Blackberries aufhübschen: RIM kauft Design-Firma

Wirtschaft & Firmen Der Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) ist technisch zwar durchaus auf dem Stand, mit dem iPhone oder Android-Geräten mitzuhalten, verliert aber trotzdem Kunden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freut mich. Hab von der Firma ein BB bekommen, und gleich in die Ecke gestellt. Das Menu ist ja der Hammer. Sieht aus wie einen .txt-datei. Und bis man sich mal in den Settings rumgesucht hat ist der Akku leer.. :-(
 
@l33tg33k: Die Sicherheit eines Blackberries ist ungeschlagen.
 
@l33tg33k: ich habe privat ein eifon, beruflich einen bb. ich kann deine aussage nicht nachvollziehen. zum aktiven umgang, sprich zur kommunikation gibt es für mich nicht schnelleres und besseres. ein neues design kann das ganze noch aufwerten aber ich möchte meinen job nicht mit einem eifon machen. ich möchte aber auch privat keinen bb.
 
@l33tg33k: Wenn ich mir ein zweites Smarphone kaufe dann entweder eines der neuen Nokia Geräte oder ein Blackberry. Blackberry ist keine Handymarke für solche, die gerne 100 Furzapps usw. haben, sondern für solche die viel Schreiben, ein einfaches Menu suchen und vorallem Sicherheit wollen.
 
@Edelasos: Und was ist ein typisches Handy/Smartphone für furzapps? Das ist wie mit dem PC... Das Problem sitzt immer vor dem Display... Da ist es leider egal was für ein Smartphone du hast... Es gibt immer einen Dummen der immer wieder Spaß an einer Furzapps hat... ^^
 
@FlowPX2: iPhone, Android, und WP7...ein Blackberry nutzer ist eher des Business typ.
 
@Edelasos: Flasch! BB hat in vielen Ländern (ausser Deutschland) einen sehr hohen Privat Kunden anteil. Und BB wird dies auch in den nächsten zwei Jahren in Deutschland schaffen, es sind viele Geräte in Entwicklung bzw. gerade auf dem Markt (Torch) die endlich auch das einfache Volk ansprechen sollen.
 
@-=MoRpH=-: Viele aber weniger als die Hälfte. In Amerika ist Blackberry das Handy der Banker und anderen Wirtschaftsleute daher liege ich nicht Falsch. Wie es in 10 Jahren aussieht weiss ich nicht aber das werden wir sehen. Das Geräte in der Entwicklung sind ist mir bewusst :)
 
@Edelasos: Naja, fast alle Promis/Sportler aus Amerika welchen ich per Twitter folge verwenden Blackberry, nutzen alle ÜberTwitter ;)
Deutsche Promis verwenden eher iPhone. Wenn (nur) die Wirtschaftsleute Blackberry verwenden würden, dann hätte RIM nicht so einen Marktanteil. Das ist meine Erfahrung als Android-Nutzer ;).
 
@alle: Es geht mir nicht um die Furzapps..
Sondern um die Einstellungen. Das Groesste Manko ist aber Email.
Beim BB kommen einfach alle Emails rein und bleiben auch im "Posteingang" - Fuer immer.
Auch wenn ich die im Outlook in einen Ordner getan habe.
Da hat das iPhone das um vieles besser.
Ich habe deshalb meine Geschaefts-SIM karte ins Iphone getan und mir ein billiges Nokia fuer Privat gekauft.
PS. Ich glaube es ist ein 8900 Storm das unsere Firma an alle Manager gibt. Das Teil hat nicht mal 3G.. :-(
 
@l33tg33k: 8900 (curve) oder storm (9500)? Nach dem kein 3g zu urteilen isses wohl n curve...sprich ein eher preiswertes gerät, komische entscheidung für die managementebene. Wie syncst du denn dein iphone/blackberry, beide nutzen techniken für ota sync die untereinander nicht kompatibel sind (activesync vs blackberry connect)?! deswegen frage ich mich wie du da einfach nur die sim tauscht und alles prima? Btw kennt auch Blackberry Ordner aber die Standardansicht im Mailordner (zumindest bei blackberry connect verbindung) ist "alles eingegangene"...man kann aber auch in die einzelne ordner hüpfen oder sich zusätzlich gleich noch die gesendeten anzeigen lassen usw usf.. Auch das für immer kann man einstellen wie man will...standard sind glaub 2 wochen. Die genannten kritikpunkte kann ich zumindest nicht nachvollziehen...max 2 minuten mit der "menütaste"(blackberry taste) hätten gereicht um das rauszufinden
 
Ein Blackberry ist auch nicht (unbedingt) mit einem "normalem" Handy zu vergleichen. Es bedarf halt einer Eingewöhnung und man muss sich auch mal die Zeit nehmen, sich damit zu beschäftigen. Wenn man erst mal den Dreh raus hat, möchte man's nicht mehr missen.

Und wem das zu viel Aufwand ist, soll sich halt ein anderes Gerät kaufen. Deswegen ist ein BB nicht schlecht/untauglich.
 
Für was schönes bezahle ich gerne das Doppelte!
 
@Sighol: mich kriegst du nicht! nicht für das dreifache! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links