Microsoft Gratis-Antivirus: Neue Version am Freitag

Microsoft Microsoft will offenbar bereits am 17. Dezember 2010 die finale Ausgabe seiner kostenlosen Sicherheitslösung Microsoft Security Essentials 2.0 veröffentlichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schön schön, ich mag diese Programm. läuft super, nervt nicht und macht seinen Dienst :-)
 
@jadohavo: Ich stehe auch kurz davor dies auf einem Win7-PC zu installieren. Auf dem XP-PC läuft noch Antivir, doch dies möchte ich nicht auf dem neuen PC nutzen.
 
@Kobold-HH: ich würd dir jetzt schon empfehlen auf MSE umzusteigen das bringt dir nen performance schub und 50% mehr sicherheit locker xD
 
@Suchiman: Kann ich bestätigen - zudem erkennt es mehr als McAfee - so auf einigen Rechnern geschehen. .
 
@Healey: oh ja... ich hatte auf meinem Rechner McAfee mit einer Gratis 1 Jahres Lizens installiert gehabt. Nach einem halben Jahr hab ichs einfach nicht mehr ausgehalten und vor Lizensende vom PC verbannt. Es hat rund um die uhr genervt und ständig fehlemeldungen gegeben. Ich meine eine hohe erkennungsrate ist gut aber dann sollte es schon ein echter Virus sein.
 
@Suchiman: Kann ich nicht bestätigen, ich hatte auf nem uralt Rechner von meiner Mutter zuerst Antivir, dann MSE. Beide bremsen die Performance in gleichem Maße. Nur dass die Scangeschwindigkeit bei MSE langsamer iss und es mehr Speicher frisst. Avira braucht auch ma gerade die Hälfte der Zeit von MSE für nen vollen Systemcheck und hat dabei noch höhere Erkennungsraten.
 
@Shiranai: Antivir hat nicht unbedingt einen bessere Erkennungsrate, nur mehr Heuristik.
 
@Suchiman: Ich kann das auch nicht bestätigen. Auf langsamen Rechnern, was nicht zwingend al bedeuten muss, sieht MSE mit Abstand am schlechtesten aus. Avira ist dort die deutlich bessere Wahl, aus performancetechnischen Gründen.
 
Ist das Programm wirklich gut, bzw. zu empfehlen? Hab zurzeit Avira Antivir . Sollte ich wechseln?
 
@blackdevil4589: Besser als Avira isses allemal...
 
@Taxidriver05: Ich weiss nicht warum du dafür so viel Plus kriegst, aber nur um es ma richtigzustellen: Dass Avira schlechter sein soll als MSE ist ganz großer Bullsh*t. Avira hat höhere Erkennungsraten, scannt schneller und verbraucht weniger Speicher. Das spiegelt sich auch im Test von av-comparatives.org wider. Ich will MSE nicht schlecht machen, issn tolles Programm und man wird nicht von Werbung genervt. Aber besser als Avira isses auf keinen Fall.
 
@Shiranai: Naja... wenn man die ganzen False-Positives von Avira berücksichtigt, dann ist MSE in meinen Augen schon besser als Avira...
 
@blackdevil4589: kommt drauf an. Wenn du einen recht aktuellen Rechner hast (echte DualCore CPU und mind 2Gbyte RAM) sollte es kein Problem sein. MSE ist etwas Leistunghunriger als AntiVir durschucht aber Dateien nicht jedesmal sondern nur 1x, legt einen Fingerprint an und durchsucht erst wieder nach einer bestimmten Zeit bzw bei neuen Definitiionsdateien .......................@Taxidriver05 nette behauptung ohne Beweise. AntiVir ist eines der ressourcensparensten AV Progs mit guter Erkennungsrate. Schwachpunkt ist dei Werbung die die "Moralapostel-Spielereien"(Keygens, Cracks und co sind immer Böse und False Positivs werden bei solchen Dateien nicht entfernt). Seie Funktion erfüllt es jedoch zu jeder Zeit (Viren erkennen) und Version 10 entfernt auch recht gut die Malware.
 
@Nero FX: Sehe ich anders, gerade in Sachen Performance kommt meiner Meinung nach nichts an MSE ran. Unter den kostenlosen Lösungen gibt es da für mich eh keine Konkurrenz zu MSE, es macht einfach und vor allem unauffällig seinen Job!
 
@I Luv Money: Das musst du Differenzieren. Teste mal, wie unten angeführt die onAccess Scanleistung.

zum Beispiel Eine Nero Install Package auf einem USB Stick (in Unterordner) mit MSE es dauert je nach Rechner ewig bis die Datei durchsucht wurde und "nutzbar" ist. Oder viele kleine Dateien da merkt man MSE stark. Und das es nicht stimmt das Antvir eine schlechte performance hat ist bewiesen. http://www.av-comparatives.org/ dort findet man auch performance Tests.

Außerdem ist MSE ist auf einem Atom System bzw einem unter 2Ghz System mit 512Mbyte RAM oder weniger sehr sehr träge das habe ich mehrfach erlebt. AntVir ist an diesen Rechenr weit weit schneller.
 
@Nero FX: Wenn ich da mal schaue steht da nur die Premium edition. Das heißt eine Kostenpflichtige version. MSE ist KostenLOS. Außerdem ich setze MSE selbst auf Windows XP mit unter 2GHz und 512 MB SDRAM ein. Es fällt nicht auf dass es am laufen ist.
 
@Nero FX: Ich stimme dir in allen Punkten zu. Mit AviraAntivir haben so manche anscheinend etwas gefunden wo man gemeinsam und grundlos drauf rumhacken kann. Lass sie in ihrem Glauben, re:10 zeigt doch wie naiv hier manche denken.
 
@I Luv Money: dann kauf dir mal eine computerbild (1/2011),die neuste ausgabe wo wieder ein großen AV test drine steht drüber und dann schau mal wo dein MSE steht. schlechter gehts nimmer und was nutzt dir die performance ,wenn es aber mit einer der schlechtesten erkennungen hat ?? aktive schädlinge stopt MSE mit grade mal nur 25,9% und inaktive schädlinge 94,2% soll das gut sein ?? avira premium dagegen 99,2% inaktive schädlinge und aktive schädlinge 88,9%. die 100% marke soll hier nur kaspersky 2011 schaffen bei beiden test`s,alle anderen liegen im test weit dadrunter.so und nochmal erklärend zu Avira in sachen scanner sind beide avira produkte gleich free wie auch die premiumprodukte ,beide habe die gleiche erkennung von 99,2% bei den inaktiven erkennungen,jedeglich in den aktiven erkennungen von schädlingen liegt hier das free produkt weit zurück mit grade mal nur 18,5% was es schafft zu erkennen . das Avira Premium Produkt hatte hier wiegesagt 88,9% erkennung.
 
@Nero FX: Die Free-Version hat allerdings keine verhaltensbasierte Erkennung. Damit steht eigentlich fest: Durchgefallen...
 
@JanKrohn: Also die Verhaltensbasierte Erkennung wird Meinermeinung nach überschätzt, und MSE hat auch keine Funktionierende Verhaltenbasierende Erkennung. Und wer es denn unbedingt haben will kann sich doch problemlos Threadfire (was ja laut Tests die beste Verhaltensbasierende Erkennung hat) dazu installieren.
 
@Nero FX: ich kann dir leider nicht zustimmen. Vorallem auf älteren PC's ist mir immer aufgefallen früher wo ich noch Avira AntiVir draufhatte das ich nach dem installieren massiv leistungsverlust hatte, deshalb blieb ich auch mal eine Zeit ganz ohne AntiVirus Programm was dank meines sicheren surfverhaltens sogar ohne Virenbefall gutging. Seit dem Release von MSE benutze ich es auch und mir sind keine Perfomance einbrüche mehr aufgefallen und es hat auch mal bei unsicheren dateien sofort alarm geschlagen.
und tuga dir kann ich noch viel weniger zustimmen und wenn das bei dir wirklich so ist kann ich mir aber auch nicht erklären wieso...
 
@Nero FX: Die Integration in das Windowsbetriebssystem und die Effizienz sind überragend. Wie sollte es auch anders sein, wer könnte bessere Integrieren als Microsoft...

AntiVir war IMO früher durchaus ressourcensparend, aber selbst damals hätte es MSSE nicht das Wasser reichen können.
 
@Taxidriver schau die die anabhängigen tests an von av comparatives, av-test.org sowie virus bullentin ,dann hast du deine beweise, das avira mit einer der besten ist, und es wurden dort schon die false positives mit berücksichtigt. 3x ADVANCED + für avira in zwei monaten sagen mehr wie aus wie irgendwelchen unseriösen fachzeitschriften zu glauben.Whole Product Dynamic Tests ,Performance Tests ,Retrospective/Proactive Test, dreimal hat hier avira diese auszeichnung bekommen.
 
@blackdevil4589: Wenn du Avira hast, würde ich dabei bleiben. Wir testen momentan das MSSE im Büro, die bisherigen Ergebnisse sind leider mangelhaft. Auf sehr leistungsstarken PCs hat man, je nach Anwendungsfall, unglaublich große Leistungseinbußen, die man nicht schönreden kann.
USB Datenträger auf denen sich sehr große Dateien befinden sind nahezu nicht zu nutzen; stellt man die entsprechende Wechseldatenträgerprüfung in den Optionen ab, hängt das System dennoch fest. Unterm Strich ist der Scanner zwar nicht schlecht, in gewissen Fällen bremst er den PC jedoch so stark wie kein anderes vergleichbares Produkt.
 
@touga: 1. MSE kommt von MS wie auch schon der Name verrät. 2. Keiner kann dein Haus besser beschützen als du, oder? Weil du kennst es besser als jeder andere, du weisst aus was es gebaut worden ist und du weisst welches Material verwendet worden ist........Das einzige was mich bei dieser Sache staunen lässt ist warum diese Viren-Scanner nicht schon vorher auf dem Markt kam..
 
@valoN: Was eine Logik, wenn MS das Haus Windows schützen könnte, bräuchte es kein Medikament Namens MSE, welches nur vor den Symptomen warnt. MS kann auch nicht mehr als Viren anhand ihrer Signatur zu erkennen, und dort liegen sie im unterem Mittelfeld.
 
@OttONormalUser: tjaa.. ich bin mir sicher, dass microsoft die security essentials in windows integrieren würde.., aber dann wäre das geheule von herstellern anderer virenscannern und der EU wegen monopolausnutzung etc. unbeschreiblich... wenn die beim mediaplayer und browser schon so rumheulen - und mit virenscannern wird garantiert mehr geld verdient als mediaplayern
 
@R. Cheese: .... und da hätten sie Recht, du musst nur mal deine MS-Brille abnehmen und dich in die Lage aller von MS betrogenen Firmen versetzen um das auch zu sehen. Was spricht dagegen, wenn MS MSE als vollwertiges Produkt vermarktet, OHNE es gleich zu bündeln um es auf 95% des Marktes zu schwemmen? Wenn es gut ist, wird es sich auch im fairen Wettbewerb behaupten, wenn nicht, wird es verschwinden, was es im Falle einer Bündelung aber nicht tut, und wir User haben es dann am Hals wie einen IE, den man nicht nutzt aber gefälligst aktuell zu halten hat.
 
@OttONormalUser: ...wobei ja das "Aktuell-Halten" des IE auch soooo schwierig ist, wenn man Windows Update aktiviert hat...
 
@DON666: Wenn es denn mal Patches gibt, im Moment hat der IE z.B. mehrere offene Lücken die ich nicht schließen kann, und deinstallieren kann ich ihn auch nicht. Außerdem geht er in manchen Fällen auf, obwohl er nicht der Standardbrowser ist.
 
@blackdevil4589: Ich will es mal so sagen, gelöschte Systemdateien, leere EMails oder fehlende Anhänge, Falschmeldungen usw. hatte ich mit MSE, und dem Vorgänger OneCare noch nie.
 
@blackdevil4589: Avira habe ich schon vor 3 Jahren verbannt, was für ein Mist das war ! Seitdem benutze ich avast! (freeware für homeuser). Vollautomatische Updates (auch für Programm selbst), kein Nerven, einfach top !
 
@blackdevil4589: Sehr zu empfehlen. Hatte früher Avira, MSE hat mich aber überzeugt.
 
@blackdevil4589: Antivir wurde doch von den meisten eh nur durch den Namen präferiert! Habs vor Jahren mal benutzt udn bin sofort durch das nervige popup zu avg und dann als mse erschien zu mse gewechselt!
 
Schade, dass man ihn nicht einfach per "Rechtsklick" abschalten kann :-(
 
@C: Ich glaube du brauchst einfach nur einen Dienst stoppen, wenn das so ist kannst du dir nen kleines Script schreiben und als Bat datei in den Schnellstart packen :D
 
@C: is blöd wa, der olle virenscanner nervt, wenn man das eben gesaugte zip mit dem crack oder keygen entpacken will.
 
@mcbit: naja da hält sich MSE recht bedeckt was Cracks/Patches/Keygens angeht. Es wird manchmal angezeigt aber es wird nicht alles Virus dargestellt und man kann jederzeit sagen das er es ignorieren soll, anders als AntiVir...das will immer kurzen prozess machen.
 
@mcbit[re:2]: Verhält sich da ähnlich wie andere Scanner, man bekommt es aber gut in den Griff.
 
@mcbit: hahaha daumen hoch :D
 
@mcbit: Was sollen denn bitte DIESE "Anschuldigungen"?!?! Da mein Rechner nicht mehr der schnellste ist, schalte ich den Scanner gelegentlich aus, da dieser doch etliche Ressourcen frisst...

@blisss: Mit dem Dienst und der Batch ist mir durchaus bewusst (Thx), allerdings ist dies alles mit "Aufwand" verbunden. Ich möchte einfach nur per Rechtsklick => Deaktivieren den Scanner aus- und einschalten können ;-)
 
@C: Sorry, ich wusste nicht was für einen alten Rechner Du hast. Ich hab MSE auf einem 7 Jahre alten AMD 2600+ Athlon zu laufen und nie das Bedürfnis es ausschalten zu müssen. Der Scanner macht dann auch irgendwie keinen Sinn.soviel Ressourcen frisst dad ding gar nicht
 
@C: Richtig so, sicherheittechnich sehr fragwürdig, morgens, warum auch immer, abschalten und dann den ganzen Tag ohne weitermachen, da man das einschalten vergisst. Da halte ich das aufrufen der Optionen, Abschalten z.B. der Realtime Protection und den damit verbundenen Dauerwarnmeldungen von Windows, für 99,99% aller User für wesentlich geeigneter. (Vor OnCare hatte ich McAfee, und da kam keinerlei Warnung, wenn der Virenscanner nicht an war.)
 
Ich benutze derzeit Norton IS 2010, davor 3 Jahre lang Kaspersky IS (immer die aktuelle) und bin mit beiden sehr zufrieden. Allerdings überlege ich ob ich tatsächlich zu MS SE wechseln sollte. Stimmt es denn wirklich dass MS SE in Sachen Schutz den Größeren in Nichts nachsteht? Kann das wer bestätigen?
 
@Ryou-sama: Solltest du einfach selber testen, MSE kostet ja nichts, also kannst du es testen und bei nichtgefallen einfach wieder runterschmeissen. Aber ich habe auch (schon zu beta Zeiten) von Avira zu MSE gewechselt und habe es bisher auch meiner Dau-Verwandtschaft installiert. Keiner hatte je Probleme.
 
@Ryou-sama: also ich hatt ebis vor kurzem F-Secure drauf, nach wechsel zu MS SE hat er gleich gescant und siehe da sogar was gefunden und entfernt, was genau weiß ich net aber hat sich dann gemeldet, ich traue diesem Prog. mehr als den Geldabschneider Programmen.
 
@Ryou-sama: also laut vieler Testberichte steht es den großern in kaum einer Hinsicht nach. Vorrausgesetzt man hat Windows XP SP2 oder höher. Die Suites braucht man nicht, die Funktionen sind in Windows Vista/Windows 7 bzw in den Programmen wie Windows (Live) Mail(oder alterntaiven) alle schon vorhanden (Firewall,Phishingschutz, Spamschutz etc). Man braucht nur ein reines AV Programm und da macht MSE durch seine minimalistische Art und gute Erkennungsrate keine schlechte Figur. Nur die Signaturupdates sollte man Manuell planen (CT meint das 1-2 Signaturupdates pro Tag zu wenig sind...Glaubensfrage)
 
@Nero FX[re:3]: Der erste Satz sollte besser lauten: Vorausgesetzt man Vista oder höher!
 
@Ryou-sama: Ich benutze seit einem halben Jahr MSE. Vorher hatte ich Avira bzw. Nod32. In Sachen Erkennungsrate und Beseitigung steht MSE den Großen wirklich in nichts nach. Der einzige "Nachteil" von MSE gegenüber den Großen Suiten sind halt Sachen wie "E-mail Schutz". und was es noch so alles gibt. Diese fehlen hier. Da ich aber auf sowas ohne weiteres verzichten kann, ist MSE für mich ein super Programm. Ich kann MSE wirklich empfehlen.
 
@Pelmen: Was ist eig. der E-Mail schutz bzw. was ist sein vorteil gegenüber echtzeitscanner ? selbst wenn ich nen anhang in ner email öffne wird die verständlicherweise auf der festplatte gespeichert und dort wird sie durch den echtzeitscanner von MSE sofort erkannt und evtl. noch während dem download geblockt falls das schadcodemuster zuerst übertragen wird.
 
@Suchiman: E-Mail Schutz? LoL... Sehr viele andere Virenprogramme haben die sinnbefreite Funktion ausgehende Mails zu scannen, braucht kein Mensch. (Das würde ja bedeuten, dass bereits ein Virus auf dem System ist)
Auch scannen eingehender Mails zu scannen ist nicht wirklich nützlich. Das scannen eines Anhangs, sobald ich mit diesem irgendetwas mach, reicht vollkommen.
 
@Lastwebpage: xD und das übernimmt ja beim download der echtzeitscanner also ergibt sich daraus: E-Mail protection = fail
 
@Ryou-sama: Du solltest einen Ordern für dein Durchhaltevermögen mit Kaspersky IS bekommen....
 
@valoN: Naja, hatte eigentlich nur Probleme mit dem Freigeben von bestimmten Ports und dass manche Dateien in Quarantäne gesetzt wurden die sauber waren. Und dass das Benutzermenü für Noobs viel zu komplex gehalten ist muss ich nicht erwähnen ^^ Von der Erkennungsrate her ist Kaspersky von meiner Sicht aus wirklich gut. Ich bin sonst immer gut zurechtgekommen. Habe nur zwecks mehrerer Testberichte zu Norton IS 10 gewechselt, würde sonst wahrscheinlich immer noch bei KIS bleiben ^^
 
ich habe Brain.exe gestartet und habe dafür mein Anti Viren Programm gelöscht und hatte seit je her keine Viren oder sonstige Probleme mehr ;)
 
@restX3: Ich würd sagen du weist es nur nicht -_-'
 
@restX3: Du meinst, du bekommst von deinen Viren etc. nur nichts mehr mit :)
Oder meinst du, alle schädlichen Programme machen sich lautstark bemerkbar? :D
 
@restX3: Ich tippe spontan auf 300 Seiten/Skriptdateien mit "bösem" Code in deinen Temporären Internet Files (wenn du sie nicht regelmäßig löschst) ^^
 
@restX3: Ich habe da mal auch ein Selbsttest gemacht, Firewall aus und MSE aus. Aus einem einfachen Grund. Ich habe einen rechner aus dem Jahr 2001, eine Grafikkarte die nicht mehr mit Updates versorgt wird. Verschiedene Virenprogramme hatte ich gehabt. Alle wie sie sind oder waren hatte ich das Gefühl, meine Kiste ist langsam gewesen. Ab und zu CCleaner laufen lassen. Einen Monat lang ohne Schutz.. Gesurft wie doof. Normal Emails von Freunden und Bekannten beantwortet. In verschiedenen Chats bin ich gewesen. In Singlebörsen mich rumgetrieben. Dann MSE eingeschaltet und suchen lassen. Nix, aber auch garnix gewesen. Alles ruhig. Bis jetzt.
 
@oldbrandy: MSE meckert im Gegensatz zu anderen Programmen auch nicht jede Kleinigkeit an, sondern nur wirkliche Bedrohungen. Hoaxe, Funprogramme usw. kommen einfach so durch. Mein Kaspersky plappert mich den ganzen Tag mit irgendwelchen Meldungen voll die eigentlich nicht wirklich interessieren. Es meldet sogar meinen Bluescreen-Fun-Bildschirmschoner als Schadsoftware, weils den User vera**cht. Dann kommen noch Sachen wie "Programm X greift auf einen geschützten Speicherbereich zu". Toll. Und nu? Wenn die Meldung kommt ists schon zu spät.
 
@restX3: aha. Und wie genau stellst Du die VirenFreiheit fest?
 
Ein schönes Tool. Besonders weil man es auch seit kurzem über den WSUS in der Firma verteilen kann wenn man will. Aber hoffentlich packen sie nicht irgendwann zu viele Funktionen rein. Sonst hagelts wieder Beschwerden von den Antivirenprogrammherstellern.
 
@DennisMoore: Das "sich beschweren" hat bitte was mit der Anzahl der Funktionen zu tun? Wann begreifst du endlich wann und warum sich Jemand beschwert?
 
@OttONormalUser: Das hat damit sehr viel zu tun! Sobald Solange MSE aufs Nötigste beschränkt ist, gibt es keinen Grund, dass andere AV-Hersteller dagegen klagen. Sollte MSE aber alle Funktionen der anderen AV-Hersteller integrieren, würden diese wieder rumheulen und klagen, dass MS sein Monopol ausnutzt. Ergo: DennisMoore hat vollkommen recht!
 
@sushilange: Danke. Und dem kann ich nichts mehr hinzufügen.
 
@DennisMoore: Für was bedankst du dich, dass du nicht der einzige bist, der es nicht versteht?
 
@sushilange: Nein, solange MSE im direktem Wettbewerb zu den anderen bleibt, können die einbauen was sie wollen, erst wenn MSE mit Windows gebündelt würde, wäre es ein ausnutzen der Monopolstellung von Windows. Welches Monopol würden sie denn ausnutzen, wenn es eine vollwertige Alternative wäre, die NICHT mit Windows gebündelt ist?
 
@OttONormalUser: Ähm, MSE soll doch mit Windows gebündelt werden bzw. als Update ausgeliefert werden, damit es keine Computer mehr gibt, die ungeschützt sind! Da aber MSE genauso wie die integrierte Firewall in Windows sehr simpel gehalten ist und kaum Funktionen bietet, haben die AV-Hersteller keinen Grund zum Meckern.
 
@OttONormalUser: Glaubst du wirklich die Konkurrenten differenzieren das so? Da kommt ab einem bestimmten Punkt die billige Ausrede dass Microsoft MSE über den Windows-Update Prozess anbietet, dadruch einen Wettbewerbsvorteil hat und somit abgestraft gehört. Freilich nur, wenn MSE zu unbequem wird, was mit wachsender Featuritis zwangsläufig eintreten wird. Ich bedankte mich lediglich dafür dass wenigstens einer weiter als von 12 bis Mittag denkt.
 
@sushilange: Es wird schon per WU verteilt. Allerdings nur optional. Man muß es aktiv anklicken.
 
@sushilange: Es soll in USA gebündelt werden, was es auch schon wird, in der EU ist es optional, warum wohl? Die AV-Hersteller hätten auch einen Grund zu meckern, obwohl MSE simpel gehalten ist, denn eine Bündelung bedeutet nun mal einen Vertriebsvorteil für MS. Kein Mensch würde sich mehr nach einem anderem Virenscanner umsehen, wenn das Sicherheitscenter von Windows einem erzählt, dass man ausreichend geschützt ist, wenn dann müsste MS die Kunden darauf aufmerksam machen, das ihre Lösung nicht vollwertig ist und andere Lösungen aufzeigen, was der Browserwahl gleichkäme. Da sich aber die Bündelung hier einfach verbieten lässt, weil MSE nicht mit dem System verzahnt ist, gibt es dafür keine Notwendigkeit.
 
@DennisMoore: Sie werden es so differenzieren müssen, genau das scheinst du aber nicht zu verstehen. Und selbst wenn sich die anderen Hersteller beschweren, dass es über die Updates kommt, so muss MS dies dann lediglich unterlassen wenn der Beschwerde stattgegeben wird, was aber hat das alles damit zu tun, ob MSE nun viele oder wenige Features hat? Nix, MS muss sich dann an die legalen Vertribswege halten wie alle anderen auch. Gedacht hat er auch nur bis 5 vor 12, dann hat der Hunger oder was auch immer das denken verhindert.
 
@OttONormalUser: Ich glaube nicht dass sie differenzieren werden und müssen, denn spätestens die Techniknoobs in der EU-Kommission sagen zu allem Ja und Amen wenns nur genug unverständliche Fachbegriffe enthält und sich irgendwer tierisch darüber aufregt. Eben genauso wie bei Opera. Aber davon fang ich jetzt nicht nochaml an und du sicher auch nicht.
 
@DennisMoore: Ist eh zwecklos bei dir.
 
MSE ist gut , habe es zusammen mit ThreatFire laufen und bin sehr zufrieden. Kann man sehr empfehlen
 
Im Vergleich zum Härtetest der V1: http://www.youtube.com/watch?v=_ZMkQKzXg3Q scheint die V2 wohl wenigstens etwas mehr zu erkennen: http://www.youtube.com/watch?v=I4m9VYGXUMo Perfekt ist das nicht aber vermutlich schaut das bei anderen Scannern nicht grundlegend anders aus.
 
@Harald.L: Du wirst keinen Scanner finden der perfekt ist-was für mich entscheidend ist das die Updates vernünftig laufen und das System nicht so vollgemüllt wird
 
@Hamsun: Ja, der Typ hat auch Avast, Avira und Co getestet, schaut eigentlich überall gleich aus, keiner erkennt auch nur annähernd alles
 
Aktualisiert sich die neue Version denn endlich täglich von alleine?
 
@seasack: Das macht die alte mittlerweile auch.
 
Wieso sollte MSE besser sein als die gratis Version von Avast? Avast hat Web Schutz, Mail Schutz, P2P Schutz, IM Schutz, Netzwerk Schutz und Verhaltens-Schutz, und das alles in der Gratis Version, wieso also MSE??
 
@BamBinoo: weil Avast gerne eine kostenpflichtige Version an den Mann und die Frau bringen möchte und demzufolge seinen kostenlosen Scanner immer nur als Werbung verstehen wird.
 
@der_ingo: ... und weil MSE sich im Gegensatz zu allen anderen Antiviren-Programmen z u100% perfekt ins System einnistet. MSE bremst in keinsterweise das System aus. Und Microsoft wird wohl noch am besten wissen, wie man ein AV-Programm in das eigene Betriebsystem am besten integriert, um maximalen Schutz bieten zu können.
 
Ich bin Fan des MSE und nutze es schon seit der allerersten Version. Nur leider hat MSE eine völlig hirnrissige Funktion, die sich niciht deaktivieren lässt :-( MSE scannt alle Freigaben im Netzwerk. Ich verstehe nicht, welcher Vollidiot sich soetwas hirnrissiges hat einfallen lassen, was man noch nicht mal deaktivieren kann. Nicht nur, dass soetwas das ganze Netzwerk lahm legen kann, nein man kann dadurch u.a. die Offline-Dateien-Funktion von Windows 7 nicht nutzen, weil MSE die Dateien alle blockiert (Synchronisierung schlägt fehl, weil MSE auf die Dateien gerade zugreift). Connect und die MS-Foren sind voll mit hunderten Beschwerden diesbezüglich und MS ändert nichts daran. Geheime Registry-Hacks bzgl. MSE helfen leider auch nicht. Obwohl ich MSE liebend gern weiter nutzen würde, bin ich gezwungen eine andere Lösung zu finden, da ich auf Offlinedateien nicht mehr verzichten kann und will.
 
Ich nutze jetzt seit einem Jahr MSE und bin sehr zufrieden, allerdings habe ich jetzt das Angebot für einen kostenlosen Norton 2011 Antivirus bekommen. Soll ich wechseln oder eher nicht? Bin eigentlich mit MSE sehr zufrieden...
 
warum fällt es MS so schwer eine XP Version zu erstellen?
 
@christi1992: weil Ms Win 7 verkaufen will und XP bremst das ab
deshalb gibt es auch kein DirectX 10 usw für XP oder siehe IE 9 keine XP version
 
@restX3: Schwachsinn hoch drei. XP ist ein Betriebssystem aus der Steinzeit, welches aktuellen Sicherheitsstandards nicht mehr entspricht. MSE, IE9 müssen ein gewisses Maß an Sicherheit bieten und dabei auf bestimmte Technologien und Funktionen des Betriebssystems zurückgreifen, die bei XP einfach nicht gegeben sind. DirectX 10 ist ebenfalls unter XP nicht lauffähig, weil seit Vista alles bzgl. Hardware, Treibern, Grafikbeschleunigung, Sicherheit, etc. umgekrempelt wurde. Findet euch endlich damit ab, dass ihr OS verwendet, was uralt ist. Keiner zwingt euch ein neues OS zu kaufen, aber jammert nicht rum, wenn es keine caritativen Software-Hersteller gibt, die für euch ein eigenes Süppchen kochen.
 
@sushilange: Zumal die XP-User ja immer noch bei anderen Firmen in Sachen Gratis Antivirus aus dem Vollen schöpfen können.
 
@DennisMoore: Ach darum geht es doch gar nicht. Den Leuten geht es doch nur ums Meckern. Wird etwas von MS angeboten, wird es angeblich nicht genutzt, weil MS ja böse ist und man nutzt ja lieber irgendwelchen OpenSource-Mist (wie gesagt "angeblich", in Wahrheit werden die MS-Produkte ja doch benutzt) und wenn MS mal etwas nicht anbietet, wird gemeckert, dass MS es nicht anbietet - obwohl man es doch angeblich eh nicht nutzen würde :-D
 
@sushilange: Vorurteil.!?
 
@OttONormalUser: Dann nenn mir einen vernünftigen Grund, zu Meckern, dass es kein MSE für XP gibt.
 
@sushilange: Andere AV Hersteller schaffen es auch für das (noch) am weitesten verbreitete OS Software bereit zu stellen, genauso wie es auch andere Browser und 3D-Schnittstellen in ihrer aktuellsten Version noch für XP gibt. Nenne mir einen vernünftigen Grund dies nicht mehr zu tun, [re:1] ist da Imho der einzige. Wieso ist XP denn so verbreitet? Wieso hat es denn 7 Jahre gedauert, bis ein brauchbarer Nachfolger da wahr? Bis wann konnte man denn XP noch offiziell im Laden kaufen? Mir soll es egal sein, es gibt genug Alternativen, aber ich kann die User verstehen, die sich vor 2 Jahren einen XP-Rechner gekauft haben und nun dazu "gezwungen" werden sollen auf Win7 zu wechseln. Ich meinte aber eigentlich deine Vorurteile: "Den Leuten geht es doch nur ums Meckern" ; "....weil MS ja böse ist und man nutzt ja lieber irgendwelchen OpenSource-Mist (wie gesagt "angeblich", in Wahrheit werden die MS-Produkte ja doch benutzt)".... Ich nutze übrigens auch MSE und kann das auch zugeben, ich kann aber auch zugeben, das es nicht das beste Produkt am Markt ist und es Defizite aufweist. ;)
 
@OttONormalUser: NAV und NIS 2010 bzw. 2011 sind die z.Z. besten Schutzprogramme.
 
@OttONormalUser: Vista war ein brauchbarer Nachfolger. Nur, weil die unfähigen Medien und Trolle es schlecht geredet haben, war es noch lange kein schlechtes OS. Ich habe es seit der Einführung bis zur Einführung von Windows 7 täglich verwendet und nie Probleme gehabt. Wer sich vor zwei Jahren einen PC mit XP gekauft hat, hat selbst Schuld, da da schon lange Vista gab und bei einem neuen PC auch keine Treiber-Probleme, etc. vorhanden sind. Ja bei Netbooks gibt es noch XP, dafür gibt es aber wie erwähnt andere AV-Hersteller, die diesen Markt bedienen. Wieso sollte MS das machen? MS verdient an MSE nichts. Ganz einfache Erklärung, wieso andere AV-Hersteller diesen Markt noch bedienen, weil sie damit nämlich Geld scheffeln. Die kostenlosen AV-Programme sind meist auch nur Werbung für die Premium-Version. Und noch mal: MSE, IE9, etc. werden aus Sicherheitsgründen nicht für XP angeboten. Wenn es MS darum ginge, dass man ja ein neues OS kaufen soll, dann würde MS nicht im Gegensatz zu allen anderen Software-Herstellern den längsten Support bieten. Man bekommt bei MS noch nach 5-10 Jahren kostenlose Updates!
 
@sushilange: Ist ja alles richtig, bis auf die Tatsache, das MS den IE und andere Produkte gar nicht in neueren Versionen für XP bringen kann, weil sie zu sehr mit dem System verzahnt sind, das hat mit Sicherheitsgründen nicht viel zu tun. Wie gesagt mir ist es egal, ich kann aber diejenigen verstehen, die sich darüber aufregen. In [re:13] steht ja auch, dass es MSE für XP gibt, also ist die ganze Aufregung eh umsonst, zumal es mir darum ja gar nicht ging mit meiner "Vorurteil" Bemerkung.
 
@eolomea: Sagt wer? Symantec/Norton?
 
@OttONormalUser: Ich weiß, dass du Vorurteile gegenüber Symantec hast. Es hat sich viel getan. Du kannst NAV und NIS 2010/2011 nicht mit den älteren Ausgaben (die mir auch nicht zusagten) auf eine Stufe stellen. So wie ich dich kenne, wirst du weiterhin negativ über NAV und NIS denken, obwohl du die neuen Versionen wahrscheinlich nicht kennst. Ich gehe mit der Zeit. Was gestern noch mangelhaft war, das kann heute in Ordnung sein.
 
@eolomea: Ich hab es nie wirklich benutzt, weil ich nicht einsehe für einen Virenscanner zu bezahlen und mich die vorinstallierten Versionen von Norten nach ca. 10 min schon genervt haben, so das sie dann runtergeflogen sind. Ich muss es allerdings immer wieder von Rechnern entfernen, die sau langsam geworden sind und trotz der "besten AV-Lösung" kompromittiert waren. Das ist aber nicht nur mit Norton so, was bei denen aber auffällt, ist die Tatsache, dass der Uninstaller Schrott ist! Ich halte generell nichts von AV-Suiten. Mehr als ein Scanner mit live Guard und Brain.exe ist meiner Meinung nach nicht nötig.
 
@christi1992: denk über deine Frage doch mal selbst nach!
 
@christi1992:
Warum sollten Sie ?
Schon einmal aufgefallen das Win7 nach Vista schon das 2. OS nach XP ist ?
Irgendwann muss man ja mal den Support Einstellen und wenn schon 2 Betriebssysteme danach erschienen sind dann sollte man wohl mal endlich Überlegen auf ein Neueres Betriebssystem Umzusteigen.
 
@christi1992: Ich verstehe die Aufregung hier gar nicht. MSE 2.0 funktioniert doch unter XP. Nur der neue Schutzmechanismus gegen Netzwerkangriffe setzt auf die Windows Filtering Platform (WFP) auf, die allerdings erst seit Vista zum Betriebssystem gehört.
 
Cooles Teil, hab damit heute 2 alte Disketten reinigen können, die Mitte der 90ziger (!!) nen Virus abbekommen haben. Avast 4.8 bot dagegen nur löschen an.
 
@winhistory: Auch mal ein interessanter Test XD
 
@winhistory:
Du meinst wohl Avast 5.0 die 4.8 gibt es seit fast nen Jahr nicht mehr.
 
Microsoft Gratis-Antivirus: Neue Version (v2.0.657.0) bereits heute als Download bei computerbase.de!
 
hallo ! also ich kann hier microsoft security essentials nicht empfehlen hat schlechte erkennungsraten. avira ist da doch ausgereifter und hat einen guten support wo einem geholfen wird. wär wirklich mehr schutz will,kauft sich das avira premium und das bestätigen ja auch die test`s von av comparatives und av test.org sowie virus bullentin immer wieder, das avira hier mit eines der besten programme ist, mit guter malwareerkennung,adware-spyware ,sowie rootkit erkennung. 3x ADVANCED + für Avira Antivir Premium 1x november 2010 und 2x dezember 2010 sowie auch im august 2010 ADVANCED + wurde hier von av-comparatives.org vergeben an Avira . an die leistung kommt microsoft bei weitem nicht ran. ;)
 
auf testberichte.de fand ich einen sehr interessanten ausschnitt was meine meinung zu microsoft bekräftigen tut ,folgendes zitat dazu mal:

".... ein Virenschutz, der tagelang keine Updates nachlädt und dann nicht einmal warnt, dass der aktuelle Schutz nicht ausreicht, wiegt die Nutzer in trügerische Sicherheit. ......" .... Als kostenlose Alternative überzeugt Microsoft Security Essentials nur bedingt. Immerhin ist die Virensuchleistung etwa auf dem Niveau von AVG und gar nicht so weit von der Spitze entfernt."

fazit dazu finger weg von solchen unfertigen produkten ,mit zwar guter performance ,aber schlechten erkunungsraten in sachen malware ;) ich benutze das avira antivir premium 10 mit zusatz des threatfire ,da ich 64bit windows benutze und das pro aktiv von avira dafür noch nicht greift und bisher habe ich damit keinerlei schlechte erfahrungen gemacht ,läuft rund und bremmst nix aus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles