Ankündigung neuer Enthüllungen von Wikileaks

Internet & Webdienste Nach der erfolgten Freilassung kündigte Julian Assange an, das Tempo der Veröffentlichung auf seiner Enthüllungsplattform anheben zu wollen. Zudem sei seine Organisation darauf vorbereitet, einer "Enthauptungsattacke" standzuhalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich find es super dass Assange sich überhaupt nicht einschüchtern läßt. Viele, die seine Persönlichkeit kritisieren, müßten spätestens jetzt sehen, dass sie einfach hart sein muss. Wer kann von sich selbst schon behaupten in dieser Situation so standhaft bleiben zu können?
Interessant zu dem Thema auch der Tagesschau-Bericht von vorhin: http://www.tagesschau.de/ausland/assange192.html
 
@lutschboy: so wie er mit domscheit berg/schmitt umgegangen ist halte ich ihn weiterhin für ein depp...mir auch wurst ob er eingeknastet wird, wikileaks und ähnliche plattformen wirds auch ohne den geben. Es ist eigentlich eher peinlich wie wikileaks allenorts auf diese eine person reduziert wird und ein schlag ins gesicht für leute die da viel arbeit reinstecken
 
@0711: Ich denke die die viel Arbeit in Wikileaks stecken freuen sich durch Assange einen mit Rückgrad an der Spitze zu haben, jemand der bereit ist für sie in den Knast zu gehen oder hingerichtet zu werden, und durch ihn sehr viel Aufmerksamkeit in der Presse zu bekommen. Was bringt's Dokumente zu veröffentlichen wenn keiner Notiz davon nimmt? Und dafür dass die Presse Wikileaks auf Assange reduziert kann er ja nichts, daran ist die Presse schuld. Außerdem ist es natürlich paradox - soll die Presse die anonymen Untergrundaktivisten die Dokumente leaken in den Mittelpunkt rücken? Und Assange ist halt der offizielle Pressesprecher. Ich kann deine Kritik insofern absolut nicht nachvollziehen. Zu der Sache mit Domscheidt-Berg kann ich nur sagen, dass das Klatsch und Tratsch ist, und dass man einem unverifiziertem, möglicherweise völlig aus dem Kontext gerissenem Chatlog ohne bekannte Vorgeschichte, den obendrein jeder Depp in Notepad in 2 Minuten selbst erfinden kann und einer Aussage von jemandem der grade versucht mit Wikileaks durch sein Buch Kohle zu machen und durch die Presse hüpft wie ein Boxenluder um Werbung dafür zu machen vielleicht nicht allzuviel beimessen sollte.
 
@0711: Assange hat mal ein Interview gegeben, wo er darüber geredet hat, warum er das Gesicht von Wikileaks ist. Er sagte glaub ich, dass es abgesprochen war, dass eine Person die ganzen Angriffe abbekommt und die anderen normal mit ihrer Arbeit weitermachen können. Weiter sagte er, dass diese Rolle seine vor und Nachteile hat. Zum einen ist er oft in den Medien zum anderen aber leichtes Ziel für jeden, der was gegen die Plattform hat. Damit hat er 100% recht. Er stellt sich also als schützende Wand vor die anderen.
 
@blackdevil4589: Er sagte aber auch schon in Interviews, dass er bei wikileaks die Entscheidungen trifft. Zuletzt redete er von "seinem Projekt" und "seinen Leuten". In veroeffentlichten Chatlogs redet er davon, dass er wikileaks ist und mehrere ehemalige Mitarbeiter bezeichnen ihn als Despot.
 
@Valfar: Alles entscheidet der sicher nicht selbst. Ebenso würde ich sagen, dass es wichtig ist, dass so ein Projekt wie Wikileaks eine Starke Person an der Spitze hat. Mit Friede-freude Eierkuchen kommt man gegen die korrupten Politker ( nicht nur USA) nicht an. Da braucht man eine besondere Person ganz vorne und ich finde, dass er das gut macht.
 
@blackdevil4589: Man kann ihn ja auch gut finden. Jeder hat da seine eigene Meinung zu. Ich mag sein Verhalten und damit auch ihn nicht. Wie er privat so kann ich natuerlich nicht beurteilen. Bzgl. der Entscheidungen: Es ging in dem Interview an das ich mich da erinner darum, wie wikileaks sicherstellt, dass die Dokumente, die veroeffentlicht werden, echt sind. Er sagte daraufhin, dass mehrere Leute daran arbeiten zu pruefen ob sie echt sind. Aber am Ende trifft er die Entscheidung, ob etwas veroeffentlicht wird oder nicht.
 
@0711: Ah, interessant. Du scheinst ja dabei gewesen zu sein. Wie lief es den ab? Wenn man bedenkt wie Berg seine neue pseudoleaks aufbauen will, muss man sich fragen, was will der man eigentlich? Dass Assange diesen Weichgang kategorisch ablehnte, im übrigen nicht nur Assange, ist vollkommen richtig. Berg hat sich in seinem Ego verletzt gefühlt, und kehrte den Müll nach Draußen. Damit war klar, wo der Man steht. Hinter Wikileaks jedenfalls nicht.
 
@0711: Neid?
 
@annabella: nur ein usa extrem pro.
 
@lutschboy: das ist ja wirklich Krass, man fordert öffentlich die todestrafe und bezeichnet andere als "hurensohn", und das von einem Organ das eigenlich "objektiev" sein sollte! WTF?

Die spinnen die Aimis...
 
Gut finde ich es auch - nur möglicherweise ist er es doch und versucht nur nach außen hin hart und standhaft zu bleiben. Wenn er aber auch innerlich weiterhin ungebrochen ist, dann wäre ich sehr froh darüber!
 
Bald heisst es auf IMDb: Steven Spielberg verfilmt "Wikileaks the Movie" in den Hauptrollen XY und YX. :)
 
@Edelasos: Aber denn bitte ohne Aliens und nicht so, wie in Indiana Jones 4 :D
 
@lol, downvoter: Da kannst du dir mal ganz sicher sein, dass es Ufos drin geben würde. Der macht doch ständig was mit Aliens. Hier würde der einfach ne Story machen, wo die US Regierung in den Dokumenten über Ufos geredet hat usw. ^^
 
@lol, downvoter: jo wird dann ein hollywood schinken wo man viele freimaurer zeichen sieht wie in jedem film von drüben, kann storry technisch ja nur gedankenmanipulation sein^^
 
@Edelasos: Nein, "J.A. - Der Australier" ... "J.A. nach draußen leaken." *fingerhebundnachausstreck*... ,-)
 
@Edelasos: Michael Moore hat bereits was angekündigt
 
@TurboV6: bloß nicht dieser lügner !!! kann mir auch vorstellen das es ein film gibt, aber das dauert bestimmt noch. noch weiß man ja nicht wie die geschichte ausgeht. sind ja gerade erst am anfang
 
@wolle_berlin: Das wäre für einen Moore Film garnicht so wichtig. Viel interesanter für ihn wäre, die Hintergründe der letzten Wochen zu beleuchten und Analysieren. War das alles gezielt? Ist es ein Komplott gegen ihn? Na ja lassen wir uns überraschen. Ich würde Moore auch nicht reinweg als schlecht dastellen. Er überspitzt und Polarisiert. Aber er lügt nie direkt ;)
 
@TobiTobsen: Er waren Stunden lang in einer Bank und hat genervt das er eine Waffe haben will usw. dann hat er endlich eine bekommen und geht aus der Bank, mit den Cuts sieht es so aus als hätte er das ding einfach in 3 min nach geworfen bekommen. Und so macht er viele aufnahmen. Ton scheiden bla bla gibt auf youtube genug dazu
 
Endlich mal einer, der den Sumpf von den Amis aufdecken will. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/ron-paul/ron-paul-verteidigt-wikileaks-im-us-kongress-bestraft-nicht-den-boten-hoert-auf-das-volk-zu-belu.html
 
@schauinsland: Die solten vielleicht noch den Sumpf der Deutschen aufdecken. Mal sehen, was da alles ans Licht kommt. Und nochwas nicht alle Amis sind böse. Das ihr Deutschen alle immer über einen Kahm scherren müsst.
 
@schauinsland: Naja, der Kopp-Verlag. Komischer Verein.
 
Assange ist wenigstens mal kein Knicklicht, dass bei zu starkem Gegenwind einfach die Position wechselt (weils bequemer wär). Respekt dafür. Auch wenn es wenig produktiv ist, wünsch ich mir, dass Wikileaks noch so manche Bombe platzen lässt, um irgendwelche Macht-Tiere bloßzustellen, damit mal ein Bewusstsein dafür entsteht, dass zu vielMacht in einer Hand einfach nur Schaden bringt, wenn derjenige glaubt, er könne sich auf Grund seiner Position alles rausnehmen weil er ja diplomatische Immunität gegenüber allem und jedem besitzt... sowas darf nicht sein. Oder ist Diplomat = Gott? Wobei der auch nur ein Mensch war und auch Fehler gemacht hat. Wo ist also das Problem, wenn man als Machthaber Fehler eingesteht, sich entschuldigt und die Sache ausräumt? aber all das findet ja nicht statt... was ich absolut abgehoben und ignorant finde...
weiter so wikileaks...bloß nicht einknicken.
 
Na dann mal ran Assange und Wikileaks. Bin sehr gespannt wie es weitergeht und ob noch jemand versucht gegen Wikileaks vorzugehen
 
Wie gestern berichtet worden ist, haben die USA eine Möglichkeit gefunden Assange evtl. anzuklagen. Zwar können sie ihn nach ihren Gesetzen nicht wegen den Veröffentlichungen anklagen, aber wenn sie einen Beweis haben/finden, dass er Leute aufgefordert hat Dokumente zu Kopieren/Stehlen, dann ist dies Anstiftung zu einer Straftat. Erweitert suchen sie nach Zeugen/Beweisen, dass es auch Anweisungen gegeben hat, wie das stattfinden soll, dann ist es sogar eine Verschwörung. Sollte die USA dafür ernsthaft Beweise finden, würde dies nach internationalem Recht standhalten. Ich bin kein Jurist, also kommt mir jetzt bitte nicht mit irgendwelchen Paragraphen und Auslegungsformen. Die meisten hier kennen sich mit der Materie sicherlich auch nicht so gut aus, dass sie ernsthaft behaupten können, dass sie Wissen was sein kann und was nicht. Solche die sich dafür halten und ausgeben, kannten ja nicht einmal den Unterschied zwischen einer Anschuldigung zurückziehen und einer Anklage-Möglichkeit eines Staatanwaltes. Es ist auch auch nicht von mir, sondern nur wiedergegeben und von mir nur rein informell gedacht.
 
@Rumulus: Wenn wenn wenn... tolle Geschichte.
 
@Rumulus: Seit wann braucht die USA für irgendetwas Beweise? Die machen doch eh was sie wollen. Außerdem ist es keine Straftat wenn jemand jemanden sagt, kopier mir mal hier und da. Da muss schon ein bisschen mehr passieren wie zum Beispiel, dann bekommst du einen Kullerkeks, oder ich schreibe dir einen Check aus. Beides wird man nicht finden. Tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen, wo du doch deine ganze Energie dafür einsetzt fantastische Geschichten zu erzählen. Immer wieder hoch erfrischend deine Ergüsse. Daumen hoch, weiter so.
 
@Sesamstrassentier: Blödsinn wie immer von dir. Es muss kein Geld fliessen! Als Anstifter wird gleich einem Täter bestraft, wer vorsätzlich einen anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat bestimmt hat. Wer einen anderen zu bestimmen versucht, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustiften, wird nach den Vorschriften über den Versuch des Verbrechens bestraft. Ebenso wird bestraft, wer sich bereit erklärt, wer das Erbieten eines anderen annimmt oder wer mit einem anderen verabredet, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustiften.---- Danke für die persönliche Unterstellungen und Beleidigungen. Sind wir schon beim Denunzieren angekommen? Was wird mir wohl als nächstes noch alles unterstellt? CIA, Bestechlichkeit, Teil einer Verschwörung zu sein? Lese nochmal den ersten Satz der vorherigen News! Es ist nicht von mir, aber ich denke in naher Zukunft wird dies schon hier auch eine News wert sein. Ich werde dich dann an deine Unterstellungen und Beleidigungen gerne erinnern und es wird sich zeigen wer hier fanatische Geschichte erfindet. ,-)
 
@Rumulus: Ach so ist das. Weiter oben bist du aber kein Jurist. Jetzt ziehst du deine Fantastereien von hinten auf. Echt, ist doch totaler Unsinn was du schreibst. Wie will denn dieser Pseudorechtsstaat USA einen Beweis dafür finden, dass ER persönlich irgendjemanden angestiftet hat? Ach so, stimmt ja, machen die ja genauso wie beim Angriffskrieg gegen den Irak, lügen und Menschen bestechen die dann genau das sagen was du dir gerne wünscht. Mit dir kann man gar keine ernsthafte Unterhaltung führen.
 
Ankündigung neuer Enthüllungen von Wikileaks
.... auf Wikileaks wird enthüllt nicht von.
 
@maatn: Aber die Ankündigung kommt von Wikileaks :)
 
@maatn: solid fail.
 
andere hätten sich wie eine ratte in ein loch versteckt...nach so einer schikane. Er Julian Assange macht weiter. Anscheinend gibt es noch viel zu erzählen, z.B. 9/11 was wirklich geschah und wer wirklich dahinter steckt. Ich bin mal gespannt was in den naechsten tagen auf uns zu kommen wird.
 
@b3d1k: darauf bin ich schon gespannt. Wir können uns bei diesem Thema zu 100% sicher sein, dass jemand aus der Regierung Wikileaks was zugesteckt hat. Die hatten doch damals die 500.000 SMS veröffentlicht, die an diesem Tag versendet wurden. Wenn die schon sowas bekommen ( welches Unternehmen speichert SMS ab Oo, das macht mir gerade echt sorgen Oo) , dann haben die sicher noch viel mehr! Ich vermute ja, dass die das noch nicht veröffentlicht haben, weil es der Supergau wäre. Wenn Wikileaks, gerade jetzt wo die in Amerika so unter beschuss sind, plötzlich mit den Dokumenten rauskommen, dass das alles ein Inside Job war, wars das. Dann gibts für die CIA kein zurück mehr. Voll auf Angriff. Diese Dokumente kommen wohl an dem Punkt an die Öffentlichkeit, wenn entweder Wikileaks in gefahr ist oder Assange .
 
@blackdevil4589: Vorrausgesetzt natürlich es gibt da eine Verschwörung - dass ist ja nicht gesagt :)
 
@blackdevil4589: STIMMMT, ich bin mir 100000% sicher, dass Bush eine Marionette der unrechtmäßigen Regierung vom Mars war. Die Alien haben uns doch schon immer unter Kontrolle um unsere Körper mit Hunden zu kreuzen, ich wurde auch schon 3 mal entführt. Jetzt will die deutsche Regierung sogar noch die Preise für Alufolie erhöhen, damit die Wissenden sich keine Tapeten und Mützen mehr daraus bauen können! Das ist alles eine riesen Verschwören! ..und jetzt geht wieder spielen.
 
Hoffentlich veröffentlichen die diesmal was brauchbares und nicht solches unnützes Kinderkarten gelaber wie das letzte mal, nur um den USA zu schaden. Wäre toll wenn mal paar Verbrechen aufgedeckt würden. Oder aber die decken mal auf was die Banken so für Leichen im Keller haben, dass wäre dann zwar das Ende der Welt bzw. des Finanzsystems, aber wir wären immerhin aufgeklärt.
 
@desire: Dann informiere dich mal besser! Es wurde nicht nur bekannt geben, was die über Merkel und sonst wen sagen. Sondern auch, dass viele arabische Länder vorhaben den Iran anzugreifen! Ebenso, dass die USA im Jemen und Pakistan ist und dort mit ihren Drohnen Menschen tötet. Letztens wurde bekannt, dass die Firma Shell in Nigeria in jedem möglichen politischen Bereich seine Leute eingeschleust hat, um so einfacher Gesetze, die Positiv für die Ölfirmen sind, durchzuwinken! Im Januar ( also in ein paar Tagen ) kommen Dokumente ans Licht die, wie Wikileaks sagt, 1-2 Mega Banken in den Abgrund treiben wird. Also halt dich bitte etwas mit deiner Unwissenheit zurück, wenn absolut keine Ahnung von der Materie hast ! Du machst dich hier vor allen lächerlich!
 
@blackdevil4589: Und du dachtest vorher in kriegsgebieten wird nur mit wattebäuschchen geworfen?Die banken wollen nur das du mehr geld verdienst?Die ölfirmen möchten dir nur preisgünstig benzin anbieten?Aufwachen bitte denn da brauchst du bestimmt kein wikileaks für um das zu wissen.So nun her mit dem minus und immer schön feste auf den plus knopf für die assange befürworter!
 
@Carp: Es gibt einen Unterschied zwischen " hey ich weiß eh schon alles, was Wikileaks dort veröffentlicht" und "Wikileaks hat Beweise für das, was manche glauben zu wissen! "KLEINER ABER FEINER UNTERSCHIED :) Ohne Beweise kann man meinen alles zu wissen. Wenn es dafür keinen Beweis gibt, ist es nur gelabber und heiße Luft. Das im Krieg böse Menschen sterben stimmt und dafür braucht man auch kein Wikileaks. Das macht Wikileaks aber auch nicht. Wikileaks hat damals veröffentlicht wie die US Regierung verheimlicht hat auf unschuldige Menschen und Journalisten geschossen zu haben. Du greifst hier jeden an, der Wikileaks befürwortet und gut findet, dass die korrupten Politiker mal eins reinbekommen. Du greift die ganzen User hier doch nur an um im Mittelpunkt zu stehen. Traurig :( und die Tatsache, dass du mit deinem Beitrag auch noch willst, dass dir Leute dafür ein Minus geben, bestärkt meine Vermutung! Danke :).
 
@blackdevil4589: Ich muss lachen ich greife die user an um im mittelpunkt zu stehen das ist lustig und nicht die wahrheit!Die wahrheit ist das sich die wikileaks befürworter hier gegenseitig honig um den bart schmieren um ihre gesschlossenen augen nicht öffnen zu müssen.Denn die ganze "schose" wusste man auch ohne wikileaks.Nicht in dem maße aber man wusste es wenn man sich mal informiert!Minus bekommt man hier für jeden mist der nicht dem mainstream passt.Soviel zu deiner mainstreamigen antwort!Aber genau die die wikileaks befürworten sind die die jeden tag die bildzeitung in die hand nehmen und dann loslästern.Mehr als unterste stammtischparolen kommt von der fraktion nicht.Das sage ich nur weil ich hier immer die antworten mitlese die massig plus bekommt.Und genau da ist der knackpunkt einfach unterste kategorie mit ich muss zugeben einigen ausnahmen! Aber das versteht dann auch nur wieder 1%!Denk doch was du willst der assange hat nicht alle tassen im schrank und hat genau diese profilneurose die du mir unterjubeln willst.Wer sich weiter informiert weiß das die guten von assange abstand halten und wikileaks verlassen haben.Und warum sage ich das?Genau weil der hintergrund der sache ansich genau richtig ist nur der assange ist genau das gegenteil von dem was ich erwarte von so einer institution!Und nun kannst du mal nachdenken.
 
@blackdevil4589: Dass die USA im Jemen aktiv sind ist schon sehr lange bekannt und es gab darüber auch schon 2009 bestätigte Berichte vor WL, genauso wie in Pakistan! Hier mal einige Links vor der WL Veröffentlichung: http://goo.gl/egPST und http://goo.gl/897Q5, wurde sogar von den USA Drohnen-Einsätze 2009 bestätigt. Auch das mit dem Atomverlängerung wurde durch die DE Regierung schon im Sept. bestätigt, dass es im Vorfeld Gespräche gegeben hat, ist ja auch logisch und nichts wirklich eine Überraschung. Was WL bisher veröffentlicht hat, ist weit von dem entfernt was durch Assange angekündigt wurde und ist nicht wie Assange es zum Ausdruck genommen hat, etwas was unsere Welt grundlegend verändern wird. Über den Jemen und Pakistan haben die Medien bezüglich der Unterlagen von WL kaum etwas berichtet, weil es nichts Neues ist und schon längst bestätigt ist. Dass einzige was man als Überraschung bezeichnen könnte, wenn man sich nicht mit der Nahost Politik auseinandersetzt, ist das andere Nahost Länder die USA bei einem Angriff unterstützen und einen Angriff wünschen. Aber wenn man die Medien diesbezüglich näher verfolgt hat, ist selbst dies keine Überraschung, denn andere Staaten passt es gar nicht wenn der Iran zu einer Atommacht wird. Siehe dazu auch die Unterstüztung beim Irak und Afganisthan Krieg durch Nahost Staaten. Im Januar sollten Dokumente veröffentlicht werden über US Banken, was die beinhalten werden, müssen wir, um eine sachliches Urteil bilden zu können, erst noch abwarten. Alles andere sind nur Gerüchte. Sollte es wie Gerüchte bereits aussagen nur darum gehen, dass Banken sich gegen WL stellen, dann ist es nun wirklich auch nicht das, was man als eine Welt veränderte Sache hinstellen kann. Sondern mehr im eigenen Interesse von WL, dass das öffentlich wird.
 
@Ruderix2007: Versuche es erst gar nicht die wahrheit an die wikileaksbefürworter zu verbreiten das könnte denen übel aufstossen.Und dann würden sie merken das sie über sich selber lästern.Ich glaube fast hier müssen nur "dumme ammis" angemeldet sein wenn ich so lese.Aber oops ich hab schon wieder meinen im mittelpunkt stehenden senf abgelassen(zumindest denken die "plusser" hier so).Naja sollen sie die augen verschliessen jahrelang bis dann einer einen leak tätigt.Und dann kommt ohh die bösen banken, politiker, kriegsverbrecher usw.. Wie konnte sowas nur passieren.genau das ist der punkt bei den empörungen hier.Sie schreien wie die großen aber wenn es um taten geht ist keiner da.Bzw. das jeder solche sachen ansatzweise wusste interessiert nicht bis etwas von xy veröffentlicht wurde.Dann schreien alle jaja.So kann man sich sein leben auch schön reden.ich bin aktiv gegen bestimmte sachen.Und komischerweise treffe ich nur leute in meinem alter 35 und aufwärts die was machen.Sei es kohlekraftwerke hier und da etc..Die jungen bengel werfen mit steinen und zünden was an na toll genau das gegenteil von dem was ich und "wir" wollen.Und hier reden sich alle den honig noch süsser aber machen tuen sie nichts!
 
@Ruderix2007: Wenn das alles bekannt war, frage ich mich ernsthaft wieso ihr hier so affektiert gegen Wikileaks und den Gründer vorgeht. Auf sowas bekommt man von euch ja keine ernstzunehmende Antwort. Wenn man euch damit konfrontiert, jammert ihr rum und beruft euch auf eure Meinungsfreiheit. Eure ist euch heilig, wenn man das für die Veröffentlichungsplatform oder der Presse fordert, seid ihr weniger tollerant. Ihr müsst euch mal langsam entscheiden. Mach du mal etwas vergleichbares wie Assange, dann kannst du weiter bashen.
 
@Carp: "Versuche es erst gar nicht die wahrheit an die wikileaksbefürworter zu verbreiten das könnte denen übel aufstossen." Ach, ihr seid die Offenbarung? Interessante, wenn auch arrogante Theorie. Woher nehmt ihr Euro Überheblichkeit? Ja, wir wusste das die Politik dreckig ist, dass sie uns verarschen und für ihre Zwecke mißbrauchen und das sie sich selbst gegenüber nicht ehrlich ist. Die Macht ist verlogen um sich ihre Macht zu erhalten. Jaaaa, WIR SIND JA NICHT BESCHEUERT. Das war nie ein Problem für Wilkileaksbefürworter. Das Problem ist, dass die Politik solche Praktiken immer geleugnet hat und jeder der sowas sagte (ich schätze so eine Spezies seid ihr auch) als dumm und Verschwörungstheoretiker abgestempelt wurde. Ich lese von der Wikileakshasserfraktion derzeit nur Dunst, nichts konkretes, nur nebelige Behauptungen und das nicht Wahrhaben der politischen Problematik.
 
@annabella: Ach so und wenn die politik etwas leugnet glaube ich es?!Und das ich eigentlich pro wikileaks bin wenn es denn richtig laufen würde hast du auch wieder überlesen?Ansonsten hättest du das wikileakshasser nicht in den mund genommen.ich sage ja total verblendet von der eigenen empörung der sachen die euch jetzt erst wohl ins gewissen schiessen.Schon sehr fragwürdig.Und genau dazu gehört dein post in meinen augen auch.Heuchelei war schon immer das schlimmste was mir untergekommen ist.Dazu gehört hier die große empörungsfraktion in meinen augen.Da lasse ich mich auch nicht umstimmen.Denn den grund das ich die sache an sich nicht für schlecht befinde gibt mir recht denke ich.P.S.: Von mir bekommst du weder plus noch minus ich antworte einfach nur damit du nicht denkst ich lasse mich auf diese stufe herab!
 
@Sesamstrassentier: Da der selbsternannte gott nur ein wichtigtuer ist für sachen bei denen ihr anscheinend bisher nur weggesehen habt aber jetzt reisst ihr den mund auf nur weil xyz etwas veröffentlicht.Abartig!Es gibt genug übel von dem man wissen kann aber es wird nichts getan.Aber kaum wirft euch jemand ein leckerchen hin schreit ihr ich will ich will.
 
@Sesamstrassentier:Mit welche Lügen, Unterstellungen und Methoden du arbeitest kann man ja oben ab Kommentar 07 sehr gut sehen. Mit dir möchte ich gar nicht diskutieren, dafür bin ich dir in der Sache zu überlegen und meine Zeit ist auch zu schade dafür.
 
@Carp: Nein, wenn die Politik alles leugnet, hast du kein Druckmittel mehr. Seid ihr so begriffsstutzig, oder wollt ihr diese Diskussion künstlich am Leben erhalten? Ist ja furchtbar anzusehen wie begrenzt aufnahmefähig ihr seid.
 
@Carp: Wo hat er sich als Gott ernannt? Unterlaß doch mal deine Attitüden. Du bist unglaubwürdig.
 
@annabella: Und du laufe irgendwelchen news hier hinterher mit der realität hat das null komma nichts zu tun! ich wette du warst noch nie draussen gegen irgendetwas unterwegs wenn ich so lese ich war in den letzten 40 jahren bei einigen sachen und zwar friedlich aber präsent!Ja da waren hier einige noch nicht mal geboren.Aber auch egal denke was du willst der assange ist einfach eine witzfigur mit profilneurose in meinen augen.Und wer wikileaks nicht erst seit winfuture kennt wird evtl etwas daran gutheissen was ich sage.Und nun klinke ich mich aus.
 
@annabella: Ich kann deine Argumente ja gut nachvollziehen, aber das, das WL Befürworter keine Verschwörungstheoretiker sind, das ist Ignoranz. Ich gehöre nicht wie Seesamstrassentier zu den Leuten die einfach Unterstellungen machen und keine Beweise bringen, oder sie ignoriert! Darum möchte ich dir nun folgende Links geben und ich bitte dich sehr höfflich, dass du in denen die Kommentare der User liest. Sage mir anschliessend nochmal, dass dort von den Befürworter keine Verschwörungstheorien zu lesen sind, die nicht schon längst widerlegt sind. http://winfuture.de/news,59131.html und http://winfuture.de/news,59892.html und http://winfuture.de/news,59615.html Es würde noch sehr viel mehr geben, aber es reicht für die Sache vollkommen aus.
 
@Ruderix2007: Ihr habt echt langeweile, ihr sucht zwanghaft nach Beweisen, dass die Befürworter irgendwie nicht ganz dicht sind. Das ist so krank. Ihr wollt das man Eure "Meinung" respektiert? Dann legt nicht immer Feuer. Ist ja wie im Kindergarten und Kontra könnt ihr gar nicht vertragen, dann tragt ihr nämlich ganz dick den Weichspüler auf.
 
@annabella: Also...bei mind. 3 news am Tag sind sooo oft einfach nur USA-Gebashe am Start, CIA überall etc.. und teilweise schlimmeres...das wird nicht einfach nur übersehen sondern oft genug positiv bewertet...krank??? Ruderix und zb Rumulus sind nicht mal "Gegner" Wikileaks sondern sehen auch alles drum herum...und da ist nunmal leider Assange nicht der "Supermann"! Achja und noch was, Ihr habt echt langeweile, ihr sucht zwanghaft nach Beweisen, dass die "Gegner" irgendwie nicht ganz dicht sind. Das ist so krank. Ihr wollt das man Eure "Meinung" respektiert? Dann legt nicht immer Feuer. Ist ja wie im Kindergarten und Kontra könnt ihr gar nicht vertragen, dann tragt ihr nämlich ganz dick den Weichspüler auf.
 
@Tacheles: Ach so, dann ist das also ausgleichende Gerechtigkeit?Klingt ja sehr erwachsen. Doof gegen dümmer. Ich hab Mirgräne.
 
@annabella: Ich habe dir Fakten präsentiert, nichts erfunden oder eigenständig dazu geschrieben, dass das Resultat verfälschen könnte. Dir eine ganz einfach Frage und Aufgabe gestellt und alles nötige dazu gegeben. Habe dir nichts unterstellt und dich auch in keinster Weise persönlich angegriffen. Was bekomme ich von dir dafür? Du greifst mich an, unterstellst mir dass ich andere Meinungen nicht respektieren kann, obwohl ich bisher NUR EINEN Beitrag an dich geschrieben habe, nennst mein Verhalten kindlich und zu guter Letzt bekomme ich keine vernünftige Antwort auf eine einfache Frage, der du offensichtlich ausweichst, weil du weisst das ich Recht habe. Wie würdest du von dir denken, wenn du in meiner Situation wärst? Edit: Du bist nicht etwa zufällig mi Seesamstrassentier verwandt, oder die gleiche Person?
 
@Ruderix2007: ui ui ui...unsere "annabella" ist seit gestern bei WF angemeldet und hat bisher nur in dieser news kommentiert!... Ein Schelm der böses dabei denkt!!^^ Aber uns wird Langeweile vorgeworfen...:-D
Nachtrag. ich wittere da eine Verschwörung...HILFE, das ist ja ansteckend!
 
Diskutiert Ihr hier überhaupt noch? Ich sehe hier eigentlich seit mehreren Kommentaren nur noch Geblubber ohne wirklichen Inhalt. Lasst es nach, bevor es wirklich noch in die beleidigende Schiene abdriftet.
 
@Urne: Selbstverständlich diskutieren wir hier! Und "Geblubber ohne wirklichen Inhalt" ist Ansichtssache! Und bevor jetzt die Schere ausgepackt wird... Einen Grossteil der Kommentare zu Wikileaksnews ist auch nur "geblubber ohne Inhalt"(Unterstellungen und Vorurteile). Das ist meine Meinung, ich hab sie schließlich alle gelesen und es wäre wünschenwert wenn von seiten der redaktion da auch mal was "gesagt" werden würde!
 
@Ruderix2007: Ne, du bist das Unschuldslamm in Person. Wieso selbstkritisch sein, wenn man selbstherrlich ist? Wenn ich irgendwo aus dem Internet Texte kopiere, verlinke, dann sind das auch Fakten. Nichts anderes tust du. Das führt aber zu nichts.
 
@Tacheles: Ich finde du hast recht mit deinem re:21 Post ;)
 
@Urne: Wahre Worte von dir, nur solltest du wohl die Leute direkt ansprechen die hier beleidigend werden. Vielleicht wäre es evtl. auch wirklich ein Gedanke wert, darüber nachzudenken wie sich jemand hier erst nach eine Tag Anmeldung verhält und zu diesem Thema Kommentare abgibt! Ist für einen Neuling überhaupt nicht üblich und sicherlich sehr verdächtig. Schau dir mal die Kommentare und Logs genauer von Seesamstrassentier , annabella, PCLinux und espresso an. Würde mich nicht wundern, wenn du da bei einem, oder anderen Auffälligkeiten feststellen würdest.
 
@Ruderix2007: Ich hab Euch alle gemeint. Ihr seid alle ein bisschen zu sehr in die persönliche Ecke abgedriftet. Das ist ja nicht unbedingt notwendig. :)
 
@Urne: das ist normal. Es sind immer dieselben. Ruderix, Carp & co.
man muss sich nur die letzten Beiträge über WL anschauen.
Die Kerle haben ausser bashen nichts im Sinn.
 
@espresso.: Frage! Wenn bei einer WL news folgende kommentare stehen: "Die USA sind echt die schlimmeren Nazis..." oder "wenn ich den Namen Feinstein(ist ein Jude,anmerkung von mir) schon höre..." um nur ein paar beispiele zu nennen... Sind das dann für dich Tatsachen oder auch gebashe????
 
@Urne: Stimmt das ist nicht notwendig und würde auch nicht so weit kommen, wenn ihr diejenigen abmahnen würdet die damit anfangen zu provozieren und bleileidigen. Schau dir hier nur mal an was ab 07 abgegangen ist. Eine Aktion führt zu einer Reaktion, man kann seine Meinung auch ohne Unterstellungen und Lügen vertreten, aber wenn man persönlich angegriffen wird und demjenigen noch den Beweis liefert, dass er unrecht hat und er macht mit seinem Gebashe/persönlichen Angriffe weiter, wäre es dann nicht an euch konsequent durchzugreifen? Edit. Das hat nichts mit Zensur zu tun, sondern mit den klaren Regel der Netiquette.
 
@espresso.: Für dich ist es Gebashe für mich ist es eine andere Sichtweise und die Widersprüche aufzeigen. Ich greife damit hier kein User persönlich an. Ich gebe das was ich schreibe auch nicht als die absolute Wahrheit aus, ich schreibe sogar hin das es nur meine Meinung ist, oder eine Hypothese. Nur komisch ist es, dass niemand hier kommt und es sachlich ausdiskutiert und Fakten bringt die es widerlegt. Du und Seesamstrasse. PCLinuxOS seht euch dann schon gezwungen um mich persönlich an zugegriffen, mir irgendetwas zu unterstellen und mich zu beleidigen. Siehe dazu nur 07 re:14 nichts zur Sache beitragen, aber immer schön unterstellen und provozieren. Oder schau dir nur mal deine Kommentare in den letzten Tagen an. http://winfuture.de/news,60252.html und http://winfuture.de/news,60232.html und http://winfuture.de/news,60207.html ---Kaum mehr als zwei Sätze pro Beitrag, aber immer greifst du jemand an und provozierst. Also komm mir nicht mit Gebashe, denn dein Verhalten ich NACHWESILICH weniger sachlich. Thema ist für mich beendet und ich werde mir von euch nicht den Mund verbieten lassen und meine FREIE MEINUG weiterhin schreiben egal was ihr mir noch alles unterstellt und wie oft ihr mich beleidigt. Wenn ihr mit mir mithalten wollt, dann kommt mit Fakten und widerlegt sachlich was ich schreibe.
 
@espresso.: Nein, die "Gegenseite" tut das leider genauso. Ist jedenfalls mein Empfinden.
 
@Ruderix2007: Zensur würde man uns da aber trotzdem wieder vorwerfen. Also heißt es möglichst neutral zu bewerten. Heißt im Klartext, gelöscht und verwarnt wird da nur bei persönlichen Beleidigungen. Deshalb auch nur der kleine Einwurf meinerseits da weiter oben.
 
@Urne: Ich hätte dazu einen Vorschlag: WF könnte doch so eine Abmahnungssystem einführen? Jeder hat anfangs fünf Punkte und wenn er jemanden persönlich Beleidigt, seinen Account nur dazu verwendet jemand PERSÖNLICH zu provozieren, oder mehr als 3 Kommentare bewertet ohne selbst einen abzugeben, wird ihm ein Punkt abgezogen. Am Schluss, wenn alle Punkte aufgebraucht sind, wird sein Account einfach gelöscht. Ich bin mir sicher, dass würde hier einiges bewirken. Edit: Man könnte seine negativ Punkte z.B. auch wieder abbauen können, wenn man z.B. 50 Kommentare abgegeben hat, ohne negativ aufzufallen, bekommt man einen Punkt wieder gut gesprochen.
 
@Urne: Antwort auf re:36, mir ist klar, dass es eine Gratwanderung für euch ist, aber wenn es so offensichtlich ist, wie oben ab 07, dann werden es wohl die meisten verstehen.
 
@Ruderix2007: Relativ ähnlich ist es aufgebaut und bei richtigen Beleidigungen oder Spam wird da definitiv Gebrauch von Verwarnungen gemacht. Jedoch nicht, wenn jemand eine andere Meinung vertritt. Es liegt einfach nur an den Diskussionsteilnehmern, was sie aus einer Diskussion machen, ob sie sich überhaupt auf "falsche Argumente" einlassen. Ihr müsst aber auch selbst merken, wann es sich nicht mehr lohnt mit jemandem zu diskutieren. Eine Diskussion mit so unterschiedlichen Standpunkten kann eigentlich von niemandem "gewonnen" werden, weil ums gewinnen geht es dabei eigentlich auch nicht unbedingt. Das Bewertungsverhalten wird übrigens auch kontrolliert.
 
@Urne: Es wäre aber gut, wenn man da auch Einsicht hätte, z.B. mit fünf grünen Punkten im Profil! Es fehlt eindeutig an Transparenz, denn das hätte sicherlich Einfluss, auf das Verhalten einiger Leute. -----Zumindest für mich geht es dabei gar nicht um das "Gewinnen", denn mir ist klar, insbesondre bei dem Thema, dass die Meinungen sich extrem voneinander unterscheiden und oftmals zu viele persönliche Emotionen mit im Spiel sind. Dennoch kann man erwartet, dass ein Minimum an Verhaltensregel, die man auch im täglichen Leben anwendet, auch hier ein einem Forum bestand haben sollten. Mir ist schon klar, dass ich bei der momentanen Stimmung extrem in der Minderheit bin und es unmöglich ist eine Mehrheit zugewinnen. Mir geht es nur darum, Widersprüche die ICH sehen, hier aufzuzeigen. Dabei denke ich überhaupt nicht, dass das die reine Wahrheit sein muss, im Gegenteil ich erhoffe mir, dass eine User sachlich einen anderen Gesichtspunkt aufzeigt. Denn durch das Hinterfragen ist man näher an der Wahrheit, als wenn man alles einfach gutgläubig hinnimmt. ------Die Wahrheit hinter und rund um Wikileaks, kennt hier niemand, selbst ihr nicht, egal welche Seite einen Kommentar, oder ihr eine News veröffentlicht, sind Widergaben einer Momentsituation die durch und von anderen beeinflusst sind. Was Wikileaks wirklich ist und welchen Nutzen wir davon haben, wird die Geschichte schreiben. --- Ich danke dir für die freundliche Diskussion und bitte überlegt euch, oder reiche doch meinen Vorschlag bezüglich der Punkte doch mal weiter. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
 
@Ruderix2007: Über erhaltene Verwarnungen bekommt Ihr eine Mail. Ich werde Deinen Vorschlag aber mal weiterreichen. Ansonsten einfach eine kurze Mail und mal nachfragen. Aber mit der Mailadresse aus dem betreffenden Account. Um an die Verhaltensregeln zu erinnern war ja eigentlich mein erster Kommentar in diesem Thread gedacht. Mehr wollte ich mich da an sich auch nicht einmischen. Dir dann auch ein schönes Wochenende. :)
 
@Tacheles: das ist natürlich genauso gebashe.
 
@Ruderix2007: Ja genau das sage ich ja schon seit Tagen...! Ist doch völlig Latte wer recht hat und wer nicht. Die Wahrheit gibt es eh nicht. Es gibt immer nur eine Möglichkeit etwas als unwahr darzustellen. Du wirst nie beweisen können ob etwas wahr ist. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/991908/Die-Physik-und-die-Wahrheit (kann man wunderbar auf jegliche Lebenslagen verallgemeinern..)
Zu dem Thema "nie mehr als 2 Sätze": Mehr ist mir die Diskussion mit euch darüber einfach nicht wert. Nicht weil ihr als Menschen so nieder seid (ich kenne euch nicht), sondern weil nie jemand von uns beweisen kann Recht zu haben. Wie @Urne schon so schön gesagt hat, geht es schon seit Wochen nicht mehr darum, seinen Standpunkt beweisen zu wollen. Das ist einfach nur noch gebashe der miesesten Sorte. Ihr könnt mit eurem "Fakten" Gelaber ruhig noch Wochen, Monate so weitermachen. Ihr habt unrecht! Wir auch. Fertig.
 
@espresso.: Was für dich Gebahse ist, ist für mich die freie Meinung zu äussern. Dabei ist es egal welchen Standpunkt man vertritt. Gebashe fängt für mich erst an, wenn man nur noch provoziert und Leute persönlich angreift. Sich nicht auf die Meinung und Fakten seines Gegenübers mehr einlässt und nur noch verblendet seine eigene Meinung als absolute Wahrheit ansiehst. Wenn es für dich keine Diskussion mehr wert ist, dann unterlasse auch deine Unterstellungen und persönliche Provokationen. Denn das wäre ja die einzige vernünftige Vorgehensweis wenn man so denkt wie du.
 
@blackdevil4589: Hab ich doch geschrieben, die Bankendokumente werden die Welt in den Abgrund reißen. Und glaub mir das DU von einem Angriff des Irans profitieren würdest. Nicht weil die nicht vorhandene Atomwaffen haben, sondern ihr Öl in Rial gehandelt wird. Einfach mal nach "us dollar hegemony" googlen;) Die USA waren doch schon längst offiziell im Jemen aktiv und das mit den Drohnen naja shit happens.
 
@desire: Es wäre auch gut, wenn sie Dinge veröffentlichen würden, was die anderen Staaten (Deutschland, Russland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Iran, China, etc.) veröffentlichen würden. Das wäre nur zu gerecht.
 
@eragon1992: Es sind doch gerade erst 2000 von 250.000 Dokumenten raus. Was erwarten hier manche? Dass die das Beste zum Anfang raushauen?;) Ebenso sind das zurzeit die US Depetschen. Dass dort nicht plötzlich steht, dass Westerwelle seit 3 Wochen die gleiche Unterhose anhat ist klar. Vorkurzem sind neue Wikileaks Seiten gestartet (openleak). Diese werden dann sicher was über Deutschland bringen!

PS: Wikileaks hat auch deutsche Sachen veröffentlicht! Die geheimen Dokumente über die Loveparade kam von Wikileaks! Die Dokumente über die Hotelabsprachen und die Atomverlängerung kam von Wikileaks. Manche bekommen hier nicht genug. MEHR MEHR MEHR
 
@blackdevil4589:
deine rechnug geht nicht auf
5monate a30 tage = 150 tage x 50 personen sind 7500
pro tag (1eine info) pro person ???
wer soll das denn glauben !!! ???
das sind weitaus mer wie nur 1 pro man und tag
spannend ist auch das nur müll beim spiegel veröffendlicht wierd
 
Heute findet operation "end of time" statt! :)
 
http://www.facebook.com/pages/Operation-End-of-Time/149930448392795
 
@neuernickzumflamen: Und was genau ist das ? Ich habe keine Lust auf facebook zu schauen.
 
@ephemunch: Dann hast du Pech gehabt.
 
@ephemunch: Soll die größte DDoS Attacke werden die je durchgeführt wurde.
 
@neuernickzumflamen:
openleak.org
 
Das müsst ihr unbedingt anhören. Was in den USA abgeht ist echt der Hammer. Das Land hat sich derektamente in den Abgrund katapultiert. Im TV werden Morddrohungen ausgerufen, und es erfolgt keine Reaktion darauf. http://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio62214.html
 
Der wird sicherlich die Mitglieder der Anonymous-Gruppe aufdecken!
 
Hoffentlich gibt es bald Beweise für die Maus am Mars. Was Anderes interessiert mich nicht!
 
@Sighol: Mäuse wirst du auf dem Mars sicherlich nicht finden. Aber niedere Lebensformen, wie Bakterien, könnten dort durchaus existieren. Immerhin besitzt der Mars eine dünne Atmosphäre. Am Äquator beträgt die Temperatur 15 Grad Celcius. Geradezu ideal für Lebensformen. Vor Millionen Jahren soll es auf dem Mars ähnlich wie auf der Erde ausgesehen haben. Ein riesiger Meteoriteneinschlag soll aber alles verändert haben. - Eins ist sicher. In unserem Universum, mit seinen rund 200 Trilliarden Sonnen und Planeten, existieren noch viele Lebensformen. Manche sind bestimmt viel intelligenter als die menschliche Rasse, die sich sinnloserweise (man kann schon sagen krankhafterweise) gegenseitig bekämpft und das Leben schwer macht. - Manchmal frage ich mich, ob ich überhaupt in diese Welt gehöre.
 
Warum dieser Enthüllungsfanatismus? Entsprechen die Veröffentlichungen tatsächlich der Realität? Woher will Julian Assange sein gesamtes Wissen haben? Wie will er an alles das, was er veröffentlicht, herangekommen sein bzw. herankommen? Ich habe da meine Zweifel. Wer weiß, was mit diesem ganzen Treiben bezweckt werden soll. Ich kann dieser Person und seinen Veröffentlichungen nicht blindlinks vertrauen. Skepsis ist hoch angesagt.
 
@eolomea: Ich denke schon, dass die veroeffentlichten Dinge authentisch sind. Aber man sollte sich ueber die Herkunft keine Illusionen machen: wikileaks dient den Interessen von Staaten sodass ein Teil der Zusendungen auch von Staaten direkt kommen.
 
@eolomea: Ich habe wirklich Mitleid mit dir. Du scheinst von der deutschen "Presse" manipuliert worden zu sein. Kannst du Englisch? Du hast bestimmt die letzten Mordaufrufe auf FOX nicht mitbekommen, oder auch die letzten Aussagen der führenden US Politiker. Wäre dies der Fall, dürften sich deine Zweifel längst in Luft auflösen.
 
@Laika: das video ist ja skandalös, da rufen die eingeladenen gäste zum mord von julian assange auf: http://www.youtube.com/watch?v=ECKvlB73SFw
 
@Laika: Es gab gar kein ernstzunehmender Mordaufruf, es war eine klare Sarkastische Äusserung eines Mannes und eines Kanadiers die gar nicht bestimmen können, dass Assange durch den Geheimdienst ermordet werden kann. Der Ami war ein ehemaliger Republikaner der im Ruhestand ist und schon in seiner Aktivzeit kein einflussreiches Amt ausgeübt hatte. Es wird nur wie immer ungeheuer übertrieben dargestellt von den WL Anhänger. Wer hier manipuliert wird/ist, muss man sich wirklich fragen. http://tinyurl.com/2fabdq6
 
@Rumulus: Fokusanhänger was? ;)
 
@Rumulus: Ich gebe dir ein Beispiel, damit du siehst, das Aussagen von Politikern, ob nun aktiv oder nicht, nicht nur nicht ernstzunehmend sind, sondern sogar eine sehr wichtige Rolle spielen. Guck dir den Beitrag über den Besuch von A. Merkel in Afghanistan. Und jetzt lese die Berichterstattung in der Presse. Es ist dir sicherlich aufgefallen mit welcher Aufmerksamkeit jedes Word Wahrgenohmen wird. Eine besondere Aufmerksamkeit galt dabei einem bestimmten Wort. Du kannst dir sicher sein, auch im Ausland hat man dieses Wort nicht überhört. Sie hat sich nicht etwa verplappert oder so, nein. Sie hat bewusst Akzent gesetzt, und damit dieser Aussage eine ungeheure Kraft verleiht. Aus demselben Grund hat FOX diesen Republikaner eingeladen, und nicht etwa CNN.
 
@Laika: Es ist ein riessen grosser Unterschied wer was sagt. Wenn ein Präsident (hier Bundeskanlerin) eines Landes eine Aussage macht, hat dies mit Sicherheit mehr Gewicht, als es z.B. ein Ratsmitlgied einer Dorfgemeinde, oder ein Abgeordneter einer Partei machen würde. Was du dabei nicht berücksichtigst, ist das Wer und das Wie, wie etwas gesagt wird. Vergessen sollte man auch nicht die Ironie hinter einer Aussage, was man aber nur im Kontext feststellen kann.
 
@Laika: Kurze Bemerkung. Ich bin weder manipulierbar noch laufe ich jemandem hinterher.
 
@eolomea: Aber du hast den großen Fehler gemacht und "Skepsis gegenüber Wikileaks" angedeutet! DAS DARF MAN HIER NICHT!! Da bekommen manche gleich nen roten Kopf und Bluthochdruck!!
 
@Tacheles: Wenn ein Mensch keine Fehler machen würde, würde er auch nichts im Leben lernen.
 
@Laika: stimmt irgendwie schon! ich habe zb. gelernt das ich auf meiner lieblings-windows-it-seite besser keine kommentare von Wiekileaksnews mehr lese... der Klügere gibt nach!^^ Im 1. weltkrieg haben sich tausende menschen, nur wenige Meter von einander entfernt, mehrere Monate in Schützengräben gegenüber gestanden, und sich gehasst... schon krank zu was der mensch so alles fähig ist, oder?? Naja, im übertragenem Sinn machen wir hier eigentlich das gleiche...
 
@Tacheles: "stimmt irgendwie schon! ich habe zb. gelernt das ich auf meiner lieblings-windows-it-seite besser keine kommentare von Wiekileaksnews mehr lese... der Klügere gibt nach!^^ " Ich schätze das liegt eher daran, dass du den Menschen auf das primitivste reduzierst. Versuch es mal mit weniger Sarkasmus und mehr Ernsthaftigkeit.
 
@eolomea: Deine Annahme ist leider falsch. Dies muss damit zusammenhängen, das du dich in der Neurobiologie und neurophysiologie nicht auskennst. Es ist noch kein Mensch geboren worden, und diesen wird es auch niemals geben, der nicht manipulierbar wäre. Das hat ganz einfach mit den Eigenschaften unseres Gehirns zu tun.
 
@eolomea: Ich weiß nicht, ob es dir aufgefallen ist. Aber bei den letzten großen Veröffentlichungen hat die amerikanische Regierung die Echtheit der Dokumente selbst bestätigt. Das reicht mir persönlich aus. Und die Tatsache, dass laut amerikanischer Presse, die Bank of Amerika eine Spezialeinheit zur Bekämpfung von Wikileaks zusammengestellt hat, damit ja nicht der große Leak von Bankdokumenten Anfang 2011 kommt, ist in meinen Augen auch schon eine indirekte Bestätigung der Echtheit dessen, was kommen wird.
 
@eolomea: Vertraue niemanden, vertraue deiner Regierung am allerwenigsten. Die Enthüllungen macht nicht er, sondern die Menschen die dort arbeiten wo das Material her kommt. Er, bzw. seine Organisation, bieten nur die Plattform. Hier wird gern mehr draus gemacht als es ist und die blödesten Verschwörungen kreisen umher, nur um die Arbeit von Wikileaks zu diskreditieren. Nichts ist ihnen zu dumpf, kein Pseudobeweis zu billig, hauptsache man kann Wind gegen Wikileaks machen. Anstatt mal die Chance zu sehen, sieht man nur düster. Ich bin übrigens sehr gespannt auf die Bankenenthüllungen. Die Bank of Amerika hat übrigens auch die Gelder für Wikileaks gestoppt. Da kann man mal sehen wie die versuchen mit ihrer Macht diese Plattform mundtot zu machen. Das fördert aber nur den Wunsch nach mehr Enthüllungen. Ich finde ja sowieso das die Banken mal ihre Klappe halten sollten nachdem sie sich mit Steuergeldern gesund gestoßen haben und ihre Bonis wieder fließen. Die sauberen Bänker... sie leben wieder wie vor der Kriese, nur verstecken sie sich noch besser, Deswegen MUSS man diese kriminellen Menschen enttarnen. Wie sagt man so schön? Schliesslich ist es unser Geld.
 
@eolomea: Noch ein kleiner Nachtrag. Die Enthüllungen bezüglich der Diplomatenpapiere sind ALLE echt, da ist nichts gefälscht. Wenn das gefälscht wäre, was meinst du wie glaubwürdig Wikileaks heute noch wäre? Natürlich sollte man immer genau hingucken, aber bisher sind die Veröffentlichungen gut, man muss sie nur richtig lesen können. Bei Videos ist das immer so eine sache... Jedenfalls lügt Wikileaks nicht so wie die Banken, die Regierungen, der Geheimdienst. Kriege werden von den eben genannten Institutionen angezettelt und ausgeführt.
 
das wäre es : Außerirdische aus allen Teilen der Galaxis, können auf der Erde Asyl beantragen und Zuflucht finden. dank wikileaks kommt es raus!!!Men in Black gibt es wirlich ;-)
 
Ich hoffe, dass diesmal etwas wirklich interessantes dabei ist. Finde es richtig, wenn die Wahreit ans Licht kommt. Es kann nicht angehen, dass Regierungen sich ungesetzlich Verhalten und dies vertuschen. Nur muss dabei auch abgewogen werden, ob der Schaden dadruch kleiner ist, als der Nutzen einer Veröffentlichung. Eine sehr schwere Bürde die WL zu tragen hat, ich hoffe, dass sie dem gewachsen sind.
 
Wikileaks ist echt super da kann man alles reinschreiben was man will und jeder glaubt es.Macht weiter so echt Super.
 
@albertzx: Darin sehen viele ein sehr grosses Problem, denn was als geheim eingestuft wird, kann nur schwerlich auf die Echtheit geprüft werden. Und Wikileaks kann ja nicht zu den Stellen gehen wo es entwendet wurde und fragen, sind das eure Akten? Ein weiteres Problem ist auch, dass WL durch die Regierungen schnell zum Spielball wird, denn die Regierungen haben jetzt ein Instrument um eine andere Regierung zu diskreditieren in dem sie gestohlen Akten weitergeben.
 
@Der Weise: Es ist nicht nur so, das Wikileaks zu den Stellen gehen kann, sie tun es auch. Es gab eine offizielle Anfrage bezüglich der Personen, die eventuell durch die Veröffentlichungen gefärdet sein könnten.
 
Der Mann braucht Unterstützung http://www.bradleymanning.org Nicht mal ein Kopfkissen und eine Decke darf Bradley Manning haben. IMHO ist das ganz perfide Folter.
 
@boofh: eben...aber es wird auch weiterhin nur Assange zugejubelt, der auch sehr bald wieder das tun kann was er in der Vergangenheit auch noch so gut konnte...mit Hilfe von Spendengeldern durch die Welt reisen und sich den Freuden die das weibliche Geschlecht zu bieten hat hingeben und sich im Ruhm sonnen...während Mr Manning Tag für Tag....ach lassen wir das, das will ja doch keiner lesen.......
 
@Tacheles: Ach, du scheinst ihm die Koffer zu tragen. Ansonsten würde ich meinen du gibst viel auf Gerüchte und Tratsch.
 
@annabella: also ein Kostverächter wird er ja wohl nicht sein, der Herr Assange, wenn er wie wir ja alle jetzt wissen, schon innerhalb von wenigen Tagen mit 2 Frauen rumpimp***, wenn man bedenkt das er zu diesem Zeitpunkt ja so einiges um die Ohren hatte, weil Angst(^^) vor CIA etc...
und die vielen Reisen /Flüge etc. bezahlt er wovon??
 
@Tacheles: Entschuldigung, du klingst bisschen wie die Bild am Sonntag. Man kann einen Menschen natürlich auf sowas reduzieren.Ist aber eher was für den Stammtisch. Prost.
 
Finde ich gut, dass wenigstens Australier zu ihm stehen und den nicht sinnlos wegen sowas anklagen.
 
@Arhey: Ach was, die würden ihn lieber Heut als Morgen hängen sehen. Die haben doch nicht mal Notiz von ihm genommen. Erst als im eigenen Land die Kritik an der Regierung wuchs, stellten sie sich auf die Seite ihres Landsmannes. Die halten ihr Fähnchen in den Wind.
 
Wow, innerhalb weniger Tage hatte er was mit 2 Frauen. Die meisten Durchschnittskerle die nicht grad völlig grottig aussehen haben im laufe des Lebens mal 2 Frauen an einem Abend, an 2 Abenden hintereinander oder direkt gleichzeitig. Der Kerl kann soviel Frauen haben wie er will und so oft er will. Wenn das eine Argumentationsgrundlage ist und man somit auf seinen Charakter rückschließen will, dann gute Nacht..
Dann jedes mal das gejammer Wikileaksunterstützer sind Verschwörungstheoretiker. Ich versuche das ganze kritisch und von allen Seiten zu sehen und versuche nicht eine der beiden Seiten als sonstwas hinzustellen. So Sprüche alá das wusste man vorher sind auch sinnlos. Es ist ein riesen Unterschied ob ich einfach so was weiß, oder meine zu wissen, oder ob man stichfeste Beweise dafür vorlegt. Jeder der Assange und sein tun mit dem von Wikileaks allgemein gleichsetzt, sollte sich eh besser aus den Diskussionen raushalten. Jetzt könnt ihr wie üblich Minuse verteilen und einen auf beleidigt machen ;)
Achja noch @Tacheles: Kann dir doch egal sein wer die Flüge bezahlt hat. Was ist das für eine Argumentation? Frauen, Reisen...mimimimi. Neidisch? ;)
 
@TheCrow77: naja, ich schätze mal es waren noch viel mehr Frauen. Wie jeder andere hier zähle ich nur 1 und 1 zusammen und bilde mir meine eigene Meinung! Neid? ^^wahrscheinlich... muss der gleiche Neid sein, den so manchen hier befällt wenn es gegen "die da oben", "die die Macht haben" geht....Übrigens... ich habe eigentlich immer nur auf die Kommentare geantwortet, die hier ständig nur auf die "böse USA" losgehen(meistens OT und Vorurteile)ich bin kein Ami und finde da auch nicht alles gut...ich bin nicht mal WL-gegner...mir gehts nur ums Prinzip! Es passiert soooo viel schlechtes auf diesem Planeten aber hier ist nur wichtig was die USA alles so macht...ja und diese Verschwörungstheorien, nur ein Beispiel: 9.11 .... nur Vermutungen etc...keinen Beweis... klar, man opfert auch mal eben 3000 "eigene" Menschenleben um später dann einen Krieg anzufangen um an Öl zu kommen, welches sowieso nur noch ein paar Jahrzente gibt...naja, manche hier glauben das halt und wir sind ja alle für Meinungsfreiheit!Wir sind eben die besseren Menschen und haben uns ja alle lieb...bis auf die Amis natürlich und jeder der mehr Geld verdient als wir...^^
 
@Tacheles: In Vietnam gab es 3 Millionen Tot. Und hey, die USA sagen heute noch es wäre ein Polizeieinsatz. Die haben ihre Jungen Männer NACHWEISLICH in den Tod geschickt. Der CIA hat ALLE Kreige der USA auf falschen Behauptungen angezettelt, alles mittlerweile frei einsehbar. Der CIA schickt Todeskommandos in fremde Länder, alles frei einsehbar. Wieso sollten die keine läppischen 3000 Menschen für ihre Zwecke opfern? Weil nicht sein kann was nicht sein darf? Hör auf, nimm die rosa Brille ab, die Fakten sprechen gegen den CIA und gegen die US-Regierung. Jüngster fall ist der Irak-Krieg, dort hat man auch junge Amerikaner für die Zwecke der Lobbyisten verheizt. Die Kriegsgrund wurde von der CIA erfunden. Was muss eigentlich noch passieren damit ihr kapiert das es so nicht weitergehen kann? Niemand hat behauptet wir wären besser, oder die deutsche Regierung wäre besser. Das ist Bullshit hoch 10, sowas denkt ihr euch aus um die Leute zu denonzieren. Ich will gar nicht wissen in welche Waffengeschäfte Deutschland verwickelt ist und wo welches Geld für welche korrupte Regierung fließt. Doch, ich will es wissen, aber man sagt es uns nicht, man gibt uns offizielle Antworten, schöngefärbt, eben wie es Regierungen tun. Das Inoffizielle sollen wir gar nicht wissen, weil sie genau wissen das ne Menge Menschen nicht damit einverstanden sind. Aber hey, es sind verdammt noch mal unsere Gelder, wir haben ein Recht zu erfahren was läuft und wir wollen das System der Korruption und Begünstigungen nicht. Wir haben keine Chance ohne Organisationen wie Wikileaks. Mag ja sein das euch das egal ist, andere wünschen sich schon mehr Offenheit.
 
@annabella: deine ganzen "Infos" bestreite ich doch garnicht! Es kommt halt darauf an was für Schlussfolgerungen man daraus zieht! zb haben die USA auch den Islamismus erfunden!? Ja nee, ich bin wohl zu alt für sowas, den Gedankengang kann ich einfach nicht mehr folgen! Wegen solcher Vermutungen die hier geäußert und als Fakten dargelegt werden mag ich einfach keine Kommentare mehr zu diesem Thema lesen!
 
@Tacheles: Du solltest dich mal mit den Kriegen der USA befassen und vor allem welch großer Wirtschaftszweig hinter jedem Krieg steht. Wenn es nicht auch ums Öl geht, warum wurden bei dirversen Kriegen mit als erstes die Öl-Quellen bewacht und verteidigt? Kriege werden aus wirtschaftlichen und nicht aus wir wollen eine tolle Welt Gründen geführt.
Was hat 9/11 jetzt mit dem Thema hier zu tun?
Die USA ist wahrscheinlich das erste "Angriffsziel" gewesen weil sie sich grundsätzlich überall einmischen. Da darf man sich doch nicht wundern.
Ich red auch nicht von der bösen USA, wenn dann von der teils schlechten US-Regierung. Aber so reden zum Teil auch die Amis selbst. Da ich dort drüben die hälfte meiner Verwandten habe war ich schon öfters dort und so patriotisch die Amis auch sind, von Ihrer eigenen Regierung halten viele auch nicht so viel. Allein schon wegen der mangelnden Hilfe in Katastrophenfällen oder eben wegen der Kriegsführung.
 
blödes und sinnloses Gelaber.....es geht hier immer noch um Veröffentlichung von Dokumenten krimineller Politiker.....und wem das nicht paßt sollte seine Mastercard bemühen um Spenden an den USA Geheimdienst zu tätigen....
 
@LaBeliby:schönes beispiel!!" Veröffentlichung von Dokumenten krimineller Politiker" Achso...ich wusste ja das zb der Westerwelle schwul ist, aber deswegen gleich kriminell!?!?!? ^^ wie man sehen kann, geht es mittlerweile bei WL nicht mehr nur um kriminelle Machenschaften diverser Staaten!! Ich fänds super wenn es so wäre!!! wenn man alles ein wenig differenzierter betrachet muss einem deswegen nicht alles passen!und wenn einem zb deswegen bei WL nicht alles passt ist man auch nicht gleich pro USA/CIA...
 
@Tacheles: Und das die US-Ausenministerin zur Spionage angestiftet hat ist natürlich supi sauber und gar nicht kriminell. Das Vertrauen in die USA ist zu recht auf Jahre hinweg gestört. Eigentlich müßte die Clinton sofort ihren Hut nehmen. Aber man kann ja mal versuchen Wikileaks zu kriminalisieren, dass lenkt prima von den eigenen Problermen ab. Ja, einige Politiker bedienen sich krimineller Methoden. Bestes Beispiel die Daten-CD von Schweizer Banken. Die Regierung hat sie von Hehlern gekauft und hey, stellt dir vor, geklautes Material ist supi legal. Die Mächtigen machen was sie wollen und am besten ists wenn es keiner sieht. So kann man prima die Wähler verarschen und deren Gelder verschleudern. Alles supi legal... naja, so lange es keine Organisationen gibt wie Wikileaks die mal genauer hinschauen. Genau deswegen versucht man sie ja zu kriminalisieren. In den USA ein altbekanntes Mittel, dort fängt man ja schon mit dem schwingen der US-Flagge ein paar Anhänger und man hat noch gar nichts gesagt. Wie toll muss es sein, wenn man seinem Wählerfolg noch die Sandmanngeschichte vom bösen Wikileaks erzählt, die am Weltfrieden rütteln. Aber hey, dass ist bestes Filmmaterial. Die Welt stinkt und jetzt kommt der ganze Kot nach oben.
 
@annabella: beim letzten satz sind wir mal einer meinung!^^ Und man tut hier so als ob die USA die Spionage erfunden hat!? zumindest lese ich das so bei dir!? Jeder Staat hat einen Geheimdienst und das nicht erst seit gestern! Dafür ist ein Geheimdienst doch auch da! Gibts doch überall, selbst in der Wirtschaft, Thema Wirstschaftsspionage... Aber damit wir uns jetzt nicht falsch verstehen, ich habe LaBeliby nur das geantwortet, weil ich ihren(?) kommentar zu verallgemeinert empfunden habe! (meine Meinung!)^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles