Bundesnetzagentur: Mobilfunk-Anrufe bald billiger

Telefonie Die Bundesnetzagentur hat ihre Pläne veröffentlicht, die Terminierungsentgelte für Mobilfunkanbieter deutlich zu senken. Für die Anrufzustellung sollen die vier deutschen Unternehmen zukünftiger weniger verlangen, wodurch die Kosten für Telefonate ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also deswegen ist "Fremd-Netz-Telefonieren" u.a so teuer. Danke für den informativen Artikel ^^
 
So etwas kann man nur begrüßen^^
 
Na dann freue ich mich doch ;) Nächstes Jahr gibt es entweder eine Prepaidkarte oer einen neuen Vertrag. Kann also nur Gutes bei rauskommen für mich ;)
 
Da kann man mal sehen was in den letzten Jahren verdient worden ist
 
Was ist mit bestehenden Verträgen? Würden die Gespräche dann auch automatisch günstiger?
 
@tk69: Das könnte man wohl auf Kulanzbasis machen, aber welches Unternehmen wäre in diesem Fall so kullant ? Klar, macht es einer, machen es dann alle, aber die sprechen sich doch vorher ab. ;-) Das nennt man dann übrigens Marktwirtschaft :-P
 
@tk69: Gab es doch bei der letzten Preissenkung auch nicht. Danach sind halt die 8 Cent Tarife wie Pilze gesprossen, aber bestehende Verträge blieben gleich.
 
@JanKrohn: Schweinerei...
 
Es gibt tatsächlich überall Gebühren die man auf den ersten Blick nicht sieht. Jetzt wo ich darüber nachdenke erscheint mir das logisch. Unnötig ist es dennoch. Und für uns Kunden auch nicht sonderlich attraktiv. Wenn ich mir überlege, dass ich von meinen 9 Cent/Minute eigentlich nur 2 Cent für das Telefonat bezahlen müsste...
 
Rein vom Prinzip her schon: telefonieren via Draht kostet im Grunde ja viel weniger, für 30 Euro bekomme ich eine volle Flatrate, mit Interet und telefonieren soviel ich will (teilweise auch günster). dafür müssen Kilometer Erdreich aufgerissen werden... Im Mobilfunk bekomme ich lange nicht soviel geboten, es ist deutlich teurer am Ende, wenn man sich nicht extrem beherrscht und immer darauf achtet, welches Netz man gerade anruft etc... und das obwohl nur alle paar Kilometer ein Funkmast steht (ein Bruchteil dessen, was Kilometer von Kabeln im Erdrecih kosten)
 
@bowflow: Bedenk dabei aber das auch der Funkmast irgendwo angeschlossen sein muss. Einfach n Mast aufstellen reicht da nicht, der braucht genau so Kabelverbindungen die gelegt werden müssen...
 
@bowflow: Das Terminierungsentgelt für Festnetz ist soweit ich weiß bei 0,2 Cent vorgeschrieben. Und gerade haben wir gelernt, dass dies den Großteil der Kosten ausmacht. Daher ist Festnetz so günstig, hat mit den Kabeln nichts zu tun.
 
Wann ist denn bald? Ist so'nen dehnbahrer Begriff.
 
Für uns heisst es ja dann nur, dass die Anbieter durch die Senkung der Entgelte noch mehr verdienen. Bedeutet ja nicht, dass die Provider die Preise auch für die Endkunden senken werden!
 
@wunderkind: ich denke aber das werden die machen, so können sich wieder irgendwelche anbieter gegenseitig unterbieten ;)
 
@wunderkind: doch. Man wechselt nämlich immer zu dem, der gerade am günstigsten ist. Bei den vielen Anbietern heutzutage gibt es immer einen der diese 3ct im Preis runtergeht. Die anderen Anbieter haben gar keine andere Wahl um konkurenzfähig zu bleiben
 
... aber das sich bzgl. den dauervertragsminutenpreisen (also bei 24monatsbindungen zum provider) praktisch seit jahren so gut wie nichts bewegt erstaunt mich nach wie vor ... das geld was sie mit 60/60-tacktung bei 9-15cent/minuten ohne vertragslaufzeit bzw. lowbudget-prepaid scheffeln muss imens sein ...
 
also ich (wir) sind bei simyo und sind super zufrieden.
Ist besser als ein Vertrag. Karte wird automatisch aufgeladen und ich habe 9 cent in alle netze und bei 39€ is schluss, man kann dann weiter machen ohne was zu zahlen, aber soviel habe ich nicht :-)

und die netzabdeckung ist auch okay, zumindest hatte ich noch nicht wirklich probleme, wenn wir unterwegs waren :-)

wir hatte mal einen vertrag, da hatten wir immer ca. das doppelte von unseren jetzigen kosten :-(
 
@jadohavo: O2O ist aber besser, da bezahle ich nur wenn ich telefoniere und bei 32€ ist Ende, ab da bezahle ich als Geschäftskunde nix mehr.
 
bei simyo zahlt man auch nur wenn man telefoniert.
Die automatische aufladung bucht erst ab, wenn mein guthaben unter 5 € sinkt.

aber 32€ ist natürlich besser als 39€. :-)
 
@McNoise: was haben eure kommentare mit meinem zu tun!? nix. fakt ist das ihr, auch wenn ihr nur 10 sekunden telefoniert, eine minute bezahlt ...
 
"Die Entgelte können zum ersten Mal nicht sofort verbindlich in Kraft treten, weil zunächst noch ein nationales Konsultationsverfahren zu den Entscheidungsentwürfen durchgeführt werden muss." Dann wird's die FDP eh ablehnen...
 
Warum sollten die Preise dann sinken? Es ist ja nicht nur so, dass die Funker weniger bezahlen, sie bekommen auch weniger, wenn kreuz und quer gefont wird. Ein Nullsummenspiel
 
die birnen sollen sich lieber um die Strom/Gas/Wasserpreise kümmern.DIe Paar Cent vom Telefon bringen auch nicht viel...
 
Nur vermutlich wird der Nutzer davon nicht profitieren. Kann mir nicht vorstellen, dass dann 0,26 Cent statt 0,29 Cent für eine Minute Telefonieren von T-Mobile ins Fremdnetz zu bezahlen sind. Die kleinen Anbieter wie Simyo und co könnten dann aber ihre Preise weiter senken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.