Vergewaltigungsvorwürfe gegen Assange erläutert

Recht, Politik & EU Die Vergewaltigungsvorwürfe, die zwei Frauen in Schweden gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange erheben, wurden von vielen Wikileaks-Verfechtern in der Vergangenheit als Intrige bezeichnet. Jetzt erläuterte der Anwalt der beiden Frauen die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Was die Leute in anderen Ländern überrascht, ist die Tatsache, dass es als Vergewaltigung angesehen werden kann, wenn die Frau beim Sex nach einer Weile keine Lust mehr darauf hat und nicht weitermachen will" - läuft das nicht immer so wenn man +10 jahre verheiratet ist? :)
 
@Matico: 10 Jahre? Du Optimist :D
 
@Fallen][Angel: Pfff, bin seit 14 Jahren verheiratet (aber ohne die Probleme des Hr. Assange). Aber komische Gesetzte haben die Schweden ja.
 
@Fallen][Angel: Auch wenns ironisch war. Heute halten immer mehr Leute nix von der Hochzeit oder haben das gar nicht wirklich vor, heizuraten. Traurig, dass gar mal ein Politiker das Gesetz bringen wollte, dass man alle 7 Jahre automatisch scheidet.
 
@Saiba: Erst mal heißt das "zu heiraten" und nicht heizuraten. Zum anderen wollte "er/sie" keine automatische Scheidung nach 7 Jahren, sondern dass man sich nach 7 Jahren neu entscheiden muss und nur wenn man eine Frist verstreichen lässt, also gar keine Reaktion kommt, die Scheidung mehr oder weniger automatisch durchgeführt wird. Und das es nicht dazu kam, liegt einzig und allein an der Kirche.
@eMaile: Nach der genannten Definition ja, da dort ja nichts explizit von Frauen gesagt wird. Allerdings müsste man, um da 1ßß%ig sicher zu gehen, den Gesetzestext lesen und den wird man wohl nur auf schwedisch bekommen ^^
 
@Scaver: Ja, das meinte ich auch so. Du warst hier etwas ausführlicher, danke. Aber ist das nicht schon schlimm genug? Ist das nicht traurig, dass da automatisch geschieden wird, wenn man keine Reaktion zeigt? Wie unwürdig ist das denn? Sind Sie glücklech oder möchten Sie scheiden? Ich weiss ja wirklich nicht, was in manchen Köpfen vor sich geht, aber das ist wohl auch besser so...
 
@Matico: he he he.. 10 jahre.. hahahahahha.. realität sieht anders aus..
 
@Matico: da fällt mir ein spruch eines freundes ein. "würde meine freundin nicht mit offenem mund schlafen, hätte ich gar kienen sex" :D
 
@ExusAnimus: Wenn da mal nicht einer gbo Leser ist :-D
 
Gilt die Vergewaltigung dann auch für Männer wenn diese nach einiger Zeit keine Lust mehr auf die Frau haben und trotzdem ran müssen?
 
Sex während sie schlief... Den Tag davor ordentlich die Kanne gegeben?
 
@Sekra:
Die Olle will ich sehen die so tief schläft das sie durch "rhytmische Interaktionen" nicht wach wird... GHB lässt grüssen...Wie "schlecht" muss J.A. im Bett sein, das die Tussen "keine Lust" mehr zum Weitermachen hatten ???
 
@porterslug: Vieleicht war Sie wach hatte aber am nächsten Tag keinen Plan mehr davon. Habe ich selbst schon erlebt. Die Frage "hatten wir diese Nacht Sex? Oder habe ich das geträumt?" Gruß
 
@porterslug: Es reicht wenn sie mehr oder minder weg ist. Kann man auch als schlafen interpretieren. Also durch Drogen induziert. Und es kann durchaus vorkommen, das eine Frau es sich mal anders überlegt, und ich will nicht wissen, wieviele Männer dann wirklich aufhören.
 
@TobiTobsen: Ne hier geht es wirklich um richtigen Schlaf. Ist auch eigentlich nichts besonderes. Ich kenne viele Pärchen (und ich und meine Freundin gehören dazu), wo man mal gerne den Partner mit Sex wach macht. Meine Freundin geniest es, wenn sie davon wach wird und dann selber fast schon vorm Höhepunkt ist (ja das steigert sich auch wenn man schläft). In Deutschland wäre dies max. als sexuelle Nötigung gewertet und dann auch nur, wenn die Frau danach explizit angibt, dass es nicht gewollt war und auch es für dne Mann auch keinen Anlass gab anzunehmen, dass sie es wollte. In Schweden ist es eine Vergewaltigung, außer sie sagt explizit, dass es keine war sondern dass sie es wollte. Selbe mit Fesselspielchen in Schweden. Gilt als Vergewaltigung, außer die Partner erklären explizit, dass es keine war. Und dann liegt es immer noch im Ermessen der Staatsanwaltschaft, ob dieser aussage geglaubt wird. Denn egal ob in DE oder Schweden, bei einer Straftat bedarf es keiner Anzeige. Die Ermittlung und Anklage findet auch ohne statt (wird nur meist ohne Aussage des Geschädigten nicht weit kommen).
 
@Scaver: Ich benutze dieses Wort ja nur äußerst ungerne... aber:

ALTER... zu viele Details! Wir sind hier nicht bei MTV oder der Popcorn. Davon ab find ich deine Äußerungen auch etwas bedenklich.

Ich finds ja erstaunlich, dass die beiden frauen WikiLeaks unterstützen, aber den "Frontman" verklagen :)
 
@Lowman316: So was hab ich mir auch gedacht als ich Scavers Post gelesen habe. Dann ist mir dabei aufgefallen das seine Braut Batterie getrieben sein könnte und ein Windowslogo auf dem Kopf hatt. Dann gehört das schon hier rein. :-))))))
 
@Scaver: Bei deiner Freundin, sprich einer Beziehung ist es wohl meist auch gewollt. Aber bei einer losen Sexuellen Beziehung oder einfach einer/m Bekannten/r würde ich es definitiv als Vergewaltigung sehen. Sofern es nicht gewollt ist und die Person sich dagegen wert.
 
@TobiTobsen: Ahja und weswegen haben sich die dann getroffen? Wenn es ne Sexbeziehung is werden sie sich wohl kaum zum Halma spielen getroffen haben -.-! "Ne du ich weiss is ne Sexbeziehung wir liegen war halb nackt im Bett aber fünününününü ich will jetzt doch nich! Arg!?
 
Nieder mit dem schwedischen gesetz... was ist das eig. fürn blödsinn ? weil die frau nach ner weile einfach keine lust mehr hat wtf ?
 
@Suchiman: mag sein, dass es in Schweden so ein Gesetz gibt, aber würde eine Frau wirklich erst sagen "ok, lass es uns tun", dann nach einiger Zeit feststellen "och nö, ist doch nicht so toll", währenddessen beendet er das ganze und sie zeigt ihn dann später an. Macht in meinen Augen nur Sinn, wenn er mittendrin angefangen hätte sie zu verprügeln. Komisches Land, dieses Schweden ;)
 
@elbosso: ich stell mir die situation lustig vor.. der man ist gerade dabei.. rüttel rüttel rüttel.. und aufeinmal die blonde schwedin.. du .. ich bin fertig.. keine lust mehr.. und wenn dann der kerl sagt.. mom ich komme gleich.. kann ihn dieser spruch 5 jahre knast verschaffen.. :-D
 
@dergünny: Ich glaube, das Gesetz entstand schon aus den richtigen Gründen heraus - eben um die Rechte der Frauen zu stärken. Allerdings scheint es auch die Türen zum Missbrauch (ist jetzt ein blödes Wort in dem Zusammenhang) zu öffnen, da steht jeder Mann ständig mit einem Bein im Knast.
 
@jaja_klar: Es entstand eher aus den Menschenrechten heraus, der sexuelle Missbrauch von Kindern und Männern ist kein deut harmloser oder weniger schlimm.
 
@ijones: Ah ok, es wird ja immer nur von der Frauenseite geredet. Hatte ich gesagt, dass der sexuelle Missbrauch von Kindern und Männern weniger schlimm ist? Ich denke nicht.
 
@jaja_klar: Nein, aber der sexuelle Missbrauch von Männern durch Frauen und Männer ist ein sehr großes Tabu in unserer Gesellschaft und deswegen wird das wohl gerne immer ausgeblendet. Mich hatte nur das mit den Frauenrechten gestört. Männer und Kinder haben ja glücklicherweise mittlerweile ebensolche Rechte und Pflichten. Und wo Deutschland den Männern/Kindern nicht genügend Rechte gibt, muss die EU in letzter Zeit nachhelfen (Rechte von Kindern auf Kontakt mir ihren leiblichen Vätern). Also ich finde es gut, dass Männer in Deutschland langsam die gleichen Rechte wie Frauen besitzen. Ich denke grade für männliche Missbrauchsopfer ist es noch viel schwieriger, weil es für Frauen überall Anlaufstellen gibt. Männer werden da von der Gesellschaft viel zu oft alleingelassen und deswegen sollte man sich auch nicht wundern, dass es mehr männliche Sexualverbrecher als weibliche Sexualverbrecher gibt. Aus Opfern werden eben häufig Täter, nur die männlichen Opfer lässt man für mein Empfinden viel zu oft allein. Man muss sich ja nur mal die Anzahl der Frauenhäuser mit den Männerhäusern vergleichen und ich glaube nicht, dass Männer von Haus aus gewaltätiger sind als Frauen; nur welcher Mann hat schon den Mut der Gesellschaft zu sagen, dass er von einer Frau geschlagen bzw sonst wie missbraucht wird? Leider die wenigsten...
 
@dergünny: das kann nicht nur ihm 5 Jahre bringen sondern ihr auch. Das Gesetz ist ja geschlechtsneutral formuliert und daher müssen Schwedinnen genauso Angst vor diesen Anzeigen haben. Schon lustig wenn irgendwann jede Schwedin und jeder Schwede eine Anzeige haben ;-)
 
@elbosso: Wenn er es denn beendet hat. Was wenn sie gesagt hat, ach nö doch nicht und er dann sagt ich bin dabei, und mache weiter. Das ist dann meiner Auffassung definitiv eine Vergewaltigung.
 
@Suchiman: Ja das macht den gesamten Tatvorwurf noch lächerlicher!!!
 
Das alles rechtfertigt keinen internationalen Haftbefehl und Interpol. Nichtmal Kinderschänder bekommen soviel "Aufmerksamkeit".
 
@mcbit: das Linke an der Sache ist ja, dass Schweden, die schwedische Justiz, gesagt hat, sie wolle zu Gunsten von dem Haftbegehren der USA von der eigenen Strafverfolgung absehen und ausliefern!! da liegt der Hund begraben und die Angst Assanges!! Das ist wirklich ein Justizkomplott, wenn diese Meldungen stimmen..
 
@222222: Ja, in einer Pseudodemokratie muss man kreativer sein, um Oppositionelle aus dem Verkehr zu ziehen.
 
@mcbit: "Das alles rechtfertigt keinen internationalen Haftbefehl und Interpol.".. Nope, hast recht. "Nichtmal Kinderschänder bekommen soviel "Aufmerksamkeit".".. Doch bekommen sie... :)
 
@mcbit: Der normale Kinderschänder ist auch kein öffentlich Umherreisender. Da Schweden wusste, dass er nicht im eigenen Land ist, ist ein internationaler Haftbefehl die logische Konsequenz. Die Behörden in SWE sind sicher ebenso die die dt angehalten jedes (legale) Mittel anzuwenden um Straftaten aufzuklären. Da gegen ihn Anklage erhoben wurde, muss man dem nachgehen. Man kann sich sicher sein, dass sie in dem Prozess streng nach Vorschrift handeln werden. Zu groß ist die Aufmerksamkeit und zu groß wäre die Blamage, wenn etwas schiefgeht.
 
@mcbit: Nein, das ist eigentlich nur konsequent. Assange hat selbst immer wieder das Licht der Öffentlichkeit gesucht, sich darin gesuhlt und jede Möglichkeit dafür genutzt, seine Arbeit (und sich als Person) in die Öffentlichkeit zu bringen. Da ist es umgekehrt nicht verwunderlich, wenn die Justiz sich eben diese Aufmerksamkeit auch zu eigen macht, um ihn z.B. zu finden etc. Eine Medaille hat eben zwei Seiten. Du kannst auch einen Packt mit der BILD schließen - musst dann aber auch damit leben, wenn sie dich ausschlachtet. Er hätte sich ja auch immer bedeckt und im Unter- bzw. Hintergrund halten können.
 
warscheinlich hamse beide geschrien wie am Spieß "Ja, ja, ja,.....", das hamse den Freundinnen erzählt, die sagen dann "mit dem wie kannst du nur",... dann kommt als Antwort "Ja eigentlich hatte ich ja garkeine Lust" ... und nu hat er die Arschkarte, tolle Show. Also Jungs immer schön nachfragen "willst es?" ... "Jaaaaaaaaaa" ... "willst es?" ... "Jaaaaaaa"
 
@onlineoffline: Ich glaube so krass ist es nur im fall assange "In nur 13 Prozent der Fälle kommt es überhaupt zu einer Anklage." dennoch haben die 87% wahrscheinlich ihren job verloren und freunde. irgendwann wenn in schweden jeder schon mal eine anzeige wegen vergewaltigung hatte dreht sich das blatt
 
@onlineoffline: mit vertrag und unterschrift.. :-D
 
@dergünny: Un natürlich bestätigt durch einen neutralen Gutachter, welcher während des ganzen Aktes anwesend sein muß und diesen protokoliert. *muhahaha*
 
@onlineoffline: nicht nur: "willste es?" sondern "willste es immernoch?" auch eine form von safer sex... ;)
 
@JDP: okay, den kleinen Hannes wieder runterlabern is auch ne Form von Safer Sex,.... so betrachtet. ;o)
 
oh mein gott.. andere laender .. andere gesetzte .. das sollte man sich schon ueberlegen was man tut... aber egal.. es haben sich hier schon alle so fest gebissen an der these dass die usa so schlecht ist.. das hier ist einfach wieder eine verschwoerung.. der anwalt wurde doch vom cia erpresst oder so
 
@-adrian-: Ja klar, erst mal liest man die Gesetzesbücher der jeweiligen Staaten durch. Aber mal davon abgesehen ist das die Anklage und nicht das Urteil. Du hast mal wieder die Tatsachen absichtlich vertuscht um Wind gegen dein Lieblingsfeind Assange zu machen und gleichzeitig dein Lieblingskuschelweltfriedensland USA in Schutz zu nehmen. Wie durchschaubar du wieder mal bist. "-"
 
@Sesamstrassentier: na sicher gehts hier um ne anklage.. aber sie ist gerechtfertig.. das steht in den gesetztes buechern .. btw .. assange ist nicht mein feind.. eher die ganzen kleinen kinder die ihm hinterherrennen und denken er sei so ein edler herr ..
usa ist auch nicht mein lieblingsland ... aber wie ihr ueber usa urteilt ..urteilen sie ueber deutschland .. die fueherung repraesentiert nicht die menschen die da leben .. ihr zieht ueber ien land her und in euer eigenes land wird kein deut besser gefuehrt ..
ich habe von anfang an gesagt.. blickt objektiv auf die sache.. vllt lernt ihr es irgendwann einmal
 
@-adrian-: Jo, kannst auch deinen Nachbarn verklagen weil er angeblich deine Äpfel geklaut hat. Tolle Neuigkeit. Ist doch allgemein bekannt das man jeden wegen alles verklagen kann. Das hat aber nichts mit Wahr- und Unwahr zu tun, dass sind in den Raum gestellte Behauptungen. Puh, wieso man dir immer noch alles erklären muss, wo du doch angeblich den Durchblick hast. Denk mal drüber nach ;)
 
@Sesamstrassentier: du hast mir bis jetzt aber nichts erklaert ausser dass alle anschuldigungen gegen assange einfach aus der luft gegriffene behauptungen der vereinigten staaten sei..
btw.. was hat das "jeder darf jeden" verklagen mit meinen post zu tun? wenn du beweisen kannst dass der baum auf deinem grund steht und waechst.. dann ist es dein gutes recht ...ich frag mich wie man sich so gegen gesetze stellen kann ...
 
@-adrian-: Das Problem ist, wie schon weiter oben geschrieben, dass Schweden an die USA ausliefern will. Was hat die USA mit den Gesetzen Schwedens zu tun?
 
@mcbit: das schweden ausliefern will ist mir wohl entgangen .. ich dachte da hat assange nur angst vor
 
@-adrian-: Ähm, was meinst Du, warum er abgehauen ist? Wegen der lächerlichen, zweifelhaften Aussagen zweier Mädchen, die offenbar nicht wussten, was sie wollten?
 
@mcbit: tja.. is ja wie in memento ... die frau ist halt immernoch das schwaechere geschlecht
 
@-adrian-: Und sollten deshalb Freibrief bekommen?
 
@mcbit: die bekommen kein freibrief..aber man sollte der sache wohl dann doch auf den grund gehen .. koennen sie aber nicht weil assange einfach mal fluechtet.. wirft ja kein gutes bild auf glaubwuerdigkeit, oder?
 
@-adrian-: Wie siehts mit der Glaubwürdigkeit aus, bei einem solchen "Vorwurf" einen internationalen Haftbefehl auszustellen und INterpolo einzuschalten, wenn im Hinterkopf eine Auslieferung an die USA schlummert?
 
@-adrian-: Vergiss es, argumentieren nützt nichts bei Fanatikern.
 
@rallef: Stimmt, die sind so tief in ihrem Hass gegen ein anderes Land versunken, da holst du sie niemals wieder raus. Also spare besser deinen Atem.
 
Und was ist mit der anderen Frau? Die hat wegen Vergewaltigung geklagt weil Assange sie während dem Sex angefasst hat?
 
Was wür ein Bullshit ist das denn in Schweden. Ich glaube eher, die wollen mit aller Macht Assange fertig machen.
Die Sache stinkt doch gewaltig.
 
Okay, während sie schlief würde ich auch als Vergewaltigung sehen. Aber das eine Frau einfach zwischen drin sagen kann: "Ne, will nimmer. Du vergewaltigst mich" ist doch etwas übertrieben. Am besten noch nachdem sie ihren Orgasmus hatte.
 
@Fallen][Angel: Naja kommt auf die Umstände an, oder? Wenn sie eh Sex hatten die ganze Zeit würd ich das nicht als Vergewaltigung sehen. Vielleicht wollt er sie ja nur 'romantisch' wecken .. ^^ Wenn er natürlich ohne eine (Sexual)Beziehung zu haben oder ohne Kondom sowas macht, ist das was anderes.
 
"Laut einem Bericht des 'Guardian' hatte Assange mit einer der Frauen Sex, während diese schlief. " Möchte mal wissen wie da die Beweislage ist. Darf die das einfach behaupten? Wer will denn so einen Schei** beweisen? Wieso geht sie mit ihm ins Bett? Ja doch wohl freiwillig. Das ist ja wie in Absordistan.
 
Es gibt diesen Screenshot das die eine Frau schreiben, dass Sie einen tollen Abend mit Assange hatte und den wird er als absicherung nutzen. Immoment geht es wohl auch viel darum das er richtig krasse aufmerksamkeit bekommt und wegen dieser ungerechtigkeit immer mehr leute hinter ihm stehen.
 
@wolle_berlin: na.. wenn er so handfeste beweise fuer seine unschuld hat.. haette er es schon laengst aus dem weg raeumen koennen .. meinste nicht auch?
 
@-adrian-: wieso zurzeit steht jeden tag die presse vor seiner tür.
 
@-adrian-: Nicht alles kommt an die Öffentlichkeit, ausserdem ist es noch zu keinem Prozess gekommen. Muss man dir wirklich alles erklären?
 
@-adrian-: Verkehrte Welt die du da hast...er benoetigt keine "krassen" Beweise fuer die Unschuld sondern die Anklaeger benoetigen "krasse" Beweise fuer seine Schuld..
 
@bluefisch200: na wenn so is .. dann kann er sich ruhig weiter von der polizei entziehen .. vllt sollten das jeder vergewaltiger auch tun .. denn wenn sie keine dna probe abgeben koennen ... sind sie ja auf jedenfall unschuldig
 
@-adrian-: mit welchem Recht hast du dir da grade erlaubt, ihn SCHON in einen Topf mit "jeder Vergewaltiger" zu werfen\werfen zu dürfen ?
 
@DerTigga: von welchem recht ich mir das erlaubt hab .. von dem recht dass ich eine sache auf eine andere beziehen kann... es gibt zwei moeglichkeiten .. er is schuldig oder nicht.. gibts bei jedem der der vergewaltigung angezeigt wird.. in dem moment .. hab ich deinen freund jetzt damit beleidigt oder was
 
@-adrian-: genau: oder was. Entzieh du dich ruhig weiter konkreter, dich und deinen unantastbar edlen Denk-Weg ausstoppen sollender Kritik. Du bist den von dir beschriebenen Tätern ähnlicher als du denkst. Das du anderer Leute Meinung vergewaltigst, zugunsten nahezu 100tigem Überleben der deinen siehst du natürlich völlig anders. Vermutlich wärst du sogar gerne sozial zu anderen..wenn..ja wenn die sich nur endlich mal genügend anstrengen würden, das du das sein musst. Zumindest gibts aber eine Schrift (statt DNA) Probe bei dir.
 
@DerTigga: aha
 
@wolle_berlin: Oh ja Bildschirmfotos sind tolle Beweise vor Gericht...
 
@Chiron84: gibt auch noch zeugen die es gelesen haben und denk vorratsspeicherung der USA kommt man vielleciht auch noch ran. da die server in den USA stehen natürlich bisschen schwer. wäre irgendwie auch n eigen tor
 
während sie schlief ? also entweder hat der typ einen mini knüppel oder die alte lügt wie gedruckt.
 
Wer verklagt den schwedischen König? Seine Affären hatten sicher auch keinen Spass, sondern wurden durch sein Geld und die Macht genötigt.
 
Wenn ich mich recht erinnere wurde die Geschichte mal in einer großen Tageszeitung aufgeschlüsselt. Er wurde von den Klägerinnen eingeladen und eine von beiden hat ihn bei sich wohnen lassen. Die Zwei haben einvernehmlichen Sex. Frühstück. Alles paletti. Sie fährt daraufhin weg und er kommt bei der zweiten Klägerin unter. Gleiches Spiel, diesmal ohne Schutz. Am nächsten Tag telefonieren die beiden Damen miteinander und stellen fest sie hatten keinen exklusiv Sex. Vergewaltigung. Und das ist in Schweden wohl legal. Sollte sich die Frau nach dem Geschlechtsverkehr ausgenutzt fühlen kann sie den Mann anzeigen. Also Jungs in Schweden beim Sex immer weltmeisterlich sein, sonst kann Madame am nächsten Tag wegen unbefriedigendem Sex Anzeige erstatten.
 
@maenniskor: wenn die verlockung in schweden nicht so gross waer
 
@maenniskor: Bezugnehmend auf deinen letzten Satz, nehme ich an du wirst in Zukunft Schweden meiden wie der Teufel das Weihwasser. Hab keine Angst vorm schlapp-machen. Sag du leidest am Assange-Syndrom und es könnte schwierig werden.
 
"Es handele sich um ganz normale Frauen, die sich selbst als Unterstützer von Wikileaks sehen. "....klar doch helfen wir dem man..omg
 
@BiggiX: evt besteht die Unterstützung ja im Gedanken (angeblich) vorhandenen Größenwahn (sicherheitshalber) eindämmen zu "müssen" ? Und natürlich dürfte er statt sich mit der großen weiten Welt anzulegen lieber zu Hause bei Frauchen bleiben. Welcher Frau gefällt schon Sex mit nem Typ der sich "rumtreibt" statt da zu bleiben ? Blöd nur wenns erst "danach" entsprechend dämmert und das sich unwohl fühlen einsetzt..
 
Da sich nachweislich die USA gegen Assange verschworen haben, wird die Wahrheit niemals das Licht dieser Welt erblicken. Nachweislich sind es amerikanische Firmen die seit der Veröffentlichung Wikileaks mit an den Haaren herbei gezogenen Gründen die Existensgrundlage entziehen. Nachweislich sind es die USA die händeringend nach einer Verurteilungsmöglichkeit Wikileaks suchen. Nachweislich sind es die USA die von den eigenen Unzulänglichkeiten ablenken, indem sie Assange und seine Organisation vorsätzlich in die kriminelle Ecke zerren. Nachweislich sind es die USA und ihr aufgeblähter CIA, die Kriege, Verschörungen und Todesschwadronen gegen unliebsame Menschen aussendeten und nachweislich sind es die USA, die damals im Afghanistan die Taliban mit Waffen unterstützte... Die Liste dieser kriminellen Staaten, die sich über jegliches internationelles Recht stellen, sind lang. Es sind übrigens auch die USA die nachweislich Europa indirekt mit Angriffen drohte, sollte man amerikanische Soldaten vor ein Kriegsverbrechertribunal stellen. ICH persönlich halte gar nichts mehr von diesem Land und hoffe das sich diese Regierung selbst zerfleischt oder von ihren korrupten Handlagern ausgehebelt werden.
 
@annabella: Amis sind eh pleite und wenn die EU nicht Amis nicht immer unter die Arme greifen würden (Kriege usw) wären Sie richtig am 4rsch
 
@annabella: Nachweislich plapperst du Unfug. Erwiesen ist hier nix aber auch garnix. Im I-Net werden von Assange Freunden und Gegnern, massig Gerüchte gestreut und ihr plappert hier alle irgend etwas nach was euch am besten in den Kram passt. Die Wahrheit kann bei Euch nicht ans Licht kommen, weil ihr sie immer verweigern werdet. Was passiert wenn Assange von allen Vorwürfen frei gesprochen wird ? Plappert ihr dann immer noch von Korruption oder ist dann die Welt von heute auf morgen wieder in Ordnung und das angeblich korrupte Schweden plötzlich sauber? Eure abstrusen und haarsträubenden Verschwörungstheorien, sind (wenn sie nicht so lächerlich wären) guter Stoff für einen Film von Herrn Uwe Boll.
 
@Wildsau: Nö, dass meiste ist erwiesen, vieles sogar live übertragen. Die USA stellen sich über jedes Recht und wir sind die Lakaien, bezahlen ihren Terror, damit wir Abnehmer für die Wirtschaft haben. So funktioniert dieser Wahnsinn.
 
@Wildsau: wer spricht ihn denn wovon frei ? Schweden doch bestenfalls und nur von den Vergewaltigungsvorwürfen. Das bedeutet dann gleichzeitig das die USA & Konsorten ihn AUCH freisprechen & in Ruhe lassen werden ? Von was träumst du eigentlich nachts noch zusätzlich ?
 
@annabella: Nachweislich hinterfragst du eine Sache nicht! Oder was ist z.B. den mit den nachweislichen Anschlägen der Taliban gegen die Zivilbefölkerung usw.! Ach ja für dich ist es ja nachweislich, dass das alles zur Verschwörung der USA gehören, es gibt ja gar keine Anschläge und Terroristen, ist alles nur von den Amis erfunden. Nachweislich würden sich alle bösen Buben dieser Welt von Wikileaks so beindrucken lassen, dass es keine Diktatoren, Folterungen, Rassismus, Verfolgunen, Kriege usw. mehr geben würde. Mensch werde endlich erwachsen und sehe wie die Welt wirklich funktioniert und wohin ein Nichtstun führen wird........... aber immer schön eine Situation einseitig beruteilen, so kannst du weiterhin in deine Fantasiewelt leben. Wer nichts macht, kann auch keine Fehler machen. Aber ist ja so schön nichts zu machen, da kann man immer schön die Fehler deren sehen, die etwas machen.
 
@annabella: Bester Post seit langen.
 
@annabella: sehr schöner Post! Lass dich nicht von diesen blinden Mitläufern, die hier rumgeistern, provozieren. Die Fakten liegen auf dem Tisch. Nur traut sich keiner den USA Paroli zu bieten. DAS ist unser Problem. Die gesamte US-Führung sollte man einäschern! Die Bürger haben ja keine Ahnung was bei Ihnen abgeht. Diese werden mit Falschinformationen und Propaganda gefüttert. In China geht es nicht anders zu.
 
@viele Vorposter: In Deutschland ist die ALG II Erhöhung gescheitert, weil zwei Parteien gesagt haben sie sei zu niedrig => und ihr nennt die schwedischen Gesetze lächerlich?? Ich glaube dass Einige hier noch nicht begriffen wie sich solche Gesetze ergeben! All denen Wünsche ich, dass sie mal in so eine Situation geraten =)! Danach reden wir dann weiter ;)... VlG
 
@kalt_gekocht: An den Vorposter: Mit der Voyager I hat das erste von Menschen erbaute Objekt den Rand des Sonnensystems erreicht --> und du redest über Hartz IV?
 
@lutschboy: Das muss ich jetzt nicht verstehen, oder?
 
@kalt_gekocht: Naja ich mein was hat das eine Thema mit dem anderen zu tun, außer dass beides mit der Menschheit zusammenhängt? Zumal es nicht lächerlich ist dass die Hartz-IV-"Reform" gescheitert ist, wenn du dich mit den Hintergründen beschäftigst wirst du nämlich feststellen dass die vermeintliche "Erhöhung" nur Schein ist und die Kinderförderungen zb weil es u.a. an kaum einer Schule Kantinen gibt totaler Nonsens ist. Und warum man erst in irgendwelche 'Situationen geraten' muss bevor man etwas lächerlich finden kann erschließt sich mir halt auch nicht.
 
@lutschboy: Du findest das Scheitern nicht lächerlich? 5 € Erhöhung sollte es geben und die gibt es nun doch nicht weil zwei Parteien eines Landes der Meinung waren / sind dass 5€ zu wenig sind? Man hätte den Hartz 4'lern ja wenigstens die 5 € gönnen können, aber nein man tut es lieber gänzlich verwerfen. Also ich find das schon ziemlich lächerlich... Ich denke dass jeder Mensch einen eigene Willen hat und den im Rahmen des Gesetzes auch durchsetzen darf. Wenn ich eine Frau wäre und wärend des Sex keine Lust mehr hätte und das meinem Sexualpartner auch so sagen würde, er aber trotzdem nicht aufhört -> dann tut er meinen eigenen Willen blockieren und hindert mich daran ihn durchzusetzen! Resultat: Vergewaltigung! Ich finde schon dass dieses Gesetz Sinn macht... Inwieweit sich das gegen Assange einsetzen lässt und ob es da gut aufgehoben ist, kann und will ich nicht beurteilen! Ich will nur sagen, dass die schwedischen Gesetze - nur weil man sie selbst nicht so kennt, oder nachvollziehen kann - noch lange nicht lächerlich sind!
 
@kalt_gekocht: Bei der Abstimmung im Bundesrat geht es nicht um's Diskutieren und Entwerfen eines Gesetzes, sondern darum Ja oder Nein zu einem Gesetz zu sagen! Informier dich mal über unser politisches System. Hätte man Ja gesagt, dann gäb's 5€ mehr (und übrigens eine Rentenversicherung weniger, unter anderem!) und keine Chance auf eine -richtige- Erhöhung in nächster Zukunft. Die 5€ sind doch der reinste Hohn und selbst für einen Hartz-IV-Empfänger absolut demütigend. Bedank dich bei der CDU dass die Reform abgelehnt wurde. Außerdem sind die 5€ der absolut unbedeutenste Teil der Reform, im Kern geht es eher um Förderungen der Kinder, und vorallem um eine transparentere Berechnung (die vom BVerfG gefordert, aber nicht umgesetzt worden ist), und nicht um die Pseudo-Erhöhung des Regelsatzes. Es wäre also sehr wahrscheinlich gewesen, dass das BVerfG wieder auf der Agenda gestanden hätte, wäre das Gesetz durchgekommen. Dadurch wiederum wäre nur mehr Zeit verloren gegangen als bei einem direkten Nein. UND: Kommt die 5€-Erhöhung später, wird sie rückwirkend ausgezahlt, das mißachtest du auch völlig weil du dich offensichtlich nicht informiert hast. Und zu deinem anderen Geblubber: Das was du schilderst IST Vergewaltigung (auch nach deutschem Recht). Hier geht es aber nicht darum dass jemand einen anderen auffordert aufzuhören, sondern darum dass jemand wegen Vergewaltigung klagt weil ihm der Sex mißfallen hat, oder er irgendwann keine Lust mehr hatte (ohne es deutlich zu sagen/zeigen), oder er im nachhinein lieber ein Gummi gewollt hätte oder sich unwohl fühlt usw. Echt gruselig wie oberflächlich du an Themen rangehst.
 
@lutschboy: "Was die Leute in anderen Ländern überrascht, ist die Tatsache, dass es als Vergewaltigung angesehen werden kann, wenn die Frau beim Sex nach einer Weile keine Lust mehr darauf hat und nicht weitermachen will" <<< wo steht da bitte, dass die Frauen den Mund nicht aufgemacht haben??? Und komm mir jetzt nicht mir: "Da steht aber auch nicht dass sie es gemacht haben"! Einem "normalen" Menschen darf man durchaus zutrauen, dass er seinen eigenen freien Willen auch äußert! Egal ob bei uns oder in Schweden!
 
@kalt_gekocht: Warum soll ich dir nicht damit kommen, dass sie nix gesagt hat?! Darum geht es doch grade, dass sie keine Lust mehr hatte -ohne- was zu sagen. Das zählt in Schweden nämlich auch schon als Vergewaltigung, selbst wenn die Frau im -nachhinein- sich unwohl fühlt, also erst nach dem Akt. Das ist der Unterschied. Wie gesagt: Hierzulande ist es genauso Vergewaltigung wenn jemand zum Sex gezwungen wird. Da wäre also -kein- Unterschied zu Schweden. Es geht hier aber um den Unterschied, dass die Frau dort nicht sagen/zeigen muss dass sie kein Bock mehr hat um wegen Vergewaltigung anzeigen zu können. Ist das echt so schwer für dich zu verstehen? Und darf ich dass Schweigen zu userer Hartz-IV-Diskussion so inter- pretieren dass du wenigstens da die Sachlage verstanden hast?
 
@lutschboy: Hierzulande kriegst du genauso Verfolgung von Staatsanwalt und Polizei ab (die richtig fette, wo gleich mit 3 oder 4 Mann besucht wird, weil natürlich Fluchtgefahr besteht) wenn deine Ex 2 Jahre nach dem Ende der Beziehung auf die Idee kommt bei der Polizei zu behaupten (ich verkneif mir nun nen Wort was eher beim Patentamt Anwendung findet), das du da beim einen mal Sex irgendwie und komischerweise meintest nicht drauf reagieren zu müssen, das sie ein genusche.. äähh klares und deutliches nein von sich gegeben hat. Ich bin auch sehr dafür, das ein solches nein gefälligst akzeptiert zu werden hat - um das klar zu sagen. Andersrum drücken viele Frauen ein solches nein aber dermaßen verklausuliert aus...
 
Ich hatte auch Sex mit ner betrunkenen Frau, wobei ich damals auch ziemlich besoffen war, bin ich nun ein vergewaltigter ? ich gib mir ne Kugel !!!
 
@Navigator: Zehn Bier zu viel: http://goo.gl/NPiHh
 
wenn meine freundin keine lust hat und sagt, sie hat kopfschmerzen, bin ich dann wegen fahrlässiger körperverletzung dran?
 
@heidenf: Nein. Vergewaltigung ^^ ////// Ich denke das ist auch nur son gesetz wie hier kiffen, jeder tut es aber wirklich eingesperrt wird keiner
 
@wolle_berlin: also ich kiffe nicht
 
@wolle_berlin: Ich gehöre auch nicht zu den Weicheiern die zum kiffen nicht nein sagen können.
 
@DerTigga: ich kiffe auch nicht, habe es aber schon mal getestet ..
 
Damit machen sich die Schweden mal so richtig lächerlich in Europa. Welcher Hirnkrampf kommt bitte darauf solche Gesetze zu erlassen.
 
@Xiu: Ein Gesetz des freien Willens gibt es bei uns auch O.o .. Garantiert ist es auch bei uns möglich die Gesetze soweit runterzubrechen um eine ähnliche Anklage zu erreichen. Der einzige Unterschied ist dann lediglich dass es bei uns "fahrlässige Vergewaltigung" und nicht mehr "mutwillige Vergewaltigung" heißt.
 
Das es ein Rache Akt war, was die beiden auch schon geäußert haben, muss doch garnicht weiter diskutiert werden!
 
Ich schätze mal in Schweden gilt die Unschuldsvermutung. Also wie soll die Frau dann bitte beweisen, dass sie geschlafen hat. Sind ja echt lächerlich die Gesetze dort!
 
trotzdem...warum haben sie angezeigt? habgirr... man muss klar sagen, auch wenn es recht und gesetz in schweden ist, zeigt es wenig humanes denken des rechtssystems/staates ansich! aber rechtssysteme sind ja geschaffen um recht und gerechtigkeit unredlich zu verbiegen! diese frauen sind trotzdem feinde von wikileaks, da sie ja so wie der anwalt erleutert, eine rechtslage ausnutzen, um wohlmöglich abpfindungen zu kassieren..also ist das vorgehen der frauen sehr verwerflich und zeigt das emanzipation überhand genommen hat und das frauen mitlerweile mehr rechte als männer haben, bzw die rechtssysteme ihnen zugestehen.
 
@MxH: Ich glaube die Wahrheit ist sehr viel einfacher. Es hat nichts mit Wikileaks zu tun, sondern ist einfach eine Sache zwischen Assange und den Frauen. Ob es nun eine Eifersucht-Tat war von den Frauen, oder doch die Wahrheit ist, ist die Sache des Gerichtes dies festzustellen. Es war Assange der daraus eine Sache zwischen Wikileaks und der Frauen angezettelt hat. Warum wohl? Manchmal ist halt doch einfach nur das Offensichtliche die Wahrheit.
 
@Ruderix2007: "Es war Assange der daraus eine Sache zwischen Wikileaks und der Frauen angezettelt hat. Warum wohl? Manchmal ist halt doch einfach nur das Offensichtliche die Wahrheit." Das ist eine Lüge. Wie bekannt, wohnte er bei ihnen, einvernehmlich.
 
@PCLinuxOS: Sowas passiert, wenn man etwas aus dem Kontext reisst. Wenn man es mit den anderen Sätzen liest die ich geschrieben habe, bekommt es gleich einen ganz anderen Sinn, als du es konstruieren willst. Meine Aussage zum Tatbestand bezüglich der Frauen ist sachlich und unvoreingeommen. Man kann auch einvernehmlich zur einer Frau gehen, dass sagt aber nichts über den Tatbestand in sich aus. Denn auch wenn ich zu einer Frau gehe, kann und hat sie das Recht zu entscheiden wie weit etwas gehen soll. Überlassen wir dies doch dem Gericht darüber zu entscheiden.
 
Da in der Politik nichts dem Zufall überlassen wird, also alles geplant ist, würde es mich nicht wundern, wenn diese Vorwürfe auch geplant sind. Die ganze Welt weiss mittlerweile, dass die USA Wikileaks durch die Streuung von Gerüchten und Halbwahrheiten kriminalisieren möchte. Das funktioniert ja auch wunderbar wenn man sich die Kommentare der Möchtegern-USA-Verfechter mal durchliest. Arme verkommene Menschenheit. Wir schaffen uns selbst ab.
 
@PCLinuxOS: Schau dir nur mal deine Beiträge an, wenn es nach deinem Willen gehen könnte, hätte die Firmen und die Leute kein Anrecht mehr auf eine eigene Meinung und das Recht frei zu entscheiden. Schöne freie Welt ade, aber die Geschichte hat ja mehrfach gezeigt wozu Leute wie du noch fähig sind, wenn sie nur könnten. Also seien wir doch froh, dass es Leute gibt die hinterfragen und nicht alles blindlings glauben.
 
@Ruderix2007: Ich glaube, Du hast PCLinuxOS falsch verstanden.
 
@mcbit: Nein habe ich nicht, lese seine Beiträge und daraus resultierende Unterstellungen und Halbwahrheiten und du verstehst sehr gut, dass ich ihn nicht falsch verstanden habe. Er ist derjenige der sich als Wikileaks Befürworter ausgibt, aber um seine Ideologie durchzusetzen, sind ihm alle Mittel recht. Selbstverständlich ist dies ein Widerspruch zu dem was Wikileaks wirklich erreichen will, aber das sieht er nicht ein. Seine Meinung und Entscheidungen zu treffen ist ein Zeichen der Freiheit und auch wenn uns es nicht passen mag, haben wir dies zu respektieren, ohne dass man gleich als Verräter usw. tituliert wird, oder dass man mit Attacken rechnen muss.
 
@Ruderix2007: Oki, danke. Dann habe ich das missverstanden.
 
@Ruderix2007: "Er ist derjenige der sich als Wikileaks Befürworter ausgibt, aber um seine Ideologie durchzusetzen, sind ihm alle Mittel recht."

Kennen wir doch irgendwoher in leicht abgeänderter Form, nicht? :)
 
@espresso.: In abgeänderter Form ???? Das ist genau das selbe. Nur das der Richtungspfeil dieser Faschisten, diesmal in die andere Richtung zeigt.
 
@espresso.: Richtig, aber jetzt solltest du nur noch die Ironie dahinter verstehen. Ich gebe dir ein Tipp: Paradoxum.
 
@Ruderix2007: Ich habe keine Lust das Recht auf freie Meinungsäußerungen zu kritisieren. Allgemein ist es aber so, dass man für seine Meinung einstehen sollte, AUCH, oder gerade dann, wenn die Meinung kritisiert wird. Anscheinend können das einige nicht vertragen. Das ist aber nicht meine Schuld.
 
@PCLinuxOS: Ich kann dich beruhigen. Zuerst wird Deutschland abgeschafft, dann DU. Der Ami macht übringens gerade seine Bomben scharf um den Schweden zu drohen. Am schlimmsten aber ist, dass der Ami jetzt die Marsianer auf seine Seite gezogen hat um die Welt in Besitz zu nehmen. Assange hat genau das alles schon vorhergesagt aber konnte es nicht mehr veröffentlichen. Rein Biologisch betrachtet, kann Assange gar keine Frau vergewaltigen, er ist Warheit ein(e) SIE. Es waren von den Amis angestiftete Marsianer welche bei beiden Frauen ihr Unwesen getrieben haben. Und weil die ganze Verschwörung jetzt droht aufzufliegen, wirds Krieg geben.
 
@Wildsau: Das du mich hier persönlich angreifst zeugt von Inkompetenz. Das ist niveaulos. Schreib was zum Thema und unterlasse persönliche Anfeindungen, dann kommen wir bestens miteinander klar.
 
Kurz und bündig. Mein Gefühl sagt mir, dass Assange keine Person ist, der man vertrauen kann. Er ist in meinen Augen kein Ehrlichkeitsapostel, der die Menschen mit gutem Willen aufklären will. Ich schätze, dass er sich nur einen Namen machen möchte. Vielleicht vertritt er auch gegen Bezahlung die Interessen bestimmter Leute, die nichts Gutes im Schilde führen. Das soll keine Behauptung sein, aber diesen Verdacht kann ich nicht vom Tisch wischen.
 
@eolomea: Auch wenn das stimmen würde, gäbe es keinen Grund für diese Verschiebung der Verhältnismäßigkeit.
 
@eolomea: Es ist aber auch nicht richtig, ihm jetzt Bestechlichkeit anzuheften, ohne sachliche Indizien. Lass dich doch nicht auf das Niveau, von du weisst schon wer ich meine, runter. Aber ich glaube auch nicht, dass Assange das ist, als was er sich ausgibt. Um es mit einem Sprichwort zum Ausrdruck zu bringen: Der Wolf im Schafspelz!
 
@Ruderix2007: "Der Wolf im Schafspelz." Das sind die richtigen Worte! Treffender geht es wohl nicht. OK
 
@eolomea: Noch mehr subjektive Wahrnehmung und Unterstellungen in einen Post ging nicht? Na großartig.
 
@Sesamstrassentier: Mach dir keinen Kopf. Ich amüsier mich nur noch darüber..
 
@Sesamstrassentier: Wie du siehst, bin ich eben hin und wieder auch mal gut drauf und durchschaue die Dinge. ;-) - Im Ernst. Wie ich oben schon schrieb, behaupte ich das von mir Dargelegte nicht. Es geht hier nur um einen Verdacht, der rein gefühlsmäßig ist.
 
@eolomea: Was hältst du eigentlich von Frauen, die für ein kurzes Abenteuer einfach mit fremden Männern ins Bett steigen. Sind die etwa vertrauenswürdiger? Nein, denn mein Gefühl sagt mir, die sind, vom moralischen Standpunkt aus gesehen, keinen Deut besser.
 
hemm einmal zu viel reingefeiert der gute man shit happens ^^
 
Hier mal ein Copy-Paste Text: Schwedische Zeitungen haben über die Vorgeschichte der Vorwürfe gegen den umstrittenen Wikileaks-Gründer Julian Assange berichtet. Demnach wirkten eine Feministin, eine Staatsanwältin und ein weiblicher Fan zusammen, um Assange zu belasten, obwohl nichts gegen ihn vorliegt.Julian Assange sitzt nach seiner Festnahme in einem britischen Gefängnis, und die britischen Behörden müssen entscheiden, ob sie einem Auslieferungsbegehren der schwedischen Staatsanwaltschaft entsprechen. Diese ermittelt gegen Assange wegen Verdachts sexueller Nötigung in mehreren Fällen und einem Fall minder schwerer Vergewaltigung. Assange schildert die Vorwürfe als Teil einer Verschwörung, um ihm und Wikileaks zu schaden.
Schwedische Zeitungen haben über die Vorgeschichte der Vorwürfe berichtet. Auf der Suche nach sicheren Server-Standorten für Wikileaks flog Assange demnach Mitte August nach Schweden. Dort verhandelte er mit Mitgliedern der schwedischen Piratenpartei über Möglichkeiten, wie diese eine Art „Patenschaft“ für die Server übernehmen könnten, damit der Zugriff auf Wikileaks-Inhalte nach dem strengen schwedischen Presserecht besonders geschützt ist. Am Dienstag, dem 17. August, veröffentlichte die Piratenpartei eine Pressemeldung, dass sie eine solche „Patenschaft“ übernommen habe - komplett mit Fotos und Telefonnummern von Ansprechpartnern. Als „Pressekontakt für Herrn Assange“ ist eine feministische Sozialdemokratin aufgeführt, die Assange zu einem Vortrag über Wikileaks nach Schweden eingeladen hatte. Die Einunddreißigjährige gehört der „Bruderschafts-Bewegung“ an, dem Verband der schwedischen christlichen Sozialdemokraten, der Assanges Reise bezahlte. Über den Internetdienst Twitter lud der Pressekontakt Interessierte ein, Assange am 14. August in Stockholm anzuhören. Diese Nachricht las eine 20 Jahre alte Foto-Künstlerin, die im nahe gelegenen Enköping lebt. Sie beschloss, Assange auf diesem Termin zu fotografieren.Assanges Vortrag fand großes Interesse. Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, dass beide Frauen in der ersten Reihe sitzen. Nach dem Vortrag twitterte die Sozialdemokratin fragend in die Runde: „Julian möchte zum Krebsfest, hat irgendjemand für ihn einen freien Platz heute Abend oder morgen?“ Assange hatte offenbar von dem schwedischen Brauch gehört, im Sommer ein Fest zu feiern, bei dem Krebse gegessen werden. Ein Fest wurde gefunden, man feierte bis in den frühen Morgen. Assange, so wurde berichtet, übernachtete bei seinem Pressekontakt, hatte Sex und nahm das Angebot an, einige Tage in der Wohnung zu bleiben. Die Frau wollte derweil verreisen. Am 15. August versuchte die Fotografin, Assange auf seinem Handy anzurufen; es war abgeschaltet. Am 16. August verabredete sich Assange mit ihr; am selben Tag stellte er einen Einreiseantrag bei der schwedischen Ausländerbehörde. Assange fuhr mit seiner Bewundererin nach Enköping. Er übernachtete bei ihr, sie sollen ungeschützten Sex gehabt haben. Nach einem gemeinsamen Frühstück fuhr Assange nach Stockholm zurück. Dort traf er seine Gastgeberin, die nicht verreist war, in deren Wohnung.
Die Fotografin bekam dann offenbar Gewissensbisse und rief die Sozialdemokratin an, um sich zu beraten, ob man Assange zu einem Aids-Test überreden könnte. So erfuhr die Politikerin vom Seitensprung Assanges. Sie überredete die junge Frau, mit ihr zur Polizei zu gehen und sich gemeinsam zu offenbaren. Aus dem Gespräch heraus formulierte eine Polizistin eine Strafanzeige gegen Assange, die am 20. August aufgenommen wurde. Daraufhin wurde eine Fahndung, auch wegen Vergewaltigungsverdachts, eingeleitet, die aber am Tag darauf eingestellt wurde. Es ging dann nur noch um den Verdacht der Belästigung. Obwohl Assange sich danach über mehrere Wochen in Schweden aufhielt, wurde er nicht vernommen. Einen neuen Haftbefehl, wieder einschließlich Vergewaltigungsverdachts, erwirkte eine neue Staatsanwältin: Marianne Ny aus Göteborg. Sie hob hervor, dass nach schwedischem Recht Nötigung oder Vergewaltigung in einem minder schweren Fall vorliegen kann, wenn sich eine Frau nach dem Sex unwohl fühlt oder sich ausgenutzt vorkommt. Von der Sozialdemokratin ist bekannt, dass sie am 12. Januar 2010 eine Übersetzung von „7 Steps to Legal Revenge“ - einem Ratgeber, wie man es schafft, dass gegen einen Mann Anklage erhoben wird - in ihren Blog einstellte. Dieser Text wurde aber, wie der ganze Blog, am 21. August gelöscht. QUELLE:http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~E87EEE82032EB4D1785FF2CA29EE4814D~ATpl~Ecommon~Scontent.html
 
@annabella: Am besten finde ich, ZITAT: """Von der Sozialdemokratin ist bekannt, dass sie am 12. Januar 2010 eine Übersetzung von &#132;7 Steps to Legal Revenge&#147; - einem Ratgeber, wie man es schafft, dass gegen einen Mann Anklage erhoben wird - in ihren Blog einstellte. Dieser Text wurde aber, wie der ganze Blog, am 21. August gelöscht. """
 
@annabella: http://tinyurl.com/28slft4 - Noch mal dein Link ohne -
 
@mr.return: Super. Danke :)
 
@annabella: "Vergewaltigung in einem minder schweren Fall vorliegen kann, wenn sich eine Frau nach dem Sex unwohl fühlt" Daraus kann man schliessen, dass man in Schweden lieber keinen Sex haben sollte. Wobei man nur hoffen kann, dass "unwohl" nicht gleich "unwohl" ist ("Ich fühle mich unwohl, weil ich herausgefunden habe, dass ich Sex mit einem Deutschen hatte", "Ich fühle mich Unwohl weil ich meinen Freund mit jemand anderem betrogen habe") und die Justiz das unterscheiden kann.
 
"Es handele sich um ganz normale Frauen, die sich selbst als Unterstützer von Wikileaks sehen." Top Unterstützung --- wollte Kachelmanns Exfrau ihren Ehemann auch nur unterstützen?
 
"Laut einem Bericht des 'Guardian' hatte Assange mit einer der Frauen Sex, während diese schlief. Laut Asp kann eine solche Situation durchaus als Vergewaltigung eingestuft werden." --- Was ich durchaus unterstreichen würde. Ist die Rechtslage in Deutschland und anderen (westlichen) Ländern etwa anders? Kann ich mir nicht vorstellen.
 
@Memfis: Im Moment ist das eine Behauptung. Wie berichtet, wurde er frei gesprochen und erst Wochen später hat man erneut gegen ihn ermittelt. Für mich ist das aus den Fingern gesogen. Aber klar, nach ein paar Wochen merkt man ja erst das man vergewaltigt wurde. Lächerlich.
 
@PCLinuxOS: das ist möglicherweise wie bei Kachelmann: vielleicht werde ich als so genannte Geliebte eines Prominenten ja noch berühmt! Manches Mal sind Frauen ja ein komisches Gewächs.
 
@PCLinuxOS: Es ging mir in meinem Kommentar um die Frage, ob Sex mit einer schlafenden (=wehrlosen) Frau nun eine Vergewaltigung ist oder nicht. Nach meiner Definition ist es das. Um die Frage, ob Assange das nun getan oder nicht ging es gar nicht.
 
Schlechter Sex ist in Schweden strafbar. :) ____Ich kann das Gesetz durch aus nachzuvollziehen. Die Frage ist halt, ob die Dame dem Herrn auch mittendrin klar gemacht hat, dass sie keine Lust mehr hat. Wenn sie sich mittendrin einfach denkt "Och, jetzt hab ich keine Lust mehr, aber ich lass den jetzt einfach rüber rutschen" ist nicht unbedingt etwas, was ich zur Anzeige bringen würde. Wenn sie aber eindeutig gesagt hat "schluss jetzt, ich will nicht mehr!!!" und er aber trotzdem weiter macht ist das schon ein anderes Kaliber. Ich denke mal so sehen dass die Schweden auch. Und Sex mit einer schlafenden Person ist doch schon ganz schön starker Tobak.
 
Sex während des Schlafs? Das ich nicht lache. Wie soll das denn bitteschön gehen, mal so rein medizinisch und anatomisch gesehen?
 
@legalxpuser: so tief kann man nur schlafen wenn man bekifft oder sinnlos besoffen ist. Macht das für Männer dann noch Spaß? Das glaube ich alles nicht. Klingt mehr als konstruiert.
 
@222222: Zumindest gibts dann kein gemecker ala "nicht so fest oder schnell". Ist wie onanieren ohne die Hand ;)
 
Man koennte auch erwaehnen, dass ein Wikileaks-Sprecher gesagt hat, dass die Sache nichts mit wikileaks zu tun hat und dass auch Assange anscheinend nicht mehr an seiner Verschwoerungstheorie festhaelt.
 
@Valfar: siehe 05 re1
 
@222222: Assange hatte lange Zeit davon gesprochen, dass die USA hinter den Vergewaltigungsvorwuerfen stecken wuerden. Das das ziemlich albern war (obwohl das auch hier manche geglaubt haben) hat er anscheinend mittlerweile selbst gemerkt.
 
@Valfar: das was ich geschrieben hatte war eine Verlautbarung der schwedischen Justiz!!! Hochoffiziell!
 
@222222: Du meinst ja auch etwas ganz anderes. Deshalb habe ich erlaeutert, was mit Verschwoerungstheorie gemeint ist.
 
@Valfar: Die Wahrheit ist für solche Leute nicht von Interesse, denn was du hier aussagst und bekannt ist, zeigt ihnen doch nur auf, dass sie selbst jeden Mist glauben und all die Kommentare, Verleumdungen, Verschwörungstheorien die sie zu dem Thema geschrieben haben gelogen waren. Die Minus zeigt es doch, die du bekommen hast, keinen einzigen Beweis und Kommentar, dass du unrecht hast. Aber Minus und Kommentare die von deiner Aussage ablenken soll. Die Wahrheit ist immer das erste was darunter leiden muss, wenn Fanatismus im Spiel ist.
 
"Laut einem Bericht des 'Guardian' hatte Assange mit einer der Frauen Sex, während diese schlief." Warum ist denn die Frau dann überhaupt zu Assange ins Bett gestiegen? Sicherlich nicht weil es in Schweden kein anderes Plätzchen zum Aufwärmen gibt.
 
Das alles muss ein Ende finden. Wo bleibt der Leak zur Assangeverschwörung?
 
Natürlich ist es vergewaltigung wenn die Frau keinen Bock mehr hat und der Typ einfach weiter macht, nur muss sie das halt sagen oder sich wehren wie auch immer... .
 
Der Assange muss schon recht lausig im Bett sein, damit frau sich's währenddessen anders überlegt. Aber egal, hauptsache Wikileaks geht weiter - gerade nachdem die ungarische Regierung die Zensur beschlossen hat für die Presse.
 
Das sind natürlich Vorwürfe, die einen internationalen Haftbefehl rechtfertigen.
Von einer der "ganz normalen" Damen, Anna Ardin, gibt es Hiinweise auf Querbeziehungen zu CIA finanzierten Anti-Kuba Gruppen (z.B. http://traumperlentaucher.wordpress.com/2010/12/07/wkileaks-%E2%80%93-anna-ardin%E2%80%98s-cia-connection/) und leider hat die arme schwer traumatisierte Frau (traf sich nach der Vergewaltigung, noch mehrfach mit J.A.) Schweden mittlerweile Verlassen.
Darüber hinaus stellt sich mir die Frage: wenn es im Iran einen Haftbefehl gegen z.B. eine Ehebrecherin gibt (was nach Gestzen der meisten europäischen Staaten ebensowenig strafbar ist wie die Vorgänge in Schweden) liefert Interpol dann auch aus? Der Iran gehört ja zu den Mitgliedsstaaten von Interpol.
 
@ferndiagnose: Informier dich mal genauer um die Umständen bezüglich Anna Ardin, heute glaubt eigentlich keiner mehr, dass diese Verschwörungstheorie der CIA Agentin stimmen kann. Denn die Umstände der Entwicklung in dem Fall sind schlichtweg zu widersprüchlich. Ich zeige dir mal einige Fakten auf: Anna Ardin war in Schweden seine Presssprecherin. Dank ihr, weil sie Ihre Anschuldigungen zurückgezogen hat, musste damals zum Ersten Mal die Staatsanwaltschaft die Untersuchungen einstellen. Auf ein weiteres Drängen der Staatsanwaltschaft hat sie ihr Anschuldigen wiederholt und vor ca. 2 Wochen endgültig zurückgezogen, Schweden verlassen und mitgeteilt, dass sie die Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft unwiderruflich beendet. Dadurch wurde eine Verurteilung von Assange laut Rechtexperten extrem geschwächt wenn nicht sogar verunmöglich. Wenn sie nun wirklich eine CIA Agentin wäre, hätte sie die Anschuldigungen niemals zurückgezogen und auch ihre Vorgesetzten hätte dies niemals zugelassen. Selbst hardcore Wikileaks Befürworter haben zwischenzeitlich einsehen müssen, dass die Verschwörungstheorie bezüglich Anna Ardin sich nicht mit der Realität vereinbaren lässt. Das war einfach nur ein Komplott gegen die Frau um sie unglaubwürdig hinzustellen, aber zwischenzeitlich hat sich dies aber für die Verantwortlichen ins Gegenteil entwickelt und man muss Wohl, oder Übel einsehen, dass man damit der Glaubwürdigkeit von Wikileaks einen noch nicht einzuschätzenden Schaden beigefügt hat. Denn immer mehr Leute hinterfragen die Anschuldigen/Verschwörungstheorien, dadurch kommen immer mehr Ungereimtheiten an das Tageslicht, was auch immer mehr Leute misstrauisch macht.
 
URLAUB in Schweden? Nein danke. Wird dieser Satz demnächst Urlauber zum Umdenken anregen. Sicherlich nicht. Sex mit Vertragsvereinbahrung? Quittung danach als Beweis? Alles Spekulationen. Sicher ist nur irgendwas ist in Schweden passiert, was genau, weiss keiner. Allen Vermutungen zum Trotz: The Show must go on. Womit wir neuen "Tatsachen" ins Auge schauen können, um auch wirklich jeden Tag was Neues vorgesetzt zubekommen. Denn nichts ist langweiliger als keine Nachrichten.
 
bei solch verworrender Rechtslage währe doch das mindeste das bei jeden Akt ein Zeuge oder Cam anwesend sein mus...ansonsten kann doch jeder aus Enttäuschung oder Wut von Vergewaltigung reden.....obwohl im Islam wird man ja auch gesteinigt wenn man sich als Europäer erlaubt eine Frau zu lieben....dann gehört Schweden wohl nicht mehr zu Europa....Bye....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles