Microsoft untersagt Windows Phone 7-Unlocker

Windows Phone Microsoft hat die Entwickler des Entsperrungs-Tools ChevronWP7 für Windows Phone 7 unmissverständlich aufgefordert, ihr Programm nicht mehr zum Download anzubieten. Daraufhin wurde der Download entfernt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Der_Gnom: :-) der war gut!
 
So einfach ist das ? Vielleicht sollte Apple mal eine E-Mail an das dev-team schreiben....
 
Egal, das Teil ist auf zig Download Portale wie chip.de noch erhältlich. Die sollen sich mal nicht so anstellen, das W7M ein Flop geworden ist liegt nur an ihnen und nicht am unlocker. Jetzt wünsch ich ihnen erst recht eine finanzielle Katastrophe durch W7M :)
 
@DrJaegermeister: WP7 ist gefloppt?
 
@smoky_: Wurde von Analysten vorrausgesagt das neben Android und iOS kein Platz mehr für W7M ist und es scheint sich durch geringe Verkaufszahlen zu bestätigen. Es gibt sogar eine News bei Winfuture "Entwickler fürchten einen Flop" in der klar hervorgeht das die Geheimhaltung der Statistiken nur dazu dienen kann den Misserfolg zu verschleiern.
 
@DrJaegermeister: Ich fasse also kurz zusammen: Du musst in der Zukunft gewesen sein! Denn wie sonst kannst du die Vorhersage der Analysten als richtig bestätigen?!? Zitat Du:"...das W7M ein Flop geworden ist..." entgegen "...fürchten die Entwickler einen Flop..." Klär uns auf auf welchen Zahlen du deine Aussage treffen kannst.
 
@Radi_Cöln: Ganz einfach, es werden über 100.000 Android und iPhones täglich verkauft. Da sind die einzigen bekannten Zahlen von W7M (120.000 Geräte gesammt) gerade zu lächerlich. Die verschleierung der Downloads aus dem Appstore und das einfrieren der Auszahlungen aus diesem untermauern die These eines Flops nochmal zusätzlich.
 
@DrJaegermeister: Rofl....bei Android ist es Quantität statt Qualität. 3 Gründe weshalb mehr Androiden Verkauft werden: Viel mehr Geräte, Mehr Bekanntheitsgrad, viele günstige Geräte. Und sicherlich ist Android auch bekannter im moment.
 
@DrJaegermeister: Man muss Sinnlosnews aussortieren. Wenn man anhand von Facebookverknüpfungen die Verkaufszahlen schätzt, dann ist das meines Erachtens eine Sinnlosnews. Bestenfalls eine grobe Orientierung wo WP7 gerade liegt. Ich will nicht sagen, dass das OS das Nonplusultra auf dem Markt wird, aber man muss abwarten und dann urteilen. Ich nehme WP7 gerne in Schutz, weil ich VOLL davon überzeugt bin. Mir gefällt's! :)
 
@smoky_: Ein Flop bedeutet nicht schlechtes OS sondern einfach nur schlechte Verkaufszahlen ergo Minusgeschäft. Ein Erfolg ist z.B. das iPhone4 mit 1,7 Mio verkauften Exemplare in nur 3 Tage, das hat sich W7M für 5 Monate im Jahr 2011 (4 Mio im Jahr 2011) vorgenommen und das sind optimistische Schätzungen.
 
@DrJaegermeister: Das iPhone hat ebenfalls Zeit gebraucht. WP7 ist neu. Ist doch klar, dass keine zwei Millionen Menschen zum Marktstart die Läden stürmen. Vor allem, weil Microsoft in Sachen Smartphones derzeit noch einen schlechten Ruf zu korrigieren hat. Ich sag nur "Windowshandy? Ne das ist mir zu langsam". ;)
 
@smoky_: Das iPhone hat null Zeit gebraucht, das war ein Senkrechtstarter, die Leute haben Nachts um 24h00 Schlange gestanden um als aller erstes so ein blödes Handy zu bekommen. Für W7M steht niemand Schlange...
 
@DrJaegermeister: Irgendwie fehlen immer noch konkrete Zahlen und Quellen, weswegen du glaubst, das WindowsPhone7 ein Flop wird. Woher nimmst du diese Erkenntnis? Von Analysten, welche eine Glaskugel besitzen? Hahahaha, das ist doch nicht dein Ernst, oder? ___ Ich war bisher auch eher zurückhaltend, in Bezug auf WP7, weil ich Windows Mobile 6.5 kenne und hasse. Aber nachdem ich am vorherigen Wochenende ein bisschen mit einem WP7-Smartphone "spielen" konnte, hat es mich relativ schnell begeistert. Ich denke, WP7 muss erstmal den schlechten Ruf von Windows Mobile (<6.5) abschütteln. Wenn das gelungen ist, dann kann WP7 ein würdiger Konkurrent zum iPhone und zu Android werden.
 
@DrJaegermeister: Wow das 4 iPhone? Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Das 1 iPhone war auch nicht der Oberrenner als es erschien.
 
@DrJaegermeister: Ahja -- deine Schlussfolgerungen sind einfach total an den Haaren herbeigezogen und basieren auf schlecht kombinierten "fakten". schlechte Verkaufszahlen heissen noch LAAAANGE nicht, dass es ein Minusgeschäft wird (siehe Luxusgüter...geringe Auflagen --> geringe Verkaufszahlen--> Flop?) Denk mal dran, wie viele Herrsteller Mischkalkulationen machen. Immerhin wissen wir jetzt, dass du WP7 nicht magst - aber dein Geschmack spiegelt sich zum Glück nicht in der Wirtschaft wieder.

Und Iphone 1 war definitiv KEIN senkrechtstarter!!!
 
@Edelasos: Das Problem ist nur, das wir jetzt 2010 haben und nicht mehr 2007. Und der Markt ist zig mal so groß. Ergo müssten die Verkaufszahlen dementsprechend größer sein, damit man auf GLEICHEM Niveau liegt.
 
@slashi: Vom ersten iPhone wurden in den ersten 3 Monaten immerhin 1,5 Mio. verkauft. Und es war nur in den USA zu kaufen! Und wie ich einen Beitrag hier drüber schon sagte, der Markt war damals kleiner, also wären heute 1,5 Mio. bei weitem nicht so gut wie vor 3 Jahren.__ Nach 2 Tagen waren es übrigens schon 150.000. Auch nur in den USA.
 
@Rodriguez: Nein nicht unbedingt. Es gibt noch andere Faktoren. Zum einen ist die Wirtschaft in den meisten Ländern im Sinkflug und zum anderen sind Windows Phone Geräte noch immer Mangelware. Aber nur weil es nicht mehr verkauft wurde als das Apfelphone ist es ein Flop? Und die Verkaufszahlen könnten noch viel höher sein, denn nicht alle haben Facebook oder? Microsoft hatte auch den nachteil, dass sie WP7 nach der Markteinführung des iPhones lanciert haben. Ich denke es gab einige die nicht warten wollten oder konnten. Klar ist auch, das sich WP7 so oder so nicht so oft Verkauft hätte.
 
@Edelasos: Ich habe nicht von einem Flop gesprochen. Nur muss es sich eben mit aktuellen Verkaufszahlen messen. Denn wenn ich einen Konkurrenten zum Golf baue, dann messe ich mich ja auch mit den Verkaufszahlen des Golfs VI und nicht mit denen des Golf I damals. ____ Klar, nicht alle haben Facebook, aber soltlen die Zahlen soweit stimmen, zeigt das zumindest in welcher Größenordnung man sich befindet. Beim iPhone waren es z.b. vor ein paar Monaten 100 Millionen Facebook App User, bei 120 Mio. iOS Usern. (Wären umgerechnet 150.000 WP7 User bei 120.000 WP7 FB-App Usern)___ Wie es bei so vielen verschiedenen Geräten Mangelware sein kann, verstehe ich eh nicht. Die werden doch wohl nicht jeweils nur von 10.000 verkauften Geräten im Monat ausgegangen sein!?
 
@Rodriguez: die meisten autobauer wären froh über die verkaufszahlen eines golf I :)
 
@DrJaegermeister: wp7 wird es schwer haben, das ist wahr. ich hoffe trotzdem inständig auf einen erfolg. wir brauchen mehr wettbewerb was smartphone os angeht. unbedingt.
 
@DrJaegermeister: Haben sie gesagt? ^^ Die sagten schon viele Dinge, die sich im Nachhinein als Müll herausstellten. Aha….WP7 hat kein Platz neben zwei anderen Systemen? Samsung wird nächstes Jahr zu 60% auf Windows Phone setzen und auch LG hat sehr grosses Interesse bekundet. Dell wird jedem Mitarbeiter ein Dell Venue (Windows Phone 7) zu Verfügung stellen und auch bei HTC ist schon wieder ein neues WP7 Gerät aufgetaucht. Also für mich sieht das ganz und gar NICHT nach einem Flop aus. Wenn z.B. Dell wüsste das WP7 Schrott ist, würden sie wohl kaum jedem Mitarbeiter eins zu Verfügung stellen oder? Des Weiteren wurden vielleicht auch nicht so viele Geräte verkauft, weil fast keine da waren? In der Schweiz waren z.B. bis Mitte November nur das LG Optimus und das HTC trophy in begrenzten Stückzahlen vorhanden. Auch in Deutschland kamen viele Geräte erst verspätet auf den Markt. Die News "Entwickler fürchten einen Flopp" lächerlich. Es geht darin um 2 Entwickler von über 15000...iOS und Android sind gut aber nicht unersetzbar...Es wird nicht nur diese 2 OS geben.
 
@Edelasos: das alleinige bereitstellen bei dell wäre ja noch kein wirklicher indikator für ein gutes produkt...aber dell baut sowohl seine eigene struktur (blackberry weg, wp7 her...) als auch seine verkaufsstruktur darauf auf und das ist doch ein schon sehr gewagter schritt wenn sie nicht davon überzeugt wären....
 
@DrJaegermeister: Na klar WP7 ist ein Flop geworden. Das schließt du sicher aus nur dir vorliegenden offiziellen Verkaufszahlen für das erste Jahr nach der Veröffentlichung.
 
@DrJaegermeister:
warum wünscht du ihnen das?

meist steckt hinter solchen wahnvorstellungen eine rationale angst.
 
@.NET Developer: Eher Abneigung als Angst weil sie sich genauso assi benehmen wie Apple und sowas geht gar nicht ergo haben sie sich die finanzielle Pleite bei W7M auch verdient.
 
@DrJaegermeister: was ist denn W7M? Du erlaubst dir haltlose Kommentare über Windows Phone 7 (!!!) und schreibst nichtmal den Produktnamen richtig. Das sagt schon alles! Dickes - !
 
Ob Microsoft das jetzt untersagt oder in Peru fällt 'ne Flöte aus'm Schrank.
 
@snaky2k8: Hat die Flöte einen Jail Break?
 
@snaky2k8: Das ist ein großer Unterschied. Die Flöte könnte kaputtgehen und dadurch eine große internationale Karriere eines angehenden Flötisten verhindern, wenn er sich keine neue leisten kann.
 
@DennisMoore: Genau! Die Karriere ginge sozusagen flöten!
 
@snaky2k8: Wenn die Flöte fällt ist wenigstens die noch gebreakt.
 
Das war zu erwarten. Andere zahlen die 99€ XNA Mitgliedschaft, und dann kommt ein Tool dass diese umgeht. Ich als XNA Mitglied käme mir auch auf gut deutsch verarscht vor.
 
@Yukan: Da hast du auch Grund dazu! :)
 
@Yukan: Ich käme mir auch ohne das Tool mit 99EUR ziemlich verar...t vor !
 
@Yukan: Du zahlst die 99€ doch dafür, dass du Apps im Marketplace anbieten kannst.
Mit dem Chevron Unlocker kannst du dies nicht.
Ich denke kaum, dass jemand die 99€ zahlt nur um Homebrew zu betreiben.
 
Was tut man nicht alles um die eigene Plattform abzuschotten? Ich finde diesen Zwang auf einen Marktplatz des Herstellers zuzugreifen absolut fürchterlich. Andere finden es praktisch und wollen es genau so haben, aber ich fühle mich da eher eingeschränkt und gemaßregelt...
 
@Rikibu: MS hat halt Apple vor Augen und die Gewinne für Apple die mit den Apps gemacht werden. Natürlich kommt dann ChevronWP7 sehr ungelegen. Warum die Entwickler von ChevronWP7 so "kampflos" aufgegeben kann ich nicht nachvollziehen. Aber wenn man etwas nicht versteht, ist meistens Geld im Spiel.
 
@drhook: Apple arbeitet mit dem AppStore per se nur kostendeckend.
 
Ich hätt erstmal gesagt: "Was krieg ich dafür, dass ich den Download abschalte?"
 
@BajK511: Da wäre wohl nur gekommen: "Ihr Leben"
 
@BajK511: Keine Multimillionendollar-klage an den Hals wär da wohl die Antwort.
 
@BajK511: Und die hätten gesagt : "Nichts nur ne Anzeige"
 
@BajK511: oder die hätten gesagt, "keine Post in Form einer Unterlassungserklärung unserer Anwaltsscharen" darauf wärs ja hinaus gelaufen, wenn die sich da schon so anstellen und sich in die Hosen machen und um ihre Einnahmen fürchten (ich meine Microsoft)
 
@Rikibu: Hm, wie sollten die da bitte vorgehen? Sie machen ja nichts verbotenes?
 
@BajK511: wenn es nicht verboten wäre, müsste man sich nicht einschüchtern lassen und danach einknicken. zumindest moralisch hat man die Macher an den Eiern und es hat gezogen... mehr interessiert MIcrosoft nicht um das Geschäftsmodell zu schützen.
 
@BajK511: in den meisten ländern ist es untersagt schutzmaßnahmen zu umgehen...oder zumindest die tools dafür bereitzustellen
 
Die bekommen NIE den Hals voll! Hoffe die fallen ganz tief ...
 
Immer noch besser als Apple.
 
@Golum1289: aber diesbezügl. auch nicht sehr viel mehr. Wie man mit so nem System was gefühlt zumindest noch restriktiver ist als das des großen Konkurrenten, den man eigentlcih abhängen will, unterm Strich was reißen will was erwähnenswert ist, das ist die große Frage. Windows Phone 7 scheint mir von vielen Leuten entwickelt worden zu sein, ohne das die sich je abgesprochen haben - ich erkenne keine Linie, kein Konzept - außer das Restriktionskonzept, das scheint knallhart zu sein - und da unterscheidet sich WP7 nicht so sehr vom Ich-Telefon.
 
MS sollte es so wie Apple machen und einfach einen einmaligen Kommentar dazu ablassen und die Unlocktools dann ignorieren. Unattriaktiver werden WP7-Phones sicherlich nicht durch solche Tools, genauso wie es beim iPhone der Fall ist.
 
@DennisMoore: einfach drauf hinweisen,dass man dadurch Garantieansprüche verwirkt und gut ist. aber hier geht es um deren Umsätze über den Marktplatz.Das ist faktisch die weiße Weste Politik, nur um die eigenen Restriktionen zu verteidigen - die aber außer Microsoft keiner will, selbst die Entwickler sind doch davon angepisst.
 
@DennisMoore: Das stimmt. Ich hätte mir nie ein iPhone gekauft wenn es keinen Jailbreak dazu geben würde.
 
@Traumklang: Und ich würd mir nur ungern ein iPhone kaufen, weil es eben nen Jailbreak braucht um es voll zu nutzen. Aber wenn ich die Wahl zwischen WP7, Android und iPhone treffen muß, würde ich mich wohl für das iPhone entscheiden (müssen). Oder ich nehm wieder ein Dumbphone anstatt eines Smartphones
 
@DennisMoore: Jedes System hat seine Vorteile. Ich persönlich bin zwar ans iOS gewöhnt dadurch dass ich ein iPhone hab aber Android find ich auch sehr interessant. Die Inkonsequenz die ich zur Zeit noch in Android sehe ist die oftmals uneinheitliche GUI und bedienungsweise. HTC kocht da z.B. ein ganz anderes Süppchen als z.B. SonyEricsson. Ich würde mir für Android eine einheitliche GUI wünschen desweiteren würde ich mir wünschen dass man Android immer auf allen Smartphones direkt von Gooooooogle tanken kann um es dann auf das Smartphone bringen zu können. Auch ein Appstore der z.B. diese Guthabenkarten in Supermärkten anbietet. Denn ich hab sowas für den Apple AppStore. Ich habe dort keine Kontodaten hinterlegt. Nur meine E-Mail Adresse. Mit einer einheitlichen GUI würde man auch viele Inkompatibilitäten der Apps aus dem Weg räumen.
 
Wieso bekommt Microsoft das so einfach hin? Apple hat doch auch versucht die Unlocktools zu verbieten und musste letztlich eine Klatsche vor dem obersten(?) US-Gericht hinnehmen, dass das jailbreaken erlaubte Was ist an dem Windows Phone Unlocker jetzt anders?
 
@Memfis: Ganz einfach weil kein Gericht entschieden hat, MS hat gedroht und die Entwickler haben dem Druck nachgegeben ohne es aufs Äusserste ankommen zu lassen.
 
@Memfis: Das ist völlig falsch. Apple hat es NICHT versucht zu verbieten. Und das Gericht hat allgemein etwas entschieden, was auch nichts mit dem iPhone oder Apple zu tun hatte. Die waren nur der Aufhänger für die News. Allerdings gilt deshalb das Gerichtsurteil für alle gleich. In den USA. Jailbreaken ist nichts illegales. Sofern man mit dem Jailbreak nichts illegales macht!
 
@Rodriguez: Aber wo kein Kläger, da kein Richter. Wer hatte den dann gegen das Jailbreaken geklagt?
 
@Memfis: Keiner. Es wurde nicht gegen oder für Jailbreaken geklagt. Es wurde nur ein Gesetz aufgestellt, nachdem es vorher eine rechtliche Grauzone war.
 
@Rodriguez: Ich bin root, ich darf das!
 
Ein bisschen irritieren mich solche Leute schon... ich mein, man investiert doch Aufwand und Zeit um so einen Schutz zu knacken und ein passendes Tool zu entwickeln. Und den Leuten war doch wohl auch schon bevor sie damit angefangen haben klar, das Microsoft sie für die Fertigstellung nicht unbedingt mit nem Kuchen belohnen wird... entweder also, ich mach mir die Arbeit erst garnicht, wenn ich keinen Bock auf den abzusehenden Stress habe - oder ich schmeiß eben nicht gleich alles bei der ersten Andeutung eines Konflikts und zieh das durch, so gut ich eben kann - vielleicht allerdings etwas weniger öffentlichkeitswirksam und vielleicht auch ohne fett meinen realen Namen drunter zu setzen. Irgendwie erinnert das an "Wir haben jetzt noch 20 Minuten Mittagspause, da werden wir jetzt mal kurz zu anarchistische Rebellen, solange wie wir keinen damit stören - bis wir dann eh gleich wieder ins Büro müssen" ;-)
 
@NewRaven: ja in der Tat wirkts inkonsequent und nicht durchdacht.die Einschüchterung hat halt Früchte getragen und wer weiß was Microsoft im stillen gezahlt hat, damit das auch so funktioniert, damit das Geschäftsmodell Windows Phone 7 nicht kaputt geht. Hängt ja für Microsoft viel dran.
 
@NewRaven: sowas nennt man auch sportsgeist
 
Komisch Oo ... Ist doch das selbe Thema wie bei Apple, wie haette hier Microsoft denn mehr Chancen mit rechtlichen Schritten als Apple?
 
@iVirusYx:
Theoretisch haben sie das nicht. Wenn Jailbreak für iPhones innerhalb des rechtlichen Rahmens ist (in den USA), dann gilt das auch für Windows. Allerdings gibt Microsoft fast soviel Geld für Lobbyismus aus wie Google und Apple zusammen und insofern würde mich nichts wundern...
 
Wäre es legal nur den Quellcode zu veröffentlichen?
 
Schade :(

Für mein WinMob 6.5 das ich zur Zeit nutze hab ich auch jedemenge selbst geschrieben, gerade das finde ich ja so toll am WinMob, dass ich es selbst an meine Anforderungen anpassen kann. Mit WP7 sehe ich nur den Schritt auf den Massenmarkt, hauptsache der Nutzer kann nicht viel (falsch) machen und wird eingeschränkt wo es nur geht :( Das erinnert mich nur zu sehr an iOS das ich genau deshalb nicht gewählt habe ... Ich mag mein WinMob und würde auch gern auf WP7 umsteigen aber zur zeit sehe ich da für mich nur einen absoluten Rückschritt :( Gerade das Verbieten des Unlockers nimmt umso mehr die Möglichkeit der individualisierung. Sehr sehr Schade.
 
Ich frage mich ernsthaft, wo Winfuture immer ihre reißerischen Inhalte herhaben? Das fällt mir in der letzten Zeit öfters auf...
Im englischen Original lesen sich die Artikel zu der Thematik nämlich völlig in die konträre Richtung:
http://www.wpcentral.com/microsoft-agrees-address-homebrew-demand-chevronwp7-developers-unlocker-discontinued
http://www.chevronwp7.com/post/2057541126/pursuing-the-future-of-homebrew-on-windows-phone-7
Dort wird davon gesprochen, dass sich MS der Homebrew Geschichte annimmt und deshalb die Jungs aus Respekt derweil ihr Tool offline gestellt haben.
 
@GRiNSER: Klick mal auf den Link in der News... das ist das Statement der Jungs dazu... und das klingt schon eindeutig eher nach "Microsoft hat uns Angst gemacht, wir hören auf - aber damit uns jetzt nicht die halbe Internetgemeinde, die es betrifft, niedermacht, haben wir dem entsprechenden MS-Mitarbeiter mal feinfühlig angedeutet, wie wichtig Homebrew-Software für die User ist. Daraus wird zwar eh nichts, aber immerhin haben wir's versucht...". Das konnten sie so natürlich nicht schreiben, aber würde deine Interpretationsvariante zutreffen, würden sie an dem Tool weiterarbeiten - oder hätten zumindest nicht panisch alle eigenen Downloadquellen entfernt - bis es von Microsoft da sichtbare Bemühungen in diese Richtung gibt. Wenn sie soviel "Respekt" vor MS hätten und das Tool nicht eher zufällig aus einer Notwendigkeit entwickelt hätten - die ja nach wie vor besteht - hätten sie es garnicht entwickelt. Darin, das es mitunter hier oft zu reißerischen Überschriften kommt, stimm ich dir übrigens generell zu - in diesem Fall dürfte die Überschrift aber meiner Meinung nach die Faust exakt auf's Auge treffen.
 
So weit ist die Welt schon gekommen.

Da kann ein Konzern unabhängigen Programmierern verbieten, ihr Tool zu veröffentlichen, nur weil es die eigenen Interessen stört.

Früher konnte man mit dem, was man gekauft hat, anstellen, was man will. Heute muss man auch die AGBs lesen, ob man den gekauften Gegenstand auch zum Arschabwischen benutzen darf.

Was für eine scheiß Lobbywelt :-(
 
@Karmageddon: letzteres ist zwar korrekt aber auch schon "früher" war es verpöhnt tools und möglichkeiten zu vertreiben um sicherheitsmechanismen zu umgehen....auch damals gab es gegen sowas klagen...
 
Darf ich meine eigenen mit VS2010 und XNA/WDT7 entwickelten Apps nicht auf mein eigenes Phone nudeln, ohne vorher 99€ abgelatzt zu haben? Ich glaube, es brummt. Dann schreib ich lieber wieder weiter in Java und kauf' mir ' anderes Telefon.
 
microschrott = abzocker! PFUI! und wer sein system mit drm vollstopft...muss sich nicht wundern, das keiner ihren müll kauft!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles