Entwicklungs-Tools für "WeTabOS" veröffentlicht

Entwicklung Für das WeTabOS wurden Entwicklungswerkzeuge und der zugehörige Quellcode des Betriebssystems selbst veröffentlicht. Damit lassen sich Widgets für die Oberfläche des WeTabOS erstellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WeTab? Was war denn das gleich?
 
@coolbobby: http://tinyurl.com/35hkujp
 
was soll man denn nun mit dem wetabos tool?!
wie viele menschen haben das schon?
das teil verstaubt doch bei mediamarkt
 
Wie steht es eigentlich im Moment um das Teil? Sind hier WeTab Besitzer unterwegs die berichten können was die Updates gebracht haben?
 
@ElLun3s: Die Updates haben was gebracht, vor allem im bereich Performance. Soviel ich mitbekommen habe sind auch einige Bugs behoben worden im Browser. Und im bereich des Touchscreens ist die Erkennung der Zeichen/Befehle auch besser geworden. Aber Sie können Updaten wie Sie wollen, das Konzept von dem teil stimmt einfach net.
 
@refilix:
Welches Konzept meinst du denn? Ich finde gerade das freie Konzept wesentlich besser für jemanden, der bei Computern etwas versierter ist.
Vorteil am WeTab ist halt, du bekommst nen offiziellen Root-Zugriff und wenn du die Kiste mal ins Nirvana schießt, kannst Image vom Stick einspielen.

So scheisse die Software am Anfang war, umso begeisterter bin ich immer mehr.
 
@ElLun3s: Siehe weiter unten :)
 
von mir aus können die dinger verstauben, vllt sinkt der preis :D dann hole ich mir ein und hau da nen anderes os drauf
 
Lasst es in Frieden sterben...
 
Vielleicht kommen jetzt die "richtigen" Treiber :-D
 
das ist so ziemlich die letzte plattform für die jemand entwickeln möchte, reine zeitverschwendung
 
Hört sich für mich an als ob die Entwickler das Handtuch werfen und der Community darum das ganze Handwerkszeug überlassen um das System doch noch am Leben zu erhalten.
 
Ich besitze seit etwa 3 Monaten ein WeTab. Das OS in seiner ersten Version war wirklich, milde gesagt, riesen Bullshit. Mit der zweiten Version und einigen weiteren Updates ist es mittlerweile ein gutes Tab. Der Hardwarenachteil bei Bildschirm bleibt, dafür ist es aber offen, sprich ich habe einen offiziellen Root-Zugriff, zwei freie USB-Slots, einen SD-Anschluss wie auch ein mittlerweile funktionierenden HDMI-Anschluss. Programme laufen alle die auf Linux laufen. Ich z. B. habe u. A. Firefox, Thunderbird, ScummVM, XBMC, OpenOffice, Adobe Applauncher und diverse andere Tools drauf. Es hatte bis vor kurzem noch einige Hänger aber seit dem Update Anfang Dez läufts richtig gut. Ipad ist halt wegen seiner Restriktionen keine Alternative genauso wie das GalaxyTab das mit seinen 7" zu klein ist. Bleibt also nur aktuell das WeTab. Bin zufrieden :)
 
@LordK: Für Nerds ist das Teil sicher nicht schlecht, da stimme ich zu, man kann halt viel damit herumexperimentieren. Aber für den Endkunden ist das Teil nach wie vor kaum zu gebrauchen.
 
@exocortex: Stimmt auch soweit. Das Problem ist: WeTab und iPad sind zwei komplett unterschiedliche Konzepte. Ipad ist restriktiv um es dem Benutzer möglichst einfach machen. Super für nichtversierte Kunden. Andere die mehr möchten, bleiben hier sauber hängen. Hier ist das offene WeTab eine gute Alternative, leider mit schlechterer Hardware. Aber aus dem WeTab lässt sich auch etwas zaubern. Der Onkel meiner Freundin aus San Francisco ist gerade hier und hat bisher nur vom WeTab gehört. Er hat es jetzt ausführlich getestet und möchte ein System für Schulen entwickeln, die eben den Austausch von Material via USB-Stick oder SD-Karte auf den WeTabs entwickeln bzw. arbeitet gerade an einem Konzept. Bin mal gespannt was da raus kommt.
 
@LordK: Wie sieht es denn beim WeTab mit Multimedia aus? kann ich da Xvid und DivX Filme abspielen oder muss ich ein ganz spezielles Format benutzen oder ist es stark abhängig von der Auflösung des .avi files? Ich suche ein Pad zum vorwiegend Surfen und Filme abspielen. Da wäre mir eines mit Breitbildformat (WeTab) lieber als ein iPad. Auch verzichte ich gern auf iTunes als Zwangssoftware. Das nervt mich nämlich schon genug wenn ich mein iPhone Synchen muss.
 
@Traumklang: Funktioniert bei mir problemlos. VLC geht auch. Hab diverse Formate installiert. Via HDMI schau ich am TV die Filme. Kann man auch super zu Freunden mitnehmen. Benötigt wird nur ein HDMI-Anschluss am TV. Funktioniert einwandfrei. Die Filme spiel ich vom Stick ab um etwas die SSD zu schonen.
Wie schon geschrieben: Es lief bei mir bisher alles, was auch auf Linux läuft.
 
@Traumklang: Das Ipad lässt sich auch völlig ohne Itunes verwenden. Ich habe Itunes verwendet um das Ipad zu aktivieren. Der Rest lässt sich wunderbar ohne Itunes (was mir auch tierisch auf die Nerven geht) verwalten. Grüsse
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen