Office 2003 & 2007: Dateiprüfung wird nachgerüstet

Office Microsoft hat im Zuge des gestrigen allmonatlichen Patch-Days bekannt gegeben, dass man die Funktionen zur Dateiprüfung von Office 2010 bald auch bei den beiden voran gegangenen Versionen des Büropakets nachrüsten will. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön zu sehen, dass alte Office-Versionen auch mal was bekommen.
 
Ich frage mich, wann Microsoft den Vergleich mit alter Milch wieder vornimmt, immerhin ist Office 2003 auch schon 7 Jahre als :D
 
@panka: Also ich und die Leute in meinem Umkreis verwenden auch immer noch 2003 Pro... hab bislang noch keinen Grund gesehen zu wechseln. Zumindest benötigte ich nichts von den neuen Features was einen Neukauf rechtfertigen würde...
 
@Speedball: Ist ja klar, immerhin haben die meisten in deinem Umkreis Office 2003 Pro illegal und geben somit auch kein Geld für neuere Versionen aus... "Neues Produkt ist Mist, weil ich kein Geld." Soweit isses schon.
 
@XMenMatrix: Hm, dann bin ich wohl ein "ehrlicher Dummkopf". Habe für Office 2003 Geld ausgegeben und sehe für meine Bedürfnisse keinen Grund zu wechseln obwohl ich das Geld dazu hätte.
 
@jigsaw: Das war nicht auf dich bezogen, war mehr ne Anmerkung, immerhin machen das die meisten so. Es wird immer auf neue Sachen draufgehauen, komischerweise von denen die es selbst noch nie getestet haben ;)
 
@XMenMatrix: Sehr viele Firmen nutzen noch Office 2003, die wollen einfach nicht Updaten weil sie mit der Oberfläche nicht klarkommen oder keinen Sinn sehen. Damit sparen sie sich die Umschulungskosten auf die Ribbon-Oberfläche und die Upgradekosten. Genauso mit Sql-Server, man kann die Kunden nicht überzeugen von Sql2000 auf Sql2008 oder wenigstens Sql2005 upzugraden ... leidtragende sind dann die Softwareentwickler.
 
@horkmaster : Jetzt nichts gegen dich, aber Firmen die so denken, denken nur auf kurze Sicht. Sicher, Umschulungskosten oder Einarbeitungszeitverlust am Anfang sind jetzt nicht ganz toll, auf längere Sicht können aber mit 2007/2010 Aufgaben sehr viel schneller, schöner, ordentlicher und übersichtlicher erledigt werden, als mit dem ollen 2003er. Warum? ganz einfach, die Ribbon Oberfläche ist Übersichtlich, schon nach kurzer Zeit hat man den Dreh raus und man muss nicht ewig lange in Menüs rumklicken.
Dadurch das Ribbon so intuitiv ist, kann der Zeitverlust bei der Einarbeitung getrost vergessen werden.
 
@modercol: Ribbon ist immernoch nicht schneller als Hotkeys. Wenn sich Aufgaben grundlegend wiederholen - was im Firmenalltag nunmal der Fall ist - sind viele Mitarbeiter immernoch schneller, als mit den rumgeklicke in der Ribbon-UI. Desweiteren - wenn mal der Hotkey nicht bekannt, weil selten genutzt ist - sind diese Mitarbeiter im Regelfall geschult, müssen sich also meist nicht erst durch die Menüs suchen, um das zu finden, was sie brauchen. Die Ribbon-UI ist gut, keine Frage... aber in erster Linie eben für die, die neu im Job sind und damit quasi "anfangen" oder nur nebenbei im Büro arbeiten... jemand, der in einer Firma diesen Tätigkeitsbereich schon seit 10+ Jahren ausfüllt, wird mit Ribbon niemals schneller arbeiten, sollte er damit überhaupt klar kommen... der wird auch bei Office 2007/2010 weiter seine Hotkeys benutzen, falls so ein Umstieg in der Firma erfolgen sollte und sich wahrscheinlich kaum für die neue Oberfläche interessieren oder gar begeistern können.
 
@modercol: Ich habe auch nicht von mir gesprochen ;) ich selbst Arbeite eigentlich immer mit der letzten Version von Office, nur unsere Kunden arbeiten großteils mit Office 2003 oder noch älteren Versionen. Und wenn man ihnen die Vorteile von Ribbon und den neuen Versionen (Geschwindigkeit, Sicherheit, ...) klarmachen will, will das niemand verstehen. Ich selbst arbeite als Softwareentwickler und nutze bei den meisten Programmen die Ribbon-Oberfläche (wo es sinnvoll ist), da sie einfach übersichtlicher ist - aber es gibt tatsächlich Kunden die das nicht wollen ... die sagen nur: Es soll so aussehen wie Word (2003).
 
@XMenMatrix: Aha, nur weil ich nicht upgrade nutze ich automatisch eine illegale Version...
Zur Info, man könnte auch neuere Versionen illegal nutzen, wieso sollte man also bei 2003 bleiben? -.-
Nein, es liegt einfach daran dass keiner einsieht eine neue Version zu kaufen wenn alles funktioniert und niemand etwas vermisst. Kauf mir ja auch nicht alle 3 Monate eine neue Grafikkarte nur weil es eine Neuere gibt wenn ich diese gar nicht benötige...
 
@Speedball: Ich dachte am Anfang auch es lohnt sich nicht zu wechseln. Habe vor einigen Jahren ein recht umfassendes Dokument mit Office 2003pro geschrieben, das auch einige Abschnittswechsel hatte. Problematisch mit O2003 war damals, dass du irgendwann kein richtiges Inhaltsverzeichnis mehr generieren kannst, weil das System mit den Abschnittswechseln nicht mehr klar kommt. Das Problem gibt es beispielsweise bei O2010 überhaupt nicht mehr (bei O2007 weiss ichs nicht).
Allein das war beispielsweise für mich ein Grund zu wechseln. Auch ich hab mich an die neue Oberfläche gewöhnen müssen, und ja, es dauert einfach seine Zeit. Aber dann will man davon nicht mehr weg ;-)
 
Das ist wohl wahr, aber wenn man die Preise für Office sieht, grauts einem schon. Kein Wunder, das man lieber bei den alten Versionen bleibt. Und auf Rechnern ist von den neuen eh nur ne Trial oben was total bekloppt ist. Aber naja Microsoft halt *fg*
 
@knuddchen: Klar reicht den meisten Nutzer Office 2003 völlig aus, aber die Home & Student-Version bekommt man schon für unter 100 € und ich persönlich finde das OK und bin gerne bereit das zu zahlen. Zum Glück konnte ich grad noch meinen Azubi-Status ausnutzen und mir die Academic-Version für 99 € kaufen (also Professional)
 
@panka: Office Professional Academic? Welcher Shop ist denn so dreist, das für 99 Euro anzubieten bei einer UVP von 69 Euro??
 
@JanKrohn: Dann zeig mir mal einen Shop, wo du es für 69 € bekommst ... ich habs damals vorbestellt und selbst heute gibts das nirgends für den Preis!
 
@panka: direkt bei MS gibt es das für 69€ auf einer speziellen Seite für Schüler und Studierende
 
@nucleardirk: Ach, ihr meint "DaswahreOffice". Meine Berufsschule war dort leider nicht verfügbar, sodass ich das dort nicht beziehen konnte. Und dort steht, dass es NUR für Studierende ist. Und graue Sachen (z.B. von einem Freund kaufen lassen) mache ich nicht. Und selbst wenn ich dafür auch einfach zu dumm gewesen bin, dann ist es jetzt auch zu spät ;)
 
Wie darf man das wohl verstehen?
Dass in Zukunft das compatibility pack in nem Update integriert sein wird(+ der in der News angesprochenen Meldung)?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen