McDonalds verliert Gewinnspiel-Daten von Nutzern

Datenschutz Die Fast-Food-Kette McDonalds hat die Nutzer seiner Webseite über den Verlust von Kundendaten informiert. Ein Angreifer habe sich Zugang zu der Datenbank verschafft, teilte das Unternehmen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer nimmt auch schon an solchen Gewinnspielen teil....
 
@Tidus: viele leute tuen das und manche gewinnen sogar dabei, klar gewinnt das unternehmen immer am meisten aber kollege von mir macht bei allen möglichen gewinnspieleln mit und kommt andauernd an mit fahrrad, rucksäcke voller schokolade, kurzreise, eifon usw... es kann sich halt auch für den einzelnen lohnen und deshalb versuchen viele ihrem tristen leben zu entkommen und bei mcdonalds ordentlich kohle zu gewinnen oder ein haus oder ein auto, was auch immer
 
@DataLohr: "eifon" .. das ist aber jetzt nicht dein ernst ?
 
@PC - Freak: Das war Ironie du Eimer^^
 
Und wie viel € pro Datensatz hat McDonalds verdient?
 
@lordfritte: Mehr, als Winfuture an einem überflüssigen Kommentar von dir verliert...
 
"Nutzer verlieren Gewinnspiel und ihre Daten"
 
Darum hauen wir auch bald alle unseren schönen Daten in die Cloud und schon müssen wir uns keine Gedanken mehr machen, dass was wegkommen könnte. Immer und überall alle Daten griffbereit und mit Sicherheit auf kurz oder lang auch für jedem.
 
@Knarzi: Dir ist schon klar, dass es auch bei der Cloud "Probleme" geben kann, MS kann ein Lied davon singen !
 
@drhook: Du hast Sarkasmus mit dem Löffel gegessen, was?
 
@Knarzi: Allein schon der Name sagt doch alles. Cloud=Klaut.
Wie kann man son Assi-Namen für ein Produkt wählen.
 
Ist das Monopoly Gewinnspiel (Jackpot) auch betroffen? Und wo hat McD die Nutzer informiert? Ich kann dazu nichts finden...?
 
@xul: Ja, schade, dass im Artikel keinerlei Referenz ist. Hier steht bei McD's (US) etwas: http://www.aboutmcdonalds.com/mcd/our_company/mcd_faq/database.html
 
Hätten Sie gerne einen McFail dazu?
 
@cpfaffinger: ApFAILtasche auch dazu?
 
@hasslinger: ich musste schmunzeln
 
@-adrian-: ich tus immernoch ;)
 
@hasslinger: oder in der iPhone Variante: appFailTasche
 
@cpfaffinger: hmm,der gute alte McRip ;)
 
@cpfaffinger: jetzt in jeder Junior Tüte
 
@cpfaffinger: Mit gebratenen HackFleisch ;)
 
Zumindest richtig reagiert haben sie.
 
Tja Mc Doof, letztendlich seid ihr verantwortlich. Wer Gewinnspiele o.ä. auf die Beine stellt muss auch für Sicherheit sorgen. Selbst wenn auch andere Firmen mit der Abwicklung beauftragt werden-den Auftrag habt ihr vergeben
 
Auch u.a. deviantart ist davon betroffen
 
@zwutz: Jo, hab auch ne Mail von denen bekommen.
 
Die schuldigen die dieses erst ermöglicht haben bitte für mind. 10 Jahre in den Knast.
 
@Menschenhasser: Daten sind immer noch "nur" Daten. Da sollte man mal ganz andere Sachen auf 10 Jahre aufstocken!
 
Der Burger gefüllt mit Daten wurde aufgefressen von den bösen bösen Hackern :D.
 
@Golum1289: oder Plankton hats geschafft, an die Gewinnerdaten zu kommen.. :D
 
irgendwie ist es schon lustig, innerhalb von ein paar wochen soviele hack aktionen und dann jetz sowas, schon komisch. Kleine verschwörung unter hackern wer weiß *g*
 
Nun hat sogar das NICHT-Essen bei Mc nen ungesunden Nachgeschmack :)
 
Und was ist nun mit meinen zehn Jackpot-Codes? Ich habe keine Mail von McDonalds bekommen. Heißt das jetzt ich bin nicht betroffen?
 
@Muplo: doch, du bekommst ein glas gurken.
 
@ErichMielke: na super, was macht jetzt ein passionierter doppelcheeseburger-fresser ohne gurken?
 
Unerheblich wo die Daten verloren gegangen sind, nach dem BDSG handelt es sich um eine Auftragsdatenverarbeitung, wobei die Verantwortung weiterhin bei McDonalds liegt.
 
Am Ende ist es keiner Schuld gewesen. MC an ARC, ARC an Externe und die eventeuell auch an Externe ^^
 
@hausratte: Outsourcing ftw
 
Eigentlich gut gelaufen für McDonalds. Mit der normalen Preisvergabe an die Gewinner hätte man bedeutend weniger Aufmerksamkeit erreicht.
 
Ach wie schön das so viele viele Firmen hinten dran hängen, so hat man nie Schuld wenn etwas passiert.
 
tja externer hier externer da jeder schiebt jedem die schuld..wird immer weitergegeben.. arm

und naja ich spiele sowas nicht^^ gottseidank^^
 
viel zu holen gibt es da sicher nicht, welcher halbwegs normale mensch gibt denn einer junk-food kette seine persönl. daten?
das können doch nur die sein, die im netz eh überall draufklicken, wo was wackelt/zappelt.
was war denn da überhaupt der hauptpreis? - ein glas gurken?
 
@ErichMielke: Das dumme ist ja, man denkt da machste mal mit,vielleicht gewinnst was. Tippst den code ein und musst
ne E-mail Adresse angeben was für mich persönlich nicht so
schlimm ist, E-mail Adressen hat man ja meistens mehrere.
Dann ploppt aber noch so ein tolles Fenster auf wo man dann
auch noch die komplette Adresse eingeben soll ...
Wundert mich das die nicht noch wissen wollen was man isst,
wieviel man isst und wieviel man wiegt um zu wissen ob das
Schwein schon Mastreif ist ^^
 
ohh ohh da kommen sicher wieder einige "Verlieren Sie 15 kg pro Woche Briefe / Mails" ein wahrlich gefundenes Fressen.
 
I love it!
 
@ott598487: I'm lovin' it
 
@kaffeekanne: You're right! Danke :-)
 
hä warum "verlieren" die denn die daten?! gelöscht? festplatte geklaut? keine backups? ich freu mich bei den stickern eh für kostenlose getränke und apfeltaschen :D
 
Nicht die einzigen die durch externe Dienstleister Kundendaten verlieren. Hab gestern eine Mail von Deviantart bekommen, die haben das gleiche Problem: Jemand hat ihren Dienstleister angegriffen und der hat Kundendaten ausgelesen..
 
Mir bleibt grad der Knorpelburger im Hals stecken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles