Symantec & AVG: Kritik an 'unfairen' Abo-Upgrades

Sicherheit & Antivirus Den Kunden der Sicherheitsdienstleister Symantec und AVG kann unter Umständen Geld verloren gehen, wenn sie auf Angebote der Unternehmen eingehen, ihre kostenpflichtigen Update-Abonnements frühzeitig zu erneuern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man nicht allzu sorglos ist, reichen auch die kostenlosen AV-Programme aus und dann hat man diese Probleme nicht ...
 
@panka:
Diese kostenlosen Programme sind aber für Privatleute gedacht, ich glaube Firmen müssten da auch zahlen.
 
@hausratte: Es gibt auch kostenlose die man in Firmen verwenden kann. Was jedoch einen absolute Fahrlässigkeit und unprofessionalität des Systemadmins voraussetzt. - Es ist bei Privatkunden schon schlimm genug.
 
@Spector Gunship: welcher admin klickt denn auf den abonnement verlaengern button? das sind doch ganz andere angebote die ein unternehmen bekommt.. oder kriegt man dann auf der Workstation die abfrage und klickt drauf? ^^
 
@-adrian-: lesen bildet - in den meisten Firmen wird ein CA eTrust verwendet, da der zur die besste Clentverwaltung hat
 
@Spector Gunship: ahja.. was hat das mit lesen und bildung zu tun? und etrust wird hier im umkreis bei keinem unternehmen genutzt .. komisch .. wo es doch das beste ist
 
@Spector Gunship: Seit die auf Java umgestellt haben, ist das Ding einfach grottig geworden. Absolut träge Bedienung und die Erkennung (aktuelle Version kann ich jetzt nicht beurteilen) war auch mal besser. Aber die Verwaltung fand ich wirklich recht gut. Bei Java halt langsam, aber noch genauso gut wie vorher.
 
@Spector Gunship: Was nen Montag, zu spät, leider habe ich es schon gelesen.
 
@Spector Gunship: Soviel ich weiss darf man nur MSE in Firmen nutzen.
 
@Spector Gunship: nenne mir doch mal einen kostenlosen Virenscanner für einen Windows Server!?
 
@Navajo: ClamWin.
 
@Navajo: FreeRAV: http://www.freerav.com/ oder die aktuelle Beta der MSE.
 
@Navajo: keine, die ich empfehlen würde ^^ - MSE bin ich mir nicht sicher - aber ich glaub nur auf einzelnen Workstations.
 
@panka:

Meist fehlen wichtige Mechanismen wie Archive in Emails scannen. Das sollte man nicht ausser Acht lassen. Wenn man genau weiss was man braucht, kann man das Risiko abschätzen. Denn die gratis Versionen haben immer gewollte Schwächen (sonst wären sie nicht gratis), die man kennen sollte.
 
Darum nehme ich ein Freeware Produkt, dann brauche ich auf solche Tricks nicht achten. Außerdem sind bestimmte Freeware genau so gut, oder sogar besser als die beiden genannten!
 
@edgonzo: AVG bietet eine Kostenlose und eine Kostenpflichtige Version an. - Genau wie bei Avira unterscheiden sie sich in wirklichkeit nur darin, dass bei den Updates keine Werbung eingeblenet wird. Beide Sind in allen Tests schlechter als die meisten Kostenfplichtigen (zB Kaspersky, der gut abscheidet. oder ESET als Testsieger) Norton gesellt sich hingegen auf die Klasse der Kostenlosen. Hat dafür aber mit abstand das Hässlichste - und nach Kaspersky - auch das Unübersichtlichste Menüsystem überhaupt.
 
@Spector Gunship: Oh, bei Chip, Bild, und allen anderen werbetreibenden Magazinen ist Avira aber irgendwie immer auf dem ersten Platz, ungeachtet der geschätzt 99%igen Fehlalarmquote :)
 
@lutschboy: ^^ ich rede ja auch von Echten Tests, nicht von "Verpackung im Internet anschauen, ein paar Tausend EUR vom Hersteller als "Startgebühr" erheben, und dann als Testsieger Drucken"-Testberichten... VB100, C'T, hmm.... das wars auch schon so ziemlich. Gibts nurnoch: Testversion Runterladen, schaun wie's einem Gefällt -> Löschen, nächster. Symantec NRT und McAfee CPRT nicht vergessen :D
 
@Spector Gunship: so so, VB100. Dann solltest du sicher gehen das niemand anders an die Tests kommt, habe da seit 2005 einen Account und AVG, Avast und Avira haben in den letzten Jahren eigentlich immer das VB100 Logo bekommen. Von AVG hatte ich bis Version 8.5 eine Lizenz, auf den 2. PC die Freeversion und da gab es doch einige Unterschiede, während die Kaufversion manchmal 3,4,5 Updates am Tag bekam, musste man bei der Freeversion auch mal 2-3 Tage auf eins warten.
 
@Dexter31: das ist der größte untschied zwischen Bezahlversion und Kostenloser. Die Updates werden komprimiert, und immer mehrere gleichzeitig ausgeliefert. Die kostenpflichtigen bekommen jedes update sofort.
 
@lutschboy: Avira wird da bestimmt pushen.
 
Kaspersky verlängert auch ... wenn man bei der selben version bleibt
 
@shadow-1991: auch beim Upgrade auf eine neuere Version bleiben die Restlichen Tage erhalten.,
 
@Spector Gunship: ich meinte das mehr wie: wenn man Internet Sec. hat soltle man auch da bleiben und keine antivir oder pure nehmen (da hab ich zumindest noch nicht getestet ob es eine möglichkeit gibt seine laufzeit zu verlängern)
 
@Spector Gunship: Zumal es zumindest bei Kaspersky kaum eine Rolle spielt, ob man noch einmal einen 2010 oder einen 2011 Key holt - bei Kaspersky ist das Upgrade "kostenlos". Man kann afaik sogar nen 2009-Key nutzen.
 
@DeepBlue: Das ist richtig. die Lizenz ist wirklich "nur" für das Downloaden der Lizenzen. Was ich grundsätzlich gut finde :) -------- @shadow-1991: nein, du kannst keine upgrade für PUR kaufen, wenn du nur AV hast. Ob's abwärts geht, weiß ich nicht.
 
Wenn diese Programme gut wären, würde ich gerne was dafür zahlen!
Sie finden Beide bei weitem nicht alles, was ich bei diesem Preis erwarte!
 
Norton nimmt mindestens 60 Tage mit, das hatte ich kürzlich bei einem Kunden gesehen, der 2 Monate vor Ablauf das neue kaufte. Bei AVG stehts sogar in den AGB, was die Frechheit nicht mindert. Aber auch bei den anderen Kauf-AV bin ich eg. nicht glücklich: Zu Langsam, Zu Teuer, zu unübersichtlich,... vor allem VIEL ZU LÄSTIG - mit Ständigen Popups und pompösen Menüs... - Vor allem Norton und Kaspersky. Der einzige mit dem ich zufrieden bin, ist Eset's NOD32. - Von den kostenlosen erwarte ich nichts - somal ich mind. 1x in der Woche einen PC neu aufsetzen muss, weil die Leute mit so nem Dreck unterwegs sind, und meinen Sie sind besser geschützt als mit einem Kauf-AV. Der einzige Gratis AV der mir bisher gut anschaut - und auch den VB100 bekommen hat - ist Microsoft Sec.Essentials
 
@Spector Gunship: Das neue Norton is gar nich mal so schlecht, liegt bei diversen Tests vor Kaspersky.... Performanceprobleme macht es auch nicht, von der Leistung her könnte man fast meinen es wäre gar nicht da, was man von Kaspersky nich grad behaupten kann. Nebenbei, benutze ich auch einen TRIAL-Key, hält noch 97 von 180 Tagen (und lässt sich durch eine RegKey Änderung leicht zurücksetzen). Achso, vielleicht liegts ja an Windows7 oder Vista, aber bevor ich Norton benutzt hab, nutze ich kurz MSE, und davor nichts... hatte keine Probleme. NoScript, Adblock, keine Adminrechte *schulternzuck* Was soll da schon grossartig passieren :)
 
@Ðeru: kommt auf den Test an... Aber ich stimme dir zu, der neue Norton ist wesentlich Resourcen-Schonender als seine Vorgägner. ohne AV geht - auch ohne Adminrechte - nur gut, wenn du dich beherscht, und hinter einer Firewall(Router) hängst :) - Aber Mutig :D
 
@Spector Gunship: Ich frage mich ob das überhaupt rechtlich zulässig ist von AVG so etwas in die AGB zu schreiben. Letztendlich ist es doch Betrug: Eine vom Kunden bezahlte Leistung wird nicht erbracht.
 
@Spector Gunship: was das überfüllte zeug bei kaspersky angeht kann ich dir nur bedingt zustimmen die "neue" pure version hat extrem viel schnick schnack den man sonst nur mit weiterer bezahlsoftware hat und wer das nicht braucht kann es bei der installation deaktivieren und später nachträglich installieren. Von daher kannst du es schlank halten (früher ging das auch mit der normalen version schade das jetzt alles rundum installiert wird)
 
@Spector Gunship: Avast hat einen Super Virenscanner ist auch kostenlos und ohne Werbung (aber nur für Privat), die Engine von Avast wird sogar bei G-Data benutzt. Der Avast schneidet immer wieder gut ab und ich benutzen den seit knapp 2 Jahren.
 
Mindestens 2 Leute hier finden diesen komischen roten Schirm toll... Ich frage mich aber, ob es nicht möglich ist, als Virenautor, gewisser maßen seine "Kinder" zu immunisieren .... schliesslich ist der rote Schirm sehr weit verbreitet wie man immer wieder mitbekommt :) Man könne ja den Algorythmus des Schirms unter die Lupe nehmen und seine Schützlinge so anpassen das sie quasi immer wenn der Schirm herschaut, sie sich verstecken ^^ (Simple ausgedrückt).... Dieser Gedanke beschäftigt mich zu sehr, als ob ich mich von AntiVir geschützt fühlen könnte. Was mich noch dran stört, ist das seit dem Schirm alle glauben "Antivir" wäre kein Name sondern eine Bezeichung. A:"Welchen AntiVir benutzt du?" Ich:"Ich benutz kein AntiVir" A: "Du gehst ohne Schutz ins Internet?" .... bla... Und dann wäre dieses nervige Werbepopup bei jedem Update, und wie ich zu 99% Sicherheit sagen kann, wer von denen mit denen ich WoW spiel AntiVir benutzt... Weill dann kommen so Meldungen wie "Sorry Lagg, mein AV hat geupdatet" oder "Ach scheiss Werbepopup, das haut mich manchmal auf den Desktop", diese beiden Phänomene haben zB MSE, Avast, Kasperksy und Norton nich....
 
@Ðeru: im Grundsätzlichen Stimme ich dir zu. Die Leistung der Kostenlosen AntiVirenScanner lässt natürlich sehr zu wünschen übrig - wenn auch Preis/Leistung passt. Wenn jemand seinen PC sowiso nur 1-2 mal die Woche einschaltet um auf eine ARD/ORF oder Bild/Krone Webseite zu surfen, reicht soetwas sicher aus. - Aber die lästigen Popups - die zu malen auch mal ein Spiel ausbremsen oder minimieren gibts genauso bei Kaspersky und vor allem bei Norton(ausbremsen deluxe)
 
@Spector Gunship: Bei Kaspersky gibts einen "Spielemodus", der nervt dich erst wenn du das Spiel beendest. Bei Norton dasselbe, "Silent-Modus", die neue Version ist nebenbei recht flott und verhält sich (Performancemässig) eher unauffällig. Eventuelle PopUps seh ich erst morgen in der Früh, hat ja übert Nacht genug Zeit die DeepScanns zu machen
 
@Ðeru: schon allein die Existenz der Funktion zeigt, das es sich um ein Programm handelt, was ich auf keinen Fall wählen würde. Bei m einem NOD32 hab ich keine solche Funktion, weil sie schlicht überflüssig ist. - Bei einem Ordentlichen Programm läuft auch kein Systemscan, wenn eine Anwendung viel Systemleistung braucht. Was Norton und viele Andere aber scheinbar nicht schaffen.
 
Ich habe bald alle kostenpflichtigen Antivirenprogramme durch - mit geschenkten 1-Jahres-Lizenzen von irgendwelchen Schnäppchenseiten ;)
 
@prodigy: Hab ich auch mal gemacht, aber diese ComputerBILD Version von Kaspersky ist fast schon unheimlich, nich das es teilweise anders aussieht, es ist auch langsamer... komisch, als ob das eine BETA-Version wäre, welche wir kostenlos testen dürfen ^^
 
@Ðeru: Ich hatte vorher Panda Internet Securty, das mir eigentlich recht gut gefallen hat. Kaspersky hatte ich auch mal, alleridngs nicht aus der ComputerBILD.
Jetzt bin ich bei AVG Anti-Virus und das finde ich teilweise echt ziemlich mies. So wird ein Scan des Computers per Popup vorgeschlagen (Registry, Junk, etc...), dann denkt man sich oha, 65474 Fehler (ok, ganz so viele waren es nicht), das sollte ich wohl mal beheben und klickt auf den Button "Jetzt beheben". Was passiert? Man kommt auf die AVG Seite und möchte doch bitte AVG Tuneup otzelotvergölst 2011 zum Vorteilspreis kaufen.
 
@prodigy: ja AVG is halt vollgepackt mit Kauf mich Botschaften für deren Produkte, was an sich nervt. Wenn ich Produktinfos will, geh ich auf die Webseite und lass mir nicht so permanent ins Hirn scheißen. AVG teilt auch gerne mal fehlerhafte Signaturen aus, womit Rechner nich mehr hochfahren. Erst letzten Donnerstag wieder passiert.
 
@Rikibu: Naja, bei der kostenlosen Version kann ich das ja noch verstehen, aber bei der (eigentlich) kostenpflichtigen Variante sollte man nicht so auf die Schippe genommen werden.
 
@prodigy: fing mit der 9er Version an, deshalb und wegen der enorme Preissteigerung habe ich damals meine 8er Lizenz auslaufen lassen
 
Schade, dass Trottel heutzutage immer noch für Sicherheit zahlen.
 
@Kirill: Man zahlt eben auch mal, damit man eines Tages nicht als Trottel dasteht.
 
@eolomea: Nur geht das auch wunderbar, ohne irgendwelche Abos abzuschliessen.
 
@Kirill: Ich bin ebenfalls nicht für diese Abos, die automatisch verlängert werden. Die Automatik ist bei meinen Programmen deaktiviert. Ich verlängere manuell. Damit bin ich aus der Klemme, falls mir ein Programm nicht zusagen sollte.
 
@eolomea: Korrigiere: Es geht auch wunderbar, ohne irgendwas zu bezahlen.
 
Stimmt nicht. Wenn ich bei Norton NAV bzw. NIS verlängern lasse, dann gehen die restlichen Tage, die noch verbleiben, nicht verloren. Diese werden dazu addiert. Weiterhin erhält man, wenn NAV bzw. NIS 2010 vorhanden sind, kostenlos 2011, wenn Version 2010 noch nicht abgelaufen ist. Das sind meine persönlichen Erfahrungen.
 
@eolomea: Also das mit dem Verlängern weiß ich nicht, aber hatte mir auch Symantec Internet Security 2010 gekauft und man kann sich auf deren Seite ein kleines Prog runterladen, was dann aus der 2010 ein 2011 macht. Man hat mit dem Kauf also 1 Jahr Schutz mit der jeweils aktuellsten Version und ich finde Symantec super klasse, hab es für 5 PCs gekauft (Familienlizenz) und man merkt es überhaupt nicht. Es ist absolut ressourcenschonend und überwacht dennoch alles (kann man ja testen). Hatte vorher den Panda und den fand ich träger und der hat sich (selten) mal mit nem Bluescreen verabschiedet (auf Vista).
 
@Kennbo: Endlich mal einer (du) der mit der Zeit geht und die großartigen Anstrengungen, die das Norton-Team seit einigen Jahren unternimmt, würdigt. Ich habe einige Antiviren-Programme getestet. Mit ruhigem Gewissen kann ich sagen, dass Norton die Nase vorn hat. Da kommen selbst die hochgelobten Kaspersky-Programme nicht mehr mit. - Hoffentlich kommt nun niemand auf die dumme Idee und meint, dass ich für Norton Propaganda mache. Was ich hier mitteile ist meine Überzeugung. Testet, und ihr werdet begeistert sein. - Aber bitte nicht mich. :-)
 
@eolomea: Da hat dein halbwegs aktueller quadcore vom aldi wenigstens was zu tun wa ? :D Wenn die Überragende Videobearbeitungssoftware den prozzie nicht auslastet tut es wenigstens das Grottig programmierte Norton ;)
 
@Cosmic7110: Deine Meinung kann ich dir nicht übelnehmen, so denken nun mal Menschen, die aus der Steinzeit kommen.
 
@eolomea: Das kann ich so bestätigen! Die Verlängerung (vorhandene Restzeit + 365 Tage) und das kostenlose Update auf eine neuere Version haben problemlos funktioniert.
Bin voll zufrieden (nachdem ich eine Zeit lang NAV den Rücken gekehrt hatte). Das Programm wirkt zwar etwas überladen, aber allen unnötigen Firlefanz kann man abschalten.
 
@eolomea: Ich habe letztens ein Mint 9 Abo auf 10 upgegradet und das, obwohl apt-get für Mint 9 noch längst nicht ausgelaufen war. Das war alles sogar kostenlos erhältlich! Es ist noch nicht mal notwendig, die Vorgängerversion zu haben um Mint kostenlos laden zu können! Linux Mint ist viel besser, als Norton Symantec !!!111
 
Bei Trendmicro kann man sich auch die neueste Version herunterladen und diese bis zum Ende der Lizenzlaufzeit verwenden.
Beim Verlängern wird die restliche Laufzeit zur gekauften dazuaddiert.
 
@Schleimtässle: Trendmicro ist bestens, aber leider eine PC-Bremse!
 
@Sighol: das war einmal, läuft fast ales in der "Wolke"
Mit den neuen Versionen ist "Ausbremsen" kein Thema mehr.
 
Man mag moralisch von dieser Strategie halten, was man will, allerdings ist dieses Gebahren nicht nur bei Software gängige Praxis sondern auch bei Produkten des täglichen Lebens. Wer nicht überall die Preise im Kopf hat, wird halt beschissen und übern Tisch gezogen. Beispiel? Ok, nehmt euch ein aktuelles Prospekt aus dem Supermarkt eurer Wahl, zb. real... dort werden mit schöner Regelmäßigkeit Dinge für besonders günstig angepriesen (und erscheinen somit im Flyer) die aber gar nicht reduziert sind - die Leute denken aber, dass es ein reduzierter Preis ist, weil sie entweder den Normalpreis nicht kennen, oder eben denken, "es ist im Flyer extra erwähnt, also muss es günstiger sein". Genau das ist doch genau das selbe vom Prinzip her, was die AV Hersteller hier durchsetzen...wer nicht ein Mindestmaß an Sorfalt bei Produktauswahl und Preis walten lässt, muss eben damit leben. Immerhin wird man nicht gezwungen zum Upgrade.
 
Bitte mich nicht veralbern, sondern ernsthaft antworten. Aus Interesse heraus nutze ich auch Ubuntu. Oft wird geäußert, dass dieses BS keine Antiviren-Software benötigt. Ich kann das nicht glauben. Welches Programm funktioniert unter Ubuntu einwandfrei und zuverlässig? Vielleicht kann mir jemand helfen.
 
@eolomea: Du brauchst keins, weil die die es gibt sowieso nur Windowsviren finden. Ein Grund für einen Virenscanner wäre allerdings, dass du keine Windowsviren verbreitest ;)
 
@OttONormalUser: Danke für deine Auskunft. Ich kann mir aber einfach nicht vorstellen, dass es keine Gangster geben sollte, die Ubuntu nicht angreifen. Sind eben nur so meine Gedanken ohne Anspruch auf Richtigkeit.
 
@eolomea: Avira bietet auch eine Unix Version an, die enthält auch Binarys für Linux. Erfahrungsgemäß kann man sich das aber sparen, Windows Virchen verbreiten sich nicht auf Ubuntu. Avira kann auch andere Viren als Windows Viren finden, aber es ist viel zu schwierig an solche Viren dran zu kommen. Virenscanner auf Linux Desktops lohnen sich nicht.
 
"Wer also ein Jahresabo erworben hat, aber bereits nach einem halben Jahr ein neues Angebot in Anspruch nimmt," ist selbst schuld.
 
Ich habe gerade gestern mein BitDefender verlängert, bin bei der gleichen Version geblieben, nur die Laufzeit wurde um 3 Jahre verlängert. Es waren noch 15 Tage von der alten Lizenz übrig, nach Registrierung der neuen Lizenz sind es nun 1095 Tage, das sind bei mir exakt 3 Jahre (3 x 365). Die 15 verbleibenden Tage der alten Lizenz wurden einfach mal eben "geschluckt". BitDefender ist also leider in dieser Hinsicht genau so ein schwarzes Schaf wie Symantec und AVG.
 
Die Meldung ist aber komisch und entspricht nicht den Tatsachen.
Sehr wohl werden beim Upgrade von Symantec laufende Abonnentenzeiten mit berücksichtigt. Hatte jedenfalls dazu zu allen Norton Produkten keinerlei Probleme. Beim Upgrade auf die jeweils aktuelle Norton Security, wurde auch die Laufzeit berücksichtigt.

Hier geht es um ein Upgrade. Also z.B. von Version 2010 auf 2011.
Es wird gar nichts geschluckt. Jedenfalls nicht von Symantec.

Viele Grüße
 
@Seepferdchen: Richtig. Wer etwas anderes behauptet ist nicht sachkundig.
 
@Seepferdchen[15]: Man sieht, der Informationswert sogenannter Verbrauchermagazine ist in England nicht besser als bei uns.
 
Mein Chef hat letzes Jahr im Dezember für alle Mittarbeiter (ich wollte nicht, hat seinen Grund) den Wechsel Avira-Antivir-Free auf Pro gesponsort. Nunja, 2 Laptops waren innerhalb von 3 Monaten trotzdem mit einer "Fake-Antiviren-Software" verseucht. Hinzu kommt noch troz der gut gemeinten Aktion vom Chef, wurde sein eigener Laptop von einen derart agressiven Trojaner befallen, dass seine Online-Banking seitens des Kreditinstituts gesperrt werden mußte. Fazit: Egal ob Free- oder Bezahl-Software als Antiviren-Lösung; Es gehört mehr daszu als sich nur auf "solche" Programme zu verlassen. Nachtrag: Nachdem ich mich der Sache im Nachhinein angenommen habe gibts in unserem Büro keinerlei Probleme mehr - alles funktionier jetzt bestens und der Chef ist jetzt glücklicher als eh und jeh.
 
Als NIS-Nutzer kann ich o. g. widersprechen. Bereits viele Wochen vor ABO-Ablauf konnte ich kostenfrei von NIS 2010 auf NIS 2011 upgraden. Bei Symantec eine ABO-Verlängerung zu nutzen ist stupid, da NIS bei Online-Discountern teilweise für die Hälfte des ABO-Preises zu haben ist.
Man sieht, der Informationswert sogenannter Verbrauchermagazine in England ist nicht besser als bei uns.
 
@kruemel0204: Das stimmt. Wenn ich bei Amazon jährlich NIS oder NAV kaufe, spare ich Geld. Eine direkte Verlängerung bei Symantec wird teurer. Ist halt nur bequemer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

AVG Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles