Microsoft beteiligt sich am Projekt OpenStreetMap

Internet & Webdienste Microsoft hat verkündet, dass man zukünftig das freie Kartenprojekt OpenStreetMap unterstützen wird. In einem Blog-Eintrag des Bing-Teams heißt es, dass man zunächst die Luftbilder zur Verfügung stellt und mit Steve Coast jemanden eingestellt hat, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine wirklich positive Entwicklung!
 
@AlexKeller: Microsoft gewinnt an Sympathie! Find ich super, dass sie sich an so vielen OpenSource-Projekte beteiligen und den proprietären Mist anderen Firmen übrig lassen!
 
@schrotti12: Naja es ist ein Einstieg, aber es ist definitiv zu begrüßen und wünschenswert, dass sowas in Zukunft noch ausgeweitet wird.
 
@AlexKeller: Anscheinend hat MS endlich kapiert, dass, wenn sie im "Web 2.0" mit Google mithalten wollen, sie Google mit seinen eigenen Waffen schlagen müssen. Dass heisst sich den offenen Standards der Communities anpassen und damit deren Vorteile nutzen, wie es Google vorgezeigt hat.
 
@moribund[re:3]: Google hat nichts wesentliches vorgezeigt, außer wie man ohne großen Aufwand absahnt. Allerdings kann man Google zu gute halten, dass sie bei Unternehmen und nicht beim Enduser absahnen.
 
@kruemel0204: Das Google damit das groß Absahenen vorgezeigt hat bestreite ich ja gar nicht. Eben genau aus diesem Grund will es ja MS nachmachen.
 
@AlexKeller: Da will wohl jemand durch die Hintertüre Google-Maps Konkurrenz machen. Schaden kanns nicht.
 
Ich begrüße es, dass dieses freie Projekt unterstützt wird. Konkurrenz belebt das Geschäft und in dieser Konstellation müssen die anderen Kartenanbieter (Teleatlas, Navteq) mit Qualität überzeugen, die IMHO in den letzten Jahren spürbar nachgelassen hat.
 
Das Hört man gerne. Open Street Map ist Genial :)
 
@Edelasos: Also wenn ich ganz ehrlich bin versteh ich nicht warum du es Genial findest. War vorhin mal kurz drauf und hab direkt gemerkt das es eigendlich das selbe wie GoogleMaps ist, nur viel langsamer und ohne Sateliten Bilder.
 
@-flo-: Nein es ist definitiv nicht das gleiche. OSM bietet nebenbei auch Karten für z. B. Radwege, Wanderwege, spezielle Karten für Rollstuhfahrer, usw. Außerdem werden von Google nur Firmen, Bars, etc. erfasst die eine Webseite haben, anders bei OSM wo jeder seine Lieblingsbar eintragen kann, ob die nun on- oder offline ist.
 
@syncro-x: Und Ampeln sind markiert! :D
 
@BajK511: Stimmt
 
bah, ich wollte grad einsenden :( Aber Daumen hoch für Microsoft
 
Grosses Lob an Microsoft aber die stehen wohl in Konkurrenz zu Google Earth.
 
Erst unterstützen, dann übernehmen!!!
Was anderes kennt man von MS nicht!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!