Need for Speed: Hot Pursuit im Video-Test

PC-Spiele Seit wenigen Tagen steht mit "Need for Speed: Hot Pursuit” der 16. Teil der beliebten Rennspiel-Serie aus dem Hause Electronic Arts im Handel. Ob der Remake des Klassikers aus dem Jahre 1998 hält was er verspricht, zeigen wir in Zusammenarbeit mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Echt geiles Spiel, werde ich mir noch bald Kaufen, Schade das es nicht Kinect unterstützt.
 
@christi1992: ich finde es leider etwas enttäuschend, ein wenig mehr hätte ich nun doch erwartet :( kommt meiner Meinung nach nicht an seinen Vorgänger heran.
 
@christi1992: Mal ehrlich, nur weil es jetzt Kinect gibt muss es ja nicht alles auf Krampf dafür geben. Ich meine was soll das auch bei einem Autorennen? Mit den Händen in der Luft ein Lenkrad vortäuschen? Oder vielleicht noch das Frühstücksbrett halten? Es gibt da wesentlich bessere Spielegenres für Kinect.
 
Habs eben noch gezockt und ich muss echt sagen (nachdem ich von den letzten paar Teilen der Serie echt enttäuscht war):
Klasse Spiel! Für mich der einzig wahre Nachfolger von NfS Most Wanted!
 
@Cheatha: find ich nicht. mw war zum teil echt realistischer, vor allen dingen wenn du mal das driften vergleichst. allgemein kommt man sich vor, als hätte man ne art spur und fahrassistent aktiviert.. für mich persönlich fehlt im spiel die manuelle gangschaltung, verstehe auch nicht wieso man diese rausgelassen hat..
 
@O-Saft: es überzeugt mich nicht, sieht gut aus, fahren macht spass (das arcadefeeling, rennen sind ehr langweilig), viele autos aber kein tuning mehr, nicht mehr so viel action im freien fahren, keinen richtigen gegner mehr, eh so ein stumpfes ich fahr ein rennen und muss erster werden (es fehlt irgendwie der ansporn weiter zu fahren), recht lange ladezeiten bei zb rennneustart, zu viel wert wurde auf den onlinemodus( facebook usw ersatz) gegeben, das erste beim dvd einlegen ist fast das die aufforderung sich einen account anzulegen (diese folgt bei jedem start, nervig)
 
@chris1284: Könnt ihr euch mal enttscheiden was ihr wollt??? Richtiges Tuning kam erst mit den schrecklichen Underground-Teilen ... und Hot Pursuit sollte Back to the Roots sein, von daher finde ich es gut das man die Traumautos nicht verunstalten kann ;)
Es werden die originalen Herstellerfarben verwendet, das reicht für mich als 'Tuning'.
-------------------------------------------------------------
Fast jedes Auto fährt sich leicht anders, so ist der Bugatti bergauf eine macht, aber bergab hat er keine Chance gegen den Koenigsegg und das trotz Arcadesystem.
-----------------------------------------------------------
Das Autolog ist eigentlich dafür da, das du motiviert bleibst, du hast beispielweise 10 Freunde dann kann die Zeitenjagd beginnen wenn jeder erster sein will - erinnert mich an die Trackmania-Zeiten :)
----------------------------------------------------------
Und die Ladezeiten: Auf der XBox sind die Ladezeiten so kurz das ich das Spiel nichtmal installieren musste, ist schon länger her das ich so schnelle Ladezeiten bei einem Spiel hatte.
--------------------------------------------------------
Die Karriere war recht kurz, habe für alle Erfolge (1000G) vom 17.11- 21.11 gebraucht aber dafür gibts jetzt Autolog.
 
@horkmaster : da ich die alten teile nicht wirklich gezockt habe ist mit back-to-the-roots total wumpe. autolog ist mir auch egal da ich nfs nicht in netz /lan/multiplayer zocke deshalb wäre mir ein umfangreicher singleplayer lieber
 
@Cheatha: fehlt leider der Offline Split Screen Modus.
 
Ja gut habt ja recht soweit aber vergleicht das doch mal mit den vorigen Teilen, die (muss ich echt sagen) waren grausig! Dachte jetzt haben sie die Karre endgültig vor die Wand gesetzt. Mw fand ich auch besser ( mal von der Grafik abgesehen) aber trotzdem find ich kann man sagen, dass sie mit dem neuen HP so manches wieder gut gemacht haben..wenn auch bei weitem nicht alles.
 
Habs mir gestern geholt (allerdings XB360), und bin begeistert, vor allem online geht das ab. Habs nicht bereut.
 
Das Spiel ist ein schlechter Scherz.
Die nicht skipbaren Intros und Schleichwerbungen sind unverzeihlich, Gamepadsettings werden nicht gespeichert, die Cutscenen während des Fahrens sind so bescheuert, dass man meißt gegen eine Wand fährt. Alles in einem eine herbe Enttäuschung. Ich war nichtmal auf der Suche nach Realismus (dazu spiel ich lieber rFactor oder LiveForSpeed), aber schon alleine das Neustarten einer Mission dauert viel zu lange.
 
@EvolutionVII: also ich habs noch nie geschafft bei ner cutscene gegen die wand zu wahren.und das neustarten der missionen geht doch in 5 sekunden.aber die werbung und die intros nerven schon sehr.
 
@xerex.exe: Kommt eine Cutscene (wie zum Beispiel ein neuer Polizist vor ort) vor einer sehr engen Kurve, gehts ab in Mauer. In anderen Situationen fährt man plötzlich im Drift weiter. Die Karte ist fantastisch groß, aber das nützt nichts, wenn der Freie Fahrt Modus keinen Spaß macht und es nichtmal eine richtige Karte gibt.
 
@EvolutionVII: Das mit den Intros ist so ne typische Konsolensache die mich auf dem PC immer ankotzt. Ist bei Dirt 2 & Co ja genauso, bis man da mal ins Spiel kommt ist der Feierabend schon wieder vorbei.
 
Grafik und so sind ja ok, aber die steuerung auf pc ist totaler mist. A ist gas geben pfeile sind zum lenken usw. unspielbar da sich meine tastatur nicht neu belegen lässt (version 1.0) -.- ich brauch WASD leneken gas/bremse, space handbrake, shift nitro, gadgests 1234 usw. wie kommen die auf die idee das deren "eigen kreirte" steuerung toll sein soll? einfach wie ein shooter belegen ist doch ganz simpel eigentlich^^
 
@neuernickzumflamen: lässt sich doch neu belegen.bei mir war auch dummerweise y und z vertauscht und das hab ich ohne problem ändern können.
 
@neuernickzumflamen: ein rennspiel mit wasd steuern? Oo
 
@zwutz: ist nichts anderes als mit den pfeiltasten, nur das buchstaben auf den tasten sind :-) hat ja nicht jeder nen lenkrad oder pad
 
@zwutz: Gerade auf einem Laptop geht das Super. Habe selbst keine Lust immer erst ein Pad anzuschließen. Und einmal daran gewöhnt fährt man Arcade-Games nicht schlechter als Andere Fahrer mit Pad o.ä.
 
@boon: wollt grad sagen, mehr Burnout als NFS
 
@boon: Dem kann ich nur zustimmen, das ganze sieht aus wie NfS:Burnout. Und sehe ich das richitg das ich nur die Heckansicht habe? Keine Cockpit ansicht? Nichtmal "Stoßstangen"-Cam? Ich kann so nicht fahren :( Dazu noch massive Probleme bei der Wii Version (Grafik selbst für die Wii grauenhaft, Steuerung unbrauchbar) vielleicht kann sich mein Herz für die xbox360 Version erwärmen, zumindest etwas... erstmal Probespielen.
 
@ThreeM: Sicher gibts Stoßstangen-Cam, Cockpit ist verzichtbar bei einem Arcadespiel finde ich. Was spricht dagegen das NfS eine ähnliche Steuerung wie Burnout hat? Burnout ist neben Trackmania das Arcadespiel schlechthin.
 
@horkmaster : Ok, ich kenn nur die Wii Fassung. Dort hast du nur eine perspektive. Wenns die "Stoßstangen-Cam" in der Xbox Version gibt gut, ein weiterer Grund mir das mal anzusehen.
 
Ist das ein Videotest oder ein Werbevideo?
 
@ThreeM: beides. spart kosten
 
Der Sprecher klingt so, als sei das Video an Kleinkinder gerichtet.
 
Also mal ehrlich,schon wenn das Spiel beginnt,denkt man sofort an Burnout Paradies. Fast die selbe Sprecherin, und wenn man sich die Karte anschaut,eigentlich fast gleich wie Burnout. Teil 2 wäre wirklich besser gewesen.Mit Lenkrad am PC hat man nicht den Spass, eher mit dem Gamepad. Aber irgentwie komme ich mir wie bei Burnout vor. Mir gefällt diese Spiel nicht so. Shift finde ich vom Fahren her besser,vor allem mit Lenkrad wunderbar steuerbar.
 
Wurde ja schon so ziemlich alles gesagt, Grafik ist ganz schick, besonders die Nacht - und Regenfahrten haben was. Die Karte riesig, aber trotzdem eintönig.
Fazit: Schon wieder verkackt, EA. Shift hat mir ohnehin besser gefallen, daher freu ich mich auf Shift2.
 
Nach langer Zeit mal wieder ein richtiges NfS.^^
 
ich habe es mir gekauft und bin voll zufrieden mit dem game
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Need for Speed im Preis-Check