Google soll Patentamt bei Übersetzungen helfen

Internet & Webdienste Das 'Europäische Patentamt' (EPA) und der Internetkonzern Google haben eine Vereinbarung getroffen. Darin wurde festgehalten, dass das Patentamt auf die Übersetzungstechnologie von Google zugreifen darf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wird bestimmt sehr lustig zu lesen :D Wie gut kommt Google eigentlich mit Tech-Sprech klar?
 
@Chiron84: Sieh selbst, völlig korrekt: Adobe ==> Lehmziegel :-)
 
@boofh: Lehmziegel Akrobat Leser :D
 
Und die drei offiziellen EPA-Sprachen sind? Ich vermute mal, Deutsch, Englisch, Franzoesisch?
 
@NikiLaus2005: Korrekt.
 
Ich sag nur: Die haben doch Kohlmeisen! :D
 
@arcsinh: lol, der ist gut, kannt ich noch nicht.
 
Also kommt nur mir dieser Gedanke oder braucht Google ein paar Neue Ideen ? Denn was sind dass denn für "Dokumente", und dann gleich auch noch 1,5 Mille *lol Hallo ?* Klingt ja fast so als würde sich google das Patentamt untern Nagel reissen ?!
 
@Moschus88: Dazu bräuchten sie kein Abkommen mit dem Patentamt. Patente kann jeder kostenlos einsehen. Z.B. hier: http://goo.gl/sXvTL
 
@Moschus88:
Wahrscheinlich dafür:
http://www.google.com/patents
 
@Moschus88: 1,5 Millionen und nicht Mille. Mille = Tausend.
 
@JacksBauer: Sag bloß, du hast "Mille" noch nie als umgangssprachliche Kurzform für "Millionen" gehört? ,-)
 
also für den preis hätte ich das auch gekauft
 
Na Servas, da kann etwas dabei rauskommen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check