Google zweifelt Ergebnisse von Browser-Studie an

Browser Kürzlich berichteten wir über eine Studie der NSS Labs, laut der Microsofts Internet Explorer 9 99 Prozent aller gefährlichen Websites erkennt und vor dem Aufrufen eine entsprechende Meldung ausgibt. Google zweifelt dieses Ergebnis an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mimimimimi
 
@hhgs: Das iss ja wie in der Schule, wo man bei ner 5 im Test rumjammerte, dass ja die Fragen so schei*e gestellt waren ^^
 
@Shiranai: Es wäre nicht das erste Mal, dass Microsoft seine die Ergebnisse des IE "schönt"... War ja gerade bei den letzten Speed-tests so. Google hat da schon Recht, solange man nicht sagt was man testet kann man sich Ergebnisse frei erfinden.
 
@paul1508: Jo, und Google nicht?
 
@Shiranai: Nicht ganz. Es ist eine Art "Gesetz" von Studien dass sie reproduzierbar und verifizierbar sein müssen. Sonst kann ja jeder behaupten was er will. Dass Microsoft die Methoden mit der die Studie erstellt wurde nicht offenlegt ist mehr Beweis/Indiz dass Microsoft was erfunden/erlogen hat als dass die Studie Beweis ist dass der IE irgendwie sicherer wär als andere Browser
 
@lutschboy: Naja, erfunden oder erlogen muss ja nichts sein. Das Ergebnis der Studie kann an sich völlig korrekt sein. Man kann aber Studien auch so durchführen, dass das Ergebnis schon vorher feststeht, indem man die Testkriterien entsprechend wählt. Wenn ich einen Ferrari und einem Jeep auf ihre Fahreigenschaften prüfe, und den Test in der Sahara stattfinden lasse, steht der Sieger schon vorher fest und ich habe nicht gelogen oder was erfunden. ;-)
 
@OttONormalUser: In meinen Augen ist dein Beispiel Manipulation und somit eine Lüge.
 
@lutschboy: Sorry, ich habs noch mal geändert, jetzt passt es besser. Manipulation ist aber trotzdem noch keine Lüge. Das ist wie mit der Html5 Kompatibilität des IE, er kann in einem Test 100% erreichen, wenn man nur das testet, was er kann, wo hat man da gelogen? Es kommt auf die Art und Weise an, wie man diese Ergebnisse präsentiert, und das kann MS eben besonders gut. ;-)
 
@OttONormalUser: Finde es ein sehr guter Vergleich und recht hast du auch noch! Darum hat hier Opera meiner Meinung nach auch recht, denn die Kriterien sollten offen gelegt werden. Auch wenn dann sicherlich auch wieder andere Aussagen/Kritiken kommen werden, wenn der Eine, oder Andere schlechter ist.
 
@OttONormalUser: Bei HTML5 finde ich dein Vergleich wiederum etwas unsachlich, wenn einer etwas kann, was andere nicht können, aber es ist ein Bestanteil eines Ganzen, dann sind solche Äusserungen durchaus richtig. Natürlich muss dabei auch das Gesamtbild berücksichtigt werden. Damit meine ich, wenn der Eine 50% von den Standards einhält und der andere 80%, ist der mit 80% besser auch wenn er nicht alles kann was der 50% kann.
 
@Rumulus: Google hat sich beschwert nicht Opera. ;-) Diese Kritik wird es immer geben, da hast du Recht, aber ein Test sollte trotzdem nachvollziehbar sein. Ich hab dir in der anderen News dazu ja schon gesagt, dass ich die Studie fragwürdig finde, und zwar aus den selben Gründen wie Google. Es war einfach nicht festzustellen, wie die >1000 Testsamples zusammengestellt wurden und um welche Seiten es sich handelt.
 
@Rumulus: Ich hab ja nicht anderes behauptet in Sachen Html5, mir ist nur die Art und Weise, wie damals ein Ergebnis präsentiert wurde sauer aufgestoßen. Wenn ich nur 50% Html5 Teste, und davon 100% bestehe, dann muss ich das auch so publizieren und nicht einfach sagen der IE besteht 100% im Html5 Test. Verstehst du was ich meine?
 
@hhgs: du bist hier nicht in einem onlinegame forum wo du diesen mist ablassen kannst. spricht natürlich für dein alter. sowie neuerdings irgendjemand anderer meinung ist wird nur noch mit mimimimimi geantwortet.
bin mit sicherheit kein fan von google-chrom oder dem ie, die einwände sind jedoch berechtigt.
 
@hhgs: Naja, ich finde die Kritik schon gerechtfertigt. Wie die URLs ausgewählt wurden, wäre schon interessant.
 
@Big_Berny[re:4]: Fein.
 
@hhgs: Jeder der schon länger IT News liest, weiss dass man MS bei solchen Sachen einfach nicht vertrauen kann.
 
Was ist eine "gefährliche Website", und wie kann man da hinkommen, ohne ihre URL zu kennen?
 
@Alter Sack: Über einen "Link", weil man den "recht" einfach klicken kann.
 
@OttONormalUser: Den Link, den man von den freundlichen Mitarbeitern der Sparkasse bekommt, die einem eine Mail schicken an eine Adresse, die die gar nicht kennen können? Ja sicher...
 
@Alter Sack: Genau davor schützt der IE eben am besten. Ich meine wer den IE nutzt, der klickt auch auf die Links die ihm die Sparkasse zugeschickt hat, von daher passt das schon :D
 
Ich bin der schönste Mann der Welt. Ich muss es euch aber nicht beweisen, meine Mutti hats mir gesagt. Google hat hier vollkommen recht. Das ist ein Armutszeugnis vom MS. Die bescheißen sich doch selbst. Unglaublich.
 
@Blubb-blubb[o4]: Es sollte eigentlich bekannt sein, dass jedes Unternehmen Produkt-Studien in Auftrag gibt, bei denen die Ergebnisse vorgegeben sind.
 
@charlotte0911: Ja, aber nicht so arrogant und offensichtlich wie Microsoft ...
 
Ach! Wo genau ist nun der Nachrichtenwert? Wenn doch sogar das Marktforschungsunternehmen betont, dass sie keine allgemeingültige Aussage treffen...
 
Ist doch nix neues dass MS Studien finanziert und das Ergebnis dann groß rumposaunt. Selten eine objektive Studie gesehn, in der MS gut abschneidet...
 
Aber wenn Chrome auf Platz 1 wäre dann wäre die Studie natürlich richtig
 
@andi1983: Nö, dann wäre sie nie veröffentlicht worden, weil MS sie finanziert hat.
 
also ich tippe mal die testen nur die art von usern die auf alles klicken was nicht niet & nagelfest ist denn jeder normale "user" der NICHT auf einen IE setzt weis das er sicherer ist sei es nun ein ff,opera,chrome und KEIN ie mshtml krams :)
 
@franklin:
"Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast"
Egal von welchem Hersteller, Institut usw. diese erstellt wurde.
---------------------------------------------------------------
Teste ein Produkt und bild dir deine eigene Meinung. Oder frag nach der Meinung von Usern die es Testen konnten und halbwegs Objektiv einschätzen können.
---------------------------------------------------------------
Ich verstehe deine Aussage mal so das man mit jedem anderen Browser sicherer ist als mit dem IE. Eine sehr interessante Meinung.
---------------------------------------------------------------
Punkt 1. Hier wird nur über den Inhalt der News diskutiert aber die wahren Hintergründe haben wahrscheinlich die wenigstens genau untersucht. Was in einem Artikel steht ist ja auch immer so wie geschrieben oder übersetzt ;)
---------------------------------------------------------------
Punkt 2. Über Studien, News, Aussagen usw. weiss man immer nur soviel wie man liest, man sollte also in alle Richtungen vorsichtig mit Meinungsmache sein. Siehe den Wikileaks Gründer ... wir werden nie und ich meine nie erfahren was wirklich in seinem Privatleben passiert ist, da wir nicht dabei waren. Es wird irgend wann ne News geben was wirklich passiert ist aber stimmt diese dann auch?
-------------------------------------------------------------------
Punkt 3. Sicher ist höchstens das was neu ist und selbst das stimmt nicht. Alles kann umgangen werden wenn man das System verstanden hat und in der Lage ist den benötigten Aufwand zu erbringen ein Sicherheitssystem zu umgehen.
-------------------------------------------------------------------
Punkt 4. Sicherheitssysteme sind immer nur dann sicher wenn der Anwender weiss was er macht. So ... wie manche User klicken und handeln kann man in der Entwicklung nicht denken und alles lässt sich nicht verhindern außer man deinstalliert alle Browser.
-------------------------------------------------------------------
Aber das ist nur die Meinung von einem Unnormalen User der aber nicht auf alles klickt ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte