Axel Springer sperrt Bild.de auf dem iPad

Internet & Webdienste Seit einem Jahr bietet der Medienkonzern Axel Springer kostenpflichtige digitale Inhalte an. Jetzt zog das Unternehmen eine erste Bilanz und blickt positiv in die Zukunft. Bei iPad-Besitzern sorgte man für Frust. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Spinner, aber dann ändert man halt den User Agent vom Browser und schon ist wieder alles in Butter.
 
@Johnny Cache: Eben, nutze eh iCab Mobile, kann eh mehr als der Safari, allerdings interessiert mich die Bild Seite eh nicht.
 
@Johnny Cache: Weil man beim iPad bestimmt den User Agent vom Browser einfach so ändern kann.
 
@Wohlstandsmüll: Ok, guter Punkt. Bei Apple kann man ja noch nicht mal den Akku wechseln.
 
@Wohlstandsmüll:
Ja kann man, allerdings nur mit Jailbreak und einem kleinen Tool.
Nutze ich auf dem Iphone auch um einen richtigen Browser vorzutäuschen und nicht auf die mobilen Sites geleitet zu werden.
 
@mahoney2k2: Das geht auch ohne Jailbreak. iCab oder Atomic Browser für ein paar Cent machen das ohne Probleme.
 
@mahoney2k2: Dafür braucht man keinen Jailbreak. Es gibt 100te Browser im Store wovon viele es können. Auch kostenlose wie z.b."Terra". Damit kommt man auch weiterhin auf die Bild.de. Warum auch immer man darauf gehen sollte....
 
@Johnny Cache: "BILD lesen ist wie Bücher verbrennen".
 
wer dafür Geld ausgibt, sei es app oder print-ausgabe, der hat es verdient, abgezockt zu werden
 
@zwutz: Wäre eine super Sache, wenn der Springer Verlag einfach den kompletten Zugang zu Print- und Online-Ausgabe sperrt. Das würde die Welt etwas besser und gescheiter machen :D
 
@speerspider: www.springerlink.de. Da wird die Welt aber auch ein ganzes Stückchen dümmer.
 
@zwutz: Kann man dank der News jetzt pauschal iPad User = Bild leser sagen? ;)
 
Selber Schuld, wer für die Schundzeitung noch Geld ausgibt.^^
 
@hausratte: da fühlt sich selbst ein Fisch beleidigt, wenn man ihn drin einwickelt...
 
@hausratte: Die "Welt" bzw. die "Welt kompakt" ist auch nicht viel besser.
 
@William Thomas: Könnte dran liegen das es ein Konzern ist und teilweise die gleichen Artikel ^^
 
@wolle_berlin: Stimmt, die Artikel sind größtenteils die gleichen. Egal ob Welt online, die Welt oder auch die Welt kompakt.
 
@William Thomas: Gemeint war wohl eher Bild - Welt, und nicht Welt - Welt. Das is doch vollkommen logisch.
 
Und ich dachte, iPad wäre Synonym für eine gewisse Grundintelligenz. Sich von Axel Spinner "informieren" oder aufhetzen lassen, zeugt nicht grad von Intelligenz... aber irendwo ist auch ein Zusammenhang zwischen Bidl und applescher Restriktion-ist-ein-Feature-Politik...
 
@Rikibu: ipad und grundintiligentz na ganz und garnicht!
Appel = "Benutzerfreundlich" = Gehirnausschalten!
passt doch gut zur Bild
 
@n0b0dy: darum ja auch der zweite Teil meines ironischen Beitrages...
 
@n0b0dy: "grundintiligentz" >>> FAIL xD
 
@Rikibu: Apple-Nutzung zeugt davon nicht zu wissen, dass es gleichwertige Hardware woanders zum halben Preis gibt.
 
@alpha75: Wo bekomme ich für 315€ ein Smartphone mit folgenden Eigenschaften: 1 Ghz ARM Cpu, 512 MB Ram, 16 GB interner Flash Speicher, 3,5" Display mit 960 x 640 Pixeln, 5 Megapixel Kamera mit LED Blitz, Kamera zusätzlich an der Front, WLan b/g/n, Gyroskop, es sollte nicht viel dicker/schwerer sein als das iPhone 4 (9,3mm, 137g) und am besten sollte das Gehäuse nicht aus Plastik bestehen (wobei das noch relativ irrelevant wäre) und Top Verarbeitung. Bin gespannt!
 
@I Luv Money: du hast noch die dicke eisenkugel vergessen welche gleich mit am bein installiert wird...
 
@I Luv Money: HTC Desire würde mir da jetzt einfallen.
 
@I Luv Money: Das wo würde mich wirklich interessieren, hier ist der günstigste Preis bei ca. 660€.

http://geizhals.at/deutschland/?cat=umtsover&asuch=iphone%204
 
@floerido: Im Apple Store bekommste das 4er 16 GB für 629€ ;) .
 
@I Luv Money: Jetzt mal ganz im Ernst! Bist du wirklich davon überzeugt, dass man für das Geld nichts mindestens gleichwertiges von der Konkurrenz bekommt?
 
@2-HOT-4-TV: Es ging um die HÄLFTE des Preises! Für einen ähnlichen Preis bekommt man natürlich auch gleichwertige Geräte. Aber nicht für 315€ !
 
@I Luv Money: Also ich hab mein Desire damals für 280€ bekommen (über einen T-Mobile Schubladentarif) aber ich denke mal das zählt nicht oder?
 
@I Luv Money: Oho ... Die Applefraktion zieht sich auf die reine Hardware zurück wenns um Restriktionen geht. Die Luft wird dünn, gell? ^^
 
@DennisMoore: Ne, die Android Fraktion hat halt behauptet es gibt gleichwertige Geräte für die HÄLFTE des Preises (o4 re:4), und das ist einfach Bullshit.
 
@I Luv Money: Naja, wenn man in den Wert des Geräts einrechnet das man praktisch nichts damit machen kann zu dem Apple nicht Ja und Amen sagt, dann kommts doch hin. Wenn man nur die reine Hardware sieht gibts sicherlich auch Geräte die die gleichen oder bessere Leistungsdaten haben und weniger kosten. Aber obs nun grad die Hälfte ist weiß ich auch nicht. Man müßte ja auch die ungesponsorten Preise gegenüberstellen und da kostet das iPhone auch keine 315 Euro. Das günstigste iPhone bei Geizahls kostet z.B: knapp 500 Euro. Und ich denke für 250 Euro kriegt man schon was nettes, was aber nicht ganz ans iPhone rankommt.
 
@DennisMoore: Selbst ohne JB kann man damit mehr als "praktisch" nichts machen, wenn man nicht gerade nen DNS Server oder so was in der Art damit betreiben will ;) ,mit JB geht dann quasi alles. Nein, das iPhone 4 16 GB kostet keine 315€, da ist aber die Hälfte vom Preis im Apple Store (629€). Und um mich nochmals zu wiederholen, es gibt kein Smartphone für 315€ mit gleichwertiger Hardware, und um mehr ging es hier gar nicht :) . Das Desire kommt zwar nah dran, aber es fehlt an Details.
 
@I Luv Money: "Selbst ohne JB kann man damit mehr als "praktisch" nichts machen". Aber eben nichts was Apple nicht abgesegnet hat. Das haste beim Lesen wohl übersprungen. Übrigens: Das Motorola Milestone XT720 dürfte in etwas mit dem iPhone gleichziehen. Und es kostet grad 315 Euro. Die Hardware dürfte in etwa gleichwertig sein. Die CPU hat zwar nur 720 MHz, aber vielleicht reicht es ja um genauso schnell zu arbeiten wie ein iPhone.
 
@DennisMoore: Nicht vergleichbar, CPU: 720 Mhz vs 1 Ghz, Ram 256 MB vs 512 MB, Display Auflösung geringer, 8 GB interner Speicher vs 16 GB, Kamera zwar 8 MP aber keine HD Video (720p) aufnahmen möglich, kein WLan n, nur b/g, geringere Akkukapazität. Ist mir auf die schnelle aufgefallen, wenn du das unter gleichwertiger Hardware verstehst, bitte schön, ich sehe das anders. Und wenn ich nicht den offiziellen Apple Store Preis, sondern den günstigen bei idealo.de, dann kostet das iPhone 4 16GB "nur" noch 579€...
 
@I Luv Money: Ich finds vergleichbar. Vergleichbar heißt ja nicht dass es genau die selbe Hardware sein muß. Es soll nur so ungefähr stimmen. Zumal viele der Unterschiede eh nicht so schlimm sind. Ob nun 8MP Kamera oder 5MP macht bei den verbauten Objektiven eh nix. Das gilt auch für Videoaufzeichnungen und ob das HD sein muss oder auch SD sein kann.
 
@DennisMoore: Dann ist für dich auch ein Pentium 4 2,4 Ghz mit 1 GB DDR Ram mit einem Intel i7 3,6 ghz und 8 GB DDR 3 Ram vergleichbar, auf beiden läuft Windows 7, wie gut ist ja egal ;) . Ja, das Beispiel ist natürlich dramatisiert, aber du weißt worauf ich hinaus will. Bei der Megapixel Geschichte stimme ich dir zu, ob 5 oder 8 MP ist bei Smartphones wegen der flachen Linse egal, die Auflösung bei Videos aber (für mich) nicht, die schaut man meist am Rechner/Tv, und da sieht 720p einfach besser aus als ältere 4:3 Auflösungen.
 
@I Luv Money: Bei Video und Fotos kommt aber der gleiche Bildsensor zum Einsatz. Und wenn der bei 5MP und nicht ganz optimalem Licht schon grisselige Bilder macht, werden die Videos auch nicht besser aussehen, egal ob HD oder nicht. Und wenn du dein obiges Beispiel ernst meinst, dann werde ich mich der Leistungsspanne anpassen und das iPhone mal mit dem LG GT540 vergleichen. Dann stehts 125 Euro zu 580.
 
@DennisMoore: Die Qualität vom Bild wird nicht besser, da stimme ich zu! Aber die Auflösung, und bei 720p hast du keine schwarzen Balken bei 16:9 Monitoren und HD Tv´s . Das macht, für mich, das Video insgesamt "besser".
 
@I Luv Money: HTC
 
@Rikibu: Über die Grundintelligenz braucht man nicht reden aber über die Höhe...Bild sagt ja alles
 
@Rikibu: iPad-Nutzer als Bild-Leser abzustempeln zeugt auch nicht grad von viel Intelligenz.
 
Beim durchlesen der News, wird sich der eine wetab Käufer nun denken....ha, es hat sich doch rentiert ein tablet mit Lüfter zu kaufen :-)
 
@balini: klar, besonders im Winter is son lüfter ne feine Sache...
 
@balini: Ne, der eine hat seins auch noch zurückgeschickt. ;-)
 
Cool. Nun sperrt euch noch fürs gesamte Internet aus, dann sind eh alle zufrieden.
 
Endlich tut der Springer verlag was gutes für "kluge" Nutzer
nun kannste das Dummblatt nur noch aufrufen wenn man zahlt :D
 
@tobi89: Eigentlich sollte man dafür bezahlt werden, dass man sich deren Käse antut.
 
Kann man nur hoffen die Leute jetzt mal anfangen richtige Zeitung zulesen.
 
@wolle_berlin: Ist die BILD nicht eigentlich ein Magazin?
 
@William Thomas: Boulevardzeitung. Aber ich würde Sie eher Propaganda Toilettenpapier bezeichnen
 
Der Verlag sollte sich insgesamt online,sowie gedruckt auf Papier zurückziehen.Damit wäre der Ästhetik und Intelligenz des ganzen Landes gedient.Und dem Umweltschutz dazu. ;-)
Den ersten Schritt dazu haben sie ja getan,weiter so!
 
Klasse gemacht Axel Springer Verlag! Ich verstehe gar nicht, warum sich die Leute hier so aufregen. Der Verlag schlägt die Apple-User mit der Apple eigenen Taktik. Den freien Zugang zu den Inhalten zu sperren ist doch nur konsequent, wenn man seine App verkaufen möchte. Liebe Apple-User, nun bezahlt ihr für das Beklatschen jeder dämlichen Idee eures Messiahs Steve Jobs :) Selbst schuld...
 
@charly1310: Wohl nur APPle User hier, die sich anscheinend nicht so gerne den SPIEGEL vorhalten lassen :)))
 
@charly1310: Mal abgesehn davon dass das Fehlen von Bild.de für mich nicht ansatzweise eine Strafe oder ein Verlust wäre, komme ich auch ohne Probleme weiterhin auf die Seite (siehe ganz oben). Auch wüsste ich nicht, wo Apple dafür gesorgt hat das Bild sich selbst aussperrt!? Als iPad User und Bild Leser hätte ich also jetzt die Bild Webseite UND für 79cent einen entsprechenden Mehrwert als App. So what!? ;)
 
@Rodriguez: Erst Apple hat mit seiner pervertierten Form des kontrollierten App-Marktplatzes dafür gesorgt, dass im "übertriebenen Sinne gesagt" jeder Vollidiot für seine Online Variante von TicTacToe 1,99 Euro verlangen darf. Dieser ganze hirnverbrannte App-Schrott ist von Apple derlei kommerzialisiert worden und von das dank der Apple Jünger durch braves "Ja und Amen" und "danke Steve" auch noch erfolgreich. Nun beschweren sich genau diese User, dass der Springer Verlag mit Hilfe dieser (kon)genialen Erfindung des App-Marktplatzes was verdienen will. Das ist doch paradox...
 
@charly1310: Moment. Wo beschweren sich denn diese Apple Jünger? Und wie gesagt, sie können die Webseite ja auch weiterhin sehen. Sie haben nur eben nich eine weitere Möglichkeit. Und hier bekommt man für das Geld ja auch mehr als auf der Seite. So wie beim Printmagazine. Ich wüsste auch nicht, wo die "Apple Restriktionen" dafür sorgen, das alles was sonst umsonst wäre Geld kostet?! Apple schreibt keinen Preis vor und der Markt, also der User, entscheidet. Warum sollte es ein App kostenlos geben, wenn es nicht nur einen Store geben würde? Wenn ein App das Geld nicht wert ist, weil ein anderer das gleiche kostenlos anbietet bzw. oder es genau das gleiche kostenlos als Webseite bzw. Webapp gibt, dann kauft es auch keiner. Das was es im Store gibt und kostet, bietet eben einen Mehrwert der das entsprechende Geld Wert ist (wenn man ihn braucht bzw. möchte). Es ist also nur eine Zusatzoption zum bisher bestehenden. So wie jetzt beim Bild App. Was ist daran verwerflich? Mal abgesehen davon das es sich um die Bild handelt, findest du nicht das die App so viel Mehrwert (Artikel der Printausgabe, interaktive Möglichkeiten, optimales Layout, usw) bietet das es gegenüber der Webseite 79c Wert ist? Ich schon. Auch wenn ich mir sie niemals holen würde weil es eben die Bild ist.
 
@Rodriguez: Na hier beschweren sie sich. Und das zu Hauf. Lies Dir doch mal die Kommentare hier durch. Du hast mich wohl gänzlich missverstanden. Genau darum geht es doch, dass eigentlich NICHT verwerflich ist, für einen Dienst Geld zu nehmen, aber die User hier genau darüber rumjammern. Das man für solche Dienste, die bisher kostenlos waren, nun dank des App Stores Geld nehmen kann, ist Apples Verdienst. Diese pervertierte Kommerzialisierung von Allem und Jedem Blödsinn ist es, die ich kritisiere. Nicht die Bild App an sich. Leider haben das die Apple User noch nicht ganz begriffen und freuen sich stattdessen, dass sie jedes Jahr für ein Gramm Alu weniger wieder Hunderte von Euros raushauen dürfen und dem alten Turtleneck sinnlos in den Rachen werfen. Aber Hauptsache sich über die 79 cent für den Springer Verlag ausko**en.
 
@charly1310: Welcher iPad User ärgert sich denn hier in den Kommentaren? Ich sehe hier nur Leute die such über Speinger ansich ärgern. Ob diese ein iPad haben oder nicht wird nicht klar. Und was hat der AppStore damit zu tun? Vor dem AppStore gab es keine kostenpflichtige Software? Hätte Springer sich anders verhalten, wenn msn Apps auch ohne Store installieren könnte?
 
Es gibt schlimmeres.
 
79 Cent ? das ist doch viel zu überteuert für Copy & Paste.
10 Cent würde ich gutheisen für die Information die sie selber schon auf Ihre PC haben.
 
"am heutigen Dienstag" soso^^
 
kein verlust
 
Das einzigste Gute ist das Covergirl ;) Aber dafür 79Cent ausgeben ?? Nein danke ;)
 
Was soll das denn? Gibt doch sicherlich ne Möglichkeit den Useragent zu ändern oder?
 
@zivilist: Wer Kommentare liest, der weiß sowas. Es reicht sogar der erste ;)
 
79 Cent? Aber das ist doch bestimmt eine Einmalzahlung um die App für immer zu haben. Oder gibt es schon Abos bei Apple? Wenn die App nur einmal 79 Cent kostet dann ist sie billiger als die Druckausgabe. Nur so nebenbei: Nackedeis wird es in der App (im Gegensatz zur gedruckten und Inet-Version) nicht geben.
 
Hmm wie jetzt? Die haben eine App verkauft und nun wird die Seite nicht mehr erreichbar gemacht... das heißt dann wohl die bisherigen Käufer kriegen ihr Geld zurück?? (^^) Echt Wahnsinn... so schnell verliert man einen Großteil der ~400.000 der bisher treuesten Kunden bis in alle Zeit - wird Zeit für ne zusätzliche Boni-runde (neben dem Weihnachtsbonus) für das Management und deren großartige Leistungen!
 
@monte: den artikel mal richtig lesen. es wurde die internet seite gesperrt nicht eine app oder sonstwas oder wofür einer bereits was bezahlt hat.
 
Ist das nun gut oder schlecht, ich vermisse nichts an diesem unmoralischen Blatt, dass sich unverschämt zusammenfindet, was ihm so passt
 
was ist nur mit dieser welt los? das ist eine mega unverschämtheit! oder sehe nur ich das so? auf einem device eine website zu sperren weil man eben auf diesem beweis seine software verkaufen will. ich finde das unglaublich! stellt euch nur vor andere machen das nach. und da meint die bild sie sei die zeitung des volkes. am arsch! mich wundert, dass nur ich das so schlimm finde. ihr seit alle so ruhig? :)
 
Ist schon ne seltsame Vorgehensweise bestimmte Nutzergruppen auszusperren, wenn man weiterhin mit jedem Computer, Smartphone usw. die Webseite besuchen kann. Ich fordere hiermit die komplette Sperrung auf allen Geräten, damit niemand mehr sich seine Meinung "bilden" lassen kann. Allen anderen empfehle ich bildblog.de. Und wenn wir schon dabei sind, dann fordere ich die Grundverschlüsselung der öffentlich-rechtlichen Sender. Smartkarte gibts nur gegen GEZ-Gebühren. Wer es nicht will muss auch nicht zahlen.
 
@alh6666: Zu Deinem letzten Punkt kann ich nur sagen : SUPER IDEE !
Das wäre die Lösung. Ich bin begeistert. Einfacher gehts gar nicht mehr.
 
@alh6666: Man müsste mal für 24 Std die Bild Seite hacken und auf Bildblog.de weiterleiten. Vielleicht würde einigen Leser die Augen geöffnet werden!
 
Oha, dieser Axel Springer, ganz lässig aus dem Grab heraus, ein rundes Vierteljahrhundert nach seinem Ableben macht der das Ipäd kaputt! Aber egal, Tit.tenbidlchen gibt es viele im Internet, auf Bildzeitung & Co ist wirklich niemand angewiesen, die sind völlig entbehrlich.
 
Mit dem Ipad per remotedesktop auf einen anderen Rechner, und einem steht die Welt zu Füßen.
 
@brasil2: Oder einfach useragent ändern :-)
 
@brasil2: Noch einfacher. Auf ein Apple Produkt verzichten.
 
@karacho: Noch einfacher, auf Bild verzichten, unabhängig vom Gerät.
 
Über kurz oder lang muss jeder Zeitungsverlag sein aktuell offenes Angebot in ein Kaufangebot umwandeln. Wie sollen sie sonst noch Geld verdienen? Mit Zeitungen aus Papier? Was wir jetzt noch mit den vielen offenen Angeboten der Verlage haben ist nicht der Normalfall, sondern etwas besonders.
 
@DSidious: "Die Sex-Akte Julian Assange
Ein geplatztes Kondom, ein wilder Morgen und die scharfe Strafe der Schwedinnen"

Für sowas soll an zahlen?
 
@DSidious: Mit Werbung?
 
Könnte nu sagen selbst Schuld wer Apple nutzt aber das fruchtet eh nimma, dafür macht Apple zu vieles richtig. Aber die Macht von Apple und seinen Partnern ist schon erschreckend. Normal könnte man ne App schreiben, die den Agent String ändert, wenn man die Macht über seine Apple Hardware/Software hätte ...
 
@silentius: Oder man lädt eines der hunderten von Browsern, bei denen man den User Agent ändern kann. Der User hat nämlich in der Praxis, anders als es sich viele vorstellen, durch die vielen Apps mehr Macht in Punkto Software, als manch "offenes" System.
 
Apple Kunden kann man melken.
Zum Beispiel sind auch diese ganzen Ipod Docking Stations mit Boxen immer viel teurer, als andere Systeme / Radios der gleichen Hersteller.
Und ebenso beim Ipad. Da haben sich die ganzen Verlage ausgemalt, wie man die Nutzer abkassieren kann, die sich so ein teurer Gerät kaufen, wenn sie im Starbucks ihren 5 Euro Kaffee schlürfen.
 
Jaja, sich so ein DrecksIpad zu völlig überteuerten Preisen kaufen und dann sich aufregen, wenn ein Verlag daran mitverdienen will.
Legt einen Haufen Geld für den Hightechschrott hin und jammert dann wegen den par Cent.....
 
@Madricks: Genua. Man muss sich fragen, wozu sie sich die App kaufen, wenn sie dann doch auf Bild.de gehen wollen, statt die App zu benutzen. Sonst werden Apple Benutzer von ihrem Lieblingshersteller hardware- und softwaretechnisch doch auch auf ganzer Linie beschnitten und freuen sich noch darüber. Wo ist jetzt das Problem? Weil's der "böse" Springer Verlag ist? Bescheuert.
 
@charly1310: Jop, so sieht es aus
 
@charly1310: Thema verfehlt, setzen, sechs! Es geht hier nicht um Apple, iPad usw., sondern darum das eine Nutzergruppe von vielen ausgeschlossen wird und ab sofort zahlen soll. Alle Nutzer (Computer, Smartphone, Adroid, usw.) anderen müssen das nicht. Punkt!
 
@alh6666: du hast thematik nicht verstanden-setzen 6
 
Abgesehen davon dass ich es super finde wenn sich die Bild selbst zensiert und sperrt, muss ich sagen dass deren Leser absolut selbst schuld sind! Wer sich dem Kommerz wollüstig in die Arme schmeißt braucht sich nicht wundern wenn dieser einen nicht mehr losläßt bis man erstickt. iPad/iPhone nutzer lieben es Kram der bisher kostenlos erhältlich war im Internet wie flashartige Spiele zu kaufen so wie die Leute es lieben an der Kasse noch eben Kaugummi, Duplo oder anderen überteuerten Firlefanz auf's Band zu schmeißen. Dementsprechend springen natürlich auch die Firmen darauf an und es wird immer stärker kommerzialisiert. Trotzdem bin ich auf das Ergebnis gespannt, ob Axel-Springer damit voll ins Schwarze trifft oder ob das endlich der Anfang vom Ende ist.
 
@lutschboy: Die I-dioten werden schon schon brav mitspielen.Wer sein Geld für so nen Hightechschrott raushaun kann, der kann auch ruhig noch die par Cent für eine App von Bild hinlegen.Das war es doch von Anfang an klar, daß das mit dem Applekram darauf hinausläuft. Was regen die sich im Nachhinein dann so auf?
 
wer bild liest ist selber schuld. mir egal ob das gesperrt ist. schade nur das die mehrheit in deutschland so dumm ist und bild liest.
 
jailbreak drauff und den FF imitieren fertig ist die Laube...
 
Die App kostet 79 Cent für 1 Woche testen, danach muss man Abo Gebüren zahlen. Weiß jetzt nur nicht ob es für die Printausgabe ist oder auch für Aktuelle News. Aber egal es gibt im App Store ne Reihe von Browsern die vom IE oder Firefox ne optionale ID haben dann geht auch auf dem Ipad Bild.de, ich persönlich nutze den iCabmobile Browser und das klappt wunderbar. Da muss man den Springer Kommerz nicht mitmachen. Aber wenn ich sehe wieviele sich schon Bild App geladen haben nur um 1 Sterne Bewertung abzugeben kann ich nur mit dem Kopf schütteln und Springer Verlag freut sich und redet dann vom großen Erfolg der App.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles