Toshiba: Große 3D-Fernseher ohne Brille ab 2011

Fernseher & Beamer Der japanische Elektronikkonzern Toshiba bringt in dieser Woche seine ersten kleineren 3D-Fernseher auf den Markt, bei denen keine Brille für die räumliche Wahrnehmung benötigt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und dann nochmal 2 jahre bis is so "billig" ist das man es kaufen kann ohne dafür mehrere tausen zu blättern
 
@violenCe: Mit toshiba habe ich sowas von abgeschlossen. Ich dachte immer es gibt echt freche firmen aber was toshiba sich teilweise erlaubt hat war sowas von unterste kategorie das war unfassbar! Bevor ich noch einmal zu der marke greifen sollte soll mich der blitz treffen.
 
@Carp: Was haben die denn gemacht? Ich hab einen Toshiba Fernseher mach mich nicht fertig... :-)
 
@kgulti: Ich hatte nen Toshiba Laptop und habe einen Toshiba LCD. Support von denen ist miserabel :( Und Garantie haben die teilweise nur 1 Jahr lang und in dieser Zeit reden sie sich auch noch raus und weisen darauf hin, dass man sein Gerät ja beim Händler wieder zurück geben kann. Mein Toshiba Satellite Pro P200 war nur 4 Wochen aufm Markt und wurde dann wieder zurückgenommen. Von der Ausstattung her gab es damals nichts Vergleichbares, daher wollte ich den unbedingt behalten. Leider hatte er ein paar Mängel. Repararieren wollte man ihn bei Toshiba nicht und dem Händler zürckgeben hätte mir ncihts gebracht, da das Modell wie gesagt nicht mehr verfügbar war (wohl ne Fehlproduktion). Da war ich schon bedient. Und bei meinem teureren FullHD-Fernseher sind links und rechts im Bild so komische gräuliche Flecken/Schleier
 
@kgulti: Genau das war es ein tv von denen.Mich schüttelt es immer noch als die sagten bei dem gerät geben wir keine garantie.Erst musste ich lachen aber nach etlichen telefonaten und briefverkehr verging einem das lachen.Der händler war pleite aber ich hatte ja einen kaufbeleg und die seriennummer des gerätes.Toshiba aber sagte bei dieser serie keine garantie von unserer seite.Das ist echt der witz des jahres gewesen!
 
@Carp: lies dir mal bei wikipedia den unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung durch......
 
@slashi: Meine güte ich weiß das es nur eine gewisse gewährleistungszeit gibt die ist die ersten 6 monate.Und in der musst du dann auch noch nachweisen das das gerät von anfang an einen defekt hatte.Also was sagt uns die gewährleistung es ist totaler mumpiz!Denn wenn ein gerät sofort einen defekt hat warte ich nicht 6 monate.Und trotzdem nur weil ihr es nicht kennt gibt es firmen die machen gute sachen und geben länger als 6 monate gewährleistung!!Denkst du etwa ich lege mich da mit toshiba an und weiß nicht den unterschied zwischen garantie und gewährleistung?!Meinegüte nochmal lasst euch doch alle über den tisch ziehn wenn ihr wollt.Denn wie gesagt es gibt auch kulante firmen die von ihrer ware überzeugt sind deshalb "garantie" geben.Und dadurch du sollst es nicht glauben wird man zum treuen kunden.Aber das sagt dir evtl nichts oder.Dann empfehle ich dir einmal bei wiki über bestandskunden zu lesen und was das bedeutet wenn du meinst du musst mir sowas erzählen.Unfassbar hier mal wieder.
 
@Carp: wie man sieht weisst du es nicht! in den ersten 6 monaten musst du nicht beweisen, dass es von anfang kaputt ist, erst nach den 6 monaten kehrt sich die beweispflicht um. in den ersten 6monaten muss dir der herrsteller beweisen, dass du wiederwillig das gerät zerstört hast. und die gesetzliche gewährleistung ist 2 Jahre. in der zeit muss der Herrsteller haften - und das tut er auch. wenn man keine ahnung hat.....

Wirf mal ein blick auf §437 BGB "Rechte des käufers bei mänglen" §439 BGB "nacherfüllung" und §440 BGB "besondere bestimmungen für rücktritt und schadensersätze" Ebenso interessant §441 BGB "minderung" und ganz wichtig -- §476 BGB "Beweislastumkehr"
 
@slashi: Wie du siehst ich kann nicht mehr.Wie du siehst hast du nur gelsen aber die paragraphen noch nicht benutzt!Mein anwalt und ich haben es bei toshiba.Und wenn du meinst du bist besser als mein anwalt ich wechel gerne zu klugscheissern ;).Gesetzliche gwährleistung 2 jahre sag mal auf welchem planeten wohnst du.Das stimmt alles nicht was du da erzählst.Aber wie gesagt lese weiter und wenn du mal deine paragraphen anwendest die du dir anscheinend nicht genau durchgelesen hast reden wir weiter!Zu 2 jahren ist niemand auf diesem planeten verpflichtet.Wenn die firma es macht ist es weil es eine gute firma ist die ihr produkt kennt und nicht umgekehrt!
 
@Carp: Ne, zu den zwei Jahren ist keiner verplichtet bzw. beweis mal nach sechs Monaten das der Fehler von Anfang an wahr. Zu den sechs Monaten Garantie ist jeder hier verplichtet der in Deutschland was verkauft. Selbst ein Gebrauchtwagenhändler darf dir nicht jede Krücke andrehen. Viel Ahnung habe ich nun wirklich nicht von den ganzen Gesetzen, aber mal ordentlich mit dem Anwalt reden, das sollte als erstes passieren. Auf der anderen Seite sind die meißten anderen da auch nicht besser. Da gibt es nur wenige Ausnahmen die wirklich alles anstandslos annehmen ohne den Kunden zu sehr zu belasten. Ich selber könnte da auch keinen jetzt so bennen. Haste halt Pech gehabt.
 
@slavko: Hallo lese doch einmal richtig der händler war in insolvenz!Der hätte die 6 monate gewährleistung geben müssen richtig! Aber da der händler in insolvenz war gehe ich zum hersteller und der sagt null kommo null sogar im kleingedruckten.Ja genau toshiba hat es bei dem gerät so gehandhabt und jetzt kommst du mit 6 monate muss.Helf mir gerne weiter wenn du meinst du weißt es besser wenn toshiba im kleingedruckten bei dem gerät geschrieben hat keine gewährleistung.Da kommst du dann mit muss und mein anwalt ist ein seppel oder wie?! Meinegüte was soll ich da bitte noch zu sagen?
 
@Carp: Dann liefer mir mal die Beweise, dass keiner 2 Monate GEWÄHRLEISTUNG geben muss... Da bin ich gespannt...Schriftliche bitte...
Ich empfehle dir weiter das Buch "Lexikon der Rechtsirrtümer" von Dr. jur. Höcker in dem ein vergleichbares Beispiel drin ist.
Aber anhand deines Deutsches würde ich sagen, du kennst das deutsche Rechtssystem nicht (was es entschuldigen würde) oder du bist einfach nen kleiner Junge, der von Papa paar Fehlinformationen aufgegabelt hat....
 
@kgulti: Toshiba ist z.B. der Meinung, dass Brummen bis 35db(!) innherhalb der Spezifikationen ist und nicht repariert werden muss. Mein Gerät haben sie abgeholt, trotz genauer Fehlerbeschreibung 6 Wochen(!) gebraucht um mir mitzuteilen, das Gerät sei in Ordnung, da innherlab der Spez.. Das hätte man auch vor Ort messen können.... Toshiba schiebt die Schuld auf die "Partnerwerkstadt", die Partnerwerkstadt in Oberhausen wieder auf Toshiba. Auf so einen Mist hab ich auch keinen Bock.... Zurück an Amazon, Geld zurück und anderes Gerät gekauft, ohne Brummen.
 
@Carp: Hi. tut mir leid für dich, dass du so schlechte Erfahrungen mit Toshiba Geräten (oder was auch immer) gemacht hast.
Ich selbst habe einen Toshiba Fernseher, einen Toshiba Bluray Player und einen Toshiba Laptop, bin zufrieden damit.
 
@foxhunter_84: Solange du keinen defekt hast mag toshiba ja ok für dich sein.Aber wehe es ist was und du hast direkt mit denen bei toshiba zu tun.Sowas wie mit denen habe ich wirklich noch nicht erlebt.Der lcd ist dann in den müll gewandert und ich werde nie wieder von denen etwas kaufen!Garantie bei gewissen geräten 0!Und das ist kein witz.Die haben wirklich bei einigen geräten keine garantie.Und das habe ich mir sogar schriftlich von denen geben lassen.Da fällt einem nichts mehr zu sein.Naja und wenn ich wieder minus bekomme ist mir egal.Dafür weiß ich aber welcher "drecks" firma ich keinen cent mehr geben würde.
 
@Carp: Ja und? Gibt viele Hersteller, welche keine Garantie geben. Wieso auch? Zwingt sie ja niemand dazu.
 
@Fallen][Angel: Sollte aber heutzutage bei Premium-Ware und Markenherstellern Gang und Gebe sein. Die Leute gehen davon aus, dass man überall mind. 24 Monate Garantie bekommt. Kaum einer kennt den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Und genau das nutzt Toshiba schamlos. Wenn ein Fernseher 2.000 Eur kostet, dann erwarte ich auch, dass das Teil Garantie hat. Gewährleistung nützt mir nichts, wenn der Händler pleite ist oder kein vergleichbares Austauschgerät hat, da ich mich dann erstmal wieder nach einem neuen Fernsehe rumschauen muss. Außerdem ist es auch den Händlern gegenüber mies, da die auf den Kosten sitzen bleiben, wenn Toshiba keine Garantieabwicklung hat.
 
@sushilange: Persönlich finde ich bei einem TV von 2000 Euro auch eine Garantie angemessen, jedoch kannst du Toshiba nicht in die Pflicht nehmen, weil die Leute nicht wissen was Garantie und was eine Gewährleistung ist. Toshiba kann für die Dummheit anderer ja nix. Auch kann Toshiba nichts für einen Pleitegang eines Händlers. Wäre ja auch traurig, wenn sie dann zahlen müssten. Ob ein Hersteller da kulant sein will oder sollte, das ist natürlich seine Entscheidung. Wieso bleibt ein Händler auf den Kosten sitzen? Er selbst kann das mit Toshiba klären oder muss ja keine Toshiba-Geräte verkaufen. Ich verstehe deinen Frust, wäre bei mir an deiner Stelle vermutlich ähnlich aber naja... trocken betrachtet sehe ich da außer ggf. Kundenvergraulen kein Problem.
 
@Carp: Völlig egal, ob die Garantie geben, in Deutschland gilt eine gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistungsfrist. Die machst Du dann bei Deinem direkten Vertragspartner, alse dem Händler, geltend. Aber ich gebe Dir Recht, wenn ein Hersteller auf seie eigenen Produkte keine Garantie gibt, dann sieht das ziemlich komisch aus. AVM gibt auf die FritzBox z.B. 5 Jahre Garantie mit Vorabaustausch. Das schafft Vertrauen.
 
@heidenf: von wegen AVM gibt 5 Jahre garantie. so stehts auf dem papier. aber wenn wirklich was ist kam von denen nur Ich solle doch das gerät einschicken, und sieprüfen es erst auf Eigenverschulden durch Blitz. Sofern sich das bewahrheitet würden sie die Box entsorgen oder per Versanddienst auf meine Kosten unrepariert zurückschicken LOL. Der Provider hat die Box anstandslos getauscht
 
@Carp: "Aber wehe es ist was und du hast direkt mit denen bei toshiba zu tun" - Aus genau diesem Grund kaufe ich keine Phillips-Geräte mehr ... hab jetzt Thompson, mal sehen, ob die im Falle eines Falles besser sind...EDIT, wenn wir schon dabei sind: und Finger weg von der MediMax-Garantie-Verlängerung, dort zahlt man nur drauf, weil der Zeitwert des Gerätes zu gering ist. Ein Neukauf bei Defekt nach Garantieablauf ist preiswerter.
 
@Fallen][Angel: Was ja und mir ist klar das diese 24 monatsgarantie nur in den köpfen rumspukt.Aber eine gewisse gewährleistungszeit eines herstellers zeugt von guter ware!Denn nur ein miserabler hersteller weiß das seine geräte sehr schnell abrauchen und geben nicht einmal die 6 monate gewährleistung.Das ist toshiba genau.Eine firma die überzeugt ist das sie gute ware verkauft bietet dir zu 100% die 6 monate gewährleistung wenn nicht sogar länger.Du sagst noch na und?!Meinegüte wenn ich einen lcd für mehr als 1000 euronen kaufe erwarte ich das ich nach 5 monaten da zumindest eine reparatur angeboten bekomme wenn es ohne verschulden zu einem defekt des gerätes gekommen ist.Ach auch egal mit so einem wie dir dann da noch drüber zu reden.Wenn du gerne 1000 euro weg wirfst sag ich dir meine adresse und du kannst sie mir schicken.Wie kann einem blos alles so egal sein.Toshiba hat eine art und weise die einem nur sagen sollte da kaufe ich lieber nicht.Nicht einmal einen tag garantie sagt einem ok dioe leute kaufen unseren schrott und was morgen mit dem gerät ist ist uns egal.Na prost mahluzeit wenn du da noch geräte kaufst.Zeugt ja wirklich von guter ware oder?!
 
@heidenf: Wenn du dann mal genau gelesen hättest wäre dir aufgefallen das ich sagte der händler war in insolvenz!Also richte ich mich bei einem gewährleistungsanspruch an den hersteller oder schreibst du dann an den weihnachtsmann?
 
@slazer3rd: Gegen überspannung benutzt aber jeder vernünftige mensch die richtigen geräte in meinen augen. Ausser man kauft toshiba dann ist so oder so alles "banane" ;).
 
@slazer3rd: Das stimmt nicht, zumindest nicht bei mir. Ich habe meine Fritzbox schon dreimal eingeschickt und habe vorher ein Austauschgerät bekommen. Wiegesagt gilt das nur für das Produkt Fritzbox
 
@Carp: Hallo Weihnachtsmann, das stand aber erst im Artikel darunter.
 
@violenCe: 3D gab es schon vor 20 Jahren. Der Vorteil, die Brille hat nur eine DM gekostet. Heute versuchen die Firmen mit ihrer hauseigenen 3D Technik Geld zu machen. Sie stellen vermeintlich teure 3d-Fernseher her und verkaufen dazu teure 3d-Shutterbrillen. Das Problem, wenn mehrere gucken möchten, musst du enorm viel Geld anlegen. Ich halte das für Überflüssig. Wenn sie sich auf die altbewährte Technik einigen würden, bräuchten wir gar keine 3d-fernseher, sondern nur eine 1-Euro 3d-Brille. Aber dann könnte man uns ja nicht so fantastisch abzocken.
 
ich glaube dass toshiba das etwas zu optimistisch sieht. wenn die technik nicht ausgereift ist, kann das schnell nach hinten losgehen. dann werden die ersten die letzten sein.
 
@Real_Bitfox: es gab doch bereits 1930 die ersten 3d Kinos OHNE Brille -- interferrenz am doppelspalt/gitter ;) bin gespant wie toshiba das problem der auslöschung / verdopplung bewerkstellingen wird
 
TVs/Beamer mit 3D Brille sind um länger besser als geräte ohne 3D Brille. Das wäre ein rückschritt in sachen 3D Qualität und flexibilität.
 
@JasonVoorhees: Ähm, über die Qualität lässt sich streiten, aber Flexibilität? Flexibler als ohne Brille geht es doch gar nicht? Außer man zapft per Chip gleich den Sehnerv an und du musst nicht mehr auf das rechteckige Ding schauen. Diese Chips sind natürlich so programmiert, dass sich bei Werbung nicht umschalten lässt und ab Mittag läuft automatisch Hartz 4 TV von Pro7 und RTL. Pro Auge ein Sender natürlich, man will ja nichts verpassen.
 
@AcidRain: Ups, falsche Stelle. Ansonsten gebe ich Metz recht. :-)
 
Ich verstehe nicht warum für diesen Beitrag Minus-Bewertungen verteilt werden. JasonVoorhees hat durchaus Recht. Es gibt quasi nichts was Winkelabhängiger ist als 3D-Fernsehen ohne Brille. Wenn man zu zweit nebeneinander vor so einem Gerät sitzt verschieben sich bereits die Bilder. Jemand der alleine fern sieht und quasi immer gerade vor dem Gerät sitzt mag ja einen Vorteil gegenüber Brillen-3D sehen. Aber spätestens wenn man mit der Familie oder Freunden gucken möchte ist der Spaß vorbei.
 
@Metz: das problem ist seit 1930 bekannt --- apple hat bereits eine technik 2007 patentieren lassen, die das verhindert --- toshiba wird ebenfalls ähnliche forschung betreiben um dem problem entgegen zu wirken -- bin mir sicher, dass sie nen gerät auf den markt bringen, welches dieses problem nicht besitzt -- bzw. versuchen werden.
 
@slashi: Auf der Cebit wurden in den letzten Jahren immer wieder solche Geräte gezeigt. Nicht eins konnte überzeugen - und von Patent bis Marktreife ist ein langer Weg. Und davon mal ab: Ganz lässt sich dieses Problem nicht mal beheben, Qualitativ werden Brillen-3Ds immer besser abschneiden.
 
@Metz: Also ich konnte auf der Hannovermesse dieses Jahr auch mal auf einen 3D-Fernseher gucken, wo es winkelabhängig war. Sowas erwarte ich aber nicht von einem Fernseher. Da will ich vor sitzen können wie ich möchte. Dafür nehme ich auch zunächst eine Brille in kauf.
 
@Metz: wohl wahr wohl wahr -- allerdings gehe ich mal davon aus, wenn man solch eine - ich will es mal mutige ansage nennen- macht, steckt auch dementsprechend was dahinter...Alles andere wäre in der liga einfach nur dämlich - aber manchmal reagieren menschen nicht unbedingt nachvollziehbar ;)
 
Soweit ich weiss, ist das 3D erlebniss auf dem 15 Zoll Toshiba TV ohne Brille - 0 und vorallem NICHT Bezahlbar....
 
Solange die Hersteller sich nicht auf einen Standart geeinigt haben kommt mir sowas noch nicht ins Haus. zzt kocht noch jeder sein eigens Süppchen....
 
@rush: ham sie doch: es gibt nur ein 3d, die einen haben noch die brille und die anderen entwickeln es weiter. 3d ist standart, wie es ausgegeben wird ist was anderes.
 
Bevor ich meinen jetztigen FullHD gegen einen 3D-Fernseher austausche, warte ich auch noch, bis es jene ohne Brille gibt. Das mit der Brille ist der größte Mist. Im Kino geht es ja noch, aber zuhause kann sich das mit der Brille niemals durchsetzen, weil es nur Nachteile hat. Mal abgesehen davon, dass ich 3D eh unnütz finde und nicht brauche. Gestochen scharfe HD-Filme mit gutem HD-Sound sind schon Genuss pur, da brauch ich keinen unrealistischen 3D Effekt, der überhaupt keinen Sinn ergibt.
 
@sushilange: Also in Sinsheim habe ich mal einen Kurzfilm in 3D gesehen. Ist schon einige Jahre her, aber ich meine, dass dies mein bestes digitales 3D Erlebnis war. Es war wirklich gestochen scharf und man konnte die in Schwerelosigkeit fliegende Orange wirklich anfassen ^^. Irgendwie kommen die 3D Filme in den Kinos, oder Shutterbrillen am PC und TV ganz und gar nicht ran. Kann natürlich sein, dass ich im Alter von 9-11 Jahren einfach überwältigt von meinem ersten 3D-Film war und die Erinnerung dadurch etwas verfälscht ist, aber wenn ich mich nicht komplett Irre, geht 3D deutlich besser, als das was im Kino und co. zu sehen ist. War jemand schon in Sinsheim? ;) In dem Kurzfilm haben die Menschen einen anderen Planeten besiedelt. Kann jemand meine Erfahrung teilen?
 
@AcidRain: Der Effekt mag natürlich Klasse sein und auch ein Erlebnis. Aber dauerhaft halte ich ihn für Filme fehl am Platze, weil er keinen Sinn ergibt. Ich habe einen flachen Fernseher, auf dem ein Film zu sehen ist. Wieso sollten da nun Objekte und Figuren mit optischen Tricks aus dem Fernseher rauskommen? Das ist nur irgendein Effekt, der überhaupt nichts mit Filmen zu tun hat. In anderen Bereichen mag dieser Effekt sicherlich Sinn machen und seine Anwendung finden.
 
@sushilange: Dieser Effekt ist auch nur das. Aber das fantastische ist doch die räumliche Tiefe nach hinten!
 
@AcidRain: Du meinst wahrscheinlich "L5 - First City In Space 3D". Und ja, deine Erinnerung trügt. :-) Sicher ist die IMAX Auflösung überragend, doch leider flimmert IMAX ziemlich stark. Und wegen der linearen Polarisierung ist die Trennung zwischen den Augen auch nicht so gut. Da sind die heutigen 3D Filme in Digital auf jeden Fall besser. Vor allem ist das Bild im Gegensatz zu Filmstreifen absolut stabil und abnutzungsfrei.
 
Habe auch ein Toshiba LCD 40" und bin damit bisher sehr zufrieden.
Zu dem Support kann ich leider nichts sagen, da ich bisher noch keinerlei Probleme hatte.
 
Ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung :)
 
@cynoba: aber nur bis sie zurückrudern... :P
 
@Real_Bitfox: Schauen wir mal. Aber jetzt mit dem 3DS glaub ich schon, dass das Standard werden könnte.
 
@cynoba: Nur wenn man mit den Nachteilen leben kann: siehe o3:re2. Dann lieber mit Brille.
 
Technologie wird immer weiterentwickelt. Ob man aber auch jede Neuentwicklung wirklich braucht, ...?
 
@tiki.toshiba: naja - weitergesponnen lassen sich so zum beispiel konferenz systeme entwerfen, welche den eindruck vermitteln, der gesprächspartner sitzt wirklich gegenüber.
 
Geduld haben und noch ein paar Jahre warten, dann sind die 3D-Fernseher ausgereifter. Ich bin so ein Typ der nicht gleich zugreift, wenn etwas Neues auf dem Markt erscheint. Oft sind an den Geräten der neuen Generation noch Mängel vorhanden, was ja auch verständlich ist. Alles braucht seine Zeit. - Und bevor 3D-Sendungen nicht wirklichkeitsgetreu und Alltag sind, bin ich mit meinem NeoPDP rundum zufrieden. Lieber z.Z. noch 2D- als unrealistisches 3D-Fernsehen genießen. Wobei mir klar ist, dass 3D-Fernsehen eines Tages selbstverständlich sein wird.
 
Ich kann kein 3D sehen. Ich verfüge nicht über räumliches sehen. Werde ich auch mal die chance haben sowas zu schauen?
 
@Flooceemely: Hi, das ist etwas lustig. Ich kann auch nicht Räumlich sehen, zumindest Real Live ^^.
Interessanterweise stellte ich aber fest, dass als ich (gezwungenermaßen) in einem 3D Kino saß, ich tatsächlich räumlich sehen konnte. Bei mir ist das so, dass es nur klappt, sobald die Effekte total Übertrieben sind. Comuteranimierte Filme etc... .
Finde ich aber echt fürn arsch, dass ich sonst nicht räumlich sehen kann.
Probier es mal aus.
 
@foxhunter_84: ok. werd ich mal ausprobieren. Als ich vor nem 3D Fernseher stand klappte das nämlich nicht. Deswegen :-)
 
Also für mich sind 3D Brillen kein Stress, andere müssen ja extra zum TV schauen auch normale Brillen aufsetzen, um überhaupt was zu sehen xd
 
@Sneak-Out: JA, und was machen diese "Anderen"? Normale Brille UND 3D Brille? Oder zum Optiker des Vertrauens gehen (keine Ahnung ob Fielmann, Appollo so was haben) und dann nochmal die Hälfte des Fenrsehers für eine 3D-Brille mit Korrekturgläsern ausgeben? (Zugegeben da mich 3D Fernsehen generell nicht intressiert, habe ich mich, aus Sicht eines Brillenträgers, noch nicht näher damit beschäftigt)
 
@Lastwebpage: Ich bin Brillenträger und nutze 3D Vision am PC. Da die Brille problemlos auch über große Brillen passt trage ich beim 3D schauen halt 2 Brillen. Sehe da kein Problem - lieber so als mit den extremen Winkelproblemen von den 3D-ohne-Brille-Bildschirmen leben zu müssen.
 
@Metz: Das geht als Brillenträger. Ich habe echt ne große Birne und dann die 3D Brille oben druff war kein Problem bei Avatar...
Mir persöhnlich ist das nicht relevant mit oder ohne 3D Brille zu schauen. Ich habe schon 30 Jahre so'n Ding auf der Nase, Kontaktlinsen vertrag ich nicht und will auch keine. Ein größerer TV steht auch bei mir auf der Liste (Samsung PS63C7790YSXZG 63 Zoll), warte aber noch ab. 3000 Ocken sind schon ganz ordentlich (Kohle ist da, nicht auf Pump versteht sich). Mein Bruder hat Interesse an meinem noch 46 Zöller. Ich kaufe keinen extra wegen dem 3D sondern wegen der ordentlichen Bildschirmgröße von 160cm. Strommäßig (Plasma) braucht der nicht mehr als mein momentaner 46 Zoll LCD... 3D wird sich durchsetzten, nur in welcher Form, wissen wir heute noch nicht.
 
@null.dschecker: ?? hab ich was anderes gesagt?
 
@Lastwebpage: da scheint jmd keine ahnung zu haben alle 3d brillen sind so konzipiert das sie über einer normalen brille getragen werden kann. ^^ wann warstn das letzte mal im 3d kino?
 
Weiß auch nicht wo das Problem bei 3D Brillen sein soll. Ich glaube man sucht sich Dinge um sich aufregen zu können. Und nun sind es die Brillen. Sicher ist es ohne komfortabler, aber da werden einige trotzdem was zu meckern haben. So sind die Deutschen. Hauptsache meckern, mit nichts zufrieden sein und unglücklich sterben. Seit mal froh darüber, was man schon geboten bekommt. Früher gabs nur schwarz/weiß TV xD
 
Auf der IFA konnte man ja 3D Fernseher ohne Brille sehen und der Effekt war echt verblüffend gut nur leider recht blickwinkelabhängig und vermutlich wird einem da auch schneller schlecht als bei den Brillenversionen. Leider ist die Shuttertechnik überhaupt nicht komfortabel meiner Meinung nach, die Kino Polarisationstechnik finde ich aufgrund der nicht flimmernden und leichteren Brillen viel angenehmer.
 
Erst brillenfreies 3D-Vergnügen wird der Durchbruch für 3D Fernsehen/Fernseher sein.
 
Sollte man vielleicht noch erwähnen, dass erst ein 3d-Effekt eintritt, wenn man direkt davor sitzt? Sobald man ein bisschen zu weit links, oder rechts sitzt, ist es vorbei mit dem 3d-Vergnügen. Also sollte man die Filme lieber abwechselnd gucken^
 
@Sesamstrassentier: es ist sogar noch schlimmer bei diesen autostereodisplays, da darf man sich nicht auf die couch legen oder den kopf neigen und man muss im richtigen winkel sitzen und auch nicht zu weiter vorne bzw hinten!
 
Dann braucht man die Brille eben nicht BEIM Fernsehen, sondern danach rofl
 
es ist aufjedenfall besser für leute mit brillen also angenehmer und leuten mit augenproblemen.
 
na endlich durchbricht ein Konzern diesen Brillenwahn....wird Zeit...im Jahr 2010 mit Brille glotzen wahr auch lächerlich...da werde ich die nächsten 2 Jahre auch über 3D nachdenken.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles