Hosting von "Wikileaks.org" wieder in den USA

Internet & Webdienste Wikileaks.org ist wieder uneingeschränkt erreichbar. Dabei nutzen die Betreiber der Webseite die Dienste des DNS-Providers Dynadot. Gehostet wird die Webseite selbst von Silicon Valley Web Hosting. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und schon nutzen welche das Thema Wikileaks aus.
 
"wird gegenwärtig auf deinen Spiegelserver in Russland umgeleitet" wohl ein D zu viel, oder hab ichn Server in RU, von dem ich nix weiß^^
 
@Chrissik: dat iss meiner!
 
@Chrissik: Auf welchen? Hab da mehrere!^^
 
@Chrissik: Fuers Protokoll: Ich verfuege weder ueber einen Spiegelserver in Russland noch hoste ich wikileaks. Es gibt also kein Grund mir mein Konto zu sperren oder mir vor die Haustuer zu kacken.
 
@Chrissik: Geiler Kommentar. Mein Abend ist gerettet. Danke schön!!!
 
Derzeit 2194 Mirrors, einfach Wahnsinn (im positiven gemeint)!
 
@Luzifer: ich hab auch ein Mirror ;-) http://goo.gl/U3uFA
 
@BiggiX: Ich auch, der hängt im Badezimmer. Müsste mal wieder geputzt werden.
 
ich denke mir, dass sie bei so ziehmlich jedem großen webhoster der welt nen spiegelserver haben...
 
@Ludacris: Die meisten Mirrors in der Liste sind Privatleute. Wikileaks brauch ja nicht mehr als nen FTP-Zugang, um ihr Zeugs automatisch draufzuladen. Und die Mirrors in der Liste gehören nicht Wikileaks, die gehören den Besitzern der Server/Domain/Webspace.
 
Bei den vielen Domainnamen blickt doch niemand mehr durch! Wieso gelang ich jetzt bei Wikileaks.org auf eine ganz andere Website als bei Wikileaks.ch. Und warum ist dort ein Wiki, ich dachte die haben schon lange Abschied vom Wiki-System genommen ...
 
@krusty: du landest bei wikileaks.org auf http://mirror.wikileaks.info/ Das ist wieder ne andere Seite ;)
 
interessant ist auch das davon gesprochen wird das wikileaks.org in den USA gehostet wird, dem ist aber imho nicht so denn die Daten sind physikalisch in ru... ich würde eher von redirect reden.
 
So geheim und ungewollt von der Us Regierung waren die Enthüllungen gar nicht, sondern gezielt gesteuert. Siehe http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/wikileaks-geopolitische-absichten-und-south-stream.html
 
"....auf deinen Spiegelserver in Russland umgeleitet" russische spiegel wollte ich schon immer mal haben
 
Lol mirror.wikileaks.info ist bei Heihachi jetzt, war da auch mal (shared hosting), ganz gut aber die Server sind (waren bei mir zumindest) relativ oft down.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!