"Wind": Windows 8 mit neuer 3D-Oberfläche?

Windows 8 Microsoft wird den Nachfolger von Windows 8 laut jüngsten Gerüchten mit zwei separaten Benutzeroberflächen ausliefern. Angeblich ist geplant, wie schon bei einigen früheren Versionen wieder ein High-End- und ein normales Interface anzubieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Desktop in 3D ist ja ganz nett, allerdings wird sich der Stromverbrauch und die Lautstärke der Lüfter ganz schön erhöhen, wenn alles in 3D läuft
 
@JasonLA: nicht zwingend denn der Trend geht ja bereits jetzt zu CPU's mit integriertem Grafikchip bzw Chips, die deutlich weniger Strom/Leistung benötigen und solche Aufgaben in der Zukunft sicherlich übernehmen können, ohne gleich eine (bis dahin veraltete) GTX 580 etc. dazu zu verwenden. Mal abwarten.
 
@JasonLA: stell halt den pc in deinen serverraum im keller, dann is der whs auch nich so alleine, die paar kabel fest verlegen bis in deine wohnung und gut, aber meistens nutzt du ja eh das tablet, man kann ja nich immer am pc sitzen
 
@JasonLA: wir denken hier mal in 2-3 Jahren. Bis dahin tut sich noch einiges. Vor allem im mobilen Sektor. Ich denke eher, dass dieser ganze Schnick-Schnack völlig unnötig ist. Linus und Mac Os und wie sie alle heißen mögen, kommen auch ohne aus. Das Problem das dabei entsteht ist dass Windows nur wieder inkompatibler zu leistungsschwachen system wird. Zwar stellt ja MS wieder eine Abgespeckte Oberfläche zur verfügung, aber die wird wohl wieder nicht alle Features unterstützen. MS sollte sich wirklich auf andere Dinge konzentrieren.
 
@xkynet: Wenn ich mich recht entsinne hat Apple vor Ewigkeiten auch einen Patentantrag zu einem 3D-Desktop eingereicht! Davon zeugt doch im Moment die Branche: innovative Bedienung und leichte Handhabung ist gefragt und schick aussehen muss es auch, damits den Durchschnitt zu frieden stellt!
 
@JasonLA: zB beim ION2 von nvidia hat man schon eine leistungsstarke, aber passiv gekühlte fullhd/bluray-fähige 3d grafikkarte. ich bezweifle, dass da in 2-3jahren nichts stärkeres und doch passiv gekühltes mehr raus kommt.
 
@JasonLA: und was soll das sein? dieser Würfel zum Desktop umschalten, das man eine 3D Brille aufsetzen muss oder die Startseite des Safari Browsers? Wenn ich '3D Desktop" in die Google Bildersuche eingebe, finde ich nichts was mir wirklch brauchbar erscheint.
 
@JasonLA: Und nicht zu vergessen die Erderwärmung durch die Abluft :-)
 
@markox: Dann schmilzt wenigstens der Schnee weg. Ist doch durchaus positiv zu bewerten :)
 
@JasonLA: Ganz ehrlich, aktuelle Rechner hörst du unter Last kaum. Und die aktuellen Grakas bekommst du heute nicht mehr unter 512MB, der Standard wird in 2 Jahren mindestens bei 1024Mb sein und die Technik insgesamt auch entsprechend weiter. D.h. 20nm bei den Chips und deutlich weniger Verlustleistung bei mehr Performance. Keine Ahnung wen das noch schockieren soll (Radeon 5750 aktuell 90€).
Aber klar, benutzen wir doch 2012 immer noch ein OS das einfach an Trens wie 3D TV's und immer leistungsfähiger Hardware vorbeientwickelt wurde. 3D ist das nächste große Ding, und wer Win8 nicht will, bleibt halt bei Win7, das tuts sicher auch in ein paar Jahren noch. Jedem das seine.
 
@JasonLA: Naja bei den ca. 170 Mb Grafikspeicher wird es bestimmt nicht bleiben. Mit dem wir M$ mal wieder den PC-Konsumerbereich pushen.
 
@basti2k: nicht richtig gelesen? für leute die s nicht nutzen wollen oder können, gibts die 32bit Standard-benutzer-oberfläche..
 
Wird sicherlich eine hübsche Angelegenheit, doch für mich als Performancefetischisten eher unpraktisch. Ich fahre Windows 7 auch heute noch im Windows Classic Style.
 
@Skutch: Ich glaube dass du da performancemäßig schlechter kommst. Oder hast du eine Grafikkarte aus der Steinzeit?
 
@Skutch: Das Windows Design geht auf die Grafikkarte um den CPU zu entlasten. Performance technisch benachteiligst du dich mit dem Classic Style. Da dein CPU dann der UI tragen muss.
 
@gibbons: Zum Einen der Aspekt der Optik, zum Anderen empfinde ich das Classic Design auch beim Betrieb bzw. auch bei Games performanter. Dass die GPU die bspw. Aero Oberfläche rendert ist richtig. Nun müsste man abwiegen CPU <> GPU Belastung..
 
@Skutch: Kann ich mir schwer vorstellen. Da Windows die UI beendet wenn etwas im Vollbild Modus gestartet wird. Sprich die UI zieht dann null komma nichts.
 
@gibbons: dazu habe ich eine ernstgemeinte frage: wie ist das dann beim taskwechsel, zum beispiel aus dem spiel raus? ist das wie ein an- / aus- schalter? verstehe ich nicht...
 
@Matico: Wenn etwas im Vollbild gestartet wird (damit meinte ich keine maximierten Fenster) dann ist das ein eigene Modus. Windows schaltet in diesem Modus alle nicht nötigen Oberflächlichen Ressourcen ab. Wird dieser Modus beendet, schaltet er sie wieder zu.
 
@gibbons: ist das der grund warum sich windows so schwer mit nem taskwechsel tut? da hast du nen mega rechner mit feinsten komponenten aber wehe du fliest aus dem vollbild auf den desktop. da denkste du hast nen casio taschenrechner an deinen bildschirm geklemmt. völlig frei von der technik, eine anmerkung als user: das kann apple mit seinem OS vieeeeel besser.
 
@Matico: Für Windows ist es, als würdest du ein zweites Spiel starten. Es zwingt dich niemand bei Windows zu bleiben und was Apple besser kann oder nicht, ist mir ziemlich egal.
 
@gibbons: wie schlecht ist das denn? hier darf man nicht mal sagen, dass eine funktion in einem anderen OS besser funktioniert? nur weil da apple steht biste jetzt eingeschnappt? niedlich :)
 
@Matico: sry.. aber dein posting kommt numal schon trollig rüber.. dann darfst nicht erwarten das "normale" antworten zurückkommen..
ich kann dein problem auch nicht nachvollziehen.. bei mir reagieren beide systeme gleich.. um im gleichen posting stil zu bleiben: vl. sitzt das problem mal wieder vorm bildschirm und hat das system verhunzt ;)
 
@gibbons: na zu dem Thema gibts wohl seltsame erfahrungsberichte. Bei mir schaltet sich die UI im Vollbildmodus eines spiels nämlich anscheinend nicht ab, dafür aber wenn ich im Fenstermodus tätig bin. Klingt komisch lässt sich aber mit hilfe von Benchmarks und einfachen Framezählen in Spielen belegen. Z.b. mein WoW spiele ich im Vollbildmodus auf niedrigen Details (Graka: Radeon 2600 HD mobility) auf meinem 40" Fernseher mit 1980*1020 mit knappen 20frames...geh ich in den Fenstermodus bei gleicher Einstellung und auflösung, sodass die Windowsoberfläche und Aeropeak mit berechnet werden "muss" fliegt meine Framerate auf im schnitt 55-60....kann mir das mal wer erklären?
 
@Matico: es geht darum, dass deine Aussage falsch ist und noch dazu off topic
 
@Skutch: Im normalen Desktop-Betrieb wird die Grafikkarte mehr oder weniger garnicht belastet, daher muss man dort nichts abwiegen. Sobald ein Spiel beginnt wird Aero nicht dauert im Hintergrund nach gezeichnet oder so. Es wird beendet und beim start eben wieder eingeblendet. Es ist ja kein Hexenwerk, außerdem ist es ja selbst bei Grafikkarten mittlerweile so, dass Dinge die nicht angezeigt werden nicht mehr mitberechnet werden müssen.
 
@2-HOT-4-TV: Woher habt ihr den Unsinn das die Aero Oberfläche während einer Vollbildanwendung inaktiv ist? Schon mal an einem Dual Screen gesessen? Komisch und trotzdem die gleiche Leistung. Hört einfach auf euch wilde Theorien über die internen Funktionsweisen von Windows7 auszudenken oder irgendwo von irgendwem der auch keine Ahnung hat zu übernehmen...
 
@unbound.gene: Jetzt geht aber echt los. Das ist übrigens auch nicht erst seit 7 so. Ich habe immer 2 Bildschirme am laufen (ausser wenn ich unterwegs bin). Vielleicht ist dir mal aufgefallen, dass das Bild beim öffnen des Vollbildmodus kurz schwarz wird und du auch später nicht mehr ohne weiteres auf den erweiterten Bildschirm kommst. Nicht genutzte Elemente werden nicht weiter berechnet und auch ist auf dem zweiten Bildschirm keine Taskleiste/Superbar zu sehen o.ä.. Lediglich Sachen die eh vorher dort hingeschoben wurden. Selbst wenn du ein Explorer oder ähnliches dort liegen hast (inaktiv) und während einem Spiel dort hinklickst (falls überhaupt möglich) wird Aero erst wieder aktiviert.
 
@Skutch: me to, aber nicht aus dem selben Aspekt wie du, mich nervt dieses Überbunte und Effektverspielte einfach nur, muss aber jeder für sich entscheiden. Ich hab WIN7 weil es schnell und wirklich hammer stabil ist, nicht wegen AERO^^
 
@Steiner2: so bunt ist Aero gar nicht, wenn man statt intensivem Blau einfach grau einstellt und ein entsprechend schlichtes Hintergrundbild verwendet. Die bunten Icons für Programme und Verknüpfungen bleiben sowieso auch im Classic-Style.
 
@Der_da: Man kann die Transparents auch einfach ausstellen und dann ist auch das quietschende Hintergrundbild nicht mehr störend.
 
@Skutch: Das ist auch eine Frage der Umsetzung. Wenn du jetzt 3-4 Schritte brauchst was du in 3D mit einen Schritt machen könntest, wäre es auch schneller
 
@Skutch: Windows 7 Aero wird durch die Grafikkarte berechnet, das frist keinerlei Leistung. Mittlerweile ist jede halbwegs moderne Grafikkarte ist dazu geeignet. Man könne sogar sagen, dass deine Klassik-Oberfläche Leistung frisst, falls Aero möglich ist. @Skutch: Du empfindest Schwarz/Blau und etwas transparent als Überbunt? Bist du der Gothic-Szene zugewandt oder so? :D
 
@2-HOT-4-TV: Aero frißt "keinerlei Leistung"? Wieso braucht man dann überhaupt Hardware dafür? :)
 
@lutschboy: Es wurde doch jetzt schon oft genug beschrieben, dass die Leistung von der Grafikkarte kommt (die im normalen Betrieb eh nicht ausgelastet wird) und nicht von der CPU (die man im normalen Betrieb jedoch schon benötigt).
Man muss doch nicht in jedem Post nochmal alles erzählen was ein paar Zeilen drüber schon oft genug steht.
 
@2-HOT-4-TV: Du hast geschrieben dass Aero -keinerlei- Leistung verbraucht. Das ist falsch, denn es wird Grafikleistung genutzt. Das ist auch Energie, auch ein Verbrauch. Darauf wollte ich dich nur hinweisen. Und faktisch ist es so, dass Aero sogar mehr Leistung verbraucht als die klassische Ansicht, nur merkt man davon nix, weil die GPU im Desktopmodus eh brach liegt.
 
@lutschboy: Das Aero schlussendlich mehr Leistung braucht ist richtig... Nur besser verteilt und dadurch performanter! Wer heute noch auf die classic Oberfläche schaltet weils dadurch performanter sein soll, hat einfach keine Ahnung... Wer auf classic umschaltet weil aero quitschig bunt ist, naja dann sind halt alle Fenster in nem Haus quitschig bunt... Aero ist nirgendwo bunt. Ich hab schwarz durchsichtig... Was daran bunt im vergleich zu nem grellen grau sein soll kann wohl keiner nachvollziehen!
 
das die "automatische useranpassung" wunschgemäß funktioniert bleibt zu hoffen. ansonsten bin ich sehr gespannt!
 
das hört sich für mich schon wieder wie Vista die 2. an. naja werden uns mal überraschen lassen
 
@mac1209: weiss nicht. Win7 klang ja auch "ja wird radikal anders...alles neu gemacht" genau wie vista zu XP "alles total anders...wir haben komplett neu angefangen" finde win7 ist toll geworden, was hätte vista sein sollen.
 
Zeckt mich nicht so an, mit der 3d Oberfläche. Ist auch nicht wirklich ökonomisch. Wenn das OS alleine dann die Grafikkarte gut beansprucht und sie auf hohen Touren laufen muss. Schade das ein Betriebssystem immer weniger eine Basis sondern eine überladene Multimedia Station wird. Ich freue mich das es die alt bekannte Oberfläche nach wie vor geben wird (wobei wir hier erstmal von nichts weiter als Gerüchten und Spekulationen sprechen, ähnliches wurde schon zu vielen anderen Windows Versionen gesagt), bin aber doch besorgt, das sich das ändern könnte.
 
Fenster zu, dann kommt der Wind nicht rein!
 
@Spaceboost:
Made my day! :D
 
Tut ein Windows 8 denn wirklich Not?
Was kann man denn noch Grundlegendes ändern, was ein Betriebssystem ausmacht?
Ich finde Windows 7 hat doch schon alles.
 
@Kloeti: jupp! das ende der menschheit und seiner enwicklung im bereich des OS ist da. wir können uns hin legen. mehr performance, usability und stabilität werden wir in 1000 jahren nicht erreichen. win7 forever! :)
 
@Matico: performance und stabilität kann man ja weiterhin mit patches steigern (natürlich keine gute idee weil die ja kostenlos wären anstatt es mit einem neuen windows zu verkaufen)...
Usabilty wäre das einzige was sich vllt als argument für ein neues windows anbeitet, aber ist windows 7 nicht schon "usable" genug? Ich mein wenn selbst meine computerunbegabte Freundin mit WIN 7 von alleine alles hinbekommt (drucker einrichten, netzwerk, wlan, programme installieren) ohne fragen zu müssen, was soll man da besser machen? Ich will Fortschritt nicht im Weg stehen, ganz im Gegenteil, aber bisher hör ich davon nix außer neues Design :)
 
@Kloeti: naja, vielleicht reden wir aneinander vorbei. kann man mit windows 7 noch in 5 jahren glücklich sein? bestimmt! und support wirst du vermutlich auch kriegen! aber wie weiter oben schon steht, die technik ist erst 50 jahre alt und du wirst dich noch sehr wundern was geht! und es geht nur was wenn auch jemand dafür bezahlt. deswegen ist uns mit updates nicht geholfen. die sind nur ein temporärer service den du quasi mit dem OS einkaufst.
 
@Kloeti: du wirst dich wundern was noch so alles möglich ist. die computertechnik ist gerade mal 50 jahre alt, steht somit erst am anfang ihrer entwicklung.
 
@Kloeti: Wozu Win 8? Win 7 hat doch alles! - Wozu eigentlich Win 7? Win XP hatte doch alles! - Wozu war eigentlich XP gut? Win 98SE hatte doch alles! - Wozu hat man eigentlich Win98 entwickelt? Win 95 hatte doch alles! - Win 95? Pah, DOS hat alles was man braucht! Wozu braucht man eigentlich DOS? Der Sandkasten hat alles was man braucht! ............... Wozu das Rad erfinden? Ich hab doch 2 gesunde Füße!
 
Wird es noch so viele Abnehmer der 32 bit Version von Windows 8 geben?
 
@zivilist: bei mir sins 24 ( flaschen )
 
Wieso schon wieder eine 32Bit-Version? Wäre es nicht endlich mal an der Zeit den allgemeinen Umstieg auf 64Bit zu beschleunigen?
 
@moribund: ich denke einfach mal, dass sich die meisten eine 64 bit Version auch holen bzw. bei den Komplett PCs die 64 bit Version dabei ist, da diese, wenn es rauskommt 6 oder 8 GB RAM standard sein wird. Ich mein alles wird mittlerweile in HD verpackt und die schnellsten 32 bit Prozessoren kommen da langsam an deren Leistungsgrenze (FullHD; von der Taktzahl)
 
@moribund: Es schadet auch nicht, beides haben zu können ! ;-)
 
@Dario: Doch, es schadet. Nämlich aus dem gleichen Grund wieso es schadet, dass IE6 noch im Umlauf ist. Diese "Altlasten" bremsen die Weiterentwicklung.
 
@moribund: Weil 64-Bit Windows keine 16-Bit Programme mehr unterstützt. Die werden aber hier und da immer noch gebraucht - vor allen Dingen in der Industrie. Mich würde es ehrlich gesagt nicht wundern, wenn es selbst im Jahre 2020 noch 32-Bit Versionen gibt.
 
@carlson: Jep, siehe hier: http://support.microsoft.com/lifecycle/?p1=14481 , "Ablaufdatum für Extended Support".
 
@carlson: und an eben der Stelle find ich es nicht gut, dass die 64-Bit-Version keine 16 Bit Programme mehr unterstützt. Ein 16 Bit Subsystem nimmt für heutige Verhältnisse verschwindend geringe Ressourcen ein - alle male weniger als der XP Mode unter Windows 7.
 
@moribund: Das ist das große Problem von MS: die können oder wollen den alten Ballast nicht abwerfen, weil dann wieder irgendein Unternehmen sich beschwert das auf dem neusten System Software von 1995 einsetzen will!! Aber warum nicht eine virtuelle 32-Bit Umgebung anbieten? Es gibt doch jetzt auch schon das virtuelle XP für die Business Version... Genau das gleiche mit der Oberfläche! Wenn die neue doch wirklich gut ist, warum dann wieder 2 anbieten? MS will es irgendwie immer allen Recht machen und das merkt man auch...
 
3D Oberflächen, wie man sie z.B. bei Linux beobachten kann sehen zwar immer net aus, haben sich aber in so gut wie jedem Fall als unproduktiv herausgestellt. Von Performanceproblemchen mal ganz zu schweigen. Bin da eher skeptisch. Selbst Aero Flip ist zwar nett gemeint, aber längst nicht so gut umgesetzt wie andere Lösungen ala Exposé oder virtuelle Desktops.
 
@GlennTemp: Ich hoffe nicht das MS sich an Compiz und Konsorten orientiert. DAS Wäre dann Augenwischerei! Bisschen 3D Würfel und sinnloses Fenster-Geschwabbel - toll (Minus). Ich denke das wird eher wie eine gesunde Mischung aus Flicker, MediaCenter und Surface mit Kinect und Multitouchbedienung. Ballmer meinte ja schon das Win8 sehr riskant wird. Also ein Komplettumbau der GUI? Vielleicht eine Icon-Werkzeugleiste am variablen Rand Mit Start-Symbol und Bilder werden mit abstrakten versinnbildlichten Gesten verknüpft um zu Kopieren und co. - MS probiert in dieser Richtung ja viel: http://www.youtube.com/watch?v=DQdGvfV4WnU
 
Schon lustig, dass Compiz und KDEs KWin mit Compositing auf den billigsten Grafikkarten läuft, man für die paar Aero-Effekte unter NT 6.0/6.1 High-End-Grafik und "zertifizierte Treiber" benötigt..
 
@BajK511: Ich habe einmal gelesen das Linux zum arbeiten und Windows zum Geld verdienen da ist. Dieser Spruch kommt dem Ressourcenverbrauch und Hardwareanforderungen von Windows sehr nahe. Diese Lobby nimmt die Verbraucher aus, wo es geht, indem sie die Anforderungen immer höher schrauben, obwohl es anders siehe Linux auch gehen würde.
 
@BajK511: du vergleichst gerade diese hässlichen kde effekte mit aero? ok ich nehm dich nicht ernst...
 
@Nippelnuckler: Ich glaube, das beruht nach dieser dämlichen Bemerkung auf Gegenseitigkeit.
 
@Nippelnuckler: Dann erzähl mal, was an Windows so besonders schön ist, außer, dass dafür mehr Rechenleistung benötigt wird.
 
@BajK511: High-End-Grafik? Wovon bitte redest du? Alle Aero-Effekte laufen prima auf jeder leidlich aktuellen Chipsatz-Grafik...
 
@cgd: "Aktuellen". Sorry, aber Compiz lief und läuft heute noch auf Grakas die >5 Jahre alt sind. Bei Aero kannste von glück reden wenn es noch einigermassen auf nem 2 - 3 Jahre alten Laptop mit Intel GMA funzt.
 
@cgd: Versuch mal Aero mit Standardtreibern oder in Virtualbox. Viel Spaß. Bei KDE funktioniert das in den meisten Fällen (bis auf Blur-Effekt z.B.) ab Werk.
 
@BajK511: Aero läuft auf jeder DX9c Karte oder Onboard
@Neowin: wann verbraucht Aoero Leistung die nicht sowieso zur freien Verfügung steht?
@root_tux_l: jeder in der IT-Branche weiß das Intel keine GrafikChips bauen kann, das ist ein blödes Beispiel ;)
@BajK511: in VitualBox wird keine DX9c Karte simuliert ;) Merkste den Fehler? siehe oben
@all: wenn man keine Ahnung hat ...
 
@VinD: Thema verfehlt. Ist doch egal, auf welcher DX-Version das Teil läuft, Fakt ist, dass die Anforderung für das bisschen Effekt total übertrieben sind. Sowas hab ich schon zu DX-7-Zeiten hinbekommen mit einer primitiven Basic-Programmiersprache.
 
Klingt für mich alles nach Verschlimmbesserung und erinnert mich stark an die Bloatware Nero. Aber so ist das eben wenn man aller paar Jahre was rausbringen MUSS, um Geld zu verdienen. Änderungen unter der Oberfläche fallen halt zu wenig auf.
 
@Unbekannter Nr.1: also ich nutze apple und microsoft und auch andere produkte und für alle gilt: du tust ihnen unrecht. optik und haptik (wenn auch nur mit der mouse) sind wichtig und müssen sich entwickeln. es wollte niemand von den einfarbigen bildschirmen zu mehrfarbigen, dann von grau zu bunt und 3D "braucht eh keiner" sagt man. ihr werdet euch noch wundern. bleibt nicht in einer zeit hängen, macht euch auf zur nächsten :)
 
@Unbekannter Nr.1: naaja also bei windows 7 hat sich unter der oberfläche doch schon was getan. und bemerktbar macht sich das auch
 
@Lindheimer: du hast sein posting nicht verstanden [x]
 
"Der Nachfolger von Windows 7 soll innerhalb von zwei bis drei Jahren nach dessen Markteinführung verfügbar sein." Also eher 3-4 Jahre...

Aber 3D als Desktop kann ich mir zur Zeit noch nicht vorstellen. Bin gespannt. Allerdings 170MB für die Oberfläche ist einfach zuviel, wenn damit nur Spielchen angezeigt werden. Auch hier bin ich gespannt, ob sie diese Ressourcen sinnvoller einsetzen als jetzt. Aber das wird wohl nur Wunschtraum bleiben. Wir kennen alle Microsoft.
 
@tk69: Was machst du im Windowsbetrieb mit mindestens 256MiB VRAM sonst so? ;)
 
Mal nur so die Frage, welche Versionsnummer wird Windows 8 haben? Ich meine Windows 7 ist 6.1, wird Windows 8 auch eine 6.x oder eine 7.0 oder wird man die Nummer dem Pruduktnamen anpassen? Meine Vermutung ist ja, dass man Windows 8 nicht als "Windows 8" verkaufen wird.
 
@Der_da: Naja, ganz ehrlich, ich glaub das interessiert im Moment keine Sau hier. Auch hats nix mit der eigentlichen News zu tun.
 
@Der_da: Sollte noch in der 6.Xer branch sein. Windows 8 wird denk ich mal nicht Windows 8 heißen, ich denk mal die Version wird man wieder einen Namen bekommen. Ich tipp mal auf irgendeine Spielerei mit der Zahl 8 -> oo alias Infinity.
 
@Der_da: Windows 8 soll eine Major-Version, sprich mit großen Veränderungen, werden. Windows 7 baute hingegen auf Vista auf: 6.0 -> 6.1
Deswegen vermute ich, dass "Windows 8" die Versionsnummer 7.x erhält. Außerdem hoffe ich, dass sie wieder die Zahlen aus den Windowsnamen nehmen. "XP" oder "Vista" fand ich besser als diese Nummerierungen.
 
@davidsung: Windows 7 ist eine Major-Version. Der einzige Grund, warum die Kernelversion nicht 7.x ist, ist der, dass viele Programme eine 6.x-Versionsnummer erwarten und nicht laufen würden, wenn Windows was anderes zurückliefert, obwohl sie laufen könnten.
 
Das hab ich schonmal gehört ... der Codename war "longhorn" ...
Das risikoreichste Unterfangen in der MS Geschichte - welches man aufgab weil man sich übernommen hatte.
 
Für mich hört sich das eher irgendwie so an, als hätte sich Intel, NVIDIA, AMD, DELL... bei MS beschwert, dass durch Win 7 keine neue Hardware verkauft wurde. Wind 3D, 64Bit und "dedizierten" Grafikkarten. (Hallo Autor???) Hibernation, gibt es zwar schon, nur innerhalb 3 Sekunden? Das sieht alles nach neuen PCs aus.
Unter 3D kann ich mir auch nicht wirklich etwas vorstellen. Sitze ich dann mit einer Brille vorm PC oder sieht Windows dann so aus wie z.B. die Startseite von Safari? Dann verbuche ich das ganze mal eher unter "nette Spielerei".
 
@Lastwebpage: Hibernation in 3 Sekunden sieht vor allem nach EFI-only aus.
 
@DennisMoore: Nicht nach 3 Sekunden, aber sowas gibts doch heute auch schon, oder?
 
@tk69: Weiß nicht. Ich benutze das eh nie. Ich kenne nur das bei allen Systemen vorhandene Quick-Hibernate. Manche nennen es auch Absturz. Das geht innerhalb von 3 Sekunden ^^
 
@tk69: Probier es bei deinem PC mit Windows aus (Ruhezustand). Ich habe nicht mit der Stopuhr daneben gesessen aber ich schätze mal 30 Sekunden bis 1 Minute, selbst mit i7 4Ghz und alles SSD Platten, dürfte das nicht viel schneller sein, denke ich mal.
 
@Lastwebpage: Das ist der Hibernate-Modus? Ok, bei OS gibts den normalen Ruhezustand. Der ist so fix wie beschrieben. Dann gibts noch den Hibernate-Modus (kann man im Terminal einstellen). Der dauert beim Aufwachen etwas länger, ist fast wie ausschalten, aber es wird alles gespeichert bzw. so gelassen, wie man ihn hinterlassen hat (geöffnete Programme, etc.). Beim "Herunterfahren" geht es ähnlich fix wie beim normalen Ruhezustand/StandBy, keine 3sec.
 
@tk69: Ist beim PC so ähnlich. Der normale Ruhezustand von OSX enstpricht dabei dem Windows-Zustand "Energie sparen", dabei wird der aktuelle Zustand im RAM eingefroren, das deshalb während des Zustands auch dauerhaft mit Strom versorgt sein muss (wenn auch mit minimaler Menge...). Beim Hibernate (heisst beim PC Ruhezustand) wird stattdessen der komplette aktuelle Systemzustand (mit geöffneten Programmen und Dateien) auf die Systemplatte gedumpt (unter den Namen hiberfil.sys) und beim Neustart wieder geladen. Hier darf dann während des Ruhezustands auch der Strom mal ganz weg sein. Die Geschwindigkeit hängt dabei von der RAM-Größe und der Geschwindigkeit der Systemplatte ab. Bei 8 GB Speicher kann das dann wirklich mal ne Minute dauern.
 
"Microsoft wird den Nachfolger von Windows 8 laut jüngsten Gerüchten mit zwei separaten Benutzeroberflächen ausliefern." ... Hä? ^^ ... und zu "Offiziell nennt Microsoft von Windows 8 das risikoreichste Unterfangen in der Firmengeschichte" würde ich mal vermuten dass MS damit einen komplett neuen Kernel meint. Noch risikoreicher als das gehts ja fast schon nicht mehr. Naja, schaun mer mal wie es läuft. Ist ja noch wat hin. Die Aussicht auf diesen 3D-Desktop find ich jedenfalls schon mal supi.
 
War wieder klar. Anstatt die 64 bit Umstellung voranzutreiben und zu fördern bringen sie eine weitere 32 bit Version, um ja kein Geschäft zu versäumen.
 
@Manuel147: Ja, das sind die alten Zöpfe, die MS nicht abschneiden möchte. Das ist ihre Firmen-Philosophie.
 
Es tränen mir jetzt schon die Augen, wenn ich dran denke daß mein Notebook das Wind in 3D nicht gebacken bekommt. Ist zwar unwichtig aber ich persönlich mag solche grafischen Spielereien, wenn sie gut umgesetzt sind. Mich würde es mal interessieren, was Microsoft da jetzt aber riskiert, weil für den 0815 User wird Linux aufgrund von Programminkompatibilitäten auch bis dahin nichts sein !
 
@Dario: Gerade der 0815 User wird Linux benutzen in der Zukunft wie z.B. ChromeOS, Android auf Smartphones und Tablets .... Windows dagegen wird immer fetter und aufgeblähter und für Laien noch schwieriger. Ohne eigene Anpassung an Netbooks und Tablets riskieren sie damit sehr viel.
 
@nowin: Richtig! Auch hier gilt: Weniger ist mehr. Möchte wissen, wie MS den Spagat hinbekommt.
 
@Dario: Wenn du grafische Spielereien magst kannst du ja mal KDE testen :D Meine Empfehlung -> Linux Mint die KDE Version ;)
 
Nach Jahren probieren sie es jetzt doch noch mal
mit einem 3D-Desktop...(Gähn)
 
@Madricks: Compiz FTW! :D
 
@scheka91: ;D
 
Was ist mit 3D gemeint? 3D-Brillen sicher nicht, Aero selbst war doch auch 3D, wenn man an das Flip und die Z-Koordinate der Fenster denkt. Hoffentlich nicht ein aufgeblähter 3D-Würfel-Fensterumschaltzeugs.
 
Hibernation-System: Hört sich nach TuxOnIce an?!?!
 
das ist falsch. es gibt bereits jetzt keine x86 builds mehr als client builds...
 
ja, das hört sich alles toll an und ist sicher auch im konzept, aber am ende ist eh wieder alles nur halb fertig und wird gestrichen. besonders jetzt, wo die alle 2 jahre ein neues OS auf den markt bringen wollen.
 
Hibernation in max 6s sind ja wohl ein schlechter Witz. Ich gehe mal von 8GB Standardausstattung für Win8 aus, was bedeutet daß mal eben über ein GB/s weg geschrieben werden muß... daß das so schnell nicht passieren wird sollte eigentlich jedem klar sein.
 
@Johnny Cache: es heißt ja auch, das es ein NEUER Modus sein wird! Der wird sicher nicht alles auf die HDD schreiben!
 
@MF333: Genau, man läßt einfach die Daten weg. Im allgemeinen hat es schon sein Grund warum Programme Speicher belegen und den sollten sie nach der Hibernation immer noch haben.
 
Windows 8 "Wind" - Aero ist nicht genug!
 
3D-Oberfläche? Verstehe ich nicht, ich habe mich an die flachen Bildschirme gewöhnt: spart Platz und ist nicht so schwer, wenn man den Monitor transportiert. Jetzt soll man wieder solche schweren Würfel nehmen um die 3. Dimension zu erstellen?
 
Juchu, Windows 8 bekommt endlich auch Compiz! \o/ 3D-Oberfläche wird ja auch langsam für die Nachzügler aus Redmond überfällig.
 
@boofh: Compiz ist keine echte 3D-Oberfläche, sondern lediglich 2D-Desktops in einen Würfel gepackt und ein wenig auf 3D-Effekte gesetzt. Im Übrigen ist das unter Windows nichts neues: http://www.otakusoftware.com/deskspace/
 
@tienchen:
Meines Wissens benutzt Compiz im Normalfall OpenGL, dann läuft der Desktop über die Grafikkarte in 3D.
Sollte die Grafikkarte nicht unterstützt werden, so kann man den Compiz über die Cpu laufen lassen und 3D wird nur emuliert, was viel Recourcen kostet.
bitte schön:
http://www.youtube.com/watch?v=lawkc3jH3ws
http://tinyurl.com/yjz83xo
 
blöder 3D wahn!
 
in zukunft werden dann 3d grafikkarten nicht mehr so sehr nach preis/leistung gekauft werden sondern mehr nach lautstärke/verbrauch...
 
"den PC innerhalb von drei bis sechs Sekunden in den Stromsparmodus zu versetzen, wobei alle offenen Anwendungen und Dokumente gespeichert werden. "... Na fein... mein MacBook klapp ich zu => sofort im StandBy/Stromsparmodus, klapp ich auf MAXIMAL 1sek ist es wieder einsatzbereit.... Und nein... ich konnte bislang keine Akkuverwendung während dieser zugeklappten-Zeit feststellen... vorher 8h nacher 8h (nach einer Nacht bzw 2 Tagen).
Zu dem 3D-Quatsch: Der Desktop von Windows - so wie er JETZT ist wirkt edel - nicht zu effektüberladen. Wenn jetzt noch mehr Spielerei rein kommt... oha... 170MB VRAM für die Darstellung? manch ein Spiel braucht weniger... Wenn diese ganzen Angaben der Realität entsprechen weiß ich nun warum Balmer Windows 8 als riskantes Projekt einstuft.
 
@Stefan_der_held: Ich hätte jetzt eigentlich vorgeschlagen daß du dann mal eben den Akku rausnimmst, aber wenn ich recht informiert bin geht das bei den Einweggeräten von Apple ja nicht. Nach einer Sekunde kann die Kiste nur im Standby sein, so schnell ist Hibernation einfach nicht.
 
@Johnny Cache: Nunja... rausnehmen könnte ich den... brauch nur die grosse Serviceklappe zu öffnen... Du verwechselst da wohl das MBP mit iPad/iPhone und sonstiges i-Gedöns :o)
 
@Stefan_der_held: Oh, das geht bei dem? Da sieht man mal wie sie sich mit ihrem Gedöns den Ruf versauen.
 
@Stefan_der_held: wow Apple beherscht jetzt auch den StandBy-Modus. Glückwünsch! Und wow Apple schaft es in StandBy-Modus und wieder zurück in der selben Geschwindigkeit wie Windows, Respekt! Das ist ja echt mal nen Grund umzusteigen :D
 
@Yogort:
Mein 4 Jahre altes Macbook Pro wacht schneller auf als ein brandneues Dell Notebook zum gleichen Preis mit core i5 und mehr Ram unter Windows 7.
 
@Yogort: heute erst wieder son' skurriles Erlebniss gehabt: mein Bürorechner war grad fertig mit CHKDSK (wollte mal wieder laufen) in dem Moment schalte ich mein MBP ein (war mal ausnahmsweise komplett heruntergefahren)... während beim Rechner noch "Sicherheitseinstellungen werden übernommen" stand war das Book schon Einsatzbereit. Selbiges gilt @home mit meinem 4-Kern AMD System...
 
Mein PC ganz einfach. Also wenn das so wird wie ich es mir vorstelle, dass da der PC dann so überfordert wird... Naja mal abwarten. Ich brauche das schnickschnack zeug nicht... Dann lieber nen iMac.
 
Also zum 3D Desktop unter Linux einige Sachen sind einfach nur nette Spieler reihen, allerdings finde ich das Arbeitsflächen System garnicht schlecht, ob man jetzt in einem Würfel einem Zylinder oder einer Kugel oder ganz einfach umschaltet bleibt jedem selbst überlassen.

Nur zur Ressourcen Verschwendung muss ich etwas sagen bei mir Läuft KDE 4.5 mit Compiz auf einem IBM ThinkPad mit 16 MB Grafik von ATI einem 1,3 GHz Prozessor und 512 MB RAM mit sogut wie allen Effekten unter anderem dem 3D Würfel und der CPU ist bei ca. 20 % Last...über den RAM braucht man garnicht reden bei 250 MB :P 0 B im Swap
Windows 7 wäre auf diesem System sogut wie garnicht mehr lauffähig.

Ob man das schließendlich braucht soll jeder für sich entscheiden, es macht den Desktop auf jedenfall etwas lebendiger.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles