BfV: Cyberspionage-Attacken nehmen weiter zu

Recht, Politik & EU Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat im Verfassungsschutzbericht darauf hingewiesen, dass elektronische Spionage-Attacken aus China und Russland auf Deutschland seit Jahren immer mehr zunehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Behörden sollten sich aus dem Internet abkapseln. Zumindest wenn es um geheimes Material geht. Ein Autarkes Netzwerk würde die Sicherheit erheblich steigern.
 
@gibbons: Ich stimme zu. An den meisten Arbeitsplätzen, ob im Büro oder im Amt, wird Internet nicht wirklich gebraucht. Zur Not holt man sich dafür Zweitrechner, sooooooo teuer sind Computer nun auch nicht.
 
@gibbons: Da geb ich dir auch Recht.
 
Da ist es bestimmt nützlich wenn man die Vorratsdatenspeicher gaaanz schnell wieder einführt (wer die Ironie findet, darf die behalten), vor allem nützlich da die "Angriffe" aus dem Ausland kommen! Bin gespannt was die jetzt planen, welches Scheunentor die öffnen und da das Geld mit dem Bagger raus fahren.
 
PEBKAC :-)
 
@boofh: ???
 
@tiki.toshiba: Ganz klassischer Fall. :-)
 
@boofh: FUBAR
 
@tiki.toshiba: SNAFU :-)
 
@boofh: Wir haben das gleiche Abkürzungsverzeichnis der US Army
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen