Telekom erschließt neue VDSL-Gebiete per Richtfunk

Mobiles Internet Die Deutsche Telekom bindet die ersten Gemeinden über Richtfunkstrecken in ihr VDSL-Netz ein. Bei diesen handelt es sich um Burrweiler und Gleisweiler, beides Ortsteile von Ebenkoben in Rheinland-Pfalz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Sonne scheint? Erstmal Internet genießen! Bei Regen brechen die Raten ja ab und an ganz gerne mal ein. :P
 
@Urbi: man kann auch immer motzen oder? nie zufrieden was? biste von den grünen oder was? arme sau
 
@TeKILLA: Fast nichts ist durch Kabel zu ersetzen und Deutschland ist kein Wüstenstaat wo es fast nier regnet.
 
@Menschenhasser: Das ist ja schön und gut, aber wenn es einfach nicht wirtschaftlich ist ein Kabel zu legen wird es eben auch keiner machen!
 
@Urbi: Scheißegal, diverse Privatanbieter zeigen das Richtfunk mehr als Gut funktioniert und das mit durchaus Sehrguten Datenrate!

Also jammert nicht gleich rum, die Telekom wird soch wohl überlegt haben was da rauskommt oder macht ihr nun einen auf Stuttgart 21 experten der mal eben n Bahnhof in 5min am Schreibtisch plant...
 
@Urbi: Was du von dir gibst ist teilweise der totale Schwachsinn. 1. Die Profi-RiFu's haben eine Regelung drin, die diesen effekt genau verhindern. Wir werden auch mit VDSL über eine RiFu-Anlage versorgt und es funktioniert super.
Das einzigste Problem sind extreme Temperaturbereiche (also ziemlich heiß oder kalt). 2. Bei uns haben die sogar einige Teile als FTTB / FTTH ausgebaut, und so was mach die Telekom für Privatkunden noch nicht. Die Anlage, die bei uns aufgestellt wurde, hat für einen ca. 1000 EW-Ortsteil eine Bandbreite von 622 Mbit.
 
@basti2k: Internet soll und muss immer funktionieren. Eine Technik bei der es mit irgendwelchen Wetterbedingungen Probleme gibt ist in meinen Augen schrott.
 
hört sich soweit gut an. und so wie sich das lesen tut, ist richtfunk und den rest über lwl recht günstig zu installieren. nur wie sieht das mit stabilität bei der übertragung aus? nicht, das beim funk ständige zusammenbrüche passieren.
 
@karl marx: Mag alles eine billige Alternative sein, aber schon jetzt ist bekannt, das Bienen beispielsweise durch Funksignale usw. die Orientierung verlieren. Alles nur eine Frage der Zeit bis auch wir die Folgen der ganzen Funkwellen spüren! Man fängt ja auch jetzt erst an sich zu wundern warum es in der Nähe von Atomkraftwerk so viele Leukämie-Fälle gibt. Früher als man über diese Strahlung noch nichts wußte hat man die Leute in Kur-Höllen gelockt mit höherer Gamma-Strahlung als die Umgebung hat. Inwieweit sich das also auf uns alles Auswirkt, werden wir in vielleicht 30 Jahren sehen, wenn alle Impotent sind oder so...
 
erstmal überall DSL verfügbar machen dann kann man sich um die Geschwindigkeit kümmern ...
 
@shadow-1991: Das wird aber nicht die Anforderung an die privaten Unternehmen sein. Bestenfalls die Aufgabe der Politik und die rührt bis auf Lippenbekenntnisse keinen Finger oder gibt den schwarzen Peter einfach weiter.
 
Die Telekom sollte erstmal dafür sorgen,dass für jeden und überall DSL verfügbar ist
 
@Hamsun: also die telekom hat über umts wirklich schon eine ausgezeichnete abdeckung erreicht - in den entlegendsten gegenden hat man dann zwar auch nur edge/gprs, aber eine komplettversorgung ist wie bei dsl über kabel einfach nicht wirtschaftlich!
 
@bamesjasti: Warum schaffen es andere Länder?
 
@Menschenhasser: Von was für Ländern redest du eigtlich? DIe Telekom ist ein Unternehmen und kein Land. Du arbeitest ja wohl auch kaum für lau oder? Also ist die Rechnung ganz leicht, lohnt es sich wirtschaftlich nicht, ein Paar Bauern mit DSL zu versorgen dann wird es auch nicht gemacht. Gerade bei den tiefen Marktpreisen, da würde ich auch das massive Investitionsrisko scheuen.
 
@Darksilver: ...du solltest dabei aber nicht vergessen das die Bauern dir das Brot auf den Teller legen und nicht die Sklaven der Nation sind
 
@Menschenhasser: welche anderen länder meinst du? schweden? sry, aber dort besteht nur eine gute versorgung weil schweden lediglich 9,3mio einwohner hat und die meisten in städten wohnen! du kannst bei ländern wie deutschland nicht den gleichen maßstab anlegen wie man es bei ländern mit wenig einwohnern kann!
 
@Hamsun: Ich frage mich, warum immer die Telekom? Warum muss die Telekom immer investieren? Was ist mit 1&1 und den gazen andern Läden? Die kümmern sich 'nen scheiß darum.
 
@Flakes: das kommt daher das die telekom den versorgungsauftrag hat und die anderen läden sich einfach darauf verlassen das die telekom diesem nachkommt - es ist weitaus billiger einfach im nachhinein eine leitung von der tcom anzumieten als selber welche zu legen!
 
Gibts da nicht interessantere Gebiete, die dringender schnelleres Internet benötigen, als Gemeinden mit "rund 660 Haushalte"?
 
@zivilist: Hatten diese zwei Gemeinden denn schon vorher schnelleres Internet als ISDN oder DSL light? Falls ja, gebe ich dir recht.
 
erstmal die "wichtigen gebiete (die eh schon DSL haben) versorgen....weiter so!
 
@jeroda: Wenn man da Geld verdienen kann natürlich, oder auf welchem Planeten lebst du? Die Telekom ist nicht der Weihnachstmann nur weil das T in Margenta Farbe gekleidet ist.
 
Ich weiß gar nicht warum ihr euch alle beschwert? Die Telekom macht ihre Hausaufgaben und will flächendeckend alle Haushalte mit Breitband versorgen. Das dabei die Technik in den Ballungsgebieten weiterentwickelt wird ist wohl selbstverständlich. Irgendwie muss ja das Geld auch reinkommen. Aber manchen geht es hier anscheinend nicht schnell genug.
 
Hab 32mbit von Kabel bw, will nie mehr weniger haben ;). Upload is aber bissle zu wenig mit 300kb/s
 
@Smoke-2-Joints: du armer. mein upload ist bei 24kb/s und der download bei 180 kb/s. was besseres gibt es hier nicht und kabel liegt hier leider auch nicht. also muss ich warten bis sich die T-Com dazu herablässt hier mal bessere Leitungen zu legen - und das kann dauern (seit 7 jahren warte ich schon...). und ja ich weiß, es gibt genug die noch nicht mal DSL haben.
 
Na toll, soweit ich weiß hat unsere Gemeinde auch nen Antrag gestellt. Aber rausgekommen ist dabei gar nix, außer dass ein EU Beauftragter uns mitteilte dass wir niemals DSL bekommen werden. Und wir haben im Moment noch nicht einmal UMTS. Wieso werden wir also nicht ausgebaut. Wir pochen da schon seit Jahren drauf. Ich kann nicht gerade sagen dass das fair ist...
 
@Felix86: nichts im Leben ist fair. Vor allem nicht wenn es um so Prestigeprojekte geht, die nur dazu dienen Lorbeeren ab zu stecken fuer von wegen wie viel Mühe sich die Telekom doch gibt...
 
@Felix86: Dann haste ja wieder was gelernt. Das Leben ist nicht fair. Wenn einem schnelles Internet so wichtig ist dann sollte man vielleicht in Erwägung ziehen den Wohnort zu wechseln in eine von der Infrastruktur her stark ausgebaute Gegend.
 
@Darksilver: 1. geht das aufgrund der Pferdezucht nicht. 2. War zu dem Zeitpunkt als wir dahin gezogen sind nocht nicht absehbar dass es niemals DSL geben wird und 3. sollte es in Deutschland doch wohl nicht nötig sein umziehen zu müssen um mit einem schnelleren Zugang als ISDN ins Internet kommen zu können, oder? Leider muss ich immer wieder feststellen, dass gerade die Leute mit den fetten Leitungen einen überhaupt nicht verstehen können und völlig ignorant sind. Ihr sitzt auf euren fetten Leitungen und habt keine Probleme, aber denkt mal daran wie es wäre wenn man nur 7kb/s Download hat. Dann würdet ihr das auch verstehen!
 
Haben die in Edenkoben auch bitter nötig. :D
 
An ALLE DSL-MOTZER, wegen Verfügbarkeit oder Bandbreitenmangel.
1. Wieso soll der Steuerzahler euer Internet auf VDSL-Niveau bringen?
Es gibt wichtigere Dinge die bezahlt werden müssen.(Bildung?Uni´s? Polizei?)
2. Wieso zieht ihr nicht in Ballungsgebiete um? Ich möchte auch gerne auf dem Land leben und FTTH haben...
3. Seid ihr bereit den Ausbau von VDSL in höhe von monatlichen Preisen von 50,00 EUR und aufwärts zu bezahlen?
4. Wieso benutzt ihr keine Alternativen? UMTS/LTE,KABEL,SAT
5. Würdet ihr als Privates Unternehmen in unrentabele Dinge investieren? Bin auf gegenseitige Argumente gespannt...
 
@sersay: Also zu 1. haben die Steuerzahler damals auch, als die Post noch staatlich war, die Telefonleitungen aller bezahlt. Wieso sollten jetzt also nur einige was in Form von DSL was davon haben und andere, die damals auch kräftig bezahlt haben, nichts davon haben? 2. Können, wollen und sollten nicht alle Leute in Ballungsgebiete ziehen. Die Gründe sollten selbst dir einleuchten. 3. Wir wären auf jeden Fall bereit 50€ für einen guten Internetanschluss zu bezahlen. Im Moment zahlen wir auch schon 30€ für einen instabilen, langsam und immerzu ausgelasteten Zugang. Da machen die 20€ auch nichts mehr aus. 4. Alternativen? Du nennst UMTS und LTE ernsthaft eine Alternative. Hast du bei deinem DSL Anschluss auch ein Datenvolumen? Ich denke nicht. Außerdem ist UMTS bei uns nicht verfügbar. Das gleiche gilt für Internet über Kabel, das gibts hier auch nicht. Und über Internet über Sat braucht man sich auch nicht unterhalten. Das ist auch langsam und hat teilweise ein noch geringeres Datenvolumen. Demnach also auch keine Alternative. 5. Genau weil kein privates Unternehmen das macht sollte die Regierung versuchen diese zu unterstützen. Das passiert ja auch teilweise mit dem Konjunkturpaket II usw. Nur leider merken die meisten Leute da nichts von. Wir gehören leider auch dazu. Und jetzt möchte ich gerne deine Argumente hören. Bisher waren die ja wohl eher ein Schuß in den Ofen. Lass mich raten, du hast bestimmt 50MBit oder mehr? Dann wirst du die Leute ohne DSL nicht verstehen können.
 
@sersay: 1. Das die armen Städter mein DSL zahlen halte ich jetzt für ein gerücht eher ist es anders rum. Ich zahle mit meinem 768 ein gutes stück der VDSL Leitungen in den Städten mit. Da ich wessentlich weniger kosten durch meine Leitung verursache. Und ob es wichtigeres gibt nun DSL ist Infrastruktur, und ich halte ne funktionierende Infrastruktur durchaus wichtiger als Polizei und Bildung ja. Den ohne die Infrastruktur brauchst du die anderen beiden erst gar nicht. 2. Weil das nicht geht und die Wirtschaft zusammen brechen würde ja auch auf dem Land gibt es Unternehmen -_-. 3. Für 50 Mbits und aufwärts wäre ich bereit über 50€ im Monat zu zahlen ja. 4. Du hast echt keine ahnugn UMTS / LTE / SAT haben nicht die Bandbreite und das Datenvolumen dafür was bringt mir so eine Leitung wenn ich 10 GB im Monat frei habe... und gerade die Funk technik ist eher in Städten als auf dem Land zu finden. Kabel hm glaubst du wirklich jemand würde sich hier beschweren wenn er Kabel Internet bekommen würde .... 5. Das die Telekom ein Privat unternehmen wurde ist der Fehler genauso wie Strom / Wasser Unternehmen, Infrastruktur darf nicht davon abhängig sein ob es rentabel ist. Aber hey ich kann ja wenn's regnet Wasser auffangen und mir Sollarzellen aufs dach bauen für was braucht man auf dem Land nen Strom und Wasseranschluss? Gibt doch alternativen ... Bei leuten wie dir denke ich mir echt manchmal meinen teil hauptsache du hast alles nicht?...
 
Ich mach hier jetzt zwar nicht auf "DSL-MOTZER", aber geb trotzdem mal mein Statement dazu ab.

Zu Punkt 1:
Sicherlich wird das ohnehin schon nicht vorhandene Geld für andere Dinge eher gebraucht, aber du darfst z.B. den Aspekt nicht außer Acht lassen, dass manche Firmen ihren Wirtschaftsstandort auch nach Infrastrukturkriterien auswählen. Kein mittelständisches Unternehmen kann mit einer DSL Light Verbindung vernünftig arbeiten. Die zusätzlichen Steuereinnahmen gehen den Gemeinden verloren und so kommt einfach kein Geld in die Kasse.
Es muss einfach mehr subventioniert werden.
Zu Punkt 2:
Mal davon abgesehen, dass wohl die meisten, die sich über zu geringe Bandbreite beschweren, noch bei Mama wohnen und daher logischer Weise nicht einfach umziehen können, gibt es auch Menschen die nicht einfach von ihren Bekannten/Verwandten wegziehen wollen/können bzw. das ruhigere Landklima genießen möchten.
Zu Punkt 3:
Ich finde es eher unverschämt, 30€ für eine DSL 1000 Flat zu verlangen. Gegen 50.000 für 50€ hätte ich da nichts einzuwenden.
Zu Punkt 4:
Du glaubst doch wohl selbst nicht, dass UMTS/LTE und teilweise auch Kabel in den ländlichen Gebieten verfügbar sind.
Ich will hier keine Pauschalaussage treffen, aber ich glaube schon, dass in den wenigsten Gebieten, wie zum Beispiel auch in meinem Wohnort, die oben genannten Techniken zur Verfügung stehen.
Zu Punkt 5:
Siehe Punkt 1.

Zur News selbst: Ich finde man sollte eher auf den DSL Ausbau setzen, da Richtfunk meiner Meinung nach keine langfristige Lösung darstellt.
 
@VERGiL: nur mal so am rande: ich hab gerade mal die beiden für die beiden in der news genannten orte ne abfrage bei der telekom und vodafone getätigt - von beiden unternehmen ist dort hsdpa verfügbar! wenn sie wollten dann hätten sie auch schnelles (wenn auch beschränktes) internet!
 
"Burrweiler und Gleisweiler, beides Ortsteile von Ebenkoben in Rheinland-Pfalz"
Endlich werden Deutschlands große Millionenstädte versorgt. Das wurde ja aber auch mal Zeit!
 
Nur gut dass ich von diesem Verein los bin. Das beste ist aber die buchen jeden Monat weiter ab...dank Lastschrift und ich buche seit 3 Monaten back ohne Rückmeldung dieser Gauner. Schriftlich hab ich zum Sep. gekündigt und der anschluß ist TOD liebe T-Home Servicekräfte...was soll also das weitere Abbuchen? Wollt ihr mich verarschen? Euer Spiel, spiel ich gern....aber glaubt ja nicht das ich mich Tel. noch bei euch melde. Früher oder später wird hoff ich die Fachkompetenz gewinnen und jemand merken, dass dort Beträge abgebucht und zurückgebucht werden...ohne Sinn und Verstand. Ansonsten entzieh ich einfach die Einzugermächtigung bei meiner Bank und gut ist. 14 Jahre Kunde und in den letzetn 2 Jahren nur Ärger. Habt ihr mitarbeiter von Personaldienstliestern eingestellt oder was geht bei euch ab? Preislich oberste Schiene, Qualitätstechnisch gehts rapide bergab...zum. während meiner Kundengefangenschaft.
 
@KlausM:

Geh in den scheiss Telekom laden und frag einfach nach. Lol ich liebe diese leute die ja immer und perfekt gekündigt haben und gaaarnicht wissen wieso was abbgebucht wird. hauptsache erst mal zurück buchen und wenns rauskommt mit zinsen und gebühren doch zahlen. Bevor ICH!!!!!! so ein scheis online schreiben würde hätte ich das an einem tag alles geklärt. Was lässt du imemr zurückbuchen? Geh zur Bank und sag agrnichts mehr erlauben wtf....

ganz ehrlich du bist das beste beispiel fürn spasten. Ehrlich ich kann garnicht so viel essen wie ich jetzt kötzen könnte. Ich glaub die Telekom ist auch froh dich los zu sein :) wtf ey
 
@Sire-bRaM:

wer weiß wie lange seine Laufzeit mit irgendwas dort noch ist. manche Leute denken ja wenn SIE kündigen oder anrufen muss alles sofort gemacht werden, ich h***e solche Spinner die sich für sonstwas halten, letzendlich sitzt der MA am längerem Hebel.
Habe auch mal Support telefoniert für einen DSL Anbieter und wer mir da doof kam, weil er denkt er is Gott oder so habe ich mir keine Mühe gegeben irgendwas schnell oder sonst wie zu bearbeiten, was wollte er denn? Und dann gleich mit kündigung drohen, na dann geh doch weg, kommen ja auch täglich genug neue Hinzu :-) *Spinner*

Ich ziehe auch in eine Gegend, wo die DTAG nur 384KB/s anbieten, Alice hat dort eigene Leitungen und sagen mir 10.000 - 16.000 kb/s zu, also gehe ich dorthin. Aber ich finde die DTAG hat auch gute Angebote.
 
@Sire-bRaM: hahahaha...ich glaube du und die anderen wissen GAR NIX. Hauptsache erst mal blöde drauflostippen. Ob meine Kündigung perfekt war oder nicht, oder was auch immer. Ich habe die Bestätigung der T-com hier liegen dass mein Anschluß zm Sep. 2010 abgeschaltet wird und die Kündigung damit vollzogen ist. Wieso soll ich mir noch die Mühe machen und hinter den Leuten her rennen. Ich buche zurück und hoffe dass irgendein Servicemitarbeiter oder Sachbearbeiter mal diese Kontoauszüge erkennt und sich fragt...na was ist denn da los. PS: Ich bin auch froh nach 14 Jahren endlich dem Verein "lebe wohl" gesagt zu haben.
 
@KlausM: P.S., der Anschluss ist TOT...
 
@gonzohuerth: richtig. ich hät im Duden nachschlagen sollen, aber danke für die Berichtigung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte