Berichte: Google bietet 5,3 Mrd. Dollar für Groupon

Wirtschaft & Firmen Derzeit kursieren zahlreiche Berichte, laut denen Google 5,3 Milliarden US-Dollar für Groupon geboten hat. Mit der Übernahme würde der Suchmaschinenbetreiber zum führenden Anbieter lokaler Online-Anzeigen inklusive Rabattangeboten werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das sind Summen, ist schon Wahnsinn. Ob die Firma soviel Wert ist, sei mal dahinigestellt. ^^
 
@hausratte: manchmal geht's auch darum, das sie kein anderer bekommt.
 
@pitbiker:
Ja, ich habe manchmal das Gefühl, dass die Konzerne nur noch Monopoly spielen.^^
 
@hausratte: Und die Strassen sind die Patente?^^
 
@Gärtner John Neko: Die Patente sind wohl eher die Gefängnisse, die verhindern das man sein Monopol weiter ausbauen kann^^
 
@Gärtner John Neko: die Straßen sind die Firmen - die Hotels die Patente. Das würde passen ;)
 
@hausratte: Tja, wer hat, der hat... (-;
 
da sieht man wie interessiert google momentan an lokalisierung ist.. was genau neben lokalen werbeanzeigen noch hinter dem vorhaben steckt.. gilt es abzuwarten
 
@-adrian-: solange es Adblock und co. gibt kann google so viel werben wie sie wollen. bei mir erscheint deren Krempel nicht... solange es kein Adblock Verbot gibt - quasi als Internet Pendant zu HD+ und dem Verbot die Werbung vorzuspulen - können die von mir aus Unsummen in Werbebuden investieren, das erreicht mich alles nicht... wer viel wirbt hats nötig :-)
 
@Rikibu: naja man sollte aber nicht immer oberflaechlich denken .. werbung ist nur eine einnahme quelle... man sollte google zutrauern auch weiter zu denken als einfache werbeanzeigen..
 
@-adrian-: Sicher ist Werbung ne Einnahmequelle, genauso wie Werbung ein "es geht mir immer mehr auf den Sack" ist, weil es einfach immer mehr Werbung auf verschiedenste Arten gibt und ich trotzdem proportional zur Werbehäufigkeit nicht mehr Geld in der Tasche habe um aus der Werbung einen Impulskauf und somit einen werbewirksamen Rücklauf (damit sich Werbung überhaupt lohnt) zu kanalisieren. Ich bin mittlerweile so werbeblind, dass ich vieles gar nicht mehr wahrnehme. Alle schreien um Aufmerksamkeit, was sie doch für tolle Produkte am Start hätten... und die am lautesten schreien sind die schlimmsten... mit den madigsten Produkten...
 
@Rikibu: trotzdem muss jedes Unternehmen werben, selbst Coca Cola.
 
Solange Werbung gut gemacht ist, ist dagegen nichts einzuwenden. Nervig sind lediglich überdeminsonierte Banner, wo ich das "x" mit der Lupe suchen muss oder noch schlimmer, die ich nicht selbständig ausblenden kann. Man bedenke, ohne Werbung würde das Internet bereits heute sicher etwas kosten! Und Seiten wie finfuture würde es gar nicht mehr geben....unvorstellbar!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check