IBM-Forscher geben Ausblick auf die Zukunft

Forschung & Wissenschaft Forscher des IT-Konzerns IBM haben ihre Vorstellungen von zukünftigen Produkten zusammengetragen. Darunter finden sich beispielsweise Handys mit integriertem Hologramm-Projektor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hologramme? Das kann ich mir nur schwer vorstellen. AUf welcher Technik sollte so etwas basieren? So weit ich weiß ist die Forschung MEILENWEIT davon entfernt soetwas zu realisieren (basierend auf den Forschungsprojekten die ich so kenne).
 
@borbor: Selbige Zweifel kannst Du auf so ziemlich jedem Gebiet anwenden, Du musst nur weit genug in die Vergangenheit reisen.
 
@mcbit: Das würde ich jetzt nicht so sehen. In der Vergangenheit waren viele Forschungsgebiete eben noch nicht weit genug erforscht. Da muss man mit Prognosen natürlich vorsichtig sein. Bei Hologrammen sind die Pfade schon recht lange plattgetreten. Es haben sich ja auch einige Ansätze als ganz brauchbar erwiesen, aber NICHTS davon wäre so nutzbar, wie es im Artikel vorgeschalgen wird.
 
@borbor: Viele Innovationen und Erfindungen sind durch zufällige Entdeckungen vollendet worden. Vielleicht gelingt der Durchbruch bei Holographie jemanden, der eigentlich etwas ganz anderes ewrfinden wollte. Ich berufe mich auch eher auf Deine Aussage "AUf welcher Technik sollte so etwas basieren?" - ja das hat man sich auch gefragt, als man davon träumte, bewegte Bilder auf eine Glasscheibe zu zeigen - irgendwann ergab das den Fernseher.
 
@mcbit: "Vielleicht gelingt der Durchbruch bei Holographie jemanden, der eigentlich etwas ganz anderes ewrfinden wollte." Da bleibt aber kein Platz für eine Prognose...
 
@tipsybroom: Nein, natürlich nicht. Es ist genau wie "DAs wirds nie geben, weil die Technick nicht existiert" -
 
@mcbit: http://tinyurl.com/34qgwkz
 
@TobiTobsen: Mir musst Du das nicht sagen, sondern dem OP
 
@borbor: trifft so ziemlich auf jeden großen technischen Vortschritt zu. Und was war dann? Schwupps - als man es am wenigsten erwartete war er da der Vortschritt ;-)
 
@Stefan_der_held: Vortschritt? Heilig Abend zu viel Veltins V+ gesoffen? ^^
 
@Slurp: ne zuwenig... treff die Tasten nochnicht so wie ich will :o)
 
@borbor: Solange sich ein Mensch einbildet, etwas nicht zu können, solange ist es ihm unmöglich, es zu tun.
 
@borbor: Laut diversen Berichten arbeitet Sony seit dem Jahre 2001 an Speichermedien in Verbindung mit Hologrammen.
 
@ALLE: damit dürften keine Hologramme gemeint sein, wie Sie z.B. in Star Wars zu sehen sind, also irgendetwas frei schwebenes im Raum, es dürfte sich wohl eher um 3D Bilder auf einem "normalen" Display handeln.
 
@Lastwebpage: Ähm, doch. Genau das ist damit gemeint: "Diese sollen jeweils ein Abbild des Anrufers oder andere Informationen in die Luft projizieren können." Die Technik dafür existiert übrigens schon seit einigen Jahren, wo mit Hilfe von Partikeln (oder anders gesagt feinste Staubteile in der Luft) gearbeitet wird.
 
Hört sich ja fast alles schonmal sehr gut an. Mal sehen obs auch wird ...
 
toll ... hologramme.jetzt muss ich die spasten die tierisch laut im bus/straßenbahn quatschen nicht nur hören sondern kann mich auch an ihrem anblick erfreuen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen