Google eBooks - Konkurrenz für Kindle und iBooks

Internet & Webdienste Google hat heute seinen geplanten E-Book-Dienst vorgestellt. Google eBooks, so der offizielle Name, ist eine zentrale Anlaufstelle für kostenlose und kostenpflichtige Bücher, die auf allen Geräten mit Internetverbindung genutzt werden kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gut, auch der für Google übliche Plattformübergreifende Ansatz gefällt mir. Hoffe sie haben viele Deutsche Bücher im Angebot.
 
@SuperGURU: In den USA?
 
@tk69: Ja ich war gerad auf der Seite. Offizielles Statement da ist, das sie mit den "local resellern" verhandeln. Drücken wir mal die daumen, dass sie schneller sind als Amazon, weil Amazon ist da ja auch schon seit Jahren dran die Deutschen reseller zu überzeugen.
 
@SuperGURU: wen wollen sie denn bei "buchpreisbindung" überzeugen? würd ich als verlag auf feste preise bei printmedien setzen oder auf eine preisschlacht im internet?
 
@tk69: Im Video (http://youtu.be/ZKEaypYJbb4) sagen sie, "mit jedem Vokabular", von daher denke ich, dass damit auch dt gemeint sien koennte...
 
Finde ich gut gelöst von Google. Kann mir vorstellen das ich das in naher Zukunft nutzen werde.
 
Man hätte vieleicht noch erwähnen können, dass man die Bücher in den Formaten ePub und PDF runterladen kann. IMHO eine nicht ganz unerhebliche Information.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Kindle Paperwhite