Microsofts "Freifahrtschein" für NGOs zeigt Wirkung

Recht, Politik & EU Die russischen Behörden haben ihre Ermittlungen gegen eine Umweltschutzorganisation eingestellt, nachdem Microsoft ihnen durch eine Anpassung seiner Lizenzregelungen für Nichtregierungsorganisationen (NGOs) die Grundlage entzogen hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich noch immer cool von Microsoft! Dass die dann einfach sagen: Ok, ihr könnt es gratis haben! - Weiter so!
 
@DasFragezeichen: Da steckt aber etwas anderes dahinter. Damit kauft man sich Macht.
 
@Menschenhasser: Natürlich kaufen die sich Macht. Aber sieh es aus der Position der NGOs. Die haben keine andere Wahl... oder sie setzen auf Linux, aber will jetzt keine "Ich-1337-du-Microsoft-Opfa" Debatte lostreten
 
@Menschenhasser: Damit kauft man sich nicht nur Macht, sondern auch den Unmut korrupter Regierungen, die unter dem Deckmäntelchen des Urheberrechts die Opposition nun nicht mehr verfolgen können. Weiter so, Microsoft!
 
@Menschenhasser: wieso macht? für ms ist es maximal positive presse
 
Da hat Microsoft eine lizenrechtliche wie politisch coole und positiv zu sehende Aktion gemacht!
 
@Healey: Dito! Bessere Werbung kann MS nicht erreichen und für einen guten Zweck ist es auch noch. Was was will man mehr. Gute Arbeit! + von mir
 
Bei Apple hätten die höchstens einen 10€ Gutschein für den itunes Store bekommen ^^
 
@Tomato_DeluXe: eine schutzhülle, für eine schutzhülle!
 
Ja, so sind sie eben, die "Lupenreinen DemokRatten"...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen