Opera 11 bringt Tab Stacking & Erweiterungen mit

Browser Der Browser Opera wurde heute in der Version 11 veröffentlicht. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Funktion Tab Stacking sowie die Unterstützung von Erweiterungen, wie man sie bereits aus Firefox und Chrome kennt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so lange die norton toolbar nicht in opera funktioniert benutze ich diesen browser auch nicht. möchte immer optimal geschützt sein!
 
@GibtEsNicht: Na du hast Sorgen und eine verquirlte Ansicht in Punkto Sicherheit.
 
@GibtEsNicht: Ich liebe dich für deine sinnlosen, aneckenden, sarkastischen Kommentare, mein kleiner Lieblingstroll :)
 
@puffi: Ich weiß nicht wie es momentan mit Norton sicherheitstechnisch aussieht und wahrscheinlich ist es nicht gerechtfertigt, aber aus irgendeinem Grund musste ich an eine Wollsocke statt Kondom beim Geschlechtsverkehr denken ...
 
@fredinator: Naja ne Wollsocke funktioniert bestimmt besser als ein Kondom ;) Wer mit ner Socke drüber überhaupt noch seine gefährliche Ladnung los wird tut mir echt leid ^^
 
@Magguz: warum sollte das nicht funktionieren?
 
@GibtEsNicht: naja, probiers mal aus :-P
 
@Magguz: wie soll ich das machen, ich hatte noch nie eine freundin.
bin aber auf der suche auf diversen single sites wie zoosk.
hast du es schon mal probiert
 
@GibtEsNicht: Geh doch mal zu eDarling!
 
@GibtEsNicht: Browser sollten eine Trollbar haben !!!111
 
@GibtEsNicht: blaaa so ein schmarn ^^
 
@GibtEsNicht: Ist mir scheiß egal wie viel flame ich dafür kassiere aber norton ist dreck und toolbars sind überflüssig!
 
@GibtEsNicht: LOL er hat "Norton" und "optimal geschützt" gesagt ... :D
 
Endlich die neue Version meines Lieblingsbrowsers. Und dank der Addons ist auch ein einfaches einstellen des relativ komplizierten aber an sich völlig ausreichenden Werbeblockers gewährleistet, was ja wohl für die Meisten der Grund war dann doch nicht Opera zu verwenden. Vielleicht wird jetzt mal weniger gelästert.
 
@fredinator: Hier, schuldig. War einer der Gründe. Habe Opera vor x Jahren gerne genutzt. Aus irgendeinem Grund habe ich dann irgendwann mal angefangen Firefox zu nutzen und bin nun bei Chrome. Werde mir den Opera 11 aber definitiv anschauen.
 
@fredinator: Die Sache mit dem Werbeblocker war doch für viele, speziell hier der einfachste Vorwand Opera abzulehnen. Und jetzt suchen sie bestimmt neue "Argumente" Opera schlecht zureden.
 
@kubatsch007: es war der einfachste, aber definitv für viele auch der Hauptgrund... Mich interessierts eh nicht, nutze AdMuncher...
 
@fredinator: Ich bin auch sehr gespannt ob die Addonschnittstelle Operas Kurve endlich nach oben bringen wird. Hauptgegenargument zum möglichen Umstieg ist für mich persönlich jetzt neben dem momemtan noch recht beschränkten Addonangebot nurnoch dass es keine freie Software ist.
 
@lutschboy: Ich stimme zu... auch für mich waren die Extensions DAS Argument Opera nicht zu nutzen. Nun fehlt halt noch die Auswahl, aber ein Wechsel steht nun sicher durchaus wieder im Raum. Und zumindest scheinen die Extensions tiefere Eingriffe zu ermöglichen als bei Chrome, das in seiner Extensions-API ja immernoch ziemlich eingeschränkt ist im Vergleich zu Firefox. Ich denke, Opera ist nun echt auf einem guten Weg - als Zweitbrowser ist er eh schon lange installiert, auf dem Smartphone nutze ich die Mobile-Variante... im Kern würde ich mich freuen umsteigen zu können.
 
@NewRaven: Auf dem Smartphone bin ich auch mit Opera zufrieden. Am Rechner weniger. Allerdings könnte ich nicht mal Gründe dafür nennen, das kommt mehr aus dem Bauch heraus.
 
@William Thomas: Das ist dann einfach diese "Geschmackssache", dagegen gibt es nichts einzuwenden. Das selbe gilt bei Handys. Aber viele fangen dann sofort mit dem Fanboy geschreie an und das ist es was mich nervt.
 
@lutschboy: warum muss denn software immer frei sein?!?... und dass man es dann noch nicht mal verwenden "darf", weils ja nicht frei ist?!?... Beides hat seine vor- und nachteile! muss jetzt aber alles nur von einem bestehen? gibt es nicht schon genug freie software?! ist opera deswegen jetzt schlechter als alle anderen?! Nein, im Gegenteil! ich finde, es ist sogar der beste browser (muss nicht unbedingt an der nicht-freiheit liegen). ich verstehe dieses hinterherrennen eines total absurden ideals nicht. ist das für einige ein dogma oder was, das sich einfach nicht ändern darf?!? egal warum?!? wenn dieses Kriterium schon über den eigentlichen Qualitäten/Eigenschaften eines produktes steht... dann aber gute nacht!...
PS: wer denkarbeit leistet, darf ja wohl das recht haben, dieses nicht gleich jedem frei zugänglich zu machen und trotzdem erwarten, dass das eigene produkt genutzt wird. bei dir ist das wohl aber nicht der fall.
 
@larusso: Hä? Wovon redest du? Hab ich irgendjemandem verboten geschlossene Software herzustellen oder zu verwenden? Es ist meine persönliche Sache was ich gut finde und was nicht, was mir wichtig ist und was nicht. Da hast du mir genauso wenig reinzureden wie ich anderen reinzureden habe. Also komm mal runter.
 
@lutschboy: ich rede dir nichts ein. ich frage mich nur, wie man dieses kriterium über die eigentlichen qualitäten eines produkts stellen kann. natürlich kann jeder seine eigene meinung haben. aber ich finde, sowas sollte auch immer begründet werden können. ich kann nämlich auch sagen, mir gefällt xyz nicht und fertig aus Punkt Basta usw. Dass du begründen kannst, warum du für freie software bist, bin ich mir sicher. nur dass das dann über alle anderen eigenschaften eines produkts gestellt wird, verstehe ich nicht. angenommen, du bist rein von der qualität und funktionalität vom opera überzeugter, als vom FF. wie kann dann noch das kriterium der freien software einen dazu bewegen, doch den FF zu wählen. wie in einer religion oder sekte. das kommt mir dann wirklich vor, wie ein Dogma, das nicht verändert werden darf und "kann". ist quasi "naturgesetz" und fertig aus Punkt basta usw. Jetzt kann man es natürlich noch toll oder weniger toll finden, wenn das eine produkt frei, nicht frei oder sonstwas ist. aber es als das entscheidende Kriterium heranzuziehen... vereinbart sich für mich leider nicht mit einem rationalem verhalten!
@moribund: da geb ich dir recht. freie und offene standards sind absolut notwendig und opera leistet da gute arbeit.
 
@larusso: Aber ich hab das Kriterium "OpenSource" nicht über die Qualitäten des Browsers gestellt. Ich habe nur gesagt dass es für mich eine Bedingung ist, ganz persönlich, nicht verallgemein- ernd. Und das ist es aus ideologischen Gründen, und aus sicherheitstechnischen, ganz zu schweigen von den spielerischen. Von Firefox gibt es zb viele Forks und optimierte Builds die immer ganz interessant sind. Ich fühl mich einfach wohler mit freier Software, das ist ja wohl noch gestattet. Mit Sekte oder so hat dass einen absoluten Scheiß zu tun. Du laberst mit Verlaub echt so einen Müll, es ist unglaublich. Nur weil ich OpenSource mag bin ich weder fanatiker, noch diktier ich anderen was sie zu mögen haben, noch sage ich dass Opera dadurch schlecht ist. Das sind alles Sachen die du entweder durch Paranoia, rumgetrolle oder um mich zu provozieren erfindest, auch wenn du sicher gleich wieder mit dem Satz antwortest "ich rede dir nichts ein" nur um genau das dann doch wieder zu tun. Erst erkennst du es an dass OpenSource für mich ein "Kriterium" ist, zwei Sätze weiter sagst du dann schon wieder es wäre ein "Dogma" für mich. Da hat dein Vorsatz aber echt lang gehalten :) Ich benutze übrigens auch Windows und andere Software die closed source ist, was da jetzt wohl die Sekte mit mir anstellt?! Ups, irgendwie nix, woran mag das wohl liegen?
 
@lutschboy: ich erkenne es als kritrium an. nur nicht, wenn es über allen anderen steht. und das kam in deinem kommentar nunmal so rüber. und sollte das kriterium ein KO kriterium sein, dann kann ich es nicht nachvollziehen, weil es sich jeder vernünftigen grundlage entbehrt. dass es nicht ein allgemeines, sondern persönliches kriterium ist, hab ich schon verstanden. und genau darauf wollte ich auch eingehen (wobei, hätte andersherum auch keinen unterschied gemacht). du selbst sagst, dass es aus ideologischen gründen ist. und damit gehört für mich ab einem gewissen grad eben auch ein dogma dazu. z.b. dann, wenn opensource als eigenschaft über alles andere gestellt wird. persönliche vorlieben sind auch nur gewohnheitssache. wie ich schon schrieb, hat beides seine vor- und nachteile. wenn aber aus rein rationalen gründen etwas besser ist, als das andere, dann aber doch das schlechtere zu nehmen (ganz allgemein, nicht auf browser bezogen) dann ist es doch blödsinn, sich nur wegen den althergebrachten gewohnheiten an das schlechtere produkt zu binden, wenn man doch mit dem anderen besser dran ist. toll, wenn du z.b. optimierte builds interessant findest und dass es die gibt. ist dein gutes recht und an sich bestimmt nichts schlechtes. aber das sind nach wie vor vorlieben, die aus gewohnheiten entstehen. zum eigentlichen arbeiten, braucht man es dann doch nicht. du schreibst, du fühlst dich einfach wohler damit. ist auch dein gutes recht, hab auch nix dagegen. ich will dir auch nicht einreden, nicht opensource software zu nutzen. nur aus rein rationalen aspekten betrachtet, kann ich nicht nachvollziehen, warum opensource software (beim gennanten szenario) noch als absolutes KO kriterium gelten kann. das ist, worauf ich eigentlich hinaus wollte. hoffe, wir haben uns jetzt richtig verstanden. mag sein, dass ich nur müll schreibe. find ich persönlich nicht. ich glaube nur, wir reden nur aneinander vorbei. das mit der sekte, hast du falsch verstanden, hab ich aber vllt auch schlecht rübergebracht.
und dann hätte ich gerne noch, in welcher zeile ich geschrieben habe, dass du anderen leuten irgendetwas diktieren willst?! hab ich nicht! oder dass du ein fanatiker bist. mir ging es lediglich um das kriterium und wie ich es verstanden habe! und achja, soweit ich weiß, gibt es beim opera weniger sicherheitslücken, als beim FF. dass opensource zwangsläufig sicherer sein muss, kann man also nicht verallgemeinern. gibt aber sicher auch fälle, bei denen das anders ist.
 
@larusso: Wenn ich das immer höre, Opera hat weniger Lücken.... Es wurden weniger Lücken gefunden, ob er wirklich weniger hat, kann keiner sagen,weil er closed Source ist und zudem nicht im Fokus steht. Das OS nicht zwangsläufig sicherer ist, stimmt, aber dann sollte man die Sicherheit auch nicht an der puren Anzahl der gefundenen Lücken fest machen.
 
@OttONormalUser: hast auch wieder recht ;)
 
@larusso: Dem kann man noch hinzufügen, das Opera selbst zwar proprietär ist, man sich aber bei Opera sehr für freie und offene Standards im Internet einsetzt. Opera ist in dieser Hinsicht vorbildlich.
 
@fredinator: Hm gerade mal reingeguckt. Erster Eindruck war, ja endlich gibt es was wie Adblock und Noscript. Und dann gleich ein Addon das beides sein soll. Dann aber die enttäuschung, irgendwie klappt es nicht wie es soll, und es ist auch nicht so schnön einstellbar. na ja ein Schritt in die richtige Richtung und mal im Auge behalten.
 
@TobiTobsen: NoAds (für Opera 11) funktioniert doch super? Es ist eine Ergänzung zum URL Blocker den Opera schon länger hatte. NoAds sorgt jetzt nur noch dafür, das auch Layer Werbung geblockt wird. Andere Werbung war schon in Opera 9 bei mir geblockt.
 
@Stefan1200: Ich will keine Listen, ich will ein Objekt mit einem Mausklick aus dem Ladezustand nehmen. Das Funzt nicht. Das wäre für mioch ein Adblock Plus. Und wie sieht es mit gezielter Java und script Filterung aus? AUch das ist nicht da. Das wäre Noscript. Na ja. Wie gesagt es kann ja noch kommen.
 
@TobiTobsen: Nun, erstes geht doch -> Rechtklick -> Inhalt blockieren. Zweites geht mit NoAds immerhin teilweise. Da er externe JavaSkripte blockt, ist sowas wie Google AdSense automatisch weg. Einzelne Sachen kann man dann mit wenig Arbeit wieder freigeben. So oder so, mit dem URL Filter von Opera und der NoAds Erweiterung sehe ich keine Werbung mehr, auch keine Layer Werbung mehr. Und das ohne viel mit "Listen" zu hantieren. Ergo Ziel erreicht.
 
@Stefan1200: gestern getestet und bei mir funktioniert die letzte Releaseversion 1.0.8 mit Opera11 nicht, kann nicht mal die Einstellungen aufrufen
 
@Dexter31: OK, das ist merkwürdig. Welches OS hast du? Bei mir unter Windows 7 64 Bit läuft die Erweiterung mit der Opera 11 Final. Hoffen wir einfach mal das der Programmierer das Addon weiter pflegt, denn ich finde es sehr praktisch.
 
@Stefan1200: habe auch Win7 64bit, nach den Kommentaren bin ich nicht der einzige mit dem Problem
 
@Dexter31: Komisch. Die Einstellung bei opera:config#PersistentStorage|UserJSStorageQuota hast du aber gemacht (ich habe es hier auf 1024 eingestellt)?
 
Bis zum Firefox 4 hat Mozilla bei Chrome + Opera abgekupfert, nun hat Opera wieder beim FF kopiert. Immer das gleiche. Will ich aber trotzdem nicht schlecht reden, da alle Browser neue Funktionen gespendet bekommen.
 
@AntiVistaUser: Wieso abgekupfert? Tab Candy würde icdh mit dem Tab stacking nicht ganz vergleichen. Es geht zwar bei beiden um Gruppierung von Tabs, aber Tab Candy ist wie bei Linux der Desktopwechsel, während Tab Stacking nur einige Tabs ausblendet. Persönlich finde ich Tab Stacking aber praktischer, da man schneller wechseln kann - auch wenn ich es schade finde, dass sie es vor kurzem rausgenommen haben, das automatisch Stacks erzeugt werden.
 
@SunBlack: Ohne groß eine Ahnung von Opera zu haben, aber kann man das nicht vielleicht wieder mit opera:config reakti-vieren? Ich find übrigens auch Operas Ansatz besser, Panorama (wie Tab Candy aktuell heißt) nutze ich fast nie, es ist einfach zu versteckt und man braucht zuviele Schritte um die Gruppen anzuwählen. Hoffentlich schaut Mozilla sich das noch ab :D
 
@lutschboy: Zur Zeit ist es nicht möglich automatisches Stacking zu aktivieren. Aber mit der nächsten Version (vermutlich 11.01) wird es weitere Features für das Stacking geben. Wohl dann auch eine Option für Auto-Stacking.
 
@SunBlack: Also das normale Tab Stacking finde ich auch genial und nutze es bereits auch intensiv bei meiner produktiven Arbeit, aber mit dem automatischen Tab Stacking konnte ich mich irgendwie nicht anfreunden. Wenn es bei einer kommenden Version wieder enthalten sein sollte, dann werde ich es natürlich nochmal testen, aber hoffe gleichzeitig auch, dass es deaktiviert werden kann.
 
@seaman: Mir geht es darum, dass man neue Tabs in der Gruppe einfach erzeugen kann. Wenn ich eine Gruppe erzeuge und in einem Tab dieser Gruppe auf Strg+T bzw. öffnen in (Hintergrund)-Tab klicke, dann öffnet er den neuen Tab immer außerhalb der Gruppe. Was bringt es mir dann, wenn ich alle Tabs manuell wieder in die Gruppe reinziehen muss?
 
@AntiVistaUser: Ohne INspiration von anderen geht Softwareentwicklung gar nicht mehr. Ich denke Opera gat mit Tab stacking eine recht neuer Art der Tab Gruppierung gebracht. Ich finde es großartig.
 
"Außerdem generiert Opera automatisch einen neuen Stapel, wenn man von anderen Websites Tabs im Hintergrund öffnet." Da hat wohl jemand eine alte Version getestet.
 
@ouzo: ja, ich fands aber besser das Opera die Tabs schon vorgruppiert hat!
 
@Magguz: Es gibt bereits die Ankündigung, dass an den Tab Stacks weitergearbeitet wird. Und dann wird es wohl auch die optionale Möglichkeit geben mit Auto-Stacks zu arbeiten.
 
@ouzo: cool danke für die info ;)
 
Na endlich, wurde auch Zeit. Nun kann man wieder Opera gebrauchen
 
@Hamsun: Und warum konnte man ihn deiner Meinung nach vorher nicht gebrauchen?
 
Das mit den Erweiterungen ist ganz nett aber als Opera Nutzer habe ich doch schon so gut wie alles was ich so benötige. Die einzige Erweiterung die ich noch installiert habe ist der Youtube Downloader weil das minimal bequemer ist als sich das Video händisch aus dem Cache Ordner zu holen. Oder gibt es eurer Meinung nach irgendein Addon dass man unbedingt haben sollte?
 
@kubatsch007: Hab zur Zeit "Focus on Textbox", "Google Images Direct", "Image Autosizer", ("Popup Statusbar") und "Weather Forecast" installiert. Und zum Thema "erst jetzt kann man Extensions nutzen": Bis auf "Weather Forecast" konnte und hatte ich die anderen Dinge per Userscripts und UserCSS umgesetzt. Und für das Wetter hatte ich eine spezielle Seite welche mir das ganze schon im Speed Dial angezeigt hat.
 
@ouzo: Hm, ich möchte dir nicht zu nah treten aber wenn ich mir die Funktionen und Screenshots auf der Extension Seite so ansehe wirken diese Erweiterungen auf den ersten Blick wie Spielereien die man nicht wirklich braucht. Als Ausnahme würde ich da nur Google Image Direct sehen wenn man die Bildersuche über google häufig nutzt. Wobei das nur meine persönliche Meinung ist und jeder ja andere Sachen aus notwendig bzw. nützlich empfindet. Was ich aber wirklich gut gebrauchen könnte wäre ein Addon dass automatisch die Proxyeinstellungen in einem Netzwerk ermitteln kann. Der IE und der Firefox bieten das als Standardfunktion nur Opera schafft es einfach nicht das zu integrieren.
 
@kubatsch007: Es sind in dem Maße Spielereien wie Firefox Addons auch... (Edit: hab dein Minus mal ausgeglichen)
 
@ouzo: Da stimme ich dir voll und ganz zu.
edit: Danke ;-)
 
@kubatsch007: der opera holt sich doch den proxy und gerade Firefox nicht, oder?? Beim IE weiß ichs nicht.
 
@larusso: Nee, eben nicht. Beim IE ist es die Option "Automatische Suche der Einstellungen" und beim Firefox heißt die Option "Die Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen".
 
@kubatsch007: Erweiterungen hängen sehr stark von deinem Nutzungsverhalten ab. Während einige Leute kaum Addons benötige, habe ich unter Chrome sehr viele installiert. Vom Schnellzugriff auf bestimmten Dienste bis hin zu einigen Informationssammeldiensten. Beispielsweise wird bei mir automatisch jede Währung in € angezeigt, weil ich häufig in ausländischen Shops einkaufe. Braucht nicht jeder, aber mir erspart es viel geklicke.
 
@kubatsch007: Vorallem Noscript und Adblock Plus. Mag Stylish für einige Seiten ganz gerne.
 
@TobiTobsen: Adblock habe ich auch, wobei dass ja auch nichts anderes ist als der urlfilter den man vorher schon nutzen konnte
 
@kubatsch007: Für den Google-Downloader gab es meines Wissens bisher ein Widget. Ich hab bei mir einfach die Webseiten GrabIt.to und KeepVid.com zu den Suchmaschinen hinzugefügt. Wenn man die Youtube-Adresse bei diesen Diensten eingibt wird das Video heruntergeladen
 
@kubatsch007: Ich finde "NoAds" und "Image Preview Popup" recht sinnvoll. Aber das ist, wie immer, Geschmackssache :).
 
Juhuu so schnell wie Chrome, dazu Addons, Tab Gruppierungen, einfacher erlernbar Mausgesten und und und ....
Opera ist momentan sicherlich das Nonplusultra auf dem Browsermarkt (Firefox momentan viel zu langsam und bis endlich ein Update kommt dauert es wohl noch Jaaahre ...)
 
Sehr guter Browser, der unter Ubuntu bessere Dienste leistet als Firefox.
 
@ThreeM: Vollzustimm, unter Ubuntu ist der FF echt beschissen, Opera wird dort mein neuer Stanardbrowser, wenn es Adblock Plus, NoScript und BetterPrivacy in vernünftigen Versionen gibt, hält mich dann nix mehr beim FF, zumindest unter Ubuntu...
 
@XP SP4: Fanboys Blocklist ist immernoch der warscheinlich beste Adblocker für Opera. Leider ist seine Seite aufgrund von massiven DDoS-Angriffen seit ein paar Tagen down. Das ist auch der Grund warum seine Filterliste für Firefox nicht updatet.
 
Stimmt, der Werbeblocker war eines der Gründe für die Nichtnutzung. Schnell ist Opera, ohne Frage. Aber es gibt keinen wirklichen Grund zum Umsteigen.
 
@mcbit: Geschwindigkeit, Mausgesten(Firefox Addons dafür sind unbrauchbar, nicht zu vergleichen mit Opera), Tab Stacking, Speeddial(Schnellstartleiste), eingebauter Mailclient und und und ...
 
@andi7: Ich verstehe schon, aber das sind alles keine Vorteile für mich persönlich, meinen mit diversen Erweiterungen angepassten FF abzulosen. Zum einen müsste ich alle meine Mailkonten in Opera neu einrichten und auf diverse nützliche Erweiterungen verzichten.
 
@mcbit: Schnell und zumindest meiner Meinung nach der sicherste Browser. Kein anderer hat so wenige Sicherheitslücken wie der Opera ist für mich ein Grund Ihn neben Firefox zu benutzen.
 
Gibts sogar schon über die interne Update-Funktion
 
Was ich an Opera bemerkenswert finde, ist die Vielzahl an Funktionen die in einem ziemlich kleinen Paket untergebracht werden. Da machen die Entwickler einen wirklich guten Job.
 
Ich habe seit heute morgen den neuen Browser als Mac-Version auf meinem iMac und will diesen erst mal einige Zeit testen. Bis jetzt kann ich nur postives darüber sagen. Auch über die Schnelligkeit beim Aufbau verschiedener Webseiten (gleichzeitig mehrere Tabs) bin ich positiv überrascht. Wenn das weiterhin so gut läuft, wird der Opera bei mir Standard werden. Bis jetzt kann ich den neuen Opera nur empfehlen...
 
das vereinfachte adressfeld und das tab stacking find ich top! 2. hilft vor allem dabei taps viel einfacher zu verstecken ^^ leider war man nicht konsequent genug und hat auf einen seitenwechsel bei mouseover verzichtet. und das mit den suchvorschlägen klappt bei mir nicht. schöner wär auch wenn wieder ein richtiger ladebalken statt dass nur die zahl der geladenen elemente angezeigt wird.
 
@Lindheimer: also die suchvorschläge funktionieren bei mir. Ladebalken arbeitet auch. weiß nicht welche einstellung du gewählt hast. ich habe den unten als pop-up eingestellt. und da zeigt er mir zusätzlich zu den geladenen elementen auch den normalen ladebalken an, so wie es sonst auch immer üblich war.
 
@larusso: aso den hatte ich ausgestellt. ich glaub ich mach mir einfach den ladebalken nebens adressfeld. is bei opera ja kein problem :)
 
bin ja alter opera-fan, bisher ist version 11 die schnellste version. die ladegeschwindigkeit hat definitiv zugenommen. bleibt nur zu hoffen das opera die browserkompatibilität mehr erzwingt - im zusammenhang mit adobe produkten, wie flash oder reader, gibt es nach wie vor probleme.
 
@2010: Was gibt es für Probleme mit Flash?
 
Die von Ihnen aufgerufene Adresse http://addons.opera.com/ ist zurzeit nicht erreichbar. :(
 
@www.SerialGFX.de: Scheinbar zu hoher Ansturm. Vor ein paar Stunden war alles noch erreichbar und schnell.
 
@www.SerialGFX.de: Ok, dann bin ich wohl nicht der einzige mit diesem Problem. ;-)
 
@www.SerialGFX.de: Scheinbar zu hoher Ansturm. Vor ein paar Stunden war alles noch erreichbar und schnell.
 
@www.SerialGFX.de: Sollte wieder erreichbar sein.
 
genau dieses tool vermisse ich beim FF oder bin ich nur schlecht informiert?
 
@n0b0dy: Welches "Tool" vermisst du beim FF? Meinst du TabStacking, oder was?
 
@seaman: Genau...
 
Das ging jetzt aber flott.. gleich laden. :)
 
Wow Opera 11 ist wirklich Gut :D Schnell & Stabil :D Endlich haben sie es Geschafft die Lesezeichen Leiste Schlanker zu machen :D
 
Warum kann ich nicht auf die EInstellungen von Addons zugreifen. Die Einstellungen-Option ist bei mir grau und nicht anklickbar oO
 
@mongol: Eventuell hat das Addon keine Einstellungen? Von den zwei Addons, die ich installiert habe, kann ich ebenfalls nur bei einem Addon die Einstellungen öffnen.
 
@mongol: weil die addons dann keine einstellungen haben ? *vor kopp hau*
 
@mongol: Dann bietet das Addon wohl zur Zeit noch keine Einstellungen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles