Mastercard: Mögliche Zahlungssperre für Filehoster

Internet & Webdienste Das US-amerikanische Kreditkartenunternehmen Mastercard ist laut Informationen von 'CNet' offenbar dazu bereit, keine Zahlungen an einschlägige Anbieter von Filehosting-Diensten mehr annehmen zu wollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenigstens macht mastercard jetzt mal konkret ihre politik von wikileaks gegen alle ihre kunden breit die sie im gegensatz zu wikileaks eher verdienen
 
@Suchiman: Nur das es hier völlig anders aussieht. Megaupload und Co. bieten nichts an. Sie stellen nur den Service für Up- und Downloads zur Verfügung. D.h. sie sind für die angebotenen Inhalte nicht in der Form verantwortlich wie WikiLeaks. WL biete selber(!) und ganz bewusst(!) Material an, bei dem das Urheberrecht bei jemand anderen liegt und es verletzt wurde. Megaupload und Co. bieten nichts an, das tun die User. Und gemäß gültigen Gesetzen und Gerichtsentscheidungen müssen und dürfen sie nicht jeden Upload vorher auf Verletzungen prüfen. Dies darf erst im Nachhinein bei Bekanntwerden, z.B. durch eine Meldung, geprüft werden und wenn sich dies bestätigt muss es gelöscht werden. Dem gehen die Hoster auch nach. Somit kommt die Erklärung die bei WL noch Hand und Fuß hatte, hier nicht zum tragen, da die Nutzungs- und Geschäftsbedingungen hier nicht verletzt werden.
 
@Scaver: wikileaks? urheberrecht? Journalismus anyone?
 
@Scaver: ? "Urheberrecht bei jemand anderen liegt" das Urheberrecht wie du es bei WikiLeaks (250000 Dokumente) bezeichnest liegt bei jeden Bürger auf dieser Welt da wir die Politiker gewählt haben und in unseren Interesse handeln sollen...als Bürger haben wir die Pflicht den Staat zu Überprüfen, das diese sehr ungerne mit sich machen lässt, daher kannst du die Dokumente die WikiLeaks veröffentlichte nicht mit Inhalten wie Musik, App oder andere damit vergleichen....
 
@Suchiman: das jetzt mit wikileaks zu vergleichen ist schon seltsam. Freier Journalismus (gehört eigentlich zu jeder Demokratie - Ausnahmen China, Russland und vielleicht mittlerweile USA [Yeah - wir sind die Demokraten schlechthin - wir schützen die Freiheit] und andere bekannte Staaten) und Urheberrechtsverletzungen sind zwei verschiedene paar Schuhe.
 
na jetzt geht man auch gegen anderen zwielichtige Geschäftspraktiken vor, damit man ihnen nicht unterstellen kann dass sie nur gegen Wikileaks arbeiten oder wie soll man das verstehen? wieso hat man das nicht schon vorher gemacht?
 
@Desperados: Ausnahmsweise stimme ich so einem Verdacht mal zu. Begründung siehe oben mein Post re:1.
 
@Desperados: Dann müssten sie aber die Zusammenarbeit mit 99% ihrer Vertragspartner einstellen wenn sie konsequent sind. Und ja nicht in den Spiegel schauen ;)
 
@Desperados: Ja, das war auch mein erster Gedanke. Na dann schauen wir mal, wie es sich weiterentwickelt und wann Visa und PayPal auf diesen Zug aufspringen.
 
hauptsache die spenden zum kkk werden weitergeleitet, dann ist die welt ja in ordnung. ich weiss jedenfalls welche karten anbieter ich nicht mehr in betracht ziehen werde.
 
@merovinger: Für andere sag ich einfach mal, dass du Ku-Klux-Klan meinst, oder?
 
@puffi: Nööö, das heißt Chaos Cukux Club (CCC)
 
Hatte mein Paypal und Mastercard auch gekündigt. Heute war mir jedoch bewusst, dass ich als eBay-Verkäufer ohne Paypal-Konto nix mehr verkaufen kann. Es gibt eine Paypal-Pflicht! Schweinerei. http://tinyurl.com/2g8hemo
 
@krusty: S nicht richtig. Du kannst in deinem angebot darauf hinweisen, das du kein PP akzeptierst. Dann kann ebay auch nichts machen. ;)
 
@krusty: aber nur wenn du weniger als 50 Bewertungspunkte hast. Über die Hürde muß man halt drüber dann geht es auch ohne Paypal.
 
@Harald.L: habe über 80 bewertungen ... warum ich trotzdem wieder ein paypal konto erstellen soll ... hab eBay kontaktiert.
 
@krusty: die "pypal pflicht" soll ab einen bewertungsstand von 50 nicht mehr bestehen. möchtest du vielleicht etwas einstellen wo die in der kategorie paypal als pflicht haben wollen? ansonsten kann ich dir jetzt schon die antwort von ebay sagen: zu unserer gewinnoptimierung ähh.. zu ihrer sicherheit aktivieren sie bitte paypal (auch wenn du es nicht müsstest).
 
@krusty: f!ck ebay, bin da auch weg. ist eh voll teuer geworden. kann ich meine sachen auch in müll werfen oder neu kaufen ^^
 
@wolle_berlin: Das ist richtig. Wenn man einen Artikel wieder mal nicht bekommt dann hilft einen Ebay auch nicht weiter.

Aber groß Werbung machen für ihr neues Sicherheitskonzept !
 
@andi1983: yepp, einfach mal bei youtube "paypal" eingeben, treffer: PayPal Betrug, Paypal - ARD - Plusminus: Benutzt kein Paypal, eBay und PayPal Betrügereien, UNGLAUBLICH !!! PayPal Hotline, Die Wahrheit von Paypal Keinpaypal.de, 3Sat Recht brisant: Ärger mit PayPal, usw. ...
 
@krusty: Darum gibts ja auch ander Auktionshäuser die langsam auf die Beine kommen. Z.b. Hood
 
@Hans Meiser: Langsam ist gut. Seit wievielen Jahren wird Hood als DIE Alternative für ebay angepriesen? Für privaten internationalen Handel gibt es NUR ebay.
 
@wieselding: ...so ist es
 
Jetzt schwingen sich die Bezahldienste und Banken zum Moral- und Gesetzeshüter auf? Gerade die??? Und in dem Fall: Filehoster sind nicht per se illegale Angebote, allein deswegen ist der Schritt von Mastercard völlig überzogen. Nicht mehr lange und man wird als (Privat)Kunde aus den Bezahldiensten ausgeschlossen, meinetwegen, weil man WikiLeaks liest oder mal gespendet hat oder wer weiß warum noch. Armselig.
 
@Tjell: Vielleicht kommt ja noch der Tag, an dem sich einige viele Wikileaksbefürworter zusammenschließen und wahllos Produkte von Firmen meiden, die mit MasterCard zusammenarbeiten :)
Oder sich wieder angewöhnen das gute alte Bargeld zu benutzen.
Wäre zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein aber dennoch würde es bei MasterCard nicht unentdeckt bleiben, wenn plötzlich wesentlich weniger Zahlungsvorgänge zu bearbeiten sind. Den Spaß müßte man sich eigentlich mal erlauben !
 
in der realen welt (ausser internet) benutze ich generell nur bargeld, ec karte, mastercard und visa liegen normal nur im tresor rum.
 
@MxH: Dann steht dein PC im Tresor oder wie darf ich das verstehen?
 
Schön! Früher oder später werden sie sich mit solchen scheinheiligen Methoden ihr eigenes Grab schaufeln, oder zumindest etwas Platz für die direkte Konkurrent schaffen. Blöd ist nur, das der Heiligenschein sofort wieder erlöschen wird, wenn die ersten nennenswerten Profieinbrüche auf dem Bildschirm sichtbar werden. Dann gehen sie wieder auf Kuschelkurs mit den Raubkopiermördern, im angebrochenen Blue-ray-Zeitalter lässt sich mit denen nämlich richtig viel Kohle verdienen.
 
@elysium: Nicht unbedingt. Wenn man z.b. eine vorläufige EInigung mit der Film-Spiel- und oder Musik Industrie hätte, das diese für ein paar Jahre die Prognostizierten Gewinne übernehmen. Das kann schon reichen um einige Diensten zu schaden. na ja wenn man noch Paypal etc. dazukriegt.
 
das problem liegt daran das es us amerikanische unternehmen sind...die ihre felle in der vorherschaft wegschwimmen sehen. der us kapitalmarkt isch SCHULD an den finanzkriesen der letzen jahre! die usa sind die bösen, nicht die raubkopiermöreder!
 
tja Mastercard = failed.......
 
Feuer frei auf die Server von Mastercard !
 
...würde ich direkt kündigen, wenn ich eine hätte. Hiermit verdächtigt bzw. unterstellt man dem Beitrag zahlenden Kunden von vorneherein illegaler Tätigkeiten. Einen Filehosting-Dienst in Anspruch zu nehmen ist ja nicht gleichbedeutend mit illegalen Dateien herunterladen. Auch wenn die Realität etwas anderes ist.
 
@leviathan11: Ich hab ne Master und die verdächtigen mich zurecht.
Wenn die dann nicht mehr einsetzbar ist, dann mach ich halt ne stinknormal Banküberweisung. Die denken wohl ohne Kreditkarte bricht der Zahlungsverker ein.
 
Ich weiss schon warum ich seit jahren nur noch das Usenet (nein, NICHT über UseneXt) nutze ;-) je nach Provider kann man nämlich schön per (Sofort)überweisung bezahlen, ohne nen selbstjustiz ausübenden scheißladen im nacken zu haben.
 
@bebe1231: Böse/r Junge/Frau ;-) . Trotzdem ist ja ein Filehosting-Dienst grundsätzlich nichts illegales und einen Account dort zu besitzen auch nicht. Eine solche Maßnahme würde aber bedeuten das man dem eigenen Kunden im Voraus unterstellt einen solchen Dienst zu illegalen Zwecken zu gebrauchen. Und so etwas würde ich mir von keinem Dienstleister, für den man ja auch noch zahlen muss, unterstellen lassen.
 
Messer und Schusswaffen kann man aber weiterhin mit Mastercard einkaufen? Immer schön draufknüppeln auf die pösen Raubkopiermörderpedowikileakssupporter.
 
scheiss korrupter drecksverein! boykottieren!!!
 
Aha, dann darf ich also unter moralischen Aspekten betrachtet auch nicht mehr im Bordell mit Mastercard zahlen? weil is ja alles pfui und bäh, und sittenwiedrig sowieso... Grad die Finanzhampelmänner sollten mal die Füße ganz still halten, denen haben wir doch Währungs und Kursschwankungen sowie zig bad banks zu verdanken?
 
"Aha, dann darf ich also unter moralischen Aspekten betrachtet auch nicht mehr im Bordell mit Mastercard zahlen?"

@Rikibu: Klasse Argument! Daumen hoch. Und gerade in den "moralisch" so perfekten USA noch verwerflicher als eine illegale Datei herunterzuladen. Da in den meisten Staaten Prostitution verboten ist und die Strafen für beide Seiten nicht unerheblich sind.
 
sorry wenn ich das sage: amerkamer haben irgendwie keinerlei soziale intigrität...ihre einzige kultur ist finanztechnischer natur: betrügen der menschen.
 
wozu habe ich dann die karte, wenn sie mir vorschreiben wollen wie ich mein geld auszugeben haben. mitlerweile meine ich das sowohl us unternehmen, wie der us staat... strengstens in die schranken verwiesen werden müssen... amerikaner haben keinerlei ehrgefühl und soziale intigrität, und us unternehmen sind keineswegs human zu bezeichnen da ihnen geld mehr wert ist als menschlicher anstand und sitte!
 
@MxH: Ja, dieser Meinung bin ich schon lange. Die USA wollen auf der ganzen Welt Demokratie durchpressen (egal mit welchen Mitteln) und gleichzeitig sind sie auf bestem Wege, sich immer mehr von einer Demokratie zu entfernen. Diese Pseudo-Moralapostel (wie jetzt Mastercard) kotzen mich immer mehr an.
 
Filehoster leben nur von "illegalen Daten"!
 
@Sighol: Das mag ja stimmen.

Hat aber eigentlich nichts mit dem Thema hier zu tun. Man zahlt (eine jährliche Gebühr) damit man den Service von Mastercard nutzen kann. Nur wer gibt denen das Recht über die moralische Einstellung ihrer Kunden zu entscheiden. Das sollte doch jedem selbst vorbehalten sein bzw. bei Verstößen Aufgabe der Exekutiven sein.
 
Ich bin ja dafür Mastercard und Co. zu sperren. Die Banken, selbst große Verbrecher^^, tun ja grade so als ob solche Dienste extrem böse sind. Sollen sich brav an die eigene Nase fassen und die Klappe dabei nich soweit auf machen... Wie es in den Wald ruft, so schalt es auch wieder raus.
 
alle Kunden sind ganz böse...! Immer diese dubiosen, aus dem Dunkeln gelenkten Finanzmärkte und ihre "Saubere Politik"-Maßnahmen. Gestern waren es linke und demokratische Parteien, heute sind es die Filehoster und morgen sind es Geldwäscher. Diesen Anzugträgern würde ich den ersten Weltraumflug zum Mars anbieten, damit solche sinnfreie Pressemeldungen ausbleiben.
 
Klar die rechnen wieder mit der Horde von doofen die an jeder Supermarktkasse einen Stau verursachen mit ihrer tollen Karte....tja wie soll man diese dumnicks aufwecken????
 
@LaBeliby: Sorry, aber das halte ich vollkommen überzogen, ich finds sinnfrei zur Bank zur rennen, Geld abzuheben um extra in Bar bezahlen zu können. Das ist einfach nur hirnrissig. Außerdem wird der Stau meist eher durch die lahmarschigen Kassierer verursacht.
 
@XMenMatrix: Ganz so einfach ist es nicht. Ein Bezahlvorgang dauert im Schnitt bei Bargeld rund 10 - 15 sec. Bei Kartenzahlung mit EC Karte werden rund 25 Sec veranschlagt.

Wenn du dann noch nen lahmen Kassierer hast, verlängern sich BEIDE Zahlungsvorgänge.
 
@bebe1231: ... und wenn ich merke, das ich Drängler hinter mir habe, lasse ich mir nochmal extra Zeit für die Unterschrift! Rechne das noch mit ein!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles