Keine neuen Schritte bei der Telekom-Spitzelaffäre

Recht, Politik & EU Im Hinblick auf die Spitzelaffäre bei der Deutschen Telekom will die Staatsanwaltschaft laut einem Bericht von 'Focus' unter Berufung auf Justizkreise offenbar keine neuen Schritte mehr einleiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die haben ja nichtmal 25 Jahre Knast erhalten also ist es noch nicht vorbei.
 
Den Klaus Zumwinkel hätte man schon damals in den Knast schicken sollen. Jeder andere wäre schon im Knast... aber der hat sich noch mit Geld frei gekauft. Wenn ich den schon sehe, wie der immer am grinsen war.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!