Facebook wegen Privatsphäre-Systems verklagt

Recht, Politik & EU Das Social Network Facebook wurde vom US-Unternehmen Walker Digital verklagt. Dieses gehört Jay S. Walker, dem Gründer der Reise-Plattform Priceline.com. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... was man sich alles patentieren lassen kann...
 
@JasonLA: (Fast) Alles was man erfindet/entwickelt!
 
@Scaver: Ich hab mir in einem meiner früheren Leben den "Furz" patentieren lassen. Wenn du es mir nicht glaubst, es steht in den Qumran Schriftrollen, kannste nachlesen! .... Patente sind der letzte Dreck, besonders wenn es um Software geht. Man patentiert einen Algorithmus und nachher wird darum gestritten, weil ein GUI, das dem "Originalem" ahnelt, das gleiche mit nem anderem Code macht. Und nichts anderes ist hier auch passiert ... Alles was man erfindet und entwickelt sollte automatisch ein Patent erhalten und zwar mit Inhaber: Planet Erde. Alles andere behindert unseren Fortschritt unseren Science Fiction Filmen ein wenig näher zu kommen. Ist schon peinlich genug, dass die meisten "Erfindungen" der letzten 5 Jahre schon vor Jahrzehnten in den Gehirnen von Visionären geschlummert haben. Wenns für Gedanken nochn Patent geben würde, hätte ich schon Milliarden eingeklagen können, genau wie viele andere auch. AEG = Alles ein Gammel.
 
"Patente" die Einnahmequelle der Zukunft ^^
 
@hausratte: traurig aber wahr :(
 
@krauthead: Nein zum Glück. Logisch das wenn ich etwas erfinde/entwickle erst mal davon was haben will und nicht das jeder Hans gleich daher kommt, es kopiert und selber damit etwas verdient.
Wenn es keine Patente und Lizenzen gäbe, würden viele nichts mehr erfinden/entwickeln und das würde im schlimmsten Fall Stillstand bedeuten.
 
@Scaver: Ein Patent destruktiv zum Privatsphärenschutz? Und irgendwann steht die Anti-AIDS-Pille vor der Tür - und sie wartet, weil darüber gestritten wird, wer Lizenzgebühren erhält.

Moral != Judikative.
 
Ob man nun Facebook und Co. mag oder nicht, man kann sich nie ganz dem Eindruck erwehren, dass da, wo das meiste Geld ist, systematisch von anderen erstmal versucht wird, an eben dieses zu kommen. Ist ja auch viel billiger wenn es denn klappt, als gute Ideen selber umzusetzen, denn das ist ja leider teuer und man müsste dazu Arbeitsplätze schaffen, welch Verbrechen heutzutage :S
 
@Cleanhead: Leider kann man bei Patentklagen ohne übertrieben großes (finanzielles) Risiko sehr viel Geld verdienen... und so lange das so bleibt (und man jeden Sche** patentieren kann), wird sich das nicht ändern :-(
 
@Cleanhead: Deine Logik lässt sich aber auch beliebig umdrehen. Du setzt eben Deine Idee mit viel Aufwand um und ein anderer spart sich viel Geld indem er Deine Idee einfach kopiert. Passt Dir auch nicht. :)
Aber diese sch*** Klagerei gehört einmal in normale Bahnen gelenkt. Und solange Konzerne mit Milliardenklagen (Oracle) durchkommen, wird sich da so schnell nichts ändern. Jeder wird es versuchen.
 
@hcs: Solange die Klagen gerechtfertigt sind. Und die Höhe der Zahlungen richtet sich am entstandenen Schaden, am damit (illegal) erwirtschafteten Gewinn (und noch einigen anderen Faktoren). Das sind keine willkürlichen Werte.
Ganz vereinfacht gesagt: Wer meine Idee klaut und damit 2 Milliarden verdient, kann auch 1 Milliarde dafür abdrücken!
 
Vielleicht will Walker Digital die Privatsphäre Systeme beherrschen und die Daten zu Geld machen, oder was genau meint "Die Betreiber der Plattform gehen jedoch davon aus, dass die Klage eine "vollständig unseriöse" Grundlage hat..." ?
 
@Jogibär: Stell dir mal die Frage, ob der Inhalt eines Safes zum Eigentum des Safeherstellers wird oder ob der Inhalt trotzdem dem gehört, der diesen in den Safe gelegt hat.
 
@klein-m: Der Vergleich hinkt total. Es geht nicht darum, wem die Daten auf Facebook gehören. Sondern das System.

Besseres Beispiel: Safehersteller A erfindet/entwickelt ein total neues Verschlusssystem. Hersteller B setzt dieses dann bei seinen Safes ein. Hersteller A hat aber ein Patent drauf, also hätte Hersteller B Lizenzgebühren zahlen müssen. Da sie das nicht haben ist Hersteller A Geld entgangen, also Klagen sie.
Was in den Safes war, hat dabei keinen Interessiert ;)
 
@Scaver: Lese dir mal Jogibärs ersten Satzteil durch, Lesen dann mein Kommentar nochmal und stelle fest, dass sein Gedanke gar nicht möglich ist, was ich ihm mit der Denkaufgabe mitteilen wollte... ...also brauchst du mir nicht erklären, um was es im Artikel geht oder nicht.
 
Meine Sicherheit darf ich nur schützen wenn ich diverse Patente lizensiert habe (Für den fall das ich das in meiner Webseite integriere)?
 
@Menschenhasser: Schützen darfst Du dich, aber wenn Du das auf die Art und Weise tun willst, für die der Kläger ein Patent hat (vielleicht weil er viel Geld in die Entwicklung gesteckt hat) dann mußt Du das lizensieren. Grundprinzip des Kapitalismus.
 
@Menschenhasser: Schützen darfst Du alles. Aber entweder Du kaufst für ein bestehendes System eine Lizenz, Du nutzt ein freies System oder Du entwickelst selber eins, dass dann aber keinen schon vorhanden patentierten gleichen darf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

The Social Network im Preis-Check