Samsung soll Windows 7-Tablet mit Tastatur planen

Tablet-PC Der koreanische Elektronikkonzern Samsung arbeitet offenbar an einem eigenen Tablet, das für die Verwendung mit Microsofts Windows 7 gedacht ist. Die Besonderheit des Geräts ist angeblich eine herausziehbare Hardware-Tastatur. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dell, apple, acer, samsung, analyst.... Konkurrenz belebt das Geschäft und fördert die weiterentwicklung.. (-;
 
Hoffentlich setzen sich zumindest bei Tablets andere Betriebssysteme durch. Das Windows-Monopol muss gebrochen werden ....
 
@Beobachter247: Windows-Monopol? Wenn ich das gerade richtig im Kopf habe ist keins der Tablets die dieses Jahr herauskamen mit Windows 7 ausgestattet...
Oder du hast den Ironie-Tag vergessen, das wäre dann aber etwas fail, weil diese Aussage kann man kaum ironisch sehen...
 
@Beobachter247: und was bringt dir das? dass du bei einer multi umgebung mehr Geld für Software oder Apps ausgeben musst, als eigentlich notwendig... mag ja sein dass verschiedene Plattformen an sich gut sind, wenn ich aber ein Tablet kaufen würde, würde ich nicht zwangsläufig auf ein ChromeOS (und damit auf googles texte und tabellen) umsteigen wollen, weil ich ja auch meine dokumente vom Notebook oder Desktop PC vielleicht mal anfassen will per tatsch... ich hab lieber überall gleiche Softwarelösungen als verschiedene Derivate die dann beim Thema Kompatibilität dies nicht können, das nicht können und ich ständig überlegen muss, wie ich was abspeichere, damit ich es auf irgend nem Gerät, bzw in irgend ner Software weiter nutzen kann...
 
@Beobachter247: Ich denke mal du meinst einfach nur, das Windows 7 für Tablets nicht geeignet ist, ja da gebe ich dir recht, zu viele resourcenfresser sind drinn und alles nicht für so kleine zierliche Hardware geeignet. Windows phone 7 ist genau so wenig geeignet finde ich, man müsste es großer Maden modifizieren. Ob Microsoft ein Tablet os rausbringt ist noch unwahrscheinlich, aber durch die weitere Ausbreitung der tablets könnte sich das ändern
 
Also nichts für ungut, aber langsam wird es albern.
Wenn ich etwas mit Tastatur möchte kann ich doch gleich ein Netbook nehmen. Da habe ich dann auch ein richtiges BS drauf und kann damit auch mal Produktiv arbeiten. Der große Vorteil eines Tabletes ist doch die Geringe Größe und das wird man mit Tastatur nicht hin bekommen. Da sind wir ganz schnell in der Netbook Größe.
 
@Croft: Ich möchte zum Beispiel ein Convertible, das mit Windows läuft, außerdem sollte es mit Stift zu bedienen sein. Warum: Ich möchte in der Uni in Vorlesungen, Seminaren etc. auf dem Touchscreen mitschreiben können, außerdem will ich die Möglichkeit haben, mit dem Gerät auch arbeiten zu können, deswegen Windows und folglich Office.
Also wenn dieses Gerät von Samsung ne ordentliche Leistung mit sich bringt und mit Stift zu bedienen ist, dann wäre es für mich auf jeden Fall eine Alternative. Und ich kenne viele Leute, die auch so ein Gerät haben möchten.
 
@VitaminB5: Kennst du den Acer Aspire 1820 schon? Ich hab den 1825 (Kapazitiver Touchscreen), aber vielleicht ist der ja interessant für dich/euch ;)
Und zählen Convertibles auch als Tablets? Es gab ja mal ne News, dass Laptops im Landtag verboten seien, aber Tablets nicht.. Zu was zählt nun ein Convertible? =P
 
@VitaminB5: Letztlich wurden HP-Elitebooks (glaub 2730p) für ~700 Euro verkauft... wenn ich mir den preis des Galaxy-Tablets von Samsung so anschaue, wäre ein Samsungäquivalent inklusive Tastatur wohl bei ~900 Euro zu suchen.
Davon mal abgesehen gibt es Convertibles solange wie es den Tablet-PC-"Standard" seitens MS gibt... schon vor ~zehn Jahren hat z.B: das Compaq TC1000 so etwas geleistet. Damals noch mit Win XP Tablet PC Edition. Das einzige was jetzt eben neu ist, ist ein beschränktes, dafür optimiertes Interface beim iPad oder Galaxy S etc. Wer Win 7 nutzt sollte sih eher ein Convertible kaufen. Ach ja: wenn ich die Tastatur ausziehe: wie halte ich es denn? Flach hinlegen wäre ja unfug, und wenn ich die Tastatur bediene wenn ich das Gerät in der Hand halte dürfte das ganze stark kopflastig werden...
 
@Stamfy: Man könnte bei ausgeschobener Tastatur ja den Bildschirm neigen, ähnlich dem HTC HD2. Aber ist an sich eine interessante Frage, wie das umgesetzt wird.
 
@Croft: Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, was du daran für albern hältst? Hast du dafür auch eine Begründung? Ich würde mir ein solches "Hybrid"-Netbook auf alle Fälle interessant finden und es mir (wenn die Qualität stimmt und die ausziehbare Tastatur nicht schon nach 1000 mal kaputt geht) auf alle Fälle kaufen. Gerade in der Uni wäre es Gold wert. Es muss natürlich (neben dem Finger) auch mit einem Stift bedienbar sein. Ich kenne (genauso wie "VitaminB5") auch viele Leute, die sich so etwas wünschen würden.
 
gibt doch schon lang so tablet-notebooks wer braucht ausziehbare tastatur, ausser, dass am display überhang an gewicht herrschen wird? http://www.notebookcheck.com/uploads/tx_nbc2/265894.jpg
 
@S.a.R.S.: wer sowas braucht.. seit dem alle wissen dass es "laptops" mit touchscreen gibt .. jeder:) vor 10 jahren war soetwas nur fuer "nerds" heute kann einfach jeder damit rumrennen.. da hat apple mal wieder den stein geworfen..war doch mit dem smartphone nicht anders die gabs naemlich auch schon viele jahre vor dem iphone und keinen hats interessiert
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check