Bezahlen mit dem Handy: Google kauft Zetawire

Wirtschaft & Firmen Am gestrigen Montag wurde bekannt, dass Google das Startup Zetawire übernommen hat. Die kleine Firma, die bislang ohne sichtbare Produktveröffentlichungen gearbeitet hat, ist auf mobiles Bezahlen spezialisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie erinnert mich die ganze Übernahmeschlacht in letzter Zeit an den Anfang der 2000er als während der Internetblase auch alles gegründet und aufgekauft wurde was nicht bei drei nen KK-Antrag unterschrieben hatte.
 
Ich finde es erschreckend, wie heutzutage viel zu sehr angestrebt wird wie Geld schnell von A nach B kommt. Ein Smartphone als Kreditkarte, ouuuw, gibt mir auch meine Bedenken. Reichen denn die vorhandenen Zahlungsmöglichkeiten nicht mehr aus? Muss alles elektronisch und mobil gemacht werden?
 
@Teutophobie: Klar muß man das, wenn man bei jeder Transaktion beteiligt wird, auf Kosten des Verkäufers und damit indirekt aller Käufer. Ist die sicherste Methode Kohle zu scheffeln.
 
@Teutophobie: Es passt halt zum Cloud-Denken von Google. So ist man immer fähig ALLES zu erledigen und ist quasi auf nichts anderes angewiesen als auf sein Smartphone. Überall erreichbar, überall fähig alles zu erledigen, überall umsatzbringend ;-)
 
ich hoffe das bezahlen an der kasse läuft dann schneller als mit kreditkarte.
 
Klar mit der neuen "Bump and Pay App" Handy auf die Kasse haun und das Geld ist weg ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check