Spam-Aufkommen geht zu Weihnachten zurück

Spam & Phishing Sicherheitsforscher halten zu Weihnachten gute Nachrichten für die Internet-Nutzer bereit: Das Spam-Aufkommen sinkt derzeit und das bevorstehende Fest ist kaum Thema in der unerwünschten Werbung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja.... in den letzten Tagen habe ich sogar Potenz-Mittel von ProSieben angeboten bekommen. das nenne ich auf keinen Fall weniger Spam
 
@frust-bithuner: kann ich nur bestätigen, so viel wie zu weihnachten habe ich noch nie bekommen. die prosieben adresse ist heute erst eingetroffen.
 
das sich mit solch einem mist noch geld verdienen lässt ist mir absolut unverständlich.
 
Hoffentlich bekommen zu Weihnachten viele Leute einen neuen PC, steigen dabei auf Windows 7 um und schaffen ihre alten, verseuchten Windows XP PCs ab. :)
 
also das hätte ich ja jetzt wirklich nicht erwartet...das die besitzer von mio von spamschleudern weihnachten(so richtig mit rl sozial-kontakten) feiern...
 
Solange "Unternehmen" wie Unister ungefragt und auch nach Löschungsanforderung weiterhin Müll verschicken wird sich die Spamflut - zu mindestens in Deutschland - niemals verkleinern.
 
Davon merk ich nichts, ich hatte heute mehr Spam drin als die anderen Tage. Wobei ich dann auch Werbemails von "normalen" Anbietern dazuzähle ;)
 
Komisch, habe eben innerhalb einer Stunde 30 Mails bekommen ich solle blaue Pillen kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen