Novell: Kein Verkauf von Unix-Patenten an Microsoft

Linux Der Softwareanbieter Novell hat auf Bedenken reagiert, das Unternehmen könne im Rahmen der Übernahme durch Attachmate wichtige Patente aus dem Unix-Bereich an Microsoft weitergeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Momentan häufen sich die Falschmeldungen wie schon lange nicht mehr! Ich appelliere also an Winfuture: Lieber 10 News weniger pro Tag, aber dafür solche, die man nicht ein oder zwei Tage nachher eine Dementierung des Berichts nachschieben muss!
 
@AlexKeller: Warum nicht? Zwei "News" zum Preis von Einer. ;-)
 
@AlexKeller: Man kann es nicht allen recht machen. Andere regen sich auf, dass eine News bereits vor zwei Tagen schon auf einem anderen Portal zu lesen war. WF: weitermachen!
 
@AlexKeller: wenn die news dann vor 2 tagen wieder wo anderst zu lesen war wird gleich rumgeflamed wie alt die news sind .. neuigkeiten muessen halt praesentiert werden wenn sie auch aktuell sind .. nicht tage spaeter
 
@AlexKeller: Wo haben wir denn hier was dementiert, das wir woanders geschrieben hätten?
 
"450 Millionen US-Dollar in bar" da würd ich mich schon mit 0,001% zufrieden geben :)
 
@TamCore: und ich will den Koffer sehn, der 450.000.000 Dollar beinhaltet :D
 
@Deathdrep: Da sitzt Wolfgang S. drauf - und damit´s nicht so auffällt, wurden Räder dran geschraubt. >;)
 
@Deathdrep: Wenn es nur "ein" koffer ist, dann bringen die das wohl eher mit nem container. Ansonst halte ich es für sehr viele koffer.
 
Für MS scheint Unix also noch nicht veraltet? Schau an... MS darf die Patente nicht bekommen!!! ^^
 
"Hintergrund ist der Verkauf von 882 Novell-Patenten durch Attachmate an ein von Microsoft unterstütztes Konsortium namens CPTN Holdings" ... "Auch nach Dragoons Stellungnahme bleibt unklar, welcher Art die von Attachmate an Microsoft verkauften Patente sind" ... Ja was denn nun? Haben sie an Microsoft verkauft oder an das Konsortium?
 
@DennisMoore: Soweit ich das verstanden habe, geht es hier um spezielle Unix-Patente und die 882 Novell-Pantente fallen wohl nicht darunter. Aber bin mir nicht sicher, die News ist dahingehend etwas schwammig und lässt doch einige offene Fragen stehen.
 
@seaman: Ist für mich aus dem Newstext auch nicht wirklich ersichtlich. Könnte auch sein dass nur betont werden soll dass sich unter den 882 Patenten keine Unixpatente befinden. Vielleicht ist es nur ein Rückkauf aus der Kooperation von Novell und MS.
 
@DennisMoore: Novell hat Patente an das Konsortium verkauft. Keiner weiß genau welche. Es sind aber eben keine Unix-relevanten. Das ist die Aussage.
 
Soweit ich weiss, hält Novell doch nur Patente am System V und nicht Unix im allgemeinen. Die sollten immer noch bei den Bell Labs (Alcatel-Lucent) liegen.
 
Schade, und ich hatte ich mich schon auf einen neuen OS Krieg gefreut mit jahrenlangen Flamewars geflankt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr