Mobile Konsolen kommen nicht gegen Handys an

Konsolen Mobile Spielekonsolen wie die Playstation Portable (PSP) oder Nintendo DS können sich immer weniger gegen Smartphones behaupten. Das zeigt eine Untersuchung der Marktforschungsfirma Interpret. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Handys sind mitlerweile kleine PC´s und da muss gerade Nintendo überlegen ob Sie wie Sony ein Gameboy Handy oder so auf dem Markt bringen sollen. Aber wer weiß schon was die Zukunft bringt.
 
Ich behaupte einfach mal das diese Marktforschung einfach Quatsch ist. Da wurden vielleicht einige hundert Personen befragt. Sagt natürlich viel aus. Außerdem ist es klar, das eine DS oder PSP von der Quantität her was Spiele angeht nicht an ein Smartphone ankommen wird. Sind halt viele Minispiele die auf Handys unterwegs sind. Wenn ich richtige Spiele spielen will, nutze ich nen DS oder PSP. Schon wegen der besseren Steuerung.^^
 
@hausratte: ich behaupte mal das diese marktforschung der realitaet entspricht und kein quatsch ist..
1. hat die hardware in smartphones die letztes jahre sich sehr stark verbessert.
2. hab ich das handy eigentlich eh IMMER dabei.
3. hat sich durch den rasant wachsenden markt die spieleindustrie endlich mal erkannt was in smartphones fuer ein potential steckt.. das war vor 3-4 jahren echt ein kraus was spiele angeht
4. wenn ich gescheite steuerung moechte.. dann waehle ich garantiert kein ds oder psp sondern setz mich daheim hin und zocke
 
@-adrian-: Sehe ich nicht so. Wirklich brauchbare Geräte sind noch nicht so lange am Markt. Von Handyspielen bin ich persönlich sehr enttäuscht. Nicht nur dass die Steuerung total fummelig ist, sondern die Spielauswahl ist auch nicht gerade riesig. Während mein handy und Smartphone langsam in der Ecke vergammelt, freue ich mich schon total auf den 3ds von Nintendo. Alleine die Steuerung ist irgendwelchen Smartphones überlegen. Über die AKkulaufzeit brauchen wir glaube ich erst gar nicht reden. Vielleicht wird es mit den Smartphones irgendwann besser. Wer weiß. Für längere Bahnfahrten ist so eine Gameboy gar nicht so verkehrt. :-)
 
@-adrian-: Die Steuerung auf meiner PSP ist um Klassen besser als die auf meinem iPhone. Die Grafik ist mittlerweile auf Beiden ungefähr gleich. Insgesamt kommt es aber sehr auf das Spiel an wie das Feeling beim Zocken ist. Klar Touch basierte Buttons auf dem Display können nicht mit den echten Knöpfen der PSP mithalten, aber wenn ich ein Autospiel auf dem iPhone mit dem Neigungssensor spiele, vermisse ich die PSP nicht. Kommt also wie gesagt auf das Spiel und die Art der Steuereung an. Der grosse Vorteil des Smartphones liegt einfach darin dass man es im Normalfall ja immer bei hat. Was ich von meiner PSP nicht sagen kann. Denn die taugt ja wirklich nur zum Zocken und nix Anderem. Also meiner Meinung nach hat die PSP nach wie vor eine Berechtigung und auch Argumente auf ihrer Seite warum sie verwendet werden kann oder sollte. Auch wenn die Vorteile der Alltagskompatibilität klar auf Seiten des Smartphones liegen. Das ist ja auch der Grund warum sich die portablem Gamingkonsolen mittlerweile schlechter verkaufen.
 
@Traumklang: ich will dir jetzt nicht deinen geschmack streitig machen in sachen rennspielen...aber nur dieses gekippe finde ich persönlich äusserst anspruchslos. habs auf meinem handy versucht und auf nem iPad, ist wirklich nicht schön. zu der grafik will ich halt noch sagen die PSP ist von 2005 und kam in japan schon 2004 raus(und schon etwas in der entwicklung gewesen) die heutigen "smartphones" mit all ihrem ram und 600mhz-1ghz CPUs sind erst jetzt, meinem empfinden nach grafisch gleich oder etwas besserem niveau. auf meiner PSP kann ich mehr machen als nur spielen, die möglichkeiten sind da nur nutze ich mein handy für web und videos...entsprechend eurer meinung, weil ich es eben in der hosentasche habe. den ganzen minispielen auf den telefonen kann ich nichts abgewinnen. kosten 1-2€ ist schön und gut aber ziehen und zielen bringts nicht auf dauer. für mich persönlich macht nur der preis hier was aus. 1-2€ für nen minispiel...PSPminis kosten schon mehr bei gleicher ausgestalltung. nen EA rennspiel für 6€ statt 30-40€ ist doch klar was ich dann nehme, also im übertragenen sinne.
 
@DerTürke: Na ja also die Rennspiele die ich gespielt habe waren eigentlich ganz gut mit der Neigungssteuerung. Ich komme damit sehr gut klar. Habe auch NFS Carbon für die PSP und muss sagen dass mir die Steuerung auf dem iPhone besser gefällt. Dahingegen möchte ich Ghost Recon nicht unbedingt auf dem iPhone spielen müssen. Ich habe dort ein ähnlichen Shooter (Sandstorm) aber die Kontrollen auf dem Toch Screen sind dann doch ehrer schwammig. Es kommt ja immer darauf an welches Game man wo Zocken will. Klar kann ich mit der PSP Surfen, Seiten lesen und so weiter aber mal ehrlich, geschmeidiger finde ich das Surfen im Web mit dem iPhone. Da kann ich Seiten kinderleicht reinzoomen und Scrollen wie ich will. Bei der PSP muss ich immer über die Knöpfe scrollen, was längst nicht so schnell und geschmeidig abläuft. Ich hab die PSP auf längeren Reisen dabei. Aber wenn ich durch die City heize und die U-Bahn benutze habe ich keine Lust die PSP auszupacken oder gar mitzunehmen. Da bin ich froh wenn ich alles in einem Gerät untergebracht weiss. Auch wenn ich dann in manchen Dingen Kompromisse eingehen muss. Aber damit kann ich leben. Das wird wahrscheinlich auch der Hauptgrund für die starke Konkurrenz der Smartphones im protablen Gamingbereich sein, der die etablierten portablen Konsolen auf die Plätze verweist.
 
@hausratte: umfang der games und steuerung.. jawohl.. dieses getipper aufn screen geht ja mal garnicht.. da sieht man ja nichts vom spiel.. sondern nur seinen daumenabdruck..
 
@dergünny: du siehst auf kleinen screen NIE viel vom spiel..bei portable ist immer die abwechselung fuer unterwegs dabei .. das hast du bei handy spielen .. interaktion mit dem spiel.. du wirfst einen ball in einen eimer und musst den wind beachten .. das is doch was.. du musst huehner in ein haus werfen.. das is doch was ... du setzt dich mit ner psp doch nicht ewig hin und zockst etwas .. du willst nur kurze ablenkung. sei es die pause in der schule oder die vorlesung an der uni .. laenger als 30-60 minuten beschaeftigst du dich doch gar nicht damit .. da brauchste keine grandiouse hardwaresteuerung mit tiefgehender story ..
wenn du soetwas willst setzt du dich abends hin und zockst
 
@-adrian-: Du verwechselst da deine Spielgewohnheiten mit denen der Masse ... ziemlich arrogant wie ich finde ... Ich bspw. habe eine PS3 und zocke damit an meinem Nebenwohnsitz, wenn ich aber zu meinen Schwiegereltern fahre oder zu meinem Hauptwohnsitz oder sonst wohin, wo ich auch mal in Ruhe ein zwei Stunden zocken will, dann nem ich die PSP mit und ich bin mir sicher richtigen Zockern geht es ähnlich, insofern "laenger als 30-60 minuten beschaeftigst du dich doch gar nicht damit" Doch das tun einige Leute! ... und zwar weil die Spiele ein vernünftiges Gameplay haben und eben nicht dieses schwachsinnige "du wirfst einen ball in einen eimer und musst den wind beachten .. das is doch was.. du musst huehner in ein haus werfen.. das is doch was ... ", das ist was für Kinder oder für die Wartezeit beim Zahnarzt ... Angry Birds ist das einzige Spiel welches ich auf einem Smartphone gut finde und selbst da habe ich spätestens nach 3 Leveln keine Lust mehr, weil es langweilig wird. Der Otto-Normal-Pausenvertreib-Spieler ist mit solchen Spielchen zufieden, der Zocker will ordentliche Games und die gibts für Smartphones nun mal nicht in dem Maße wie für mobile Konsolen ... die Frage ist also auch wen hat man denn da befragt ...
 
Der letzte Satz ist unvollständig.
 
@I Luv Money: das ist richtig..hab den hinweis schon eingesendet
 
@I Luv Money: siehe Quelltext: >also bereits beim Verkaufsstart keinen <!-- google_ad_section_end --></DIV> Da hat doch Google schon wieder eingegriffen! Was die aber immer machen!
 
@ott598487: ? das is einfach das ende des div und nen kommentar dass hier nach keine werbung mehr folgen sollte .. der news block is einfach fertig.. und wurde da nicht zuende geschrieben
 
@I Luv Money: jap.. stimm ich dir zu.. da fehlt was..
 
@I Luv Money: @-adrian-: Scheint jetzt gefixt zu sein. Danke für den Hinweis. :)
 
dem kann ich nur zustimmen.
unterwegs spiele ich nur noch mit dem iphone.
hab mir vor 2 jahren mal einen ds gekauft. habs bereut. nur kinder spiele, teuer und langweilig.
die spiele auf den iphone sind nich zu umfangreich, aber sind von den kosten her wesentlich geringer.
wenn ich richtig spielen will mach ich das immer noch am pc oder auf der konsole.
 
ich find diese analysten toll.. und woran haben die so analysiert? anhand des super tollen mega genialen IPhone oder WinMobile marktes? wo sich jeder eine 2 minuten spaß app für 5 euro holt und das "gaming" nennt? thsss.. Consolen wie XBOX und Playstation sind auch am aussterben, weil bald jeder sein smartphone direkt ans nervensystem anklemmt um dort seine billig apps zu spielen.. 3D in neuer Dimension ;)
 
@dergünny: Ich glaube du hast keine Ahnung von den Smartphone Spielen, es gibt nämlich auch "vollwertige" wie z.B.: Monkey Island 1+2 SE, Final Fantasy 1+2, Street Fighter 4, Dungeon Hunter (Diablo Klon), Car Jack (2D GTA Klon), Pro Evolution Soccer 2011, Civilization Revolution, Sim City....usw. ! Einzige Problem ist die Steuerug, gerade bei Action Spielen, man hat halt kein Feedback, und das ist je nach Spiel ein großer Nachteil. Aber es gibt halt nicht nur Mini Games, die kosten übrigens in der Regel nur 79cent und keine 5€, für 5-10€ gibt es die "richtigen" Spiele.
 
@I Luv Money: Klar, es gibt die Versuche, richtige Spiele zu entwickeln. Nur wie du bereits richtig erkannt hast, ist die Steuerung der Schwachpunkt. Entweder verdeckt die Hand die Hälfte des Bildschirms oder die Steuerung ist schwammig. Oft sogar beides zusammen. Bestimmte Genres sind durch die Touchscreensteuerung von vornherein unmöglich. Also von ausgereift sind diese Versuche noch weit entfernt.
 
@web189: Also ich finde ja auch das die Smartphones keine Mobile Konsole ersetzen können, wollte halt nur darauf hinweisen das es durchaus "richtige" Spiele gibt und eben nicht nur diese Mini Games. Ich spiele auf dem Smartphone eh nur zwischen durch, also wenn ich irgendwo warten muss. Wenn mir das mobile Zocken aber wichtig wäre würde ich zu einer PSP oder einem DS greifen, aber um mal 15 Minuten die Zeit tot zu schlagen reicht auch ein Smartphone.
 
@I Luv Money: Dann sind wir uns einig :-)
 
@web189: ja okay.. ich stimme der einigkeit zu.. mobiles zocken bei 15 minuten macht kaum sinn.. da ich aber ca. 45 minuten mitm bus fahren muss und das 2 mal täglich, macht man in dieser zeit so manchen endgegner platt oder rettet die welt.. ;)
 
Bestimmte Spiele kann man auf derzeitigen Smartphones noch nicht vernünftig spielen. Smartphones werden nicht die mobilen Konsolen ersetzen, sondern die beiden Produktgruppen werden miteinander verschmelzen. Das ist meine Meinung.
 
@Blindschleiche: das "pspphone" machts ja irgendwie vor.. und ich denke auch, das es in diese richtiung eher gehen wird. hätte damals die psp zu nem anständigen preis auch telefonie via headset etc gehabt.. das würde bis heute noch ein verkaufsschlager sein.
 
@Blindschleiche: Größter Haken ist der Akku. mit m DS kann ich locker 8 Stunden lang zocken, auch am Stück... das schafft im Grunde kaum ein Smartphone und man muss ich ständig fragen, will cih jetzt spielen und den Akku leerblasen oder will ich erreichbar sein?
 
@Rikibu: naja.. also 8 stunden haelt mein handy akku schon aus unter volllast .. vllt sollte man dann einfach akku expansion holen oder nen 2. akku ... oder man fragt seinen nachbarn ob man seinen usb port kurz nutzen darf :)
 
@-adrian-: he he he.. stell ich mir im zug oder auf reisen lustig vor.. schuldigung.. kann ich mal eben ihren usb port benutzen.. mein akku macht schlapp.. :-D
 
@dergünny: ich denke es wird ihm nicht mehr auf die nerven gehen als dein rumgespiele mit der psp:)
 
@-adrian-: ach was.. :D headphones und gut.. die knöppe bei der slim sind doch leise.. außerdem.. bin ich egoist.. interessiert mich nicht ob den dat stört.. fahr nicht umsonst 1klasse abteil :D
 
Ich persönlich möchte die Studie doch anzweifeln. WENN ich unterwegs mal spielen will, dann greife ich immer zum DS. den Akku leerblasen, nur damit ich mal spielen kann, aber dann mit Unerreichbarkeit leben? nö... zudem gibts kein Super Mario oder Zelda für Telefone... außer vielleicht irgendwelche halbgaren und halb legalen Emulator Lösungen. Zudem ist das Control Interface bei Handhelds doch um einiges ausgereifter und die Softwarenachschübe sind da eher garantiert. Bei 3rd Partys auf Telefonen muss man ja schon fast Glück haben, was passendes zu finden und Spielen ist ja auch nicht DER Grund, zu einem Smartphone zu greifen. Ich finde diese Tatscherei zum Spielen albern, unpräzise und wenig praktisch. ich spiele auf m DS meist spiele, die ich mit den Knöppen und Steuerkreuz spielen kann - und an diese Präzision wird nie ein Telefon im Spielbetrieb rankommen, außer vieleicht das Playstation Phone, wenns denn kommt...
 
So ein Quatsch. Warscheinlich wurden da Leute befragt, die sich nen Gameboy mit 13 geholt haben und jetzt halt 17 sind. Ist klar, dass das Ding in der Schublade bleibt. Mal ganz ehrlich, jeder, der mal DS oder PSP ernsthaft gespielt hat und die Exclusivtitel darauf weiß ganz genau, das das nicht vergleichbar ist, vor allem auch weil Tastensteuerung ein ganz anderes Erlebnis ist und meißt die Grafikqualität besser ist.
Was den Unterschied macht, ist der Preis, da die meißten Androidgames oder die fürs Iphone nicht zwischen 30 und 50€ kosten sondern nur 10% davon. Deswegen und weil man nicht 2 Geräte mitnehmen muss (weswegen auch MP3 Player im absteigen sind) steigen viele um.

PSP2 braucht trotzdem keiner, vor allem weil jetzt das PSP Phone gibt. Wenn man da die Wahl hat, braucht man nicht lange überlegen.
 
@borizb: also mal ehrlich .. hier gehts es um eine studie der breiten masse..zumal sie sich in die zukunft orientiert.. die breite masse die zockt .. nicht die spieleconsolen zocken .. werden wohl oder ueber auf exklusiv titel pfeifen und hauptsache was zum zocken .. und du erkennst doch im letzten absatz selbst dass die vorteile ganz klar sind .. billiger .. weniger mit rumzuschleppen .. und ganz ehrlich ... wenn rumlaufe.. trag ich doch net nen handy UND ne ds oder psp mit mir rum.. wieviel taschen soll ich denn noch voll knallen -.-
 
ich habe meine PSP immer seltener dabei. Kleine Spiele auf dem Handy sind schnell gestartet, das Handy hab ich immer bei.
 
@mcbit: d'accord schon das wachsende angebot an spielen.. und das kaufen via umts .. spricht eindeutig dafuer
 
@-adrian-: eben.
 
ich bin keine statistik. und alt bin ich auch. trotzdem kurz meine sicht der dinge: ich habe überlegt mir 2011 den nintendo 3di oder wie der heisst oder ein ipad zu kaufen. es wird ein ipad werden. die nintendo plattform wird sicher bessere spiele bieten aber mobile hardware nur zum spielen? nein, das ist für mich vermutlich nichts mehr.
 
@Matico: der 3ds ist aber nicht nur ein spielekasten, der hat auch n browser, mp3 player, bild viewer usw... außerdem hinkt der vergleich , der selbstverständlich davon abhängt, was man primär machen will... das ipad kann von allem ein bissel was, aber eben auch irgendwie inkonsequent, während der 3ds einen engeren fokus auf spiele, multimedia hat, und das richtig gut beherrscht... und was ist wohl portabler? son a4 großes grabbelding oder son kleiner ds?
 
@Rikibu: ok, dann nehmen wir das iphone. mir wäre eine bessere steuerung und spiele von "echten" spielebutzen sehr lieb. aber nochmal, der 3ds ist im grossen und ganzen nur zum spielen gut. und dafür gebe ich keine 250 euro aus. gerade im mobilen bereich kann ich mich mit dem handy oder dem ipad über wasser halten. und da scheinen andere ähnlich zu denken.
 
@Matico: Seit wann kostet der 3DS 250 taler?
 
@Matico: Ein Iphone hat damals ca. 1000€ gekostet. Moderne Smartphones kosten ca. 500-700€. Will man bloß telefonieren, dann reicht einem ein 100€ Handy. Für den Preis gibt es bereits schon ziemlich gut verarbeitete. Da sind dann 250€ für den 3Ds ein Schnäppchen.
 
Der vorteil mobiler Handy-Spiele liegt meistens wirklich in ihrer Kurzweiligkeit, sie können zudem für eine kurze Spielzeit gestartet werden, es lohnt sich also auch unterwegs mal zwischen ein paar Haltestellen mit der S-Bahn das Spiel anzuschmeißen. Bei PSP und DS sehe ich den Nutzen da viel eher in ausgiebigen Spielen mit hohem Umfang und komplexen Steuerungselementen. Besonders hart dürfte der ermittelte Trend aber die Casual Games auf dem NDS treffen, denn viele dieser Spiele, die auf Touch-Display und kurze Spielmechanik setzen, lassen sich inzwischen problemlos und teilweise sogar einfacher am Smartphone spielen. Ich hoffe, das ist hier erlaubt, ich schreibe zur Zeit selber eine Seminararbeit zum Thema Nutzungsverhalten von mobile Games und würde gerne alle hier, weils so schön passt, um teilnahme an meiner Umfrage (Aufwand <1 Min) bitten! http://tinyurl.com/39b9vjp
 
@perfectplayer: hab mitgemacht
 
das dumme ist, das es keine echten games für handys gibt.

also nix, was man in 30 minuten durchspielen kann, sondern duzende stunden beschäftigt.
 
@sp4mz0r: GTA Chinatown wars? Monkey Island ? Final Fantasy?
 
@balini: Das sind schonmal gut 50% aller Spiele ... Und dann krankt die Steuerung. GTA CW zock ich sehr viel lieber auf dem DS als auf dem Ipod.

Cu Crono
 
um richtige spielekonsolen ablösen zu können, muss man schon mehr bieten als 5 stunden spiel-akkulaufzeit und touch-steuerung. das problem was man ohnehin schon bei touch-geräten ohne zusatzknöpfe (wie iphone) im gegensatz zu den slidern mit vollständiger tastatur hat, verschärft sich nur noch. touch ist unpräzise, ungenau und verdeckt den bildschirm. eine steuerung über beschleunigungssensoren ist ebenfalls mist, wenn man im ruckelnden zug, bus oder auto unterwegs ist. im fall von nintendo kommt noch dazu, dass es die von nintendo selbst entwickelten spiele nicht legal auf anderen geräten gibt.
 
@jim_panse: Meine Rede. Wenn ich ehrlich bin, dann muss ich sagen bin ich mit der strikten Trennung doch sehr glücklich. Zum Gamen bieten die großen Handhelds einfach ein super Paket, mit dem die Smartphones nicht konkurrieren können. Ich versteh auch ned wie viele immer die Preise als Argument einwerfen. Klar kosten die großen Titel auf dem DS 40 Euro statt 75ct, aber das was man dafür bekommt ist halt auch entsprechend. Ich möchte nicht bestreiten, dass es viele größere Titel auf dem Ipod günstig gibt, aber Steuerung, Haptik etc ist einfach viel viel besser. Und auch Spielemodule gefallen mir, denn ich habe sie physikalisch und als Sammlung für immer in meinem Schrank stehen. Nix Softwarebasiert und abhängig von der Gnade eines Herstellers. Und wenn ich an die diversen Technischen Raffinessen des 3DS denke kommt mir ein Smartphone geradezu lachhaft vor (zum Gamen). Achtung, ich rede von Coregames, NICHT von Casual Games. In Sachen Casual sind Smartphones super, aber die sind als richtiger Spieler uninteressant. Klar, die ganzen Nichtgamer freut es natürlich und von denen gibts halt auch viel. Das ändert aber nix daran, dass Leute die ernsthaft zocken wollen wohl kaum zu einem Handy/Mp3 Player greifen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles