Chrome 9 wird Flash-Player in Sandbox sperren

Browser Monat für Monat tauchen im Flash-Player von Adobe neue Sicherheitslücken auf. Nicht selten kommt es vor, dass diese aktiv ausgenutzt werden, bevor die Entwickler einen Patch zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund sperrt Google den Flash-Player im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Chrome 9? jetze schon? Google schmeißt ja mit den Versions Nummern nur so um sich :-/
 
@Necrovoid: einfach mal informieren, v9 gibs schon seit locker 3wochen
 
@muesli: Bitte erst nachdenken und dann Antworten...
 
@Necrovoid: die frage is welche IE version is denn grad aktuell ;) somit erklärt sich Chrome's v-nr denk ich u.a. auch
 
Bei der Anfälligkeit vom Flash Player sicherlich keine schlechte Idee!
 
@WF: Irreführende Überschrift: Hört sich für mich so an, als ob der Flashplayer nur dann gesperrt wird, wenn er bereits IN einer Sandbox läuft ! Besser: "Chrome 9: FlashPlayer nur in Sandbox".
 
Warum ist die Versionierung von Chrome für mich so ein Reizthema? ich finde diesen Zahlenwahnsinn total albern. Morgen gibs ne News zu Chrome 20 - oder wie?
 
@Rikibu: Habe das Chromeprojekt nicht so verfolgt, aber da wurde anscheind ziemlich schnell eine Hauptversion neu herausgegeben. Hat sich denn so oft die Oberfläche geändert, oder wurde Chrome vom Grund aus neu entwickelt?
 
@fraaay: Nein, weder noch.
 
sagt mal merkt ihr es eigentlich noch? Hier geht es um eine Superfunktion damit Flash mal bisschen sicherer wird und hier wird um Versionsnummern diskutiert, so ein Schwachsinn...
Ich hab lieber eine 9.0 als eine 1.7.4.1.3.12. und jetzt mal back to topic. Ich find die Idee klasse und mach Chrome für mich noch reizvoller, ich nutze es schon seit geraumer Zeit neben Firefox und ich merke wie ich ihn immer öfter lieber starte weil er vor allem schneller lädt
 
@Rikibu: Zumal auch der Funktionsumfang nicht wirklich nach einer Version in hohe zahl aussieht. Light in allen Ehren, aber ganz grundsätzliche Dinge fehlen ja schon.
 
@Rikibu: Was macht das für einen Unterschied, ob Chrome v1.0.4711.194 oder Chrome v9.17?? Abgesehen von wenigen Ausnahmen sollte man sowieso stets die aktuellste Version einer Software nutzen.
 
@raketenhund: http://de.wikipedia.org/wiki/Versionsnummer Hinter Versionsnummern steckt ein Sinn.
 
@gibbons: Das brauchst du mir als Entwickler nicht sagen oder zu zeigen, dass da ein Sinn hinter steckt. Aber letzten Endes ist diese Nummer auf gut Deutsch gesagt: Scheißegal ;) Hauptsache die bringen nicht 2 Versionen mit ein und derselben Nummer raus. Die könnten auch rückwärts Versionieren, wenn sie Bock hätten. Sofern die Versionsnummern ansteigen ist das ganze meiner Meinung nach wirklich egal. Hauptsache man erkennt: "Ok, meine Version 6.2 ist älter als die aktuelle 6.7" (ich weiß grad nicht welche aktuell ist, aber auch nur aus dem Grunde, dass ich mich darüber nicht informiere). Und nimm das ganze bitte nicht als persönlichen Angriff oder so :)
 
@raketenhund: Meine Person ist so jämmerlich, so tief kannst du gar nicht graben um sie anzugreifen ;)
 
@gibbons: Höh ... was immer du sagst ;) Ich schreib das nur deshalb, weil hier manche Personen der Meinung sind, sie müssten ziemlich schnell von simplen Aussagen angepisst sein ;)
 
@Rikibu: Ist doch egal wie die Versionen sind. Dafür gibt es keine vorgeschriebenen Normen (das ist auch gut so). Könnten auch Chorme C, Chrome Tapete, Chrome 2010-12 oder wie auch immer nennen.
 
@Rikibu: Chrome 20 ist statistisch nicht morgen dran, sondern in 5,5 Tagen ;-)
 
@Rikibu: Ja, wieso ist das nur so ein Reizthema für dich? Weil die Versionierung so albern ist, oder weil du es einfach anders gewohnt bist? Ich tippere mal ganz stark auf Letzteres. Chrome soll etwa alle sechs Wochen in einer neuen Version erscheinen, das ist nicht schlechter, als nur alle zwei Jahre eine neue Version zu veröffentlichen, es ist nur anders.
 
@Niedersachse: Alle 6 Wochen? Dann müssten wir aber schon bei Chrome 17.3 sein :D
 
@OttONormalUser: 17.3? Es wäre ja zu schön wenn Google minor releases einführen würde.
 
@gibbons: 2*52 Wochen durch 6 ergibt nun mal 17.33333 ;-)
 
@OttONormalUser: Google würde aufrunden, also 18 ^^
 
@Niedersachse: Naja, bis auf den IE, veröffentlichen andere in einem ähnlichen Rhythmus. Der IE bekommt über Windows Update seine Updates. Dennoch vermittelt der IE etwas was Chrome nicht vermittelt. Wenn sich die Versionsnummer ändert, dann ändert sich auch der Browser gewaltig. Ein neues Designkonzept, eine neue Engine, ein neuer Downloadmanager, ein Kompatibilitätsmodus... Dinge die sofort ins Auge stechen. Bei Chome muss man da schon viel genauer hinsehen. Denn Für den User ändert sich sehr selten was. Seit Version 1 kam ein Erweiterungssystem, ein überarbeitetes Management der Bookmarks (Was die meisten als schlechter empfunden haben, laut Google Blog) und eine überarbeitete Symbolleiste. Alles andere ist unter der Haube und bekommt der Nutzer idR gar nicht mit.
 
Warum spielt eigentlich die Versionsnummer eine höhere Rolle als die, in meinen Augen super Idee, das der Flashplayer in einer Sandbox läuft. Super Idee. Google bringt wirklich klasse Ideen in den Browsermarkt und verwirklicht diese auch ziemlich zügig!
 
Browserplugins sollten aus Prinzip nur in einer Sandbox laufen. Generell sollten Drittanbieter-Plugins nicht automatisch die Rechte der Hauptanwendung bekommen, höchstens über opt-in. Leider schwer realisierbar
 
Flash ist sowiso das letzte - wie lange gibt es jetzt schon 64 bit systeme ? und die flash hersteller sind nicht in der lange dafür eine vernünfige flash version anzubieten...
 
@Horstnotfound: Was wäre denn mit 64 Bit anders? Diese Forderungen sind total Hintergrundslos. Von Fireofox, Opera und Chrome gibt es derzeit keine 64 Bit Versionen, in den x86 Versionen würde ein Flash x64 gar nicht laufen. Und selbst wenn, was wäre anders? Der Browser wäre weder schneller noch hübscher noch sicherer. Er wäre nur größer.
 
@gibbons: <sarkasm>64Bit ist einfach besser...</sarkasm>
 
Den Flash Player einzusperren ist eine gute Idee von Google und vor allem sehr konsequent
 
@Hamsun: und besser als die Lösung von Apple ;)
 
@derdiddi: Läuft es in der Sandbox ressourcenschonender?
 
@tk69: Unter Windows hält sich der Ressourcenverbrauch allgemein in Grenzen. Sicherlich ist er verbesserungswürdig, aber sauber programmierte Anwendungen laufen auch auf LowEnd-Systemen problemlos.
 
Warum läuft ein Browser nicht komplett in einer Sandbox?
 
Lustig. Ich würd ja Chrome selbst nur in einer Sandbox benutzen, damit ich genau sehe wann er welche von meinen Daten an Google senden will ^^
 
Hat chrome noch immer keine auto update funktion? also ich benütze gerade final version also 7 und da ist es noch immer net vorhanden hab kurz sogar 9 probiert dort gab das auch nicht warum wollen die das nicht einführen? aber ich muss sagen das sync tool gefällt mir sehr^^ kommt mit ff4 auch!^^
 
also chrome hatt nur eine autoupdate bei finalen oder betas glaube bei dev versionen nicht und das funkt auch nur wen der autoupdater nicht irgendwie gelöscht wurde durch irgend welches tunig zeug wie tuneup
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter