Street View & Co. geben sich Datenschutz-Kodex

Internet & Webdienste Die wichtigsten Anbieter von Panorama-Bilderdiensten wie Street View haben sich auf einen Verhaltenskodex verpflichtet. Dieser geht über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist schon lustig, wenn ich das lese "Datenschutz-Kodex".
Mal schauen ob das was zählt^^
 
@hausratte: Parlèe !!! :D
 
@Lilinee: lol, der war gut. Aber darauf dürfen sich nur DAtenpiraten berufen :D
 
@Lilinee: Parlee? Klärt mich auf :)
 
@hausratte: Google ist doch geradezu vorbildlich, wird dir etwa sonst freiwillig angeboten, deinen Personalausweis verpixeln zu lassen, deine Einwohnermeldeamtdaten zu verpixeln, oder die drohenden elektronische Krankenkassenkarte, oder ELENA Daten, oder den Stadtplan wo dein Haus wohnt, wo dein Bett schläft?
 
Es sollte aber so gehandhabt werden dürfen, das eine verpixelung rückgängig machbar ist. Und gerade im Bezug auf Mehrfamilienhäuser sollten Regelungen getroffen werden. Es darf keiner über den Kopf des anderen Entscheiden, egal in Welche Richtung.
 
@gibbons: nicht? der eigentuemer des hauses hat also gleiches recht wie der mieter?
 
@-adrian-: Der Eigentümer des Hauses (in meinem Fall und in Berlin recht üblich) ist eine Gesellschaft. Von der ging die Verpixelung nicht aus.
 
@gibbons: und was willste da für nen Konsens finden wenn Familie a gegen Straßengugg ist, Familie b aber dafür? das bringt man nicht zusammen... Man müsste also auch erörtern, ob das Erscheinen in Straßengugg ein Vor- oder Nachteil ist, bzw. das Nichterscheinen ein Vor- oder Nachteil ist - also aus Verbraucher bzw. Dateneigner Sicht.
 
@Rikibu: Naja... Das Haus gehört hier niemanden, es kann sich niemand auf Eigentum berufen. Wenn Fenster so ungünstig platziert sind, das man direkt in die Wohnung gucken kann, sollten lediglich diese verpixelt werden, nicht das ganze Haus.
 
@gibbons: was du hier forderst.. wen diese einsehbar sind sollte man sich vielleicht mal ueberlegen vorhaenge zu kaufen.
eigentuemer des hauses sind gesellschaften.. gesellschaften werden ... bei personengesellschaften ueblich .. von menschen gefuehrt.. diese koennen eine verpixlung beantragen. das sollte ueber
 
@-adrian-: Das werden die aber ganz gewiss nicht tun. Weil Gesellschaften das Interesse haben die Wohnungen zu füllen. was gibt es für eine bessere Werbung als Street View? Des weiteren habe ich mir das von der Gesellschaft, der für meinen Bereich zuständige Mensch, bestätigen lassen, das sie in ganz Berlin keine verpixelung beantragt haben und das auch nicht tun werden.
 
@gibbons: was interessiert mich denn was deine gesellschaft macht? eigentuemer hin gesellschaft her... das is eine oder verknuepfung. da gibts kein einigen
 
@-adrian-: Nochmal in Deutsch bitte.
 
@gibbons: hmm wie soll ich es formulieren. mir ist es egal ob dein eigentuemer eine gesellschaft ist. wenn eine partei im haus sagt. es wird verpixelt dann wird verpixelt.. das ganze thema is doch eh ein krampf der deutschen.. was halt inn ist wird gemacht... demonstieren gegen stuttgart 21 is cool.. steuergelder in nach irland und demnaechst portugal spanien und italien zu pumpen interessiert niemand .. aber hauptsache mein haus wird nicht gesehen und stuttgart hat keine gescheite bahn anbindung
 
@-adrian-: Das widerspricht aber jeglichen Regeln unserer Gesellschaft. Das jemand über den Kopf des anderen hinweg entschieden kann ist gegen alle Prinzipien. Ich habe das gleiche Recht wie jede andere Mietpartei auch meine Ansichten durchzusetzen. Somit käme ein verpixeln nur durch die mehrheitliche Zustimmung aller Mietparteien in Frage.
 
weil ichs heute in der zeitung gelesen hab - bei uns in österreich dürfen sie wieder fahrn ;)
 
Zitat: Wer keinen Internetzugang hat, kann per Brief mit einem einheitlichen Formular Widerspruch bei den Anbietern einlegen.

Woher bekommt man dieses Formular? Muss wohl runtergeladen werden... ;-)
 
@l33tg33k: Alfred E. Neumann fordert verpixelte Führerscheine !!!111
Kommentar abgeben Netiquette beachten!