Anonymous wird bei Twitter und Facebook gesperrt

Social Media Der Mikroblogging-Dienst Twitter hat den Account @Anon_Operation gesperrt. Dieser wurde von Anhängern des losen Aktivisten-Netzwerkes Anonymous betrieben, das DDoS-Angriffe auf verschiedene Webseiten organisierte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War Twitter nicht auch dazu da um Zensur zu verhindern?
 
@Menschenhasser: richtig, wie du schon sagtest - WAR - war ist nicht IST...
 
@Menschenhasser: Ich weiß, wer die nächsten Packets bekommt... 8)
 
@Not-Aus: ping 127.0.0.1 -t -l 1200
 
@-adrian-: mach ein 65500 ausm 1200 ;)
 
@Menschenhasser: je größer die Unternehmen werden, desto mehr haben sie zu verlieren, dass wir dabei ein Stück unserer Freiheit verlieren, ist denen dann auch egal.
 
@elbosso: Euch ist klar, dass das Zensurverbot nur für den Staat gilt, dass Privatpersonen Aussagen, die gefährlich, illegal oder einfach nur schlecht gelitten sind im eigenen Verantwortungsbereich sperren dürfen wie's ihnen passt? Und dass die Methoden der totalitäre Meinungsmaschine, die alles und jeden angreift der anderer Meinung ist, schlimmer sind?
 
@Chiron84: Der selben Meinung bin ich auch.
 
@Chiron84: natürlich dürfen die das, allerdings frage ich mich, ob sich dann ein Dienst wie Twitter nicht selbst ad absurdum führt. Allerdings steht meine Aussage nicht im Widerspruch zu deiner, selbst wenn der Staat *theoretisch* nicht zensieren darf.
 
@Chiron84: es geht ja auch nicht um das dürfen - ist doch nicht so, dass man das aus freien Stücke nach zufälliger Prüfung getan hätte - da tummeln sich bestimmt noch genug andere, die richtig pervers sind (KiPo) trotzdem ist es denen egal - hat ja die US-Regierung nix zu gesagt.

Außerdem werden die Betreiber von vielen Seiten unglaubwürdig. UNd dürfen tun die das nur, wenn es in den AGB so steht - ich bin mir sicher bei Mastercard, Amazon und Co. sieht die Sache nicht so einfach aus.
 
@humfri: Ich musste AGB-Recht ertragen, daher kann ich dir sagen, doch, die Sache sieht so einfach aus. Die Klausel ist nicht unüblich, daher unanfechtbar. Genauso wie die Tatsache dass Wikileaks gegen Gesetze verstößt... ob diese Gesetze dem linken Meinungs-Totalitarismus jetzt passen oder nicht hat damit erstmal überhaupt nichts zu tun.

Nichtzuletzt braucht man die AGB eigentlich gar nicht... im Internet gibt es ein Äquivalent zum Hausrecht.

Ausserdem finde ich diese KiPo-Sachen die ständig als Gegenbeweis angeführt werden, ziemlich unangebracht. Ich bin mir sicher, dass Amazon, Twitter und so weiter solche Accounts auch entfernen, wenn sie darauf aufmerksam werden. Daher wäre ich mit solchen Vorwürfen vorsichtig, die können strafbar sein.
 
@Chiron84: na schön, dass Du (offenbar deutsches) AGB-Recht ertragen musstest. Nur: so einfach ist es nicht: Ich mag es nicht, wenn Leute, die etwas mal meinen gehört zu haben (VWL? Nebenbei?), glauben sie wüsten jetzt alles. offenbar schnell wieder vergessen und mit der jur. Praxis nichts zu tun, sonst würdest Du so nicht schreiben. Erstmal meinte ich damit nur die Kurzform von Gechäftsbedingungen und nicht deutsches Recht. Viel Spaß komm mal Amazon in USA mit EU-Richtlinien bzgl. AGB-Recht. Was überraschende Klauseln sind ist hier völlig wurscht.
Hat sich Amazon und VISA etc. an die Geschäftsbedingungen gehalten? Das ist die Frage. Inwieweit Wikileaks gegen deren Bedingungen verstößt sollte man sich genau anschauen - das hat die Wau-Holland-Stiftung auch schon angekündigt.
Hausrecht hat nichts mit den Verträgen über Servernutzung zu tun. Der juristische Laie mag ja Foren (wohl hier das Hausrecht was Du meinst) und Verträge über Nutzung von Bezahlsystemen und Server in einen Topf werfen- jemand der sich etwas auskennt, wie Du, sollte das nicht tun.
Stell Dir vor, Du willst was bei Karstadt umtauschen - müssen die nicht mitmachen, die haben ja Hausrecht. So Deine Argumentation.
Ich habe niemandem was vorgeworfen, was strafbar ist, weiß ich selbst - aber schau Dich mal um im Netz. Auf wie vielen Warez-Seiten kannst Du mit "bekannten" Bezahlsystemen zahlen etc. Gelogen?
PS: Ich hba auch keinen Vergleich gezogen, sondern das eine als weitaus krasser als das andere dargestellt (oder dachte wohl, das wäre klar) und mich nur gewundert... Zum Rest sag ich nix.
 
@humfri: Ich bin nicht zu stolz zuzugeben, dass ich auch mal was falsch behalten oder mich irren kann. Die Argumentation von Paypal, Amazon und so weiter halte ich trotzdem für recht wasserdicht.

Zu den Bezahlsystemen auf Warez-Seiten: Mach doch mal Paypal auf solche Konten aufmerksam und dann schau wie lang die offen bleiben. Wikileaks war ja kaum zu übersehen...
 
@Chiron84: das Wikileaks kaum zu übersehen war, ja klar, aber ich denke, dass man nicht von alleine drauf gekommen ist, denen zu kündigen und dass die Kenntnis von anderen Seiten durchaus besteht, nur nimmt man es eher als Verdienstquelle hin, solange keiner guckt, das halte ich für durchaus realistisch, das ist jedenfalls "außerhalb" des Internets nicht anders.
 
@Chiron84: Vielleicht zur Klarstellung: Mit totalitärer Meinungsmaschine meine ich Leute wie Anonymous und Co, die jeden der nicht bei ihrem Weltbild mitmachen will beschimpfen, zum Boykott gegen ihn aufrufen oder ihn gleich angreifen... jeder der anderer Meinung ist als sie, ist gekauft, ein Troll, oder dumm, Regierungen, die ihnen nicht passen, sind Verschwörungen... und so weiter. Für die historisch bewanderten: Das hatten wir in Deutschland schonmal, vor knapp 80 Jahren. Anonymous ist dabei, zu einer Art selbsternannter SA von Wikileaks zu werden, wenn es Wikileaks Assange und Co. wirklich ernst ist gehen sie zu solchen Methoden ganz schnell auf Distanz.
 
@Chiron84:
"Ausserdem finde ich diese KiPo-Sachen die ständig als Gegenbeweis angeführt werden, ziemlich unangebracht."

Genauso wie dein ständiger Nazivergleich.
 
@trixxler: Das lustige ist, dass du mir durch so einen Kommentar zwar nicht zustimmst, aber trotzdem Recht gibst :D Die Parallelen kann jeder ziehen, der seine Aktivisten-Brille mal kurz ablegt.
 
@Menschenhasser: Das gilt nur für Zensur von "bösen Schurkenstaaten" - die "guten, edlen" Staaten wie USA etc dürfen ihr Volk ruhig verarschen. (Vorsicht: freilaufender Sarkasmus!)
 
@moribund: Aso na dann: "Hoch lebe das freie und unantastbare USA" ;)
 
Ich mag die Anonymous-Gruppe. Weiter so. ^^
 
@hausratte: Ist doch auch so viel besser! Ohne Vorwarnung über http: twitter & Facebook können die Internetausdrucker gar nicht sehen, was auf sie zu kommt: http://goo.gl/Wym33
 
@hausratte: Was magst du genau daran? Die illegalen Aktivitäten oder den enormen wirtschaftlichen Schaden den sie anrichten? Ihr alle pocht so auf Meinungsfreiheit und Demokratie aber praktiziert genau das Gegenteil. Wer zum Bruch von Gesetzen aufruft diskreditiert sich selbst für den Rechtsstaat. Und ohne Rechtsstaatlichkeit kann eine Demokratie nicht existieren, zumindest nicht bei der Rasse Mensch.
 
Und neulich hatten Facebook und Twitter noch behauptet sie sehen keinen Grund soetwas einzuschränken...
 
@ouzo: hat bestimmt mit der regierung der staaaten zu tun, oder?
 
@-adrian-: Es kotzt einfach nur an, dass die Amis alles tun um Assange wegzuschaffen. Auf die Interpol-Fandungsliste wegen angeblicher Vergewaltigung, wers glaubt...

Twitter und FB werden vermutlich mehr als genug Druck von der US-Regierung bekommen haben, genauso wie Paypal und Mastercard!
 
@my_R: gott.. ich wette sie vertuschen nur dass sie nie auf dem mond waren
 
@-adrian-: Und die Spiegel auf dem Mond hat dann wer auf deb Mond aufgestellt? Die Russen? ;)
 
@JacksBauer: Quatsch: die Thule Gesellschaft natürlich! Die sind mit ihren Haunebu Reichsflugscheiben da rum geflogen.
 
@boofh: du bist auch ein facebooknutzer, richtig?
 
@-adrian-: hab erst wieder ne akte zu gesicht bekommen... missionsbericht von P9Y-583 - soll schön dort sein, laut dem bericht haben wir durchschnittstemperaturen (tagsüber) von 34 °C und am abend kühlt es auf angenehme 25°C herab - viel strand, aber leider ekelhafte kleine biester die einen beißen (schauen aus wie schnecken haben aber scharfe zähne)
 
@-adrian-: Wo du solche Behauptungen rausliest ist erstaunlich. Heißt du eventuell Nostradamus?
 
@ouzo: ich versuch nur auf die verschwoerungswelle mit aufzuspringen
 
@-adrian-:
Ach was. Die haben nichts damit zu tun. Das hat doch der Facebook/Twitter/PayPal/Master Card/Visa Mitarbeiter gesagt. Du weisst schon. Der hinter dem die 2 großen schwarz gekleideten Männer standen.
 
@ouzo: nja, man muss schon sagen, das sind die leute von 4chan... und die machen schon ein bissel quatsch und sind unberechenbar. Sie sollen wohl kreditkarteninformationen veröffentlicht haben, und das ist illegal. Also ich mag die auch, aber bitte nicht über ziel hinaus schießen. DDoS ist ja irgendwei noch ok. aber dann daten von leuten zu veröffentlichen welches wirklich nichts dafür können, oder selber für wikileaks gespendet haben könnten, ist nicht so der knaller.
 
Na und, mach ich halt nen Account unter dem Pseudonym "Arno Nühm" auf... hätte sogar noch was lustiges...
 
Irgendwie lustig, als der Sturz der iranischen Regierung über Twitter gefordert und sogar organisiert wurde, stellte sich Twitter als "Verteidiger der Demokratie und Redefreiheit" dar. Nun wo es mal gegen westliche Regierungen und Finanzinstitute geht, werden plötzlich Accounts gesperrt. Wer glaubt bitte noch das wir in einer Demokratie leben?
 
@master_jazz: Gebildete Menschen hielten Demokratie schon immer für ein rein theoretisches Konstrukt.
 
@MAPtheMOP: So ist es.
 
Wird Twitter halt auch noch attackiert ....
 
@rush: naja.. muesste man mal in 4chan pruefen
 
@rush: die sind ja teilweise so schon nich erreichbar :-)
 
Nun sehen wir nur zu gut was vom Geschwätz der Industrie zu halten ist. Von wegen freie Meinung, Demokratie. Alles Firmenpolitik, in Wirklichkeit sind das Lakaien der US-Politik und nichts weiter. Traurig aber auch gut zu wissen. Die Industrie will uns ihre Meinung von Demokratie und Meinungsfreiheit aufzwingen. Man tut gut daran solche sich selbst entlarvende Firmen zu meiden.
 
@PCLinuxOS: das funzt nur so lange, wie es mit anderen (vermeintlich wichtigeren) Zielen und Ausrichtungen nicht kollidiert.
 
@PCLinuxOS: wenn jetzt aber "schwarzkopierer" "hinter gitter" wandern.. dann wird die politik wieder nur von der industrie beeinflusst, oder?
 
Die Sache ist doch ganz einfach. Wer geheime (steuer)Daten von Bürgern stiehlt und diese dem staat zugänglich macht, wird durch den Staat zum mehrfachen Millionär, gezahlt durch Steuergelder. Wer aber geheime Daten des Staates veröffentlicht wird zum staatsfeind nr1, dabei muss er selbst die Daten gar nicht gestohlen haben, das veröffentlichen reicht schon. Schöne Welt in der wir da leben. alle gegenbewegungen sollten us Dienste als kommunikationsplattform meiden, man sieht ja wie das abläuft.
 
@balini: in asien herrscht auch zensur.. ich finde wir sollten nurnoch auf nationale technik dienste und nahrung zurueck greifen
 
@-adrian-: Und damit Deutschland als den 3. größten Waffenexporteur unterstützen ? Ist einfach 'ne Scheiß Welt in der wir leben !
 
@Dario: versteh ich jetzt nicht
 
@balini: Merke - alle Regierungen dieser Welt sind korrupt - das hat nicht ausschließlich mit den USA zu tun - bzw. was heißt Regierungen... (fast) jeder Mensch hat seinen Preis. Menschen, die noch Anstand, Moral & Ethik kennen, wurden noch nicht komplett in die kapitalistische Abwärtsspirale gesogen. Diese Menschen, werden jedoch mit allen Mitteln bekämpft, damit sie keine Macht bekommen/erhalten, denn sonst würde Änderung eintreten (nicht durch einen - sondern durch mehrere - vorausgesetzt, die Macht, welche dieser/diese Mensch(en) dann erhält/erhalten, verdirbt nicht noch den letzten Rest Charakter)
 
@Conflict: Hätte das nicht besser ausdrücken können, cool !
 
Man freut sich bei Twitter wohl nur dann über freie Meinungsäußerung, wenn es nichts mit westlichen Staaten zutun hat. Wäre das im Iran der Fall würden wieder alle Applaudieren ;)
 
Die plötzliche Empörung darüber, dass es wohl auch im Westen sowas wie politische Verfolgung gibt (war ja sonst den Russen und Chinesen vorbehalten) zeigt doch, dass viele hier vorher nur von Propaganda gelenkt wurden oder nicht nachgedacht haben. Sind das die Selben, die einem bei genau diesen Gedanken in China-News Minus verpasst haben?
 
Man sollte evtl. erwähnen, dass @Anon_Operation kurz vor der Sperrung einen Link zu einer Datei mit gestohlenen Kreditkartennummern gepostet hat. So sehr ich Anonymous sonst auch unterstütze, aber DAS war definitiv nicht in Ordnung!
 
@exocortex:
Dann muss man nicht gleich den Account sperren sondern hätte ja den Eintrag löschen können. Aber lieber wieder über das Ziel hinaus schiessen... ?
 
@Blaster99: Ja, man hätte zumindest Anon_Operation erstmal ermahnen können, das stimmt.
 
@exocortex: Man sollte evtl. erwähnen, dass die angebliche Liste scheinbar ne Datei mit zufällig erzeugten Mastercard-Daten war, um Panik zu verbreiten und Kartensperrungen zu erzielen...
 
@Slurp: Mag ja sein dass das stimmt, aber woher soll Twitter den wissen ob es sich um echte oder falsche Krditkartennummern handelt?
 
@exocortex: Gar nicht. Ich behaupte auch nicht, dass sie das hätten wissen müssen. Wollte es halt nur richtigstellen ;)
 
Na kacken sich alle vor der us regierung in die hose? riecht hier zumindest so, können ja morgen mit twitter weiter machen, meine LOW ORBIT ION CANNON steht dem team zur verfügung! für wiki leaks! gegen zensur und bilderberger!
 
@neuernickzumflamen: Ich bin absolut pro WikiLeaks, aber Anon_Operation hat auf Twitter gestohlene Kreditkartennummern gepostet. Insofern kann ich IN DIESEM FALL die Sperrung schon verstehen.
 
@exocortex: siehe 12 re:2
 
Bei Facebook mach ich nicht mit und meinen Twitteraccount habe ich grade gelöscht.
 
@CaptHowdy: Bringt nichts. Kündige dein Internet!!! /facepalm
 
@CaptHowdy: sorry leute aber schön langsam wirds peinlich... aber wenn du schon bock drauf hast:

lösch dein facebook, twitter, amazon, paypal konto, kündige deine kreditkarte bei visa und mastercard, postfinance, verbanne den einen DNS Server und kauf ja nie wieder produkte die in amerika entworfen wurden - da du ja schon einen pc und sicher auch ein handy oder telefon, vl sogar nen fernseher hast, bitte schmeiß die aus dem fenster, die wurden in amerika in aufrag gegeben...
 
Sollen die ruhig überall gesperrt werden.

Das entwickelt sich langsam wie bei den Castor-Transporten wo einige tausend Idioten einfach nur hingefahren sind um gegen die Polizei zu kämpfen, doch vom Thema keine Ahnung haben. So können sie nun einfach gegen alle, die sie nicht mögen die Angriffe starten und tausende Idioten spenden dafür noch.
 
@Meninwhite: +++
 
Und so beginnt der Cyber-Krieg...
Vielleicht hatten die Leute recht, dass 2012 die Welt untergeht.
 
Wer braucht schon Twitter. Facebook und die ganze andere Blogger-Scheisse. Vor mir aus können die mit Daten bombertiert werden bist die Server explodieren. Sind selber schuld....
Was stand noch mal im Grundgesetz: Zensor findet nicht statt!! Alle kuschen sie vor dem großen Bruder USA. Das ist sowas vor erbärmlich. Mastercard, Paypal, Amazon, Twitter, Facebook.... Mal sehen wer als Nächster die Hosen voll hat. Man muss das Übel an der Wurzel packen. Sprich: Die USA muss weg, dann ist wieder Ruhe.
 
@Nameless-User: Na klar die USA muss weg.. Hör mal auf zu träumen und schau der Realität ins Auge, eher verschwinden alle die etwas mit WL zu tun haben als das die USA weg ist.
 
So, dann habe ich mal meine 10 Euro Spende an die Wau Holland Stiftung rausgehauen, damit das Geld an Wikileaks geht. Tut mir nicht weh, aber hilft vielleicht in Zukunft dafür, dass die Demokratien dieser Welt sich doch ein bisschen demokratisch verhalten. Und wenn nicht, dann kommen die Schweinereien wenigstens ans Tageslicht. Wikileaks, weiter so.
 
@scheichxodox: Öhm, die Konton sind doch seit ein paar Tagen gesperrt oder ging die Spende nicht über PayPal oder Mastercard? Ansonsten war das wohl eher ein schlechter Zeitpunkt zum spenden..
 
@2-HOT-4-TV: Deswegen habe ich auch auf das normale Bankkonto von der Commerzbank überwiesen. Wohin man spenden soll steht aber auch hier: http://www.wauland.de
 
money money money ....makes the world go round
 
na dann solln se den j3st3r aber auch gleich mal sperren
 
PayPal hat die Spendensperre für WL aufgehoben. Legen sich jetzt alle wieder einen Account an? ;)
 
@iSpot: na klar.. was einer vor macht, machen gleich alle wieder nach.. Ich hatte dort nie ein Account und brauche ihn auch nie. Also scheiß drauf.
 
@iSpot: Sie zahlen die vorhandenen Gelder an Wikileaks aus. Neue nehmen sie aber nicht mehr an.
 
@Chiron84: Nicht ganz. "Das Geld wird wieder an die Organisation ausgezahlt, von der die Spenden für Wikileaks gesammelt worden sind" O-Ton PayPal-Justiziar John Muller
 
@gerhardt_w: Ah ok, mein Fehler. Danke für die Korrektur.
 
Interessant ist, dass die Firmen jetzt alle damit begünden, dass es illegal ist was Wikileaks macht. warum wurde das nicht schon bei Veröffentlichungen aus dem jahr 2006 und so gemacht? Richtig: weils da die anderen betroffen hat. Wenn es jetzt "falsch" ist muss es damals auch "falsch" gewesen sein, ergo hätte PayPal und Co schon vor Jahren Wikileaks kündigen müssen. Aber wie gesagt, da hat es die westlichen nicht getroffen. Ein (und wie ich finde, DAS) indiz dafür, dass die Unternehmen nicht aus eigenen stücken handeln. Ich lasse mich gern sachlich berichtigen
 
@mala fide: Medienaufsehen wird zu groß, darum.
 
@mala fide: Richtig, wieso sollte man auch handeln wenn es die anderen betrifft? Paypal, Mastercard, etc. sind westliche Unternehmen, wieso sollte es die interessieren wenn in Somalia ein Regierungsmitarbeiter Ermordungen aufgibt? BTW: 2007 hat es auch schon den Westen (USA) getroffen.
 
Ich finde es gut, dass jede ernsthafte Firma die (auch) im Internet tätig ist versucht ihr Schärflein dazu beizutragen die Aktivitäten von Wikileaks und deren Unterstützern so gut es geht einzudämmen. Thumbs up!
 
@DennisMoore: Diese Firmen erreichen damit genau das Gegenteil: Streisand-Effekt!
 
Ich denke, dass jeder der Wikileaks ausschließt, früher oder später "down" sein wird, die Unternehmen und Internet plattformen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles