Bericht: MacBooks bald mit Intel- & AMD-Grafik

Notebook Der Computerhersteller Apple will in Zukunft Intels kommende Prozessoren mit dem Codenamen "Sandy Bridge" für seine MacBook Notebooks verwenden. Dadurch verschwindet bei einigen Modellen die Nvidia-Grafik. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, zum spielen ist der MAC ja eh nicht gedacht, dann kann man auch schon mal eine AMD(ATI) verbauen...
 
@King of Wok:
Was soll das heißen, das AMD Grafikkarten schlecht sind? Kann ich nicht bestätigen. Auch zum Spielen sind die Karten sehr gut geeignet.
 
@hausratte: Preis/Leistungstechnisch sogar weit besser als die Konkurrenz. High-End lohnt sich ohnehin sehr selten, dazu verlieren die Karten zu schnell an Wert. Und in der Mittelklasse ist ATI die bessere Wahl.
 
@web189: Aber trotzt dem: Damals als ich auf Notebooksuche war fand ich das MacBook Pro 13'' gerade wegen der Grafiklösung gut... Dank CPU internet Grafik kann man nun auch auf einen extra Chip verzichten.... Ich bin nur mal gespannt ob apple das preislich an seinen Kunden weitergibt! 14'' Notebooks bekommt man schon durchaus mit Hybridgrafik geliefert!
 
@blume666: " Ich bin nur mal gespannt ob apple das preislich an seinen Kunden weitergibt! " Glaubst Du an den Weihnachtsmann? Da kennst Du Apple aber schlecht. Die geben nix an Kunden preislich weiter. Die sind dafür bekannt, dass sie mit sehr hohen Gewinnen günstig die Geräte herstellen lassen. Wäre ja wünschenswert, dass sie mal von ihrem hohen Ross runter kommen, aber ich denke in naher Zukunft werden die das nicht tun, weil es genug Leute gibt, die bereit sind bei Apple mehr auszugeben. Das ist nunmal Fakt! LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ich bezweifle das es ausserhalb von Apple Leute gibt die genau wissen wie viel Gewinn sie pro Computer machen. Dies sind also alles nur Spekulationen. Sicher sind Apple-Computer teurer als PC's. Die meisten vergleichen aber auch "Äpfel" mit Birnen. Wenn ich an das Gehäuse, die sehr lange Akkulaufzeit, den leisen Betrieb, die klasse Verarbeitung, das auspacken und sofort arbeiten, das mehr als geniale Softwarepaket iLife (es gibt nicht annährend eine vergleichbares Softwarepaket für Windows), uvm. denke, dann ist der Preisunterschied mehr als gering.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ist das Fakt, ja!? Wusstest du, das sogar Micrsoft höhere Gewinnmargen hat als Apple?
 
@Rodriguez: Fail! Microsoft stellt keine PCs selbst her.
Microsoft verdient am Betriebssystem, Zubehör für Computer, Konsolen/Spielen.
Microsfts Betätigungsfeld ist also ganz anders gelagert als bei Apple. Apple lebt vom Verkauf überteuerter Laptops und PCs,
die mit Mac Osx arbeiten.

Ich habe mich bisher nicht über die Verarbeitung von Microsoftzubehör aufgeregt. Das Windows ist klass OS.

Apple ist lange nicht so innovativ wie Microsoft.
Leider haben das Leute wie du noch nicht kapiert.
Microsoft hat viel mehr auf dem Kasten als Apple.
 
@King of Wok: Also wenn sie von dem ausgegangen wären das niemand spielt, hätten sie eine Intel Onboard Grafikkarte genommen. Da hätten sie Geld gespart und die Karten sind wirklich nicht fürs spielen ausgelegt.
 
@King of Wok:
windows wurde in erster linie auch nicht zum spielen entwickelt.
Und spielen kann man auch ganz gut auf dem mac.
Bin froh das mein Mac ein Nvidia grafikchip hat.
 
@King of Wok: Und ich war doch glatt der festen Überzeugung dass Apple auf nVidia Graphic umsattelte weil eben keiner Spielt mit nem Mac und deshalb ATI völlig überdimensioniert gewesen wäre. (facepalm)
 
also ich mag die Grafikarten von AMD.

ich habe in meinem Notebook eine HD5850 und kann alles in super auflösung spielen :-)
 
@jadohavo: dann spiele mal 3D Games an einem MacBook... aber pass auf, dass du dir nicht die Finger verbrennst :o) Habe ein MBP 2010er und BF2 ist kein Game für dieses Gerät da die Zockertasten nach 15-20minuten nicht mehr anzufassen sind wegen der Hitze. Dem Gerät schadet das zwar nicht, zum zocken musst du aber besser ne externe Tastatur nehmen
 
@Stefan_der_held:

na wie gut das ich keine MAC habe ;-)

bei meinem läppi wird da nix heiß "gottseidank" :-)
 
@jadohavo: na wie gut das ich kein windows schleppi hab ;-) bei meinem macbook pro (2009) wird da nix heiß :-)
 
Bin ich ja mal gespannt ob das ein Schuss in der Ofen wird. Da werden sich einige 3D Designer neu umsehen wenn CUDA wegfällt und das Rendering dann länger dauert :-)
 
@Maetz3: Apple verwendet opencl. Also kein CUDA oder Stream. Es ist also ein firmenunabhängiger standard. Natürlich könnte man auch direkt cuda nutzen... aber dann würde man sich binden.
 
@Maetz3: Zeig mir bitte einen großen, relevanten Renderer der über CUDA oder OpenCL auf der Grafikkarte rendert! Die rendern alle auf der CPU weil sie für Renderfarmen - sprich: das Rendern auf entsprechenden Servern - ausgelegt sind. Und abgesehen davon arbeitet kein 3Dler ernsthaft auf nem Notebook, schon gar nicht <=13"!
 
Preis/Leistung/Stromverbrauch gewinnt AMD/ATI. Wer das absolute Maximum brauch inkl. 1400 Watt Netzteil wird nur bei Nvidia glücklich.
Wer für Berechnungen Tesla benötigt natürlich ebenfalls zu Nvidia.

Der normale Verbraucher ist bei AMD/Ati perfekt im Grafikbereich aufgehoben.
 
@fraaay: Selbst ambitionierte Spieler sind mit AMD gut bedient, habe ne HD 5850 und habe bis auf Metro 2033 noch kein Spiel gefunden was meine Karte wirklich zum schwitzen bringt. Bin für jeden Fall gspannt ob Apple auch seine Preise dann ein wenig nach unten korrigiert wenn sie zu einer etwas günstigeren Hardware greifen.
 
@fraaay: Es geht um mobile Grafikprozessoren und da macht nvidia keine merklich schlechtere Figur als AMD. Bei Thema bleiben macht immer noch Sinn!
 
@fraaay: ich finde mit 700watt, ati 5870 + nvidia 8800GT, ist ausreichend, wer dann noch an raid 5 mit 4 platte nutzt ist erstma gut ausgestattet... da ich im desktop bereich nur amd nutze bin ich bisher immer zufrieden gewähsen, intel ist in preis/leistung zu teuer...
 
niWida so eine Grafikkarte ... :)
 
SandyBridge für die kleinen Airs und 13" MacBooks, AMD für das kleine 13" MacBook Pro aber nie und nimmer für die großen MacBook Pros. Das würde zu viel potenzielle Kundschaft vergraulen und würde Preis- und Leistungstechnisch gar keinen Sinn ergeben. Es wäre eher sinnvoll, wenn die mal eine nvidia 425 in das 17" Gerät stopfen würden.
 
@probex: Meine Idee: in den Macbooks/Air eben Intel Lösung, bei den 13 und 15 Zoll eine NVIDIA und AMD Lösung, mit mittleren Grakas und beim 17 Zoll eine NVIDIA Quadro Lösung.
 
@AlexKeller: Dein Wunsch!
 
Da muss sich aber dann der MediaMarkt wieder eine gute Ausrede einfallen lassen, wenn dann nur Apple Rechner mit Intel Grafik angeboten werden :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich