Assange kommt gegen Kaution & Auflagen frei

Personen aus der Wirtschaft Wikileaks-Gründer Julian Assange darf nach über einer Woche in Haft das Gefängnis verlassen. Das höchste britische Zivilgericht entschied, dass er gegen eine Kaution in Höhe von 200.000 Pfund freigelassen werden darf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön, war aber vorherzusehen, jetzt muss nur noch im Januar alles glatt laufen !
 
@bonzzy: Ich seh das so: Sie können nicht beweisen das er sie gezwungen hat und er kann nicht beweisen das er es nicht hat(wovon ich aber mal ausgehe(siehe das twitterverhalten der frauen....))! Aber wie heisst das so schön: Im Zweifel für den Angeklagten!
 
@Tracker92:
ja genau, was auch noch für Ihn spricht ist das die Frauen KEIN Ärztliches Gutachten haben =)
 
@bonzzy: Ich freu mich ja schon darauf wie die beiden(oder auch nur eine weil eine ihre Anklage zurückgenommen hat) mit Schimpf und Schande das Gericht verlassen werden und die ganzen WikiLeaks Fans in Jubel ausbrechen^^
 
@bonzzy: Nicht zu vergessen, dass in Schweden noch immer keine Anklage gegen Assange vorliegt. Nur eine Vorladung zu einer Anhörung!
 
Aufpassen, die USA bereiten gerade eine Anklage wegen Verschwörung vor, angeblich soll er seine Informanten angestiftet haben. Der könnte von Schweden aus auch mal ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten weiter gereicht werden.
 
@Dario: Die Ammis haben ja wohl schon über seine Liquidierung nachgedacht. Würde mich nicht wundern, wenn er in absehbarer Zeit einen "tragischen Unfall" hat. Aber ich denk mal Assange hat so viele Anhänger und belastendes Material, welches im Falle seines Ablebens an die Öffentlichkeit gelangen würde und deshalb versuchen Sie ihm auf "legalem" Wege das Maul zu stopfen. Ich hoffe das Wikileaks den Regierungen und Lobbys dieser Welt noch ordentlich das Leben zur Hölle machen. Für die ganzen krummen Dinger die in unserer Gesellschaft passieren, kommt jetzt einfach die Rechnung auf die Verantwortlichen zu. Rechtens meiner Meinung nach.
 
Hoffentlich ist das jetzt auch endgültig. Nicht dass wieder irgendjemand Einspruch legt.
 
@Startposition:
hast du den beitrag gelesen ? Die eigentliche anhörung ist erst im Januar, darauf folgen meist noch mehrer und dann wird enschieden was mit ihm passiert !
 
naja .. ich muss sagen es gibt ganz selten faelle wo der vergewaltiger sagt.. also gut... ich wars
 
@-adrian-:
immer noch nicht verstanden ?
 
@bonzzy: ne.. erklaers mir noch mal [...]Assange streitet ab, zwei Schwedinnen zum ungeschützten Sex gezwungen zu haben. Er bezeichnete das Ganze als eine Intrige. [...]
 
@-adrian-:
Es gibt keine anklage !
& Die Frauen hab kein Ärztliches Gutachten !!
Es geht hierbei NUR um eine ANHÖRUNG welche die Klage wahrscheinlich abweisen wir weil es nun mal keine beweise gibt dafür !

Meiner meinung werden aber rein zufällig beweise auftauchen welche ihn belasten werden -.- die USA denkt sich da bestimmt schon was aus !
 
@bonzzy: bestimmt.. darum fluechtet er auch vor der anhoerung ... weil .. unschuldige - fluechten grundsaetzlich immer
 
@-adrian-:
versetz dich in seine lage.
du stellst ein land bloß, hast SEHR VIEL gegen es in der hand, meinst du d kommst so leicht davon .... LACH... nie im leben, die machen dir dein leben zur hölle !!!! und so einfach können sie dich dann nicht aus der welt schaffen weil die welt auf dich schaut "!!!
 
@-adrian-: Er ist nicht geflüchtet, sondern nach der Anzeige der Damen noch zwei Wochen in Schweden geblieben. Dann wurde die Anzeige fallengelassen! Er verließ Schweden als ganz normaler Mensch, nix Flucht. Erst als er weg war, wurde wieder gegen ihn ermittelt. - Also, du Schlaumeier, was sagst du zu den FAKTEN? Außerdem ist es jedermanns RECHT, sich einer Verhaftung zu entziehen, wenn dabei keine neuen Straftaten begangen werden. Man darf sogar aus dem Gefängnis flüchten, ohne neue Straftaten zu begehen - und trotzdem kriegst du für die Flucht an sich hinterher keine zusätzliche Strafe!
 
Find ich ja echt nett von den Promis das Geld für die Kaution zu organisieren :D
 
@Lord Mettor: Ja besonders Michael Moore, US Freund Nummer 1
 
@SpeedFleX: Ja, besonders "Freund"
 
Als nächstes versucht er zu flüchten und wird dabei dummerweise erschossen?
 
@Hennel: Setz Dich doch mit John le Caree oder besser noch mit Dan Brown zusammen und schreib einen neuen Roman "Blowing in the wind". Darin wird er nur für die Versicherung und für die Öffentlichkeit erschossen, lebt aber im geheimen weiter und kann noch besser leaken.
 
Er wurde schon vor Monaten in Schweden befragt und die Anklage wurde fallen gelassen. Dann kamen die neuen Wikileaks Dokumente raus und plötzlich wurde er von Interpol gesucht... Die Verantwortlichen sollten sich was schämen! So offensichtlich gegen Menschenrechte zu verstoßen ist unglaublich. Die haben es ja nichtmal versucht zu verheimlichen. Zurzeit sucht die US Regierung ja nach neuen Sachen, die sie ihm anhängen können um ihn ins Gefängnis zu stecken. Dieses Land wird von Verbrechern regiert! Die würden ihre eigene Mutter in den Knast stecken, wenn es sein müsste. UNGLAUBLICH! Mit diesen Meldungen schadet sich die USA mehr, als durch die Dokumente von wikileaks!
 
warum lest ihr euch nicht einfach mal das hier durch. http://www.n-tv.de/politik/Frauen-hatten-Angst-vor-Ansteckung-article2103391.html
 
@Lord12345: Sehr schön, habs grad gesucht,
ich glaube die meisten posten hier einfach nur um eine Diskussion anzuregen -.- obwohl sie leider nur die letzten stunden des themas durch die BILD mitbekommen haben, schade eigetnlich !!!!
 
@Lord12345:Bein ungeschütztem Sex mit einem HIV Infizierten besteht die Chance sich mit Aids zu infizieren bei 1:300.
 
@Lord12345: Die Nachricht, dass eine der Klägerinnen vor der Anklage gegen Mr. Assange eine Liste im Internet veröffentlicht hat, wie man sich an Männern rechen kann, hast du nicht gelesen oder? Diese beiden Frauen sind hinterhältig! Im übrigen steht das sogar in deiner News. Die Leute, die sich hier auf dieser Seite über das Verfahren beschweren sind doch absolut im Recht!
 
@blackdevil4589: Es ging mir nicht darum ob es die Liste gibt oder nicht sondern um den Vorwurf der Vergewaltigung. Wenn die Frauen, wie sie ja auch sagen, freiwillig mit ihm Sex hatten kann ich daraus keine Vergewaltigung machen sowie manche hier schreiben.
 
@Lord12345: Das Gericht in Schweden hat diesen Fall angeschaut und ihn als unbegründen fallen gelassen. Deswegen ist Mr Assange ja auch als freier Mann aus Schweden geflogen. Plötzlich kam aber wieder eine Anklage und nun wollen die den für 10 Jahre in den Knast stecken. Für etwas, wofür er vorher freigesprochen wurde.... Da stimmt was nicht :(:/
 
Aaaaah, wir brauchen endlich eine Wikileaks-Kategorie auf Winfuture.
//

Meist kommentierte Nachrichten

Wikileaks: Air Force zensiert New York Times & Co. (138)

Gericht lässt Julian Assange gegen Kaution frei (94)

Deutsche Zeitungen fordern Schutz von Wikileaks (75)

:D
 
@Malawe: gefällt mir^^
 
@Malawe: naja.. gemeinsame feinde hat man schnell ... da ihr alle schon auf usa eingeschossen seid.. ist wikileaks doch ein schoenes thema
 
@-adrian-: USA ist selber schuld, was über sie gesagt wird. Wenn man dann noch hört, dass Regierung und sogar Moderatoren in den USA darüber diskutieren, wie man Assange am einfachsten umbringen könnte ist irgendwann auch genug. Diese Menschen wollen ihn töten, warum kommt dazu nichts in den Nachrichten? Wenn hier in Deutschland ein Peter Klöppel oder Günther Jauch in einer Live Show darüber reden würden, wie man jemanden am einfachsten Umbringen könnte wäre hier die Hölle los. Dort ist es scheinbar ok Leuten mit dem Tod zu drohen. Amerika ist ein krankes Land. Die vergleichen im Fernsehen ihren eigenen Presidenten mit Hitler . Wie krank ist das bitte?
 
"Als Aufenthaltsort wird ihm der Landsitz Ellingham Hall in Suffolk vorgeschrieben." ... Na da hat er ja wirklich die Ar**hkarte gezogen. So eine Bruchbude *rolleyes* ... Um mich ein paar Wochen in so einem Haus aufhalten zu dürfen würde ich mir auch ne Fußfessel verpassen lassen. Hätts da nicht auch ein billiges Hotelzimmer in London City getan?
 
@DennisMoore: Eine der Auflagen war, dass assange einen festen Wohnsitz braucht. Ein Journalist hat ihm dieses Haus überlassen. Wo ist das Problem?
 
@balini: Das man einen quasi eingebuchteten Typen in einem Luxushaus unterbringt. Hätt ich als Gericht gar nicht erst soweit kommen lassen, sondern ihm einen Aufethaltsort meiner Wahl zugewiesen. Aber ist ja immer so. Überall Kungelei und eine Hand wäscht die andere.
 
@DennisMoore: Es kann dem Gericht egal sein, welcher feste Wohnsitz das ist. Dazu kommt die fussfessel. Man, wenn du mal nicht immer was du meckern hast.
 
@DennisMoore: Na da sind wir aber froh das du nicht das Gericht, sondern nur Deutschland bist.
 
Wollen wir hoffen, dass die nicht bis Januar doch irgendwie etwas finden, um ihn doch einzubuchten. Man könnte ihm ja etwas unterjubeln. Wer weiß auf was für Ideen die Amis und deren Freunde kommen, um einen unangenehmen unschädlich zu machen.
 
@hausratte: da kannst aber mal davon ausgehen, dass in Washington gerade mächtig gestrickt wird, den Assange noch länger einzubuchten bzw. auszuliefern. Ich trau dem ganzen noch nicht.
 
Schon seltsam. Wäre das jetzt irgend ein Regierungsmitglied, würden die Kommentare hier deutlich negativer ausfallen. Schon erschreckend wie Menschen mit einem eventuellen Sexualstraftäter sympathisieren, nur weil er bei den meisten den richtigen Nerv getroffen hat.
 
@gibbons: rein juristisch finde ich es auch falsch, ihn frei zu lassen. zumal andere länder und privatpersonen ihm ihre unterstützung zugesagt haben. es wäre für ihn ein leichtes, sich mit hilfe eines privatboots oder -flugzeugs von england aus in die ganze welt abzusetzen.
 
@jim_panse: Vor Interpol kann man sich schwer verstecken... Grünland, Nordkorea, Westsahara... Ist jetzt nicht so ne dolle Auswahlmäglichkeit.
 
@gibbons: Vor der Interpol kann man sich schwer verstecken? Aber wenn es um die Amis geht und die Mord Verschwörungstheorien durch Assange, soll es aufeinmal gehen, sich vor der CIA zu verstekcen? Ihr passt eure Argumetnen auch immer schön einer News an, dass ihr euch aber dabei ständig von Tag zu Tag widerpsrecht, fällt euch gar nicht auf! Zumindest ist es sehr amüsant für mich.....
 
@Rumulus: Also ich weiß nicht wen du mit "ihr" meinst, ich habe eine sehr konstante Meinung zu solchen Dingen. Da ist es mir auch egal ob es um Tauß, Assange oder sonst wer geht. Unabhängig von Wikileaks, wenn der Mann was unrechtes getan hat, dann soll er vom Gesetz auch dementsprechend dafür bestraft werden. Ich kenne die Britische Justiz nicht, ich bin mir aber sicher das jemand, der der Öffentlichkeit nicht so bekannt wäre, diese Freiheit durch Kaution und Auflagen nicht bekommen hätte.
 
@Rumulus: so langsam werden deine sich immer wiederholenden Thesen LANGWEILIG!
 
@espresso.: Wenn du schon jemanden angreifst, dann bitte auch den richtigen. Ich bin nicht der Ruderix2007, der kürzlich hier eine sehr interessante Hypothese veröffentlich hat. Aber mir ist auch klar was du damit bewirken willst. Wer nicht deiner Meinung ist, wird einfach mürbe gemacht und wenn das nichts bringt, kommen die Unterstellungen! Kommt mir doch sehr bekannt vor, warum wohl?
 
@gibbons:Sry, da habe ich dich wohl falsch eingeschätzt. Siehe meinen Beitrag einfach einmal im Kontext zu den Beiträgen hier zum Thema Wikileaks. Ich bin mir sicher, dass du mich verstehen wirst. Übrigens sehe ich das genau gleich wie du, dass eine andere Person unter den gleichen Umständen niemals frei gekommen wäre. Dies schon alleine steht einmal mehr im Widerspruch zu den Unterstellungen von vielen, die WL uneingeschränkt unterstützen. Lese mal hier die Hypothese 09: Interessanter Ansatz und es werden einige Widersprüche doch sehr deutlich aufgezeigt, so wie auch das was du geschrieben hast: http://winfuture.de/news,60211.html
 
@Rumulus: Ich sehe das ganz anders und das es hier mehr als eine Meinung gibt, sieht man ja an deiner Meinung. Das du uneingeschränkt gegen alles bist was Wilieaks heißt, musst du uns nicht bei jeder Gelegenheit erklären. Deine Schlussfolgerungen sind meist aus dem Nichts gezogen, weil du die Fakten nicht siehst, nicht sehen willst. Du schaffst lieber deine eigenen Fakten, die haben nur reichlich wenig mit den eigentlichen Themen zu tun. Das ist schade und ernsthafte Gespräche sind ja leider nicht mehr möglich, weil du in jeder freien Minute wie ein pupertierendes Kind provozierst.
 
@PCLinuxOS: Warum machst hier bei allen immer solche Unterstellungen und beldeidigst die Leute immer wenn sie nicht deine Meinung sind? Damit machst du dich und was du schreibst nur unglaubwürdig! Willst du mit so jemanden diskutieren?
 
@PCLinuxOS: Da hast du einmal mehr den Beweis geliefert, dass deine Meinung sehr voreingenommen, aber ohne Sinn und Inhalt ist. Du unterstellst mir aller ernstes um 22.51 Uhr, dass ich uneingeschränkt gegen alles bin was Wikileaks heisst! Würde so jemand den Aufruf der Zeitungen bezüglich Wikileaks unterstützen? http://winfuture.de/news,60244.html 09 re:3 und 17 re:14 habe ich meine Meinung dazu geschrieben und du hast sogar einmal mehr mit Unterstellungen darauf geantwortet. Du hast von Bildung und Intelligenz gesprochen, was schon beinahe einen ironischen Beigeschmack hat, in Anbetracht deines Verhaltens. Wie Intelligent ist es, besseren Wissens anderen etwas zu unterstellen, obwohl du wissen solltest, dass das Gegenteil beweisbar ist? So etwas kann nur sein, wenn einer in seiner Meinung so eingefahren ist, dass er die Wahrheit gar nicht mehr sehen will, egal wie offensichtlich sie ist. Nimm es nicht so persönlich, es sollte reichen was geschehen ist. Denn es hat sich schon zu einer Farce entwickelt.
 
@Rumulus: die ganze Diskussion bringt leider nichts fürchte ich...
Hier versucht jeder den anderen von seiner persönlichen Einschätzung zu überzeugen. seht ihr das nicht? wir sind in unserer Meinung alle sowas von festgefahren, dass wir ständig über die Meinung anderer unverständlich den Kopf schütteln. Lebt einfach damit. Ihr Gegner seid einfach von mir aus weiter gegen WL, lasst uns Befürworter dafür in Ruhe dafür sein..
Es ist verdammt nervig bei jeder WL News aufs neue das gebashe zu lesen. "Dann lies die comments halt nicht.." Doch, tue ich aber! Ihr Deutschen müsst euch in Foren den ganzen Tag runterputzen, ist euch das schon Mal aufgefallen? Ich habe so etwas wo anders noch nicht erlebt. Das ist echt unglaublich!! Ich bin viel in italienischen Communities unterwegs, da existiert so etwas nicht! Erklärt es mir bitte...
 
@Rumulus: Wenn du dir sicher wärst. würdest du deine kreierten Theorien nicht ständig wiederholen. @Der Weise: Das sind keine Unterstellungen, dass sind Beobachtungen.
 
@PCLinuxOS: Nein, was du hier machst, sind Unterstellungen und Beleidigungen. Denn was du hier den anderen vorwirfst, sind Unwahrheiten, so etwas nennt man Umstellungen. Du bist schon ein Mensch der eine sehr begrenzte Sichtweise an Tag legt und nur die Fehler der anderen sieht, aber seine eigenen nicht!
 
@espresso.: Es ist ein sehr guter Ansatz den du hier ansprichst! Ich bin sicher keiner der man als Gegner noch als Befürworter einstufen kann. Denn ehrliche gesagt, würde ich mir bei den ganzen Widersprüchen niemals ein endgültiges Urteil bilden wollen. Du verlangst, dass die Befürworter von den Gegner in Ruhe gelassen werden, finde ich gut, aber was ist umgekehrt? Wenn du dein eigenes Verhalten betrachtest, ist es doch genau das falsche? Denn wie ich hier lesen konnte ausgenommen den jetzigen Beitrag, hast du auch provoziert und die Meinung der anderen nicht respektiert. Die schlimmsten und absurdesten Verschwörungstheorien sind wohl unbestritten von den Befürworter geschrieben worden, darunter vieles wo man sich ernsthaft fragen muss, haben die noch alle beieinander? Was aber schon auffallend einseitig dabei war, da hast du oder sonst einer der man als Befürworter einstufen konnte, sich NIE dagegen ausgesprochen. Was ihr nicht bedenkt, bei den Ganzen Hin und Her, vielleicht ist es einfach die Wahrheit, es hat nichts mit Wikileaks, oder den USA zu tun, sondern einfach nur mit Assagne und den Frauen. Was wäre wenn, wenn die Frauen recht hätten?------Und was wäre wenn, wenn einer einen Doppelascount führt? Viels was zum Nachdenken anregt ..... Es gibt ja schöne Logs.
 
@jim_panse: Zuviel 007 gesehen? Er hat doch gar keinen Grund zu flüchten. Er hat sich ja auch freiwillig gestellt. Und seine fussfessel entfernt während der Bootsfahrt sicher noch Mac gyver , gelle. Oje oje.
 
@balini: Er hat sich freiwllig gestellt. Stimmt, aber hast das Ganze einmal hinterfragt?
 
@jim_panse: Rein juristisch gibt es keine Anklage sondern die Einladung zu einer Anhörung. Wie würdest du, oder ihr, es finden wenn eure Nachbarin auf die lustige Idee kommt euch wegen Vergewaltigung anzuzeigen und ihr dafür dann wochenlang im Knast hockt?
Ich werde mit Sicherheit nicht behaupten das er unschuldig ist, aber es sprechen verdammt viele Dinge dafür.
Das schlimme ist das manche nur Vergewaltigung oder sexuellen Missbrauch hören und sofort ist der Mann schuldig.
Im Nachbarort gab es mal den Fall das ein junges Mädel 2 jugendliche der Vergewaltigung beschuldigt hat und am Ende kam raus dass sie ungewollt von ihrem Freund schwanger war und aus Angst vor den Eltern den Mist erfunden hat.
Sowas gehört für mich genauso bestraft, allein schon weil es ein Hohn für alle tatsächlichen Opfer ist.
Jeder Mann kann schneller als man meint in die gleiche Situation kommen.
 
"Das Problem ist, dass es keine Polizeistation in dem Ort gibt, in dem sich Assange aufhalten wird. Die Polizeistation im Nachbarort schließe schon um 17 Uhr und sei zudem über die Weihnachtstage geschlossen, berichtet ein Zuschauer von der Anhörung. " --- Da hat vorher aber einer richtig überlegt -.- *kopfschüttel*
 
Und dabei hab ich auf einen Ausbruch wie aus "Prison Break" gehofft. Spaß. Glückwunsch an den Herren. Jetzt wird es erst recht spannend. Ich wette in 3 Jahren wird es einen Film geben.
 
@Blubb-blubb: Und wenn man die WF-Kommentare dazu als Drehbuchvorlage nehmen würde, wirds eine Mega-Komödie!Blockbuster!! Wetten!?
 
bald kommen die amis mit der nächsten klage! der typ weis zuviel!
 
@GIGU: *augenroll* hattest du diesen Gedanken schon heute morgen beim Aufstehen? Davon geträumt?? Oder hast du irgendwelche Beweise? Link? Warum weisst du soviel? Woher?? Mossad??
 
@Tacheles: Das hat ihm wahrscheinlich alles Jimmy Hoffa erzählt.
 
Was habt ihr eigentlich mit dem "Ein anderer würde nicht auf Kaution rauskommen". Wisst ihr wieviel Verbrecher z.B. in den USA auf Kaution auf freiem Fuß sind und das ohne Fußfessel? Man scheint hier jedesmal den Tatvorwurf zu vergessen, Sex ohne Kondom. Kein Missbrauch, keine Gewalt oder sonstwas. Ihr macht hier rum als hätte er 2 Frauen brutal verprügelt und zum Sex gezwungen. Vor allem ist es nur ein Vorwurf und das ganze auch noch recht schwammig. In Deutschland rennen potenzielle Schwerverbrecher frei rum da es keine gesetzliche Handhabe gibt. Man solte sich vielleicht mal darüber Gedanken machen und nicht um jemanden der Sex ohne Kondom hatte (außer natürlich er ist wissentlich HIV positiv).
 
Interessantes zum Thema: http://tinyurl.com/2asyrad
 
Ich frage mich warum Julian Assange sich darauf eingelassen hat? Mehrfach hat er in den letzten Woche und Monaten seine Reiseverhalten damit erklärt, dass er Angst hat, dass die Geheimdienste ihn umbringen würden, wenn sie seinen Aufenthaltsort kennen. Am Anfang der Haft in England, hat er sich ja selbst in Schutzhaft nehmen lassen, oder zumindest wurde es öffentlich so dargestellt. Nun nach seiner Freilassung weiss ja jeder wo er sich aufhalten wird. Ist doch irgendwie Paradox! Wenn wir ehrlich sind, hätten die Geheimdienste Dank Assange ja schon oft die Möglichkeiten gehabt ihn zu töten. Denn in jedem Land/Ort und das sind in den letzten Wochen/Monate nicht wenige gewesen, hat er selbst immer wieder Pressekonferenzen abgehalten und die Presse wurde vordergründig ja immer eingeladen. Man muss ja annehmen, dass ein Geheimdienst dadurch ja stets sehr einfach in Erfahrung bringen konnte wo er sein wird. Widersprüchlich finde ich auch die Inszenierung der Pressekonferenzen. Julian Assange kam meistens schön Medine inszeniert mit Leibwächter um seinen Unterstellungen noch mehr Geltung zu verschaffen. Komisch daran ist nicht nur die jetzige Situation, sondern auch, dass er nach den Pressekonferenzen oft ohne Leibwache zu Fuss weggegangen ist und dabei auf der Strasse noch fotografiert wurde. --- Ich sehe darin aber auch etwas Gutes, denn wenn die Sache durchgestanden ist, wird das Argument bezüglich der Tötung, durch Geheimdienste nicht mehr glaubwürdig sein, wenn er mit den Spendengelder durch die halbe Welt reist.
 
@Ruderix2007: immer wieder köstlich deine verbalen Ergüsse :) *kopfschüttel*
 
@espresso.: Mensch er/sie hat aber irgendwo recht was er sagt
 
@SpeedFleX: Ich bin ein er!
 
@espresso.: Ich weiss, da ich nicht mit der Masse schwimme, muss ich natürlich von der Regierung bezahlt sein, man wird mir sicherlich auch als nächstes Unterstellen, dass ich ein CIA Agent bin. Aber das Offensichtliche, dass ich nur einer bin, der eine Sache hinterfragt und die Ungereimtheiten aufzeige, dass wollt ihr nicht sehen. Man sieht es ja täglich hier und auch in den Medien, jeder der etwas kritisch ist in Bezug auf Wikileaks, wird denunziert. Nur ist es so, dass ich nichts erfinde, nur das wiedergebe, was ihr, Wikileaks und die Medien schreibt. Fragst du dich nie, warum viele die wildesten Storys und Verschwörungstheorien einerseits ohne zu hinterfragen, geschweige denn, dass es Beweise gibt, einfach und widerspruchslos glauben, gelichzeitig alles in Frage stellen was kritisch ist? Sag mir was an dem nicht wahr ist was ich geschrieben habe? Hat Assange nicht gesagt, dass er um sein Leben fürchtet? War er nicht an den Pressekonferenzen mit Leibwächter? Hat er seine Reisetätigkeiten nicht damit erklärt, dass er dies macht damit man ihn nicht findet? Hat er nicht in zahlreichen Städten und Länder in den letzten Monaten Pressekonferenzen abgehalten? Alles das ist nachweislich geschehen. Also was soll jetzt nicht stimmen? Ich habe es nur einmal von einer anderen Seite beleuchtet. Ist genau das was Assagne doch immer sagt was man tun soll, wenn es um seine Sache geht. Die Welt und Politik hinterfragen! Was ist so verwerflich, wenn ich das auch mit Wikileaks mache? Ungereimtheiten dafür, gibt es ja zu Gneüge.
 
@Ruderix2007: Fühlst du dich wohl in deiner Opferrolle? Ich sehe keine Beweise, ich sehe jemanden der welche kreiert.
 
Ich stütze seine Theorien auch nicht in allen Punkten, was ich hier auch schon geschrieben habe, aber nachdenklich machen sie alle mal. Hier hat er aber gar nicht so Unrecht. Denn als Assagne angeblich um sein Leib und Leben fürchten musste, hat er persönlich der Presse Rede und Antwort gestanden. Als es nur darum ging sich der Schwedischen Behörden wegen einem einfach Verhör zustellen, hat er nur noch über Internet mit der Presse gesprochen. Die Situation war da nicht anders, denn wenn er auf einmal vor den Schweden mehr Angst hat, als von gedungen Mörder, ist das nur schwerlich nachvollziehbar. Ich glaube auch, dass er im Gefängnis zurzeit sicherer wäre, denn die Britten würden es wohl kaum zulassen, dass er dort ermordet wird. Schon wegen den Vorwürfen und nicht absehbaren Konsequenzen.
 
@Der Weise: Deine Schlussfolgerungen, dass er mehr Angst vor der schwedischen Presse hatte steht wo? Das sind Unterstellungen die du aus Kleinmaterial zusammen gestellt hast. Was wirklich war weisst du nicht, also sind diese ganzen Theorien Möchtegerntheorien von Menschen die es nicht besser wissen oder allgemein gar nichts mit mehr Transparanz oder Öffentlichkeit anfangen können. Ihr wollt lediglich diese miesen, dreckigen Kriegstreiberpraktikgen der Möchtegern-Weltbeherrscher beibehalten, weil ihr Angst vor Veränderungen habt. Ich lese immer nur, ich glaube, vielleicht, eventuell, kann ja sein. So kann man jemanden auch fertig machen. Einfach das Internet mit Gerüchten füllen. Eure Praktiken klingen wie die von den Firmen die das Internet von kritischen Kommentaren säubern, indem sie überall und haltlos das Gegenteil behaupten. Ich weiss bescheid, also macht mal weiter copy-paste und pflastert das Internet mit eurem Dunst voll.
 
@PCLinuxOS: Alles was zu dem Thema hier und sonst wo geschrieben wird, sind nur Theorien, Vermutungen, Indizien und wenige Beweise. Die Wahrheit kennt nur Assagne und die Frauen! Es geht ja bei den Hickhack nicht um die Unterlagen von Wikileaks die bestritten werden, sondern um das Drumherum. Nur gibt es einige Widersprüche, die hauptsächlich die Befürworter zu verantworten haben, weil sie im Netz Gerüchte und wie ja auch zwischenzeitlich klar ist Lügen verbreitet haben. Denn das mit der CIA Agentin, kann ja wohl kaum wahr sein uvm., jetzt fangen einige halt an es zu hinterfragen. Auch Assange selbst heizt es noch an. Jetzt geschieht das was eigentlich vorauszusehen war, dass keiner bei all den Lügen mehr genau weiss was die Wahrheit ist. Damit haben diejenigen die Assagen unterstützen wollten, der Sache nur geschadet. Man hat damit genau das geliefert was die Gegner brauchten, Beweise! Was aber dabei am meisten gelitten hat, ist die Wahrheit. Denn bei all den Lügen und den wenigen Wahrheiten blickt kaum einer mehr richtig durch. Deine Frage bezüglich wo es steht wegen der Angst? Lese nochmal meinen Beitrag, denn wenn du wirklich willst, wirst du es auch verstehen und das finden was du fragst. Es steht da.
 
@PCLinuxOS: Um meine obere Aussage an Hand eines simplen Beispiel zu verdeutlichen, lese zuerst einmal im dem Link die Beiträge der User: http://winfuture.de/news,59892.html________Da wird von Ermordung vor und während der Verhaftung gesprochen, da wird unterstelle, dass die westliche Regierungen korrupt sind und noch viel mehr absurdes Zeug. Wenn man nun die Entwicklung anschaut, Assagne lebt immer noch, er wurde sogar wieder frei gelassen, es ist gar nichts von dem geschehen, was die Befürworter da als Tatsache ausgelegt haben. Dieses Verhalten kannst du in jeder News in den letzten Wochen verfolgen. Die dümmsten Verschwörungstheorien und keinerlei Beweise, aber auch keinen Widerspruch von dir, oder sonst einem der Befürworter. Schau da nur man im Link der erste Beitrag an 45 Plus, für eine Aussage die nicht beweisbar ist! Lese mal hier was alles so unterstellt worden ist und zeige mir doch die Beweise dafür, beachte dabei auch zu welchen Zeitpunkt. http://winfuture.de/news,57629.html
 
@Der Weise: Ja ja, immer schön das Internet von kritischen Kommentaren säubern. Brav.
 
@PCLinuxOS: Manchmal ist es besser man schweigt, als dass man noch etwas sagt. Soviel zum Thema Intelligent ....... , du verstehst es hoffentlich und wenn nicht, passt es schon.
 
@Ruderix2007: Na? Rudern wir wieder im See der Verschwörungstheorien? Sag mal, wie war das noch mal mit der Mondlandung?
 
@Ruderix2007: Mal ein kleiner Tipp von mir. Es gibt Menschen die passen ihr Verhalten an die gegeben Umstände an. Es ist unerheblich was er dachte oder meinte, die Situation hat sich für Assange komplett geändert. Du konstruierst einen wankelmütigen Menschen und setzt gleichzeitig noch eine Verschwörungstheorie drauf.
 
In allen Kommentaren steckt bestimmt ein Fünkchen Wahrheit, jedoch denke ich, dass es sich hier nur um den oberen Teil des Eisbergs handelt. Wie bekannt befindet sich die Spitze unter Wasser. Warten wir mal geduldig ab, was denn noch alles so an die Oberfläche treibt. CIA, KGB bzw. FSB, Interpol und Co, alle haben Ihre Leichen im Keller. Bei allen Spekulationen und Geschichten würde mich z.B. mehr interessieren wie Kennedy wirklich zu Tode kam, oder ob Kim Jong iL nicht in Wahrheit Jahrgangsbester der Universität Yale ist und Busenfreund des amerk. Präsidenten. Alle Veröffentlichungen bisher brachten für "Otto normal Verbraucher" keine zwingend notwenigen Geheimnisse an Land. Wen interessiert es in Wirklichkeit wie Bankmanager denken? Ob die Amys mit Merkel einverstanden sind? Ob Westerwelle Fusspilz hat oder nicht.
Eins bleibt bei allem übrig: Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
 
Dickes + !! Auf solche brisanten Enthüllungen warte ich auch noch. Die nächsten Monate werden's zeigen..
 
Ich muss "bewundernd" feststellen, dass die betroffenen Staaten, Behörden, Regierungen es geschafft haben, alles Augenmerk auf Wikileaks und Assange mit ein paar Fankiddies zu lenken. Weiß eigentlich niemand, dass jeder einigermaßen funktionierende Geheimdienst das, was wl macht, als Basisarbeit beherrscht? Sammeln, speichern und bei Bedarf anwenden von Informationen hat schon 007 gemacht:))). Aber wie gesagt, gut abgelenkt und auf "böse narzistische Außenseiter" fokussiert.
 
Das ganze hat ja sowieso nur stellvertreter Charakter. Die Sympathie für Assange und Wikileaks entstammt einem tiefen Misstrauen der Menschen gegenüber den Regierungen dieser Welt. Da wird doch überall gelogen und getrickst und einer der die das Fürchten lehrt hat die Sympathien und zwar zu recht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles