Windows Phone 7: Vorwürfe gegen 'Jailbreak'-Tool

Windows Phone Die Entwickler des Tools ChevronWP7, das die Installation beliebiger Anwendungen unter Windows Phone 7 ohne den Umweg über den Anwendungsmarktplatz ermöglicht, haben ihre Software gegen Vorwürfe verteidigt, wonach sie die Verbreitung illegaler ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Au ja.. ist ganz oft so. Über das nicht-kaufen von Apps sind schon sämtliche Firmen in den Ruin gestürzt worden!
 
@btastic: Ich denke Du meintest das ironisch. Jedoch gibt es Firmen, die leben davon Apps zu verkaufen.
 
@Essbaumer: Tja, das ist natürlich fail ^^ Eine vernünftige Firma sollte nicht davon leben müssen dinge zu Verkaufen, deren "illegale" Verbreitung sie nicht wirklich verhindern kann... und Business Kunden zahlen =)) Aber da musst man Qualität liefern und man läuft Gefahr, dass der Kunde Haftungsansprüche geltend macht... den privatmann kann man aber verarschen, weil wer klagt schon bei einem streitwert von 2-3 euro?
 
Finde ich besonders für Unternehmen gut! So kann man firmeninterne Apps besser verteilen...
 
@DasFragezeichen: Ich denke nicht, dass das für Firmen in Frage kommt, so die Apps zu verteilen. Die warten auf den Private Marketplace (hoffe der kommt bald).
 
@Essbaumer: Würde ich nicht sagen. In vielen Betrieben, wo solche Geräte eingesetzt werden (z.B. Logistik im Lager, Rohstoffidentifikation via barcode etc) sind die WLAn Netze komplett vom Internet getrennt. Da bietet sich ein eigener Updatemechanismus an, vor allem wenn man viele Geräte updaten möchte.
Wir haben selber solche mobilen Anwendungen für die Pharma Industrie entwickelt (WM 6.5) und keines dieser Geräte hat jemals das Internet "gesehen".

Desweiteren möchte ich doch selber entscheiden, welche Anwendungen ich auf meinem Gerät installiere. Unter Windows gibt's diese Einschränkungen doch auch nicht. Warum unter der mobilen Variante. Mit so einer Bevormundung aus Profitgier macht sich kein Anbieter Freunde.
 
Jetzt weint mal nicht. Selbst Apple macht noch gut Gewinn, auch wenn der App Store per Jailbreak umgangen werden kann. Ausserdem lohnen sich illegale Versionen bei Preisen zwischen 1 und 2 Euro doch kaum.
 
@Big_Berny: Es spielt doch keine rolle, ob das App nun 1 oder 2€ Kostet.
Mir dem " Jailbreak " kann man eben seine EIGENEN Apps drauf schieben, was eben ohne nicht möglich ist.
 
@the_fate: ja und? meinst du jetzt das jeder otto-normal-user zum programmierer wird und sich seine apps selber schreibt, anstatt sie um 1-2 euro im marketplace zu kaufen?
 
@dartox: Nein, dass meine ich nicht. Ich wollt damit nur sagen, dass Big_Berny hier mit seiner Antwort eben nicht Recht hat. Sicherlich, kann man dem Bezahlweg so aus dem wege gehen, ABER verallgemeinern, sollt man nicht immer alles.
 
@the_fate: Das habe ich doch gar nie gesagt! Ich weiss sehr wohl, wofür ein Jailbreaks ist. Hab selbst einen. Ich beziehe mich hier lediglich auf die Kritik am WM7-Jailbreak.
 
Ist das dann nicht eine "raubkopie" des zertifikats? wenn man eigentlich dafür bezahlen muss...würde mich wundern wenn die damit durch kommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum