PayPal will Wikileaks-Spenden nun auszahlen

Wirtschaft & Firmen Der Payment-Dienst PayPal rudert wegen der massiven Proteste von Internet-Nutzern zurück und kündigte an, die Spendengelder für die Plattform Wikileaks freizugeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das will ich doch meinen, ist ja nicht deren Geld. Eine Unverschämtheit, überhaupt das Geld einzubehalten, so lange Zeit.
 
@hausratte: PayPal erdreistet sich allzu oft Gelder von Geschäftskunden einfach so einzufrieren. Wenn es nicht oft als einzige brauchbare Zahlungsmethode angeboten werden würde, würde ich gerne auf den Verbrecherhaufen verzichten. Click & Buy macht dabei einen wesentlich seriöseren Eindruck.
 
@Blackspeed:
PayPal schuldet mir auch noch Geld, habe von einem Kunden eine Gutschrift erhalten, über 120EUR und PayPal überweist das nicht auf mein Konto, weil das zur Überprüfung erstmal einbehalten wurde. Kann laut PayPal bis zu einer oder zwei Wochen dauern, ehe das Geld auf meinem Konto ist. Schon seltsam.
 
@hausratte: Mach doch eine Anzeige so schwer ist das nicht.
 
@Blackspeed: bin seit langem bei Click&Buy (ua für Steam) - und bin auch sehr zufrieden - vor allem sind die Kosten für die Verkäufer geringer (Händler haben bei PayPal bis zu 4% Aufschlag pro Überweisung zu zahlen). Einziger Kritikpunkt bei Click&Buy ist, dass man im jahr 1x was überweisen muss, ansonsten wird eine Bearbeitungsgebühr von glaub ich 10 EUR fällig. Was bei mir aber kein Problem ist. :D
 
@hausratte: und wie kaum zu fassen
 
@hausratte: Meine letzten PayPal-Dollar sollen die auch nicht behalten dürfen. Vor der Kontoschließung sind die letzen $ zur Wikipedia (Enzyklopädie) gewandert.

Ob PayPal in den letzten Tagen wohl vermehrt Kontoschließungen entgegensehen musste? :D
 
@Asde: Ich jedenfalls habe gerade mein Konto bei denen aufgelöst.
 
hä? hies es nicht gestern, dass paypal auf druck der US Politik das Konto gespert hat?
 
@LastSamuraj: Verschwörungstheoretiker sagen viel...
 
@eppic: :) ich hab gehoert hier gibts einige davon :P
 
@-adrian-: Und sie lassen sich über den Minus-Button freiwillig zählen ;-)
 
@LastSamuraj: ich denke auch das regierungen da mit drinne hängen, wenn bilderberger eins nicht mögen dann ist es die bittere wahrheit die ans licht kommt!
 
@neuernickzumflamen: Wahrheit propagieren, sich aber anonym im Internet zu einer Straftat bekennen ([o1]) - das sind die richtigen.
 
@eppic: oha ich habe angst und hast du mein post löschen lassen? ich habe von meinem pc aus loic.exe laufen lassen na und? die amis sind massenmörder was ist eine ping im internet dagegen? die amis unterdrücken auch deutschland, aufwachen... nur leider wohnst du in deiner rosaroten welt...
 
@neuernickzumflamen: Danke, dass du ohne weiters zeigt, welche Attitüde WL-Ünterstützer haben. Spricht für sie.
 
@eppic: Danke, dass du ohne weiters zeigt, welche Attitüde WL-Gegner haben. Spricht für sie.
 
@neuernickzumflamen: Das einzige was jemand unterdrückt hat, ist dein Schulgeld.
 
@eppic: an dein minus sieht man ja wie naiv du bist, naja wenn deine familie einfach mal zum joke abgeknallt wird wachste vieleicht auch auf... was sagt david ike, leute schützen ihre blase weils einfcher für sie ist als sich ein neues (echtes) weltbild zu bauen, auch wenn er ein "spinner" ist, recht hat er wie man sieht^^
 
@LastSamuraj: Lediglich die Transaktionen wurden eingestellt. D.h. man konnte über PayPal keine Spende mehr an Wikileaks überweisen. Aber das Geld zurück halten, was Wikileaks noch auf dem PayPal Konto hat, dürfen sie natürlich nicht einbehalten. Somit sind lediglich, wie schon erwähnt, weitere Transaktionen über PayPal für Wikileaks nicht möglich.
 
@hhgs: Leider macht sich kaum jemand die Mühe die AGBs von Paypal durchzulesen. Was Paypal sich selbst für Rechte zum zurückhalten von Zahlungen einräumt ist der Gipfel. Ich kann die Lektüre nur empfehlen, auch wenn sie sich schwierig liest.
 
@LastSamuraj: "hies es nicht gestern, dass paypal auf druck der US Politik das Konto gespert hat?" ... Es ist in Wirklichkeit so, dass Assange Paypal gebeten hat das Konto zu sperren um es hinterher der US-Regierung in die Schuhe schieben zu können. *grins* ... Wollte auch mal ne Verschwörungstheorie konstruieren.
 
@LastSamuraj: auf Druck? ok... Geld kann auch erdrückend sein....
 
Sorry, aber sollen wir das als Akt der Nächstenliebe und Freundlichkeit verstehen? Paypal "will" aufgrund einer neuen Überprüfung des Accounts so handeln? Paypal hat offenbar aus vorauseilendem (Kadaver)Gehorsam gehandelt.
 
@mcbit: sie haben gehandelt weil sie sonst absolut nicht mehr erreichbar gewesen wären ;)
 
@Ludacris: Warum dieses?
 
Na also man sieht das die Bürger doch mehr macht haben als sie denken!
Stand up for your rights!
 
@n0b0dy: raise your Fist, raise your Voice! find ich iwie passender :)
 
Habe mein PayPal-Konto nicht gekündigt, weil ich darauf beruflich angewiesen bin, aber ich habe PayPal meine Meinung zum Thema per eMail mitgeteilt. Ich schätze, dass dies viele Kunden getan haben und damit nun doch etwas bewirken konnten.
 
@emantsol: Damit wirst du viel erreichen... bestimmte Schlüsselwörter gleich in enn Filter und die sehen die Nachricht gar nicht... glaube nicht wirklich, dass sich jemand für die Meinung eines Kunden bei paypal interessiert. die kloppen nur auf ihre Bedingungen, mit denen man auch bei Problemlösungen wenn a- dann b - falls nicht b dann c... zugekleistert wird. dem Sachverhalt wurde sich bisher noch nie wirklcih angenommen (meine Erfahrung). daher glaub ich nicht, das jemand NOtiz von deiner Nachricht nimmt...sollte doch eine Antwort erfolgen, würde mich das schon überraschen. halt uns auf dem laufenden.
 
@Rikibu: Deinen Verdacht habe ich auch, will aber etwas getan haben (ausser spenden). Ich wollte nicht einfach untätig zusehen ...
 
Das ist das logische Resultat eines Protestes gegen Entscheidungen von oben. Nur nicht nachlassen!
 
MIch würde mal intressieren wieviel Geld Mastercard gestern verloren hat!
 
@rush: zu wenig ^^
 
Dann möchte ich hier meinen Post in dieser News wiederholen:
Ich habe heute an die Wau Holland Stiftung gespendet, damit das Geld an Wikileaks geht. Falls Leute Wikileaks auch unterstützen wollen, wohin man spenden soll steht hier: http://www.wauland.de
 
@scheichxodox: ja ich auch heute....hoffentlich sperrt die Commerzbank nicht das konto
 
Eine überaus vertrauenswürdige Geldfirma. Heute so, morgen so, man muss nur alles irgendwie begründen. Ein Grund mehr seine "Konten" bei Paypal aufzulösen.
 
@Sesamstrassentier: Warum heute so, morgen so? Sie haben einfach erstmal alles zum Stillstand gebracht um dann zu entscheiden, wie sie weiter handeln. - Geld bekommen sie zurück, aber sie können keine weiteren Transaktionen über Paypal abwickeln.
 
@Sesamstrassentier: Dafür gab es auch vor Wikileaks 500 Gründe. Wer es bis jetzt nicht gemacht hat, der ist imho auch nicht bereit dazu. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele hier ihre angebliche Account-Löschung
posten, weil es massive Zustimmung (+) dafür gibt. Morgen merken sie dann welche Nachteile sie nun haben und melden sich wieder an. Die meisten Großunternehmen gehen für Geld über Leichen, das weiss man nicht erst seit der Wikileaks-Hysterie. Wer dagegen klar Stellung bezieht, der hat sein Konto längst gekündigt. Viele Schauspieler hier.
 
Paypal macht wahrscheinlich das meiste Geld mit dem Sperren der Konten und Einbehalten des Geldes. Ist doch leicht verdientes Geld, prüfen ob hinter einem Account etwas "Illegales" steckt und dann das Geld einbehalten.
 
Paypal ist der größte Saftladen überhaupt...Habe vor 2 Monaten ein HD2 dort Privat verkauft, habe über Paypal das Handy verschickt und der Käufer hat Käuferschutz beantragt... Ende vom Lied? Das Handy wurde verschickt und das Geld wurde dem Käufer wieder gutgeschrieben.. Anzeige läuft gegen den Käufer und gegen Paypal... Saftladen...
 
Zu spät Paypal. Das was ich gegen so ein Verhalten machen kann habe ich getan -- Konto gekündigt --.
 
We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.
 
Hoffentlich bekommt Pay Pal durch diese Aktion einen gehörigen Imageschaden
 
haha da haben die angst bekommen ;=)
 
@ds94: Selbst die großen Meere bestehen nur aus eizelnen Wassertropfen und viele Zwerge sind des Riesen Tot.
 
Selbst wenn Wikileaks gegen die Paypal AGB verstößt, wieso wird dann der Account der Wau Holland Stiftung gesperrt? Nur weil ich bei BP tanke habe ich ja noch lange keine Schuld an der Ölpest im Golf von Mexiko.
 
mein paypal Konto wird bereits aufgelöst!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles