Twitter verzeichnet rund 100 Millionen neue Nutzer

Internet & Webdienste Die Nachfrage nach dem Angebot des Microblogging-Dienstes 'Twitter' war auch in diesem Jahr sehr groß. Offizielle Angaben haben die Twitter-Betreiber dazu in Form von einem kürzlich veröffentlichten Jahresrückblick gemacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer Twitter nutzen mag, der soll dies tun - ich kann mit dem dienst überhaupt nichts anfangen. Ebenso wenig wie mit Facebook und Co. Vielleicht bin ich mit ü 30 zu alt.....
 
@balini: sehe ich auch so :P....spaß bei seite ... ich denke mal jeder nutzer nutzt es anders.... die einen als newsfeed, die anderen um kontak mit leuten zu behalten, die anderen als sms ersatz... etc... es gibt zig anwendungsgebiete, und jeder wird seinen finden. So kann mein chef (aus dem bereich it) nichts mit chatprogrammen anfangen, und schreibt immernoch schön seine mails. Obwohl chat gegenüber email doch klare vorteile hat - ersetzen wird das eine das andere nicht.
 
@rony-x2:
welche vorteile?
dass man die anfragen bearbeiten kann wenn man zeit und lust hat und nicht sofort damit belästigt wird, weil jeder weiss, dass man online ist? dass man die information die man versenden will schön strukturieren, und ggf. auch später weitermachen kann?

ich kann deinen chef gut verstehn. instant messaging is a pain in the ass.
 
@.NET Developer: Die vorteile, das im wesentlich schneller sein kann. Es ist so, als würde man miteinader sprechen :)... aber ich denke mal diese vorteile sind dir bekannt ;)
 
@balini: Also bei Facebook sind sehr viele die weit über 30 sind ;)
 
@balini: ich bin 40ig und finde sowohl Facebook und witter toll, habe 2 Kinder bin verheiratet und kein Asi. Vielleicht ist mit Dir sonst was anderes nicht in Ordnung ? Ahh kann es sein, dass Du langweilig bist ?
 
@vectrex: Was ist denn ein "Asi" deiner Meinung nach?
 
@vectrex: balini ist langweilig oder mit ihm ist was nicht in Ordnung, nur weil er diese Dienste nicht nutzt oder nicht nutzen möchte? Eigenartige Ansicht und etwas untolerant...
 
@vectrex: interessanter Post. Wer also nicht bei Facebook und Twitter ist, ist also langweilig (traurige Ansicht)? Ich selber stehe überhaupt nicht auf den Trend im Netz sich großartig zur Schau zu stellen. Mein toller lebenlauf, meine großartige Famile inkl. Bilder, meine ach so schöne prall gefüllten Freundeslisten, und meine permanenten Statusupdates über Twitter, damit die Welt weiß wo ich gerade bin, oder was ich gerade angenlich interessantes tue. Ich sehe darin keinerlei Sinn. Mein persönliches Ziel ist es wenn ich mich selber google, google dazu nichts findet. Das ist meine Herangehensweise. Ich bin seit 15 Jahren im Netz, nutze es sehr intensiv, finde aber eben persönliches schützenswert. Warum muss man der Welt immer mitteilen was man gerade macht? Und warum soll man sowas auch lesen? In meinen Augen ist das nur spam. Wenn ich was von meinen Freunden wissen mag, mail oder ruf ich sie an. Oder man trifft sich zu einem Bierchen und erzählt das zuletzt erlebte. Das hat meiner Meinung nach 10 mal mehr Sinn, als 140 Zeichen in die Welt raus zu schreiben. Oft hört mana uch das Argument - ja aber Twitter ist so schnell, schneller als Zeitung - das mag sein. Aber der Informationsgehalt ist trotzdem fürn a....Amazon ist ja heute Abend bei allen EU Domains off gewesen. Schaut man sich mal nur zum Spass Google.de/Realtime an, wird man zugespamt mit "Amazon ist off" "Mein Amazon geht nicht mehr, bei Euch auch"....wo ist der Mehrwert? Das die Nation schreibt, dass Amazon off ist ist bereits bekannt - dass das jeder einzelne noch in sein Twitter schreibt macht es nicht besser. Das warum amazon off war, lese ist trotzdem morgen in den online Magazinen, dazu brauch ich auch kein Twitter.....ich seh bei Twitter keinen Mehrwert.
 
@balini: Niemand ist gezwungen per Twitter Informationen über sich preis zu geben. Twitter ist viel mehr wie: "Ich sitzt auf dem Klo und wo du?". Twitter ist wie Nachrichten im Fernsehen oder Radio, nur eben zum lesen. Das gute daran ist, du kannst dir aussuchen was dich interessiert, nicht wie im TV oder Radio. Beispiel: Über Twitter bekomme ich mit welche Band z.b. gerade sich an die Arbeit macht für ein neues Album, bestimmte Dinge verkündet wie neue Merchandising Artikel, Album Veröffentlichungen oder wenn sie wieder auf Tour gehen.... und und und.
 
@slave.of.pain: nen RSS Feed quasi, nur dass man bei nem RSS deutlich mehr schreiben kann.
 
@balini: Ja genau so ähnlich, Twitter ist zwar sehr durch die Zeichen beschränkt ist aber interaktiver. RSS Feeds sind jedoch nur auf Websites beschränkt. z.B. folge ich nicht winfuture.de oder computerbase.de das wäre Schwachsinn meiner Meinung nach, solche Seiten würde ich eher im Browser besuchen oder per RSS.
 
@slave.of.pain: ja also das Grundbedürfnis nach neuer Information teilen wir beide, wir rufen es nur anders ab. Ich persönlich bevorzuge es div. RSS zu abonnieren, von allen meinen wichtigen Sites die auch Full RSS übermitteln. Dann les ich gemütlich über einen schönen RSS Feed Reader (z.B. Reeder, Ipad oder Desktop). Ich schätze es sehr, ein Tool aufzurufen und dort die kompletten News lesen zu können. Ohne div. Links anklicken zu müssen. aber ich verstehe schon, auf was Du hinaus möchtest.
 
mir reicht facebook :D den sinn in twitter verstehe ich eh nicht.
 
@christi1992: Ist super um z.B. DDOS-Angriffe zu koordinieren.
 
@Zebrahead: Solang der Account nicht gesperrt wird :)
 
@lutschboy: Deswegen ja die rigorose Steigerung der Neuanmeldungen von denen in dieser News die Rede ist :-).
 
Twitter finde ich unnötig wie ein Kropf. Für solche Dinge gibt's SMS. Oder soll ich den ganzen Tag vor dem Computer verbringen, nur um nichts zu verpassen?
 
@WinW: Twitter ist ziemlich genial. Ich habe heute stundenlang versucht, in das Ticketsystem für den Eurovision Song Contest reinzukommen. Wie ich dann via Twitter feststellen konnte, ging es auch vielen anderen Usern so. Man gab sich untereinander Tipps. Ich fand das sehr hilfreich. Was nutzen mir Leute, die ich kenne, die mir aber nicht weiterhelfen können? Bei Twitter findet man immer Leute für ein aktuelles Problem.
 
@Alter Sack: Jop, oder wenn Schlag den Raab läuft bin ich nebenher immer auf #sdr ist ganz lustig. anfangs mochte ich den dienst auch nicht, aber dann hab ich mir mal selbst eine meinung davon gemacht und mich angemeldet. ich hoffe man kann weiterhin das alte design nutzen, weil wenn engültig auf das neue um gestellt wird bin ich wohl weg
 
@WinW: Dann lass dich weiterhin abzocken von den Mobilfunkanbietern, mit den völlig übertriebenen SMS Preisen, wenn dir das gefällt, warum nicht. Vielleicht mal nachdenken vor dem Schreiben, Twitter gibt es für all möglichen Handy Geräte als App oder Webanwendung. Und ja, es ist sogar komfortabler zu nutzen als jede SMS Funktion in einem Handy. Ganzen Tag vor dem Computer verbringen... selten dämliche Aussage.
 
@nodq: Cool, um Twitter auf dem Handy verwenden zu können brauchst du erst mal einen teuren Datentarif, nicht? Wer lässt sich hier von den Mobilfunkanbietern abzocken? ...erst denken, dann schreiben!
 
@WinW: Naja mit ner Datenflat für ca. 10€ kannst du aber wesentlich mehr anfangen, als mit paar SMS schreiben und um Tweets abzurufen muss man nicht am PC sitzen, das ist mittlerweile veraltet. Ich bin passiver Twitter Nutzer, ich konsumiere lediglich Informationen und deshalb schätze ich diesen Dienst. Nochmal wegen SMS... du hast den Sinn hinter Twitter anscheinend nicht ganz verstanden. Bei Twitter geht es nicht nur darum 2-3 Freunde von sich über irgend etwas zu Informieren. Viele bekannte Persönlichkeiten oder Firmen müssten ja jedem "Follower" (zig tausend) eine SMS schreiben, dazu müssten die auch die ganzen Telefonnummern haben.... also ist SMS ein ganz schlechter Vergleich.
 
Und wieviele von den 100 Mio. Neuzugängen sind auch tatsächlich aktiv?
Diese Aussage ist so wertvoll wie "Der Himmel ist blau"...
Windows Vista nutzen auch mehrere Mio. Menschen, aber wieviele davon hatten das System als OEM vorinstalliert auf ihrem Laptop? und wieviele hatten es sofort deinstalliert und durch Linux/XP ersetzt? ;)

Naja wie schon hier viele sagen; ich verstehe den Sinn hinter Twitter auch nicht, ist doch nur wieder eine andere Form von Schwanzvergleich ... "ey kumma wieviel watcher ich hab alda!! ich bin fol kuhl!" jaja und da wundert man sich dass es mit der Jugend bergab geht, wennse nurnoch über Twitter sich mitteilen, wann se aufem Pott hängen :)

So nu her mit euren Minussen
 
@deemienX: Was für eine Sammlung von unpassenden Vergleichen!
Warum regt man sich über etwas auf das man sowieso nicht versteht?
 
@deemienX: Ganz schlechter Vergleich. Wo wird man denn "gezwungen" sich bei Twitter anzumelden(= Vorinstalliertes Betriebsystem)? Das geschieht freiwillig und wird einem nicht vorgegeben. Bezüglich der Neuzugängen... Natürlich nutzen nicht alle Neuzugänge den Dienst danach auch weiter, aber zumindest kann man an der Zahl erkennen, dass es ein enormes Interesse gibt.
 
Ich bin selber seit knapp 1 Woche bei Twitter angemeldet. Jedoch nicht um sinnlose tweets abzugeben, sondern vielmehr nutze ich Twitter um die aktuellesten News der Ps3 Szene zu erfahren, da die wichtigsten Seiten ihre News auch sofort Twittern.
Recht praktisch da man auch unterwegs mit dem Smartphone immer auf dem neuesten Stand ist, ohne alle Seiten einzeln abklappern zu müssen.
 
ich würde sone platform nichtmal nutzen wenn die mich für bezahlen... solche informations sammelnden unternehmen gehören verboten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitter Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebte Twitter Downloads