Root und alternatives Recovery für das "Nexus S"

Handys & Smartphones Im Hinblick auf das Nexus S räumt der Internetkonzern Google den Kunden wieder verschiedene Freiheiten ein. Unter anderem überlässt Google es den Nutzern selbst, ob sie Modifikationen vornehmen wollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin mal gespannt wann Gingerbread für mein Desire/DesireZ kommt. Zu Weihnachten wäre es zu schön gewesen, das wird aber wohl nichts werden. Na ja, gut Ding braucht Weil... Schönes Wochenende euch allen.
 
Google is sowas von Eigenartig in seiner politik... Bei den Nexus Smartphones öffnen sie das Unter System ganz bewust und bei den Chrome OS Netbooks sind TPM Module Pflicht und ein Dual Boot geschweige den eine Seperate Installation mit Anderen betriebssystemen ist ein absolutes Tabu... verstehe einer Google... ;)
 
@Necrovoid: sind die TPM chips nicht schon länger in klapprechnern drinnen? mein IBM müsste so nen ding drin haben, nur nicht aktiv und ab vista gehörte es doch zur zertifizierung. Android ist ein offenes betriebssystem das so an leute verteilt wird und lukrativer mobilfunk markt. chromeOS wird ja quasi mit nem subventionierten laptop verkauft (so schlecht soll dass ding nicht sein), davon abgesehen ist der CR48 nen speziell zugeschnittenes ding...
 
@DerTürke: nein TPM's sind bei weitem nichtmal Großflächig in den Mobile Computern verbaut. mein Sony Vaio hat z.B. keines, das Acer meiner Schwester nicht, der Toshiba meines Onkels nicht und der Asus den ich meiner Familie vor 5 Wochen angedreht habe (angebot bei MM) ebenfalls nicht, alles recht aktuelle Systeme. Bei Vista brauchtest du einzig und alleine für den BitDefender (der eh nur in der Ultimate drinne ist) ein TPM sonst nie.

das Nexus One und das Nexus S sind auch Speziel zugeschnittene dinger...
 
Schade, dass andere Geräte "von Werk aus" nicht direkt frei sind.
Da es sich aber beim Nexus S um das neue Entwicklergerät handelt, ist es doch auch sinnvoll einen Rootzugang ohne großes Modden zu ermöglichen.
 
@TodesEngel: und wie soll das dann mit der Garantie gehandhabt werden deiner Meinung nach? Sie könnten solche Dinge gleich auf den Verkaufspreis schlagen, aber so wie es ist, wird es besser sein.
 
@slave.of.pain:
Die Garantie ist dann futsch. Anders ist es beim Nexus S doch auch nicht.
Nimm doch mal als Beispiel einen PC, wenn du da ein falsches Bios flasht, bist du selber Schuld. Jedem ist es da selbst überlassen, was und wie er es macht.
 
@TodesEngel: Ja das weiß ich, dass die Garantie futsch ist. Deswegen hab ich ja geschrieben, wie Samsung das deiner Meinung nach mit der Garantie handhaben sollte, wenn das Gerät "von Werk aus" unlocked ist? Das würde Samsung verdammt teuer kommen, wenn ne Menge DAUs ihr Gerät schrotten.
 
Das find ich so schön an den "Google Phones". Man erhält einfach unglaublich viele Freiheiten. Am Ende eins der Kaufgründe für mein Nexus One.
 
@Fallen][Angel: Jap, unter anderem deshalb hab ich mich auch für das N1 entschieden, man ist einfach "direkt an der Quelle" und weil der Trackball farbig leuchten kann! :D
 
@Fallen][Angel: Ich hatte ja auch mit dem "nächsten" Google Telefon geliebäugelt, allerdings habe ich keine Lust auf so einen Samsung-Plastikbomber. Habe mich jetzt für ein Desire HD entschieden. Vielleicht wird das nächste offizielle Nexus in 12-18 Monaten dann ja meins.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen