Facebook ruft Entwickler zum "Hacker Cup"

Wirtschaft & Firmen Das Social Network Facebook startet im kommenden Jahr mit dem "Hacker Cup" seinen eigenen Programmierwettbewerb. Dieser soll am 7. Januar beginnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
5000€ sind ja echt mager für nen Laden wie Facebook...
 
@Lord Mettor: Les mal den ganzen Text durch.
 
@Oberhausener: Jo, finds trotzdem mager
 
@Lord Mettor: Nene, den ganzen Text!
 
@2K-Darkness: Ist trotzdem mager... Für einen Wettbewerb mit vielen Runden und Flug zum Finale usw. ist das nicht viel...
 
@Lord Mettor: 1. $ 2. wie auch im Text beschrieben ist, geht es nicht nur um das Geld. In diesen Kreisen ist es sowieso nicht üblich, so viel Kohle zu zahlen, es geht um die Sache an sich. Vgl. auch ähnliche Veranstaltungen von MS oder Google.
 
@Hennel: du verwechselst da wohl sicherheitsveranstaltungen mit dem was facebook da veranstaltet
 
Sorry, aber Lord Mettor hat recht. Vor allem bei den Plätzen 2. und 3., da würde man wahrscheinlich in der selben Zeit viel mehr verdienen, wenn man sich auf handelsübliche Art und Weise beschäftigt. Hier ist die Belohnung schlichtweg zu klein, als dass man riskiert, am Schluss mit leeren Taschen da zu stehen. Würde ich jedenfalls so sehen, wenn ich Sicherheits-Experte wäre. Das ist maximal für Newcomer interessant, die von sich selbst überzeugt sind und durchstarten wollen. Aber wenn die über 300 Entwickler erwarten, von denen jeder denkt, er hätte ne Chance... . Ein weiterer Nachteil ist die Einreise in die USA die damit verbunden ist - Auf Hacker wird in letzter Zeit anscheinend bei der Kontrolle immer gewartet und dann das Notebook konfisziert oder die Festplatte gespiegelt. Zu viele Nachteile für das bisschen Geld :-).
 
@Zebrahead: Naja wer nimmt überwiegend an solchen Wettbewerben teil? Sicher nicht der IT-Chef bei Siemens sondern der IT-Student der nebenbei Pizza ausliefert. Außerdem kann man die 1000$ auch mal in Realation zum Land betrachten. Das mag bei uns nicht viel sein (würde mich trotzdem drüber freuen) aber in Indien ist das ein kleines Vermögen - grade für ein Studenten.
 
@Zebrahead: Eben, da gehts nicht um sicherheitsexperten/sicherheitslücke nwie bei vergleichbaren verantstaltungen die ms und google teilweise sponsorn sondern programmtechnische lösungen...solcherart veranstaltungen kenne ich weder von google noch von ms. Facebook sucht hier "klassische" programmierer, die man durchaus auch hacker nennnen kann
 
Vielleicht sollte Facebook die Gewinner lieber selber einstellen...
 
@Lastwebpage: und genau dafür wird dieser cup sein ;) - ist doch besser als jede bewerbung oder vorstellungsgespräch :)
 
@Lastwebpage: wer da gewinnt, kann sich aussuchen, wo er arbeiten will
 
welcher programmierer der was von sich hält is denn bitte bei facebook angemeldet
 
@Wintermond: Keiner!!! hahaha
 
@Wintermond: Hier... was gibts?
 
@Fallen][Angel: Du darfst an dem Cup mitmachen und uns davon überzeugen, dass deine Selbstüberzeugung gerechtfertigt ist :-).
 
Die "Programmierer", die was auf den Kasten haben, hacken eher gegen Stasibook als dafür. Dann sind die Preise auch ein Witz. Pleitebook? :>
 
@karacho: Prinzip nicht verstanden, eine Runde aussetzen!
 
ist doch sicherlich wieder ein trick um die leute im knast zu bringen xD
 
@sanity327: Was soll den Leuten in den Knast gebracht werde? O.o
 
@sanity327: Irgendwie verstehe ich jetzt den Zusammenhang zur News nicht? Warum sollen Leute in den Knast wandern, weil Facebook einen Programmier-Wettbewerb veranstaltet?
 
Facebook denkt also, man hätte die nächste Stufe erreicht. Die Stufe auf der man mit allen anderen Größen der ITB mithalten kann. Es ist nur eine Webseite und wenn endlich mal deren Datenbank aufgeräumt wird, wird jeder sehen, es ist eine kleine Webseite.
 
@trixxler: made my day, thx ;)
 
@trixxler: Ja, einerseits mag das schon sein! Anderer seits ist Facebook schon eine aufwändige Seite, der gesammte Quellecode wurde selbst geschrieben!^^ Naja und auch wenn ich Facebook im großen und ganzen nett mal mag, man muss zu geben, die Website an sich ist schon eine Aufwändige Sache gewesen.^^ Ist nicht so was wo man sich mal eben ein billiges sch*** CMS runtergeladen hat...^^ Dennoch sollte es meiner Meinung nach nichts sein wo man durch reich werden könnte!^^
 
So kann man billigst Kapital schlagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check