China soll Microsoft-Code für Cyber-Krieg nutzen

Windows Aus einer Depesche des US State Department, die von der Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht wurde, geht hervor, dass die chinesische Regierung sich Zugriff auf den Quellcode von Microsoft-Produkten verschafft haben soll, um seine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, hier habens die Chinesen wohl schwerer, da ja die Amis den Quellcode schon haben;-) Die wissen bereits, wie man angreifen kann, so cybermäßig virtuell.
 
@mcbit: Naja...kommt immer darauf an wer aktiv nach Schwachstellen im Code sucht... Weil wenn keiner danach sucht dann werden auch keine gefunden ;-) Und somit dauert es dann wieder bis die USA rechtzeitig vll. die Stellen findet welche die Hacker aus China schon gefunden haben :P
 
@FlowPX2: Du glaubst doch nicht wirklich allen Ernstes, dass sich damit beim Geheimdienst der USA keiner beschäftigt, oder? Windows ist auf über 90% der Rechner weltweit vertreten, nur ein schlechter Geheimdienst würde sich die Chance entgehen lassen, auf dem Gebiet voranzukommen. Und deswegen werdens auch die Chinesen tun, so wie auch die Russen, die Israelis und alle anderen mit starkem Geheimdienst und Weltmachtsgedanken.
 
@mcbit: Bei diesen Kommentar stimm ich mit dir ein ;-) Aber das weiter unten von dir??
 
@mcbit: Dann gibt es sicher bald den ersten großen Cyber-Terror-Anschlag, um dem aufkeimenden Cyberwar mehr Würze zu geben. Juhuuu. Da bekommt Paket-Bombe gleich ein anderes Flair wie ich finde. Ja das war nun wieder ironischer Quatsch aber was soll man auch schreiben. Scheint ja eh alles für die Katz. Ich meine es ist heutzutage nicht mehr so, dass etwas passiert und dann ist es neu. Es wird komischerweise jahrelang in den Medien verbreitet bevor es passiert. Kein Grund zur Sorge. Wir halten Sie auf dem neusten Stand. ^^
 
Ist mir relativ wurscht was die machen. Das Internet ist eh fürn Ars***, nur noch kriminelle Regierungen die alles und jeden aushorchen, die Völker gegeneinander aufhetzen, Lobbyistenpolitik bist zum Abwinken... es trifft immer die richtigen. Das ist sie, die tolle digitale Welt. Oder besser das was die Politik und ihre verbrecherischen Geheimdienste daraus gemacht haben. Alle in ein Sack, mitn Knüppel drauf und es trifft immer den richtigen^...
 
@Sesamstrassentier: Dann ändere doch was dran ;-)
 
@FlowPX2: DAnn gibts nen internationlaen Haftbefehl wegen Falschparkens und man ist weg vom Fenster. Find ich immer wieder geil, diese Sprüche "Dann änder doch was dran" - ha ha.
 
@mcbit: Ja unheimlich witzig... nur weil du angst hast vor allem und daher nichts machen willst... hatte Assange deine Einstellung dann würde er wohl noch mit seinen Eltern und dem Wanderzirkus weiter in Australien herum reisen.
 
@FlowPX2: Ich habe keine Angst davor. Es ist nur unsinnig, blinden Aktionismus zu praktizieren. Demos, die in Schlachten mit der Polizei enden, bringen nichts. Das muss viel subtiler gemacht werden.
 
@mcbit: wenn du die große masse WIRKLICH hinter dir hast DANN kannst du was bewegen geh mal mit knapp 30 Millionen Schülern für 2 Wochen auf die Straße... und fordere ein mitsprache recht beim Bildungssystem (ist allgemein ausgedrückt!!!) ich denke dann würde sich da auch mal was tun... weil Politiker haben KEINE ahnung wie es in Deutshcen schule abgeht...! die sehen die Pisa ergebnisse und freuen sich das es aufwerts geht also muss ja das Bildungssystem super sein...! -.-

(Bildungssystem ist jetzt nur eins der Beispiele)
Beweg die breite Masse und du hast eine Chance etwas zu ändern...!!!
 
@RandyAndy: Genau, einfach die breite Masse bewegen. Aber genau daran scheitert es doch. Solange sich die Leute Handy, FLAT-TV und Videospiele leisten können, ist die Welt doch in Ordnung.
 
@FlowPX2: haste ideen wie?
 
@Sebush McChill: Ja die habe ich!
 
@FlowPX2: Und du akzeptiere weiter alles! ;-)
 
@HatzlHotzl: Hab nie gesagt das ich das akzeptiere... woher willst du nicht wissen ob ich an den ganzen was ändere? Ich habe den Kerl da oben nur aufgefordert auch was zu ändern wenn es ihn nervt. :-P
 
@FlowPX2: Ohne Geld kann man hier nichts ändern.
 
@ephemunch: Doch kann man... Wie gesagt, ich hätte da einige Ideen aber hier klicken alle erstmal fein das Minus ;-)
 
@Sesamstrassentier: Die Probleme die du beschreibst gibt es aber außerhalb vom Internet. Internet bietet da einige Möglichkeiten, die eigentlich gegen sowas helfen können. (siehe Twitter in Iran oder Wikileaks) Solange die Menschen die Augen verschließen wird es weiter laufen. Ich erwarte in den nächsten 5-10 Jahren eine Revolution.
 
@Arhey: Den Kapitalismus haben schon andere vor mehr als 100 Jahren für tot erklärt. Es gibt ihn immernoch. Und wie soll die Revolution ablaufen? Es wird vermehrt Krawalle geben, das erwarte ich auch, aber kein Umsturz. Sowas wie 1989 im Osten wird sich nie wieder wiederholen. Wenn, dann wird Blut fließen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserwerfer_10000 das sollte uns zu Denken geben, genau wie das legitime gezielte Töten von Demontranten laut EU-Charta. http://www.autobild.de/artikel/rosenbauer-wawe-10000-1021892.html
 
@mcbit: "Erstmals wird auch eine Klimaanlage in einen Wasserwerfer verbaut.[3]"

Damit die Menschen mit lauwarmen wasser niedergestreckt werden?! :D oh man -.-
 
@Arhey: Revolution in Deutschland ? Als ob es in den kommenden Jahren eine Revolution in Deutschland geben wird. Den meisten Menschen geht es hier noch viel zu gut und viele interessieren sich eher um die eigenen Probleme. So lange die meisten hier shoppen/tv gucken können ist für die alles ok.
 
@ephemunch: Richtig, deswegen muss man weiter Billigware aus China importieren, damit der Pöbel mit billigen PC, TV und Handys bei laune gehalten wird.
 
@ephemunch: die bildung fehlt...! der großteil weiß gar nicht was es für Probleme in Deutschland/der Welt gibt...! wie du schon sagtest Revolution?! No Way...
 
Wir alle sehen worauf dieser Weltzirkus hunaus läuft. Regierungen mit weltweiten Allmachtsgehabe, arrogant und selbstgerecht. Wir können gar nichts dagegen tun, ausser das System hassen und von innen heraus bekämpfen. Aufständige gibt es ja mittlerweile genug und es ist abzusehen dass es nicht besser wird. Jeder spürt mittlerweile die Veränderungen die sich von Oben nach unten ausbreiten. Nach unten wird die Luft zunehmend dünner und das ist gefährlich für eine Gesellschaft. Wenn man sich nicht mehr um das Allgemeinwohl und den Bedürfnissen der Bürger kümmert, verliert man den Kontakt zu den Menschen. Die denken wahrscheinlich wirklich das die Menschen das System stürzen möchten. Doch das ist gar nicht so, weil wir alle davon profitieren könnten, wenn die Ressourcen gerechter verteilt werden. Aber im Moment passiert genau das Gegenteil. Die Bankenkrise hat uns nur zu gut gezeigt was denen da oben am wichtigsten ist. Ganz schnell wurde die Angstkeule ausgepackt und Milliarden Steuergelder in die Hälse der rücksichtslosen Heuschrecken geworfen, die sich knapp ein Jahr später mit Sonderbonis belohnten. Die Politik hat diese Gebaren gefördert. Für so ein Verhalten gibt es defakto kein Verständnis mehr. Und es geht noch weiter. Nach dem man den totalen Kapitalismus gerettet hatte, gings weiter. Ein Beispiel gefällig? Unsere Bundesregierung unter Angela Merken möchte jedes Jahr 10 Milliarden Euro mehr einsparen. Dass heisst, diesesn Jahr 10 Milliarden, nächstes Jahr 20, etc... und immer so weiter. Was glaubt ihr wieso die im Moment nichts anderes tun als am Sozialstaat zu sparen. Das Gesundheitssystem wie wir es jetzt noch kennen, wird es in 5-7 Jahren gar nicht mehr geben. Wenn du krank bist, pech gehabt. Dann wirds wie in Amiland. Einmal im Jahr wird eine Turnhalle für Untersuchungen gemietet, dann kommen dirverse Ärzte und du darfst dich dann hinter Fadengardienen untersuchen lassen. In Amiland ist das Alltag. Das ist dann ein Land für Reiche und Superreiche, denn die werden sich trotzdem alles leisten können. Wenn dein Kind studieren möchte, reicht ein Abitur nicht aus. Du musst Studiengebühren zahlen, also musst du dich neben dein Bachelor Studium noch arbeiten gehen, weil das Geld deiner Eltern wahrscheinlich gar nicht ausreicht. Also darfst du dich noch aufm Arbeitsmarkt ausbeuten lassen. Wie man den Bachelor und Arbeit unter einen Hut bekommt, interessiert nicht, aber die wissen das du das nicht schaffen kannst. Defakto werden sich immer weniger sozial schwache für ein Studium anmelden und sich mit einer Ausbildung zufrieden geben. Schon haben wir wieder die altbekannte Verteilung von Unten nach Oben. Ungerechtigkeit wohin du schaust. Der Regierung ist klar das die Menschen nicht immer still halten und es kleine Aufstände gibt. Aber sie verstehen nicht wieso. Sie denken tatsächlich sie tun das richtige. Bis stuttgart 21. Dort gingen stink normale Leute auf die Straße. Menschen die ihr Leben lang immer brav auf Linie gingen, wurden zu Kleinstadtrevoluzer. Das hat mich stark beeindruckt. Aber der Widerstand muss gebrochen werden, schliesslich braucht die DBahn ihr Prestigebahnhof. Vielleicht ist euch das ja auch aufgefallen. Die Regierung setzt so ziemlich alles daran uns zu überwachen. Immer spielt man mit der Angst der Menschen vor den Bösen Menschen hinter unseren ach so demokratischen Menschen. Die treibenden Kräfte sind die Geheimdienste. Die wollen Macht. Macht bekommen sie nur wenn ihre Gesetze auch geschrieben werden. Gesetze schreibt die Regierung und die muss man natürlich überzeugen. Die überzeugt man mit Lügen und mit Versprechungen das alles besser wird, wenn man nur dieses und jenes noch einführt. Aber das alles dient nur zur Überwachung und Einschüchterung des Volkes. Der Staat verabschiedet sich von seiner eigentlichen Aufgaben. Der Staat ist Handlanger der Lobbyisten. Aber das lustige ist eigentlich, der Staat ist jetzt Opfer seiner eigenen Politik geworden. Indem er für das Volk lebensnotwendige Einrichtungen privatisierte, hat er denen die Macht gegeben die jetzt das Land regieren. Die Energiewirtschaft, die Gesundheitsbranche, alles in den Händen skrupelloser Geschäftemacher die nur Profite und Macht vor Augen haben und denen das Allgemeinwohl vollkommen am Arsch vorbei geht. Das alles sind Nährböden für Unzufriedenheit. Viele dachten mal, Obama wird es schaffen. Ich persönlich denke sehr wohl das er gute Ideen für sein Volk hat. Kostenlose Arztbesuche, bessere Gesundheitsvorsorge, etc. Aber er hat nicht mit der Arroganz der Lobbyisten gerechnet. Ich denke ihm war nicht klar wer wirklich regiert. Er hat keine Macht und er wird täglich von der weißen Oberschicht diskreditiert. Na ja... was soll ich sagen. Denen bleibt nichts anderes übrig als uns zu überwachen. Aber es wird immer schwieriger gegen Menschen aufzuhetzen die andere Wege aufzeigen. Der Anteil unzufriedener, abgehängter wächst und sie werden sich organisieren und für eine bessere Gesellschaft kämpfen. Der Kapitalismus in seiner jetzigen Form ist unser Verderb.
 
@Sesamstrassentier: etwas krass aber nicht schlecht... und mit Stuttgart 21 stimm ich dir voll zu hat mich auch beeindruckt und es hat gezeigt das wenn man will kann man was bewirken (leider nicht viel aber immerhin ein Anfang) leider ist Geld halt trotzdem Mächtiger als die alten Werte wie Vernunft, Ehre & Co.
Den jeder Mensch hat seinen Preis!
 
@RandyAndy: Was haben die in Stuttgart erreicht? Nichts, außer Gelaber. Das Schlichtungsgespräch war lediglich Show.
 
@mcbit: ich habs nicht so stark befolgt darum kann ich dazu nicht viel sagen... aber war der meinung das sie sich bei bestimmten punkten einigen konnten/die bahn entgegen gekommen ist
aber kann auch sein das ichs falsch aufgenommen hab und es sich einfach nur um verzögerungen gehandelt hatte und wie du schon sagtes nur Gelaber dabei rauskam...

aber stimmt shcon solange die Leute nicht merken das was falsch läuft passiert nichts und das tun sie nicht solange es ihnen einigermaßen gut geht...!
 
@RandyAndy: Die Gegner wollten Baustopp. Bekommen haben sie nichts in ihrem Sinne.
 
@mcbit: was sie wollten wusste ich aber irgendwie hab ich mir eingebildet das sie sich mit irgendwas geeinigt hatten... aber hab ich mcih scheinbar getäuscht thx ;)
 
@Sesamstrassentier: wow 5034 Zeichen / 766 Wörter so einen langen Kommentar hab ich noch nie gesehen.
Auch wenn ich Dir nicht in allen Punkten zustimme, find ich es schön, dass Du Dir so viele Gedanken machst.
Es gibt aber keine ideale Gesellschaftsform, keine die für alle gerecht ist, Idealisten verändern sich nach der Machtergreifung.
Ach ich möchte jetzt nicht so einen langen Text wie Du schreiben, ich bring jetzt die Kinder in Bett
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr