Internet: Kommunikation für Jugendliche die Nr. 1

Internet & Webdienste Jugendliche verbringen aktuell durchschnittlich 138 Minuten pro Tag mit der Nutzung des Internets. Überwiegend verwenden sie diese Zeit zur Kommunikation - meist in Communities und mit Instant Messengern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alte Erkenntnis ist alt.
 
Es ist wohl viel zu viel die Nr.1.
Twitter,Facebook , alles Sachen , die verhindern ,dass sich Jugendliche wie früher verhalten und wie früher kommunizieren..
Hab nix dagegen , aber meiner Meinung nach , war es früher besser...
 
@pc_doctor: jaja, früher war alles besser :p als die gummistiefel noch aus holz waren und man statusupdates und tweets noch morste ^^
 
@DataLohr: pc_doctor redet eher so von 90ern denke ich und nicht vom vorletzten jahrhundert, du DataSchleuder :)
 
@pc_doctor: Ja als die Pager (scall usw.) kamen waren Leute wie du die das meinten, als die Handys kamen, waren da auch Leute wie du die das meinten. Als es mit den Messengern los ging und dem Internet allgemein war das gelaber auch gross, nun sind es Twitter Facebook etc. statt MSN ICQ usw. oder damals SMS/ANruf auf Pager etc. wo ist der fucking unterschied? Vom Prinzip alles das selbe, die Plattformen aendern sich nur ueber die Jahre, keine ahnung wieso da alle immer so einen mega Wind drum machen. Ich komme aus einer Zeit (geboren 81) da gabs das alles nicht als ich juenger war. Und heute nutze ich alles das, und habe ich auch Handys/SMS/Pager usw. genutzt. Echt schlimm dieses "Alles was neu ist, ist teuflisch und schlecht(er) als alles von damals.
Mich nervt das wirklich.
 
@pc_doctor: Jetzt machen die Jugendlichen halt über Facebook oder Twitter Schluss mit der Beziehung und in nächster Sekunde steht dann als Beziehungsstatus ''Single'' und als Status ''wieder single'' =). Da war es ja mit SMS noch besser. Zum Glück habe ich seit Jahren keine Accounts mehr auf Social Networks. Wenn ich von irgendwelchen Süchtigen Facebook-Nutzern höre, dann kann ich nur lachen und gleichzeitig auch heulen.
 
@pc_doctor: Schon vor 2000 Jahren hat man das selbe, wie du gesagt. Du bist einfach zu alt, um uns junge Generation zu verstehen!
 
Die Studie von heute passt auch dazu, Jugendliche können kommunizieren aber sich nicht mehr konzentrieren. :D http://www.itespresso.de/2010/11/26/studien-zu-jugend-und-internet-keine-konzentration-mehr-nur-noch-kommunizieren/
 
138 Minuten ... puhhh, das is VIEL zu wenig... dabei bin ich nich mal auf FailBook ... hmm, was macht ihr so eigentlich den ganzen Tag? Ausser arbeiten ^^
 
Nicht nur bei Jugendlichen sondern auch bei vielen Erwachsenen ist das Kommunikationsmittel Nr. 1 :) Bei mir z.B. auch , Live-Messenger mit Webcam und eMail, ansonsten noch das Handy was ja aber auch Internet hat :D Auf Facebook und Twitter und solche Sachen verzichte ich gerne und habe daran 0 Interesse, meine Kumpels auch nicht. ;)
 
Eigentlich schade.
Ich bin in meiner Jugend zu meinen Kumpels gefahren und nicht nur ICQ oder Facebook benutzt.
Da hat man dann ZUSAMMEN was gemacht und nicht jeder @home vor seinen PC...
 
@Berserker: ist doch viel cooler über teamspeak... macht mehr spaß.. alles ansichtsache 1. und 2. bist du zu alt um das zu verstehen!
 
@Berserker: Genau, und jetzt gibt es keine Social Events mehr, man geht nicht mehr zusammen weg, sondern bleibt nur noch im Haus und macht über Facebook ein virtuelles Sit-in, ohne sich jemals wirklich zu sehen. Ist ja auch bekannt, dass seit der Erfindung des Telefons kein Mensch mehr je draußen war. /Ironie
 
Ich find ja diese Facebook-Entwicklung bedenklich. "Ja, der und der hat auf Facebook gepostet, dass wir das und jenes machen". "Ja, der hat mich da auch eingeladen zu"... und ich denk dann? Wtf? Oder "... wir haben auch eine Facebook-Gruppe gegründet, wo ihr dann auch Vorschläge abgeben könnt." Oh man. Es nervt so tierisch. Aber hab jetzt mal 5 Plugins installiert, die mir den scheiß so gut es geht vom Leibe halten. Leider im echten Leben schwer möglich.
 
Die Kommentare in dieser News: "Alles, was vor meinem 20. Lebensjahr erfunden wurde, ist lebensnotwendig. Alles, was zwischen meinem 20. und meinem 50. Lebensjahr erfunden wurde, ist entweder lebensnotwendig oder Schrott. Alles, was danach erfunden wurde, ist Teufelszeug!"
 
@Hennel: es lebe das mittelalter und der scheiterhaufen :D:D:D:D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen