Gericht lässt Julian Assange gegen Kaution frei

Recht, Politik & EU Das Londoner Gericht City of Westminster Magistrate hat den Wikileaks-Sprecher Julian Assange soeben gegen Zahlung einer Kaution und einigen zusätzlichen Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann kann es ja nun weiter gehen mit den Veröffentlichungen ... Die natürlich auch so gekommen währen, aber so ist das Geschrei dann größer, das er sich wegen der Untersuchungshaft rächen will oder so :-)
 
@Dat-Katzer: ja was denn nun..laut Titel und 1. Absatz ist er frei und hat gezahlt. Im letzten Absatz steht er muss zahlen. Und überall im Netz steht nur: Er kann gegen Kaution nun frei kommen. ?...?...!?
 
@xploit: Ja ganz einfach... die Einigung wurde getroffen und das Geld ist wahrscheinlich schon auf dem Weg. Doch wie man ja weiß, dauert ein Geldtransfer (vor allem internationaler) halt 2-3 Tage. Die muss er dann halt noch absitzen, aber grundsätzlich ist er nun "frei" was den richterlichen Beschluss betrifft.
 
@patrick_schnell: Das Geld war nicht auf dem Weg und es wurde auch keine Einigung getroffen. Assange hatte die Option. Mehr nicht. Andere Medien kommunizieren das auch genau so.
 
Welcome back!
 
DIE GERECHTIGKEIT SIEGT!!! ( fast.. ist ja noch nicht ganz vorbei^^)
 
@blackdevil4589: die Ausnahme,die die Regel bestätigt?
 
@blackdevil4589: äh also noch ist er festgenommen - kommt er frei, dann auf Kaution - das ist Gerechtigkeit?
 
"Auch das britische Gericht sieht wohl wenig Substanz hinter den schwedischen Vorwürfen" --- "Assange muss 200.000 Pfund (236.000 Euro) als Sicherheit hinterlegen." --- äääähm?! Moment... warum muss der dann so viel Kaution zahlen?!
 
@zoeck: Vermutlich weil weniger ihn nicht fesseln / weh tun würde.
 
@zoeck: um geld zu machen, und das kapital von den leuten zu senken. warum muss man hier in DE nach straftaten die mit geldstrafe enden, dieses an den staat zahlen? manche mafias heissen halt staat und nehmen etwas mehr schutzgeld :(
 
@neuernickzumflamen: So unter uns, eine Kaution bekommt man immer zurück (sofern man denn nicht flüchtig ist).
 
@unbound.gene: ah alles klar danke für die aufkläreung, dachte immer man kauft sich so bis zum prozess frei. dann zählt mein erster satz als gelöscht. hätte jetzt gedacht das es in die staatskassen fliesst.
 
@neuernickzumflamen: Deine Mietkaution erhälste ja auch wieder, wenn die Bude beim Auszug im heilen Zustand ist ;-) Egal in welcher Hinsicht, Kaution bedeutet immer nur, dass du etwas als Sicherheit hinterlässt, es jedoch zurück bekommst, wenn vertragliche Bedingungen eingehalten wurden. Natürlich ist es dennoch so, dass ein normaler Bürger das Geld für eine Kaution nicht aufbringen kann und somit im Gegensatz zur Prominenz in der U-Haft bleiben muss.
 
@zoeck: Die Hoehe einer Kaution haengt nicht nur von der Straftat sondern auch davon, wieviel einer besitzt. Der Sinn einer Kaution ist es, den Beschuldigten von einer Flucht abzuhalten. Ein Millionaer koennte es z.B. deutlich leichter verschmerzen auf 10.000€ zu verzichten als jemand, der arbeitslos ist und von Arbeitslosengeld o.ä. lebt.
 
@hausratte: Hier kannst du nur einmal aufs Plus drücken! ;) Stimme dir aber volkommen zu...
 
Na da will ich hoffen das man Assange nicht in einer totesanzeige wiederfindet, ich wünsch ihm viel glück.
 
@Artiz: Richtig. Es sollte jedem hier klar sein, das korrupte Regierungen wie die solche in den USA Jagd auf ihn machen werden. Assange muss sich übelst vorsehen, das er nicht einen "Unfall" erleiden wird... Grosskonzerne und Bankhäuser sind die wahren Drahtzieher in der Welt und nicht solche "Öffentlichkeitsarbeit" leistende Marionetten wie Obama. Assange weiss das, und sein Kampf gegen solche gefährden ihn.
 
@marex76: Kannst du deine Aussage, in Bezug auf "korrupt" und "auf ihn Jagd machen" auch in *irgendeiner* Form belegen oder ist das einfach nur Polemik?
 
@LostSoul: Auch wenn man hier wieder schön mit Fachausdrücken kontern kann, ja es ist Polemik. Alles andere würde ja bedeuten er hätte gar keine strittige Meinung zum Thema. Aber... Mach die Augen auf. Was meinst Du warum er im Knast sitzt/saß? Doch nicht etwas weil die beiden Mädels das so wollten. Ich bitte Dich. Kann man das wirklich glauben. Auch wenn es nichts zu beweisen gibt. Ein bisschen kritisch sollte man das schon betrachten. Politisch kommt man bei dem Thema nciht weiter.
 
@marex76: Warum sollten die ihn umbringen wollen ? Damit dann die wiki leaks bombe platzt und das geheime pass rasugegeben wird ? Weil es ohne ihn zu keinen weiteren Veröffentlichungen kommen würde ? Damit er am Ende noch zum Märtyrer wird ?
 
@marex76: Dass Assange den Tod durch die USA fürchten müsste, glaube ich persönlich nicht. Bei einem "plötzlichen" Tod Assanges würde die breiten Öffentlichkeit sofort die USA verdächtigen. Das würde das z.Zt. ohnehin schon sehr negative Bild der USA in der Weltöffentlichkeit noch verschlechtern. Damit wäre Amerika nicht geholfen. Eher würde es anderen Staaten zuspielen, die aus dem negativen öffentlichen Bild der USA einen Vorteil ziehen. Was USA helfen würde, wäre ein schlechter Ruf und fehlende Glaubwürdigkeit von Assange. Das würde sie selbst ein wenig aus der Schussbahn bringen. Insofern könnten die Vergewaltigungsanschuldigungen durchaus ein Manöver in diese Richtung gewesen sein (sofern sie nicht tatsächlich wahr sind). Politik scheint oft ein dreckiges Geschäft zu sein.
 
@Naben Jim: Diskreditierung ein uraltes Spiel/Vorgehen der Menschheit um jemanden unbescholten aus dem Weg zu räumen.

Genau so alt wie Teile und Herrsche ^^
 
@Artiz: zum glück haben alle ein auge auf ihn, da kann die cia erst mal nichts machen ausser irgendwelche offiziellen anklagen. hoffe es wird noch mher dreck gezeigt, menschen brauchen ja etwas länger zum aufwachen^^
 
@Artiz: Jepp. Vorm Gefängnistor wartet schon der CIA und man sieht nie wieder was von ihm. Die 200.000 Pfund werden zwischen England und USA dann gerecht aufgeteilt.
 
Welcome back ,Commander!
 
Das erste gute was ich seit langem gehört habe
 
Wenn das britische Gericht so wenig von den Vorwürfen hällt, wieso dann eine Kaution in Höhe von 200k Pfund? Macht Sinn... -_-''
 
@Pineparty: wenn er zur gerichtsverhandlung erscheint, bekommt er das geld wieder....
 
@Pineparty: es ist ja nur eine sicherheitsanlage...er bekommt wenn alles glatt läuft alles wieder
 
HAHAAA... die AMIS kotzen wahrscheinlich grad :))
 
Daumen hoch! Hätte mich auch schwer gewundert wenn die ihn tatsächlich verurteilt hätten!
 
@n0b0dy: Du weist aber was eine Kaution iss? :-)
 
@n0b0dy: lol.... Wie sagt Dieter Nuhr so schön? "Wenn man keine Ahnung hat...." XD
 
@n0b0dy: ich geb ihm plus, will den mist immer lesen können
 
Remember, remember, the 14th of december.
 
sehr gut, und nun ab in die sonne :)
 
@mTw|krafti: Am liebsten in meinem Kietz XD
 
Was ist denn mit denjenigen, die diese Vergewaltigung "konstruiert" haben? Mit denen passiert wahrscheinlich wieder mal nichts.
 
LEUTE ER IST NOCH NICHT FREIGESPROCHEN WORDEN :-) Nur auf Kaution draußen, bis zur Verhandlung...
 
Gute Entscheidung, zumal die Gesetzeslage in Schweden, was die Frauenbevorzugung betrifft, mehr als fraglich sind. Frauen darf man ja nicht mal mit Worten anmachen, dann landet man hinter schwedischen Gardinen. P.s. nun ist die Wahrscheinlichkeit, dass England ausliefert, sehr gering, da dort ein Prozess auf Indizien statuiert wird.
 
Ich zitiere aus einer anderen Quelle: "Die Bedingungen für eine Freilassung neben der Kaution: Assange muss zwei Bürgen vorweisen, eine elektronische Fußfessel tragen und das auferlegte Ausgehverbot von zehn bis 14 Uhr und von 22 bis zwei Uhr einhalten. Weiters muss der Australier seinen Pass abgeben und sich jeden Tag um 18 Uhr bei der Polizei melden."
 
@XP SP4: Besser als Knast allemal. Aber auf mich wirken diese Ausgangsverbotszeiten sehr konstruiert und willkürlich.
 
@BananaDom: mal ehrlich...wikileaks gibt es nicht erst seit gestern. diese vorwürfe kamen erst ans tageslicht als er so richtig los gelegt hat... das sagt ja wohl alles die haben einfach angst :)
 
@Lyrex: Genau es gibt sie nicht erst seit gestern.Und der großteil hier der alles nachplappert was der arme typ da ablässt weiß echt nichts ausser wie man anderen nachredet was sie sagen.Warum nur distanzieren sich so viele von denen die wikileaks mit aufgebaut haben von dem typen(assange).Aber redet ihr mal weiter was man euch in den mund legt.Immer wieder grausam die pro wikileaks fraktion die eigentlich die größten marionetten der gesellschaft sind wie man hier deutlich lesen kann bei jeder news.Traurig aber wahr!
 
@Carp: Und du bist jetzt sauer weil du einen Tag PayPal nicht nutzen konntest? Lieber immer glauben was in der Politik geschwafelt wird, die ja alles nur zu unserem besten wollen... jaaa sicher. Deshalb auch alles zensieren u verbieten, damit wir auch schön beschützt bleiben. Das Denken übernehmen andere für uns, sollten wir doch dankbar sein. Wir haben nur zu funktionieren... aufwachsen, arbeiten, sterben... daneben ein paar "Annehmlichkeiten" damit wir nicht aufmucken. Schön ist doch die Welt!
 
@Carp: äh, das leise rauschen war eigentlich ein Knall... Nicht gehört?
 
@marex76: Oh mein g....Einfach nur noch peinlich was ihr hier abzieht bei wikileaks.Informiert euch erstmal richtig bevor ihr hier die "wikileakszeitungsparolen" von euch lasst.Ich bin sauer wegen paypal?Da weißt du ja mehr als ich;).Ist ja echt lustig was ihr euch teilweise so einredet.Immer weiter so.Gib dem affen zucker und ihr stopft euch die zuckerwürfel echt in massen rein ;).
 
@shibby777: Knalltrauma?Schnell zum doc denn in den ersten stunden kann man es mit bestimmten flüssigkeiten behandeln.Bevor es dauerhaften schaden anrichtet.Noch ist es nicht zu spät.
 
@Carp: Nun wein mal nicht weil man nicht deiner Meinung ist. Du kannst ja gern weiter süss träumen und alles wird gut vor dich hin brabbeln. Was das einreden angeht... wenn du meinst. Nur redest du dir auch ganz schön was ein aber darauf wirst du vermutlich eh nicht kommen. BTW hast du das r in deinem Namen an eine falsche Stelle gesetzt.
 
Was wäre, wenn er Wikileaks nur deswegen so schnell ins Netz gestellt hat, weil er wirklich die Frauen vergewaltigt hat?
Das perfekte Verbrechen sozusagen...
Warum sonst sollten Mitarbeiter von Ihm jetzt eine eigene Plattform (OpenLeaks) eröffnen, wenn sie Ihrem Guru vertrauen würden?!
 
@b.marco: Ich finde man sollte das eine vom anderen trennen. Die Veröffentlichungen bei Wikileaks (also deren Inhalt, die Fakten) haben doch nichts mit den Vergewaltigungsvorwürfen zu tun.
 
@BananaDom: Da bewegst du dich hier auf sehr duennem Eis ;) Die USA stecken immer hinter allem.
 
@Valfar: Oh stimmt, hatte ich vergessen XD
 
@b.marco: WikiLeaks gibt es schon viel länger!! Und das welche WikiLeaks verlassen haben hat völlig andere Gründe.
 
@all: Naja, glaube kaum das er Sie wirklich vergewaltigt hat denn die eine von den beiden Frauen war eine Ex CIA Agentin die immernoch engsten kontakt zu CIA hat. Das war eine geplante sache!
 
Das wird noch was.... keine ende in sicht !
 
Es ist doch wohl offensichtlich, dass bei allen Aktivitäten gegen Assange, ob in Schweden oder anderswo, der CIA seine Hände im Spiel hat. Nur wer etwas so zu verbergen hat, wie diese Organisation, schiesst mit Kanonen auf Spatzen. Um jemanden mundtot zu machen ist denen doch jedes Mittel recht. Das ist doch nicht das erste Mal. Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn jetzt mehr brisante Informationen von Wikileaks veröffentlicht werden. Ich warte nur noch auf eine Veröffentlichung über interne Informationen des Weissen Hauses oder des CIA´s.
 
@europamikel: Und morgen steckt der weihnachtsmann in meinem schornstein fest.Wenn du willst das er dir noch geschenke bringt veröffentliche ich es mal damit ihm rausgeholfen wird und er noch mit seinen rentieren zu dir fliegen kann!
 
@Carp: Der Weihnachtsmann ist ein verkleideter CIA-Agent, der die Haeuser ausspioniert.
 
@Valfar: ne ne, das ist der Herr Streetview
 
Der ist doch noch gar nicht frei?! Soweit ich gehört hab, kann Schweden da noch einspruch einlegen...
 
@Magguz: Und das haben Sie wohl auch getan. Aber so wie alle Zeitungen war auch Winfuture voreilig.. er sitzt weiterhin !
 
Im Knast können die Amis ihn ja auch schwerer abmurksen!
 
@heidenf: warum nicht? gerade da gibts die besten auftragskiller
 
Schweden hat Einspruch eingelegt und nun wird innerhalb 48 Stunden entschieden wie es weiter geht. Assange bleibt so lange in U-Haft.
 
@Eagles: Yup... Die news hier sind völlig falsch... Hatte ich auch schon geschrieben gehabt...
 
Ich rechne immer noch, dass 200000 euro , 238208 pfund sind. Weiß wieder nicht wo winfuture sein Zeug kopiert hat...
 
@ReVo-: Keine anderen Probleme?
 
@trixxler: doch eigentlich schon. Weil es jetzt wieder bekanntgegeben wurde, wurden es in den Nachrichten falsche Zahlen genannt. Es sind 240000 pfund und nicht 200000. Aber so ist das halt, wenn hier nur rumkopiert wird ;)
 
Assange bleibt in Haft, Schweden hat Berufung eingelegt.
 
@Laika: Geht jetzt zum höchsten Gericht in GB, welches innerhalb von 48 Stunden darüber entscheiden MUSS, ob er auf Kaution rauskommt.
 
@sky-yoshi: Ja, schon richtig. Da wird aber deutlich, Schweden hat nicht gegen ihn in der Hand. Wenn die Beweise so stichfest sind, wartet man nicht bis 5min. vor Fristablauf. Das zeigt, das auch die schwedische Justiz sich nicht einig ist.
 
@Laika: In meinen Augen zeigt es eher das Gegenteil. Sollte die Staatsanwaltschaft der Meinung sein, dass an den Vorwuerfen doch nichts dran ist kaeme es ihnen gar nicht ungelegen, wenn Assange auf Kaution frei kommt und dann evtl. untertaucht. Aber da man der Freilassung widersprochen hat scheint es die Staatsanwaltschaft ernst zu meinen und sie wollen Assange wirklich haben.
 
Hätte nie gedacht, dass gerade die Schweden die größten Stiefellecker der USA hier in Europa sind. Irgendwann wird WL auch diese Akten bekommen und veröffentlichen. Dann rollen Köpfe.
 
@trixxler: Was sollen Sie schon machen. Wenn die USA dennen nix mehr Liefern, dann können die sich ihr Essen, Computer, Rohsoffe bei IKEA kaufen
 
@trixxler: Man bekommt ja hier viel Stuss zu lesen aber ihr zwei seid DIE Experten. Dass was in Schweden gegen Assange vorliegt, hat mit den Amis nix zu tun. Sollten auch die „Opfer“ von den Amis gekauft worden sein, so liegt dennoch bei der schwedischen Staatsanwaltschaft ein Anzeige gegen Assange vor. Auch wenns Euch nicht passt und ihr wieder Verschwörungen wittert, so MUß die Staatsanwaltschaft so handeln und Assange vor Gericht bringen. Würde die zuständige Staatsanwaltschaft nicht so handeln, würde sie gegen geltendes Recht/Pflicht verstoßen. Außerdem kann Assange ja so seine eventuelle Unschuld nachweisen und alles ist gut. Er wird ja sogar für seine unschuldige Zeit im Knast entschädigt. Übringens wird es (so meines Wissens) ab morgen ein Spendenkonto geben. Ihr könnt ja dort Eure „Freiheitsliebe“ mit einer finanziellen Spende bestätigen. Aber ich schätze dass diese Freiheitsliebe bei 99% der Maulhelden hier im Forum spätestens beim Taschengeld aufhört.
 
@Wildsau: Di bist schweinisch erhlich! Weiter so, auch wenn es ein Kampf gegen Windmühlen ist. :-)
 
@trixxler: trixxler trixxler... kein Sportclub in deiner Nähe??
So langsam mach ich mir Sorgen!? Hoffentlich ist das nicht ansteckend...
 
Nur mal zur info:

Die schwedischen Strafverfolgungsbehörden haben von ihrem Recht auf Berufung Gebrauch gemacht. Assange bleibt damit vorerst in Haft. Binnen 48 Stunden muss Großbritanniens oberster Gerichtshof über die Berufung entscheiden.
 
Wie die USA aka CIA steckt doch dahinter und er wird doch nach USA ausgeliefert weil eine Politiker sagte er wäre wie ein Terrorist und jetzt kann er sich auf Kaution frei kaufen? Hmmmm vielleicht steckt doch nicht der große Böse dahinter!
 
Oh Gott, was für Dummgebrabbel gebt ihr hier von Euch? Zuviele Krimis gesehen? Nich soviel Bild lesen. Gott seid ihr peinlich.
 
@Schrubber: Seit Tagen lese ich die Beiträge mit einem grossen Lächeln und Amüsement. Wann bekommt man hier schon so viele Verschwörungstheorien und Lügen auf einmal präsentiert! Ich würde diese News und besonders die Beiträge dazu echt vermissen. Wenn die Verfasser einiger Beiträge erwachsen sind, würde ich allzu gerne einmal ihre Gesichter sehen, wenn man ihnen das zeigt was sie jetzt alles so von sich geben. Nimm es mit Humor, denn dagegen anzukämpfen bringt gar nichts. Einsicht muss von innen kommen. Es gibt dazu ein gutes Sprichwort: "Einem dummen Menschen kannst du nicht beibringen, dass er dumm ist."
 
@Ruderix2007: Verschwörungstheorien und Lügen?? Hömma!! Die Jungs hier haben mit Sicherheit viele viele Polit-thriller und TV-Serien gesehen um genau zu wissen wo der Frosch die Locken hat und warum sich der CIA sich auch unter deinem Bett versteckt...
Nachtrag. Und außerdem,"einen dummen Menschen kannst du nicht beibringen, dass er dumm ist." ...wasn das für ne sprichwörtliche behauptung??Irgendwelche Beweise?? Link??
^^
 
@Tacheles: Ich habe Beweise und auch einmal eine Theorie aufgestellt. Schaue unten.... lach mich weg!
 
ich seh das anders kommen:

..auslieferung nach schweden-ausliefrung in die usa wegen spinage- verurteilung und ab in die gaskammer!

..oder: er steht an der fussgängerampel und wird von einem anderen passanten mittels giftspitze im schirm vergiftet...oder auch radioaktiv verseucht....
 
die schreiben hier sogar das sich julian, durch die schwedischen gardinen, aus dem knast gemeldet hätte... dabei unterliegt er einer kompletten kommunikationssperre: nicht einmal zeitungen hatte er bekommen. außerdem fehlt hier auch der lustige hinweis das sich michael moore mit circa $20k an der kaution beteilligen wird. im gegensatz zu unseren spenden ist das natürlich ein witz, naja nun wittert auch er seine chance und will ein stück vom image-kuchen.
 
Ich möchte hier auch einmal eine Hypothese aufstellen. Vielleicht ist das Ganze einfach eine perfekte Inszenierung von Assange. Vielleicht hat Assange sich einfach ein Land gesucht wo es für die meisten Leuten etwas merkwürdige Gesetze gibt. Die Zwei Frauen die ihn angebliche Vergewaltigung vorwerfen, sind Frauen, die bekannt dafür sind, dass sie Wikileaks gut finden und sogar aktiv unterstützt haben. Anna Ardin war sogar in Schweden an einer Konferenz Pressesprecherin für Assange. Nun hat sich Assange gedacht, Wikileaks braucht mehr Aufmerksamkeit. Werbungen sind teuer und wenn man berücksichtigt was Wikileaks in den letzten Monaten an Akten veröffentlicht konnte, was ja in sich nichts Neues war und bei weitem nicht dem entsprochen hat was Assange angekündigt hat. Wäre etwas Ablenkung und Aufmerksamkeit sicherlich nicht gegen den Willen von Assange. Die Unterstützung war auch am Schwinden, was sicherlich auch zu weniger Spendengelder führte. Also musste ein Plan her, dazu nehme man ein Land, das merkwürdige Gesetze hat und zwei Frauen die der Sache treu ergeben sind. Konstruiere einen Vergewaltigungsvorwurf und schon hat man gratis Presse. Streut Hie und Da noch Gerüchte und unterstellt es noch seinem Erzfeind und schon hat man das Doppelte erreicht. Da aber Assange bekannt dafür ist, dass er immer aufs Ganze geht. Ist er natürlich nicht damit zufrieden, dass die Anklage schon nach kurzer Zeit wieder fallen gelassen wird. Er denkt sich dabei sicher, da kann man noch mehr rausholen und er ja schon bei ersten Mal bemerkt hat, dass er sich dadurch Sympathien verschafft, was zu Spenden führt, lässt er kurzer Hand seine Beziehungen spielen und er wird ein zweite Mal angeklagt. Um das Ganze noch mehr in die Presse zubringen inszeniert er seine Flucht nach England. Ausgerechnet in ein USA freundliches Land und mit den besten Überwachungsmittel und Dichte in der EU. Weitere Flucht so gut wie ausgeschlossen von der Insel, wenn sein Aufenthalt bekannt wird. Als er nach einer gewissen Zeit feststellen muss, dass die Aufmerksamkeit der Presse nachlässt, stellt er sich aus heiterem Himmel den englischen Behörden und gegen jede Erwartung. Schon ist ihm die Presse einmal mehr sicher. Nach bekannter Assange Manier, stellt er sich als das grosse Opfer der allgegenwertigen Macht der USA dar. Auf Fragen nach Beweisen seiner Anschuldigung ignoriert er von der Presse. Nachfragen kommentiert er nicht minder mit Sarkasmus. (Kennt man ja von ihm!) Beweise bleibt er aber weiterhin schuldig, wie auch die angebliche Unterlagen die unsere Weltansicht, ja so verändern sollen. Um das Ganze noch weiter auf die Spitze zu treiben, verweigert er eine Auslieferung an Schweden, wo die Sache in einer absehbaren Zeit Aufklärung finden könnte. Nein, es muss natürlich ein Auslieferungsverfahren provoziert werden und damit ist er noch viel länger in der Presse und durch sein Hetzen findet er genügend die seinen Unterstellungen allzu gerne glauben schenken und ihn mit Spenden unterstützen. Aber was ja ganz merkwürdig ist, das englische Gericht will einer der sich schon einmal der Justiz entzogen hat und vorbestraft ist, auf Kaution und mit Fussfesseln auf freien Fuss lassen. Alles was eine solche Vorzugsbehandlung rechtfertigen würde ist nach normalen juristischen Verfahren und Grundsätzen bei Assange nicht gegeben. Er wohnt nicht in der UK, hat keinerlei festen Bindungen in der UK, hat seine Fluchtbereitschaft schon einmal unter Beweis gestellt, dies erst noch wenigen Tagen zuvor, ist vorbestraft und ist auch kein UK Staatsbürger. Ein echter Präzedenzfall und etwas, was es wohl noch nie in der Geschichte einer Justiz in der EU gegeben hat unter solchen Voraussetzungen. Und das trotz der Aussage von Assagne, unter der Allmacht der USA, die jeden Staat unter Druck setzen und erst noch die UK, wo ja bekanntlich sehr USA freundlich sind. Wie kann das sein? Durch sein eigens absurdes Konstrukt sehen immer weniger Leute den wahren Zusammenhang und er gewinnt immer mehr Unterstützung. Zur Sicherheit, falls es doch zu einem Verfahren bzw. Verurteilung kommen könnte, hat er vorsorglich seine Pressesprecherin Anna Ardin angehalten die Anzeige zurückzuziehen. Sobald Assange der Meinung ist, dass er aus der Sache alles rausgeholt hat, was zum Rausholen war. Wird sicherlich auf wundersame Weise auch die zweite Frau ihre Anklage zurückziehen. Selbst wenn dem nicht so ist, hat er ja schon Dank Anna Ardin die ihre Anklage zurückgezogen hat, dafür gesorgt, dass eine Verurteilung so gut wie unmöglich ist. Um davon abzulenken, dass die Frauen ja bekannte Wikileaks Anhängerinnen waren, streut man vorsichthalber noch Hie und Da Gerüchte. Wie eine angebliche Zusammenarbeit mit der CIA . Eine weitere Absicherung sind auch die Twitter Einträgen von Anna Ardin, die innerhalb 6 Tagen nach der Anzeige eingegangen sind. Wo Assange ja so ein toller Hecht sein soll und noch mehr Lobensreden über ihn. Wirklich glaubwürdig, dass eine Frau, die jemand der Vergewaltigung bezichtigt, noch 6 Tagen danach, den angeblicher Peiniger als toller Hecht hinstellt! (?) Dies erst noch mit dem Hintergrund, dass sie angeblich eine CIA Agentin sein soll! Ein Schelm wer dabei etwas nachdenklich wird. Die zweite Absicherung ist der Rückzug der Anklage der zweiten Frau, dass nennt man ein Ass im Ärmel haben, falls es doch knapp wird. Dies alles ist nur eine reine Hypothese, aber wer weiss, evtl. näher an der Wahrheit als das was viele heute denken. Er gewinnt dadurch Aufmerksamkeit, Sympathien, Spenden, Presseaufmerksamkeit, Werbung für Wikileaks, seine Sache wird dadurch noch bekannter, er kann damit von seinen übertrieben Aussagen ablenken, dass er mit den Unterlagen die Weltansicht verändert, was ihm ja sehr an Glaubwürdigkeit gekostet hätte. Am Schluss kommt noch das Sahnehäubchen, er kann alles seinen Gegner anheften, was dann viele noch so gerne Glauben und dies ohne jeglichen Beweis. Er verliert merkwürdiger Weise dadurch überhaupt nichts, aber gewinnt sehr viel. Unter dem Strich, war es das Beste was Assange zustossen konnte. Nur komisch, dass ausgerechnet der Geheimdienst wo am meisten Geld, Mittel, Ressourcen und Einfluss auf der Welt zur Verfügung hat und Schuld an dem Konstrukt sein soll, eine solche Entwicklung nicht voraussehen, oder verhindern konnte. Wäre es nicht ganz anders verlaufen, wenn die USA hier wirklich Einfluss genommen hätten? Ein Land das Regierungen stürzen kann, politisch, wirtschaftlich und militärisch ungeheuren Einfluss hat. Diese Hypothese würde auch erklären, warum die USA Wikileaks erst jetzt den Geldhahn zudrehen wollten, mit Mastercard, PayPal usw., hätten sie ja schon vor Jahren machen können. Warum nicht schon früher? Sie hätten ja bei den Irak und Afghanistan Dossier mehr Grund gehabt als jetzt. Die USA wissen ja wo sie Einfluss genommen haben und wenn sie damit nichts zu tun hatten, kamen sie wohl auch auf den gleichen Grund wie ich, dass es nur darum ging, Anhänger zugewinnen und somit Spendengelder. Sie wollten es aber nicht zulassen, dass sie als Sündenbock dastehen und Assange noch davon profitiert. Also versuchten sie, wenn sie schon als böse Buben dastehen, damit seinen Plan zu durchkreuzen um wenigsten ihm diese Genugtuung zu erschweren. Was konnten sie auch sonst tun? Das Ganze hat sich schon verselbständigt und dementieren hätte Assange nur noch mehr genützt, da unter den Umständen den USA wohl kaum einer glauben würde. Also dachten sie wohl, wenn schon denn schon. Man sollte sich hier die ganz einfache Frage stellen, wer gewinnt an einer Sache am meisten? Und wie es schon so oft unter Beweis gestellt worden ist in der Vergangenheit, ist es meistens genau diese Person die hinter einer Verschwörung steckt.
 
@Ruderix2007: Dafür ein Plus! Da meine negativ Einstellung gegenüber der USA mich fast blind für den "bis dato" eigentlichen Gewinner gemacht hat. Klasse Theorie! -.- Dein Vorletzter Satz ist so etwas von wahr, in allen Belangen, nicht nur bei Verschwörungen.
 
@Ruderix2007: Naja. Ein paar kleine Makel hat Deine These jedenfalls. Anklage wird von der Staatsanwaltschaft erhoben. Dies kann auch von den "Opfern" nicht zurückgezogen werden. Das geht auch in Deutschland nicht. Hier ist es zwar möglich, bei Antragsdelikten den Strafantrag zurückzuziehen. Das bedeutet allerdings nicht, dass damit dann das Verfahren auch zu Ende ist. Bei Offizialdelikten geht nicht mal das. Was die Sperrung der Konten angeht, hab ich da so meine eigene These. Ich denke nicht, dass das aufgrund der bereits veröffentlichten Dokumente zurückzuführen ist, sondern eher auf die Ankündigung der bevorstehenden Veröffentlichung über Banken. In einer Pressemitteilung eines amerikanischen Blattes (auf Heise.de ist ein Link in einem der Artikel) wurde verlautbart, dass die Bank of Amerika ein so genanntes "SWAT" Team gegründet hat, um Wikileaks zu zerschlagen. Wer könnte wohl besser am Geldhahn drehen, als Banken.
 
@Ruderix2007: "Die Zwei Frauen die ihn angebliche Vergewaltigung vorwerfen, sind Frauen, die bekannt dafür sind, dass sie Wikileaks gut finden und sogar aktiv unterstützt haben. " Wie schon Oben erwähnt handelt es sich bei einer dieser Frauen um eine Ex CIA Agentin die noch immer engsten kontakt zu CIA hat.
 
..wie auc immer, der kerl muss weg!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles