E-Health: EU und USA gleichen Patientendaten an

Recht, Politik & EU Die Europäische Union und die USA haben sich darauf verständigt, an einer Vereinheitlichung der Standards für die Speicherung von Patientendaten zu arbeiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum traue ich der Sache nicht? ^^
 
@hausratte: Warum so skeptisch? Für den Bürger ist es doch letztlich nur ein Vorteil?!
 
@pr0v: Mehr Datenquellen = größeres Risiko von Datenleks (und in letzter Zeit sind Datenpannen nun wirklich keine seltenheit mehr). Arbeitgeber würden sich nach solchen Daten über potenzielle Angestellte die Finger lecken (ich würde es wenn ich AG wäre).
 
@Motverge: Die Anzahl der Datenquellen hat sich nicht verändert. Auch die Anzahl der möglichen Lecks ist genausogroß wie vorher. Man hat nur auf ein einheitliches System umgestellt. Die bösen bösen Geheimdienste kommen nun nicht leichter an deine Daten als vorher, es müssen nur in Zukunft von Entwicklern keine getrennten Systeme mehr für die USA und Europa entwickelt werden.
 
@Chiron84: Tatsächlich, wer lesen kann ist klar im Vorteil oder wie war das nochma^^. Habs doch irgendwie völlig falsch "gelesen" als ich mir die News das erste mal angetan hatte. Jetzt beim 2ten lesen sieht man das was du sagst. Wie du nun aber von mein Kommentar auf Geheimdienste kommst, bleibt mir allerdings ein Rätsel.
 
@Motverge: Es gibt diese Leute die hinter allem und jedem die CIA wittern, die sich furchtbar für sie interessiert ;-)
 
@hausratte: Weil EU + USA eigentlich nie was gutes ergibt. Aber in diesem Fall denk ich ist es harmlos, geht ja nur um die Infrastruktur, nicht darum dass die USA alle EU-Daten gespiegelt bekommt. Dafür gibt's dann wieder andere Absichtserklärungen und Verträge.
 
@lutschboy: wart mal ab. das wird der nächste Schritt sein.
 
Welchen Sinn macht es, die Infrastruktur zu vereinheitlichen, wenn man nicht letztlich an die Daten will? Sorry, hab den blauen Pfeil verpasst.
 
@Joey2007: Ganz einfach, wenn Du ein System zur Abrechnung von Gesundheitskosten, ein Patienten- oder Krankenhausmanagementsystem schreibst, kannst Du es ohne große Änderungen (halt nur die Sprachversion, aber Englisch gibt es ja auch in Europa schon) in beiden Wirtschaftsräumen verkaufen. Oder wenn Du Dich in den Staaten behandeln läßt (entweder weil Du in Urlaub / auf Geschäftsreise bist oder die Behandlung hier nicht / nicht ordentlich angeboten wird und Du Dich deshalb dort behandeln lässt), ist problemloser Zugriff auf Deine heimatliche Krankenakte möglich (entweder per Gesundheitskarte oder online, mit Deiner Genehmigung). Natürlich werden jetzt von den üblichen Spinnern wieder Verschwörungstheorien aufgestellt...
 
@rallef: Spinner die letztendlich zu 85% immer recht hatten mit ihrem argwohn. Lass es 2 -3 jahre dauern und dann......
 
@zaska0: Steile Behauptung. Sag mal ein paar repräsentative Beispiele. Die Vereinheitlichung hat für Europäer in den USA und US-Amerikaner in Europa handfeste Vorteile. Bei der Datenparanoia sollte man auch mal die Kirche im Dorf lassen. Für den Durchschnitts-Verschwörungstheoretiker mag das schwer zu verkraften sein, aber für 99,9% von euch interessiert sich so gut wie niemand, erst recht nicht die USA.
 
Früher gabs mal so was wie ein ARZTGEHEIMNIS! Warum die ärztliche Schweigepflicht immer weiter unterwandert werden muss verstehe ich nicht! Ich will nicht das meine Daten outgesourct, abgeglichen oder sonst was werden. Und Patientendaten haben erst recht nichts in Politikerhänden verloren.
 
@Unbekannter Nr.1: Ähm, wo steht in der News auch nur ein einziges Wort darüber, dass Patientendaten weitergegeben werden? Es geht darum, dass das SYSTEM zur Speicherung vereinheitlicht wird... Sprich, dass der Aufbau der Datenbanken einheitlich ist und sich Ärzte, Kassen usw besser, schneller und einfacher zurechtfinden.
 
@Slurp: Das macht für mich alles keinen Sinn, wenn man letztlich nicht an die Daten will. Ich sehe das eher so wie mein Vorposter (Joey2007). Vielleicht bin ich Politikern aber auch nur zu misstrauisch gegenüber. Die wollen doch alle nur unser Bestes.
 
@Unbekannter Nr.1: Dann denke doch nochmal drüber nach und setz dabei die Verschwörungs-Brille ab. Es wird wesentlich einfacher, Verwaltungssoftware für Ärzte zu entwickeln, weil man sich nur noch an EINEN Standard halten muss. Ärzte müssen sich nicht mehr mit vielen, sondern nur noch mit EINEM Standard zurechtfinden, was insbesondere von Vorteil ist wenn zB du in Amerika bist und plötzlich krank wirst, der Arzt aber vorher noch nie einen Europäer behandelt hat und sich bisher erstmal mit dem europäischen System anfreunden musste. In den News steht, dass man sich darauf geeinigt hat, ein einheitliches System zur Speicherung einzuführen, nicht, dass die CIA allen das gleiche Programm mit eingebauter Hintertür verkauft. Stell dir vor, man hätte sich drauf geeinigt, dass in Zukunft alle im *.doc-Format speichern, wobei die Reihenfolge im Dokument, wo was hingehört, bei allen gleich ist. DAFÜR sollen die gleichen Software-Entwickler wie früher jetzt Software entwickeln. Da hätte jeder drauf kommen können, der die News ordentlich liest und sich nicht in allem gleich erstmal bedroht fühlen will.
 
"Nach Ansicht der EU eröffnet das Abkommen damit für europäische Unternehmen gute Möglichkeiten, auch global stärker voranzukommen."
Oder nach Offenlegung der EU-Db-Strukturen von den Hedgefonds geschluckt zu werden, weil US eben mehr Kapazitäten hat als die EU.
[edit: Schwer verständlich?!] Wenn in den Verhandlungen "tacheles" geredet wird, ist der EU-Vorsprung in nullkommanichts weg!
 
"Nach Ansicht der EU eröffnet das Abkommen damit für europäische Unternehmen gute Möglichkeiten, auch global stärker voranzukommen."

Welch Zufall, dass die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes im Aufsichtsrat eines Unternehmens sitzt, das von der angestrebten Regelung stark profitieren kann ...
 
man stelle sich als nächsten Schritt vor....Einreiseverbot für Touristen mit bestimmten Krankheiten in die USA.....aber wie immer dürfen USA Kranke ungehindert nach Europa Reisen zum sterben....sowas nennt man Völkerfreundschaft...oder wie werde ich meine Träger los und bekomme keine neuen.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen