Mobilfunk soll Luft in Metropolen besser machen

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom und die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) starten ein Verkehrsprojekt für die Metropolen von Entwicklungs- und Schwellenländern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man darf gespannt sein, ich glaube noch nicht dran.
 
WOW , Die Überschrift irritiert ein bisschen .
 
@das_xnu: Nicht nur ein bisschen
 
@Beatsteak: Oh ja die überschrift is echt schlecht gewählt... musste an die news mit den bäumen denken.. da tat sich ein kleines paradoxon in mir auf.. "schädigt bäume aber säubert luft?"
 
@das_xnu: Stimmt. Dachte erst die Mobilfunkstrahlung würde direkt selbst Partikel aus der Luft filtern bzw. chemisch verändern und so für weniger Belastung sorgen. Da hätt ich mich aber auch sehr gewundert wenn das hier gestanden hätte..... aber laut Überschrift denkt man genau dadran.
 
@nize: Jo, dachte ich auch, sowas wie statisch aufladen damit sie irgendwo haften oder so.
 
Gestern hieß es noch Stahlung (Mobilfunk) sei schlecht für Bäume. Bäume aber sorgen für gute Luft.
 
Die Überschrift hat was von:
Rauchen ist gesund! Gez. Dr. Marlboro
 
Versteh ich nicht wirklich, die Leute fahren z.B. durch Düsseldorf und sehen auf Google Map wo im Moment eine hohe Abgasbelastung ist. Dann fahren die Leute doch höchstens Umwege auf Straßen wo die Belastung kleiner ist. TOLL!
 
@Lastwebpage: Ja, Düsseldorf, wer kennt dieses Entwicklungsland schon nicht - News bitte richtig lesen vor dem Meckern ;)
 
@T.C.F: Das wird in Großstädten, wie in den News angegeben, nicht anders sein. Zuviel Abgase => weniger Verkehr, das schafft auch keine "Verkehrsleittechnik", höchstens eine Umleitung des Verkehrs.
 
Scheinbar war von denen zumindest noch nie jemand in Südamerika. Da würde es schon helfen, wenn die Autos Katalysatoren hätten, man ein öffentliches Verkehrsnetz einrichten würde und vor allem das Hupen verbieten würde ;)

In 20 Jahren können die mit ihrem Konzept vielleicht noch einmal kommen...
 
Diese News ist genau so interessant, wie die Intelegenten Ampeln, die je nach CO2 belastung die Rot/Grün Phasen Optimiert. Dies war vor 1 Monat im TV und jetzt hat des jemand abgekupfert.
 
jup so machen die das und jeder in der 3. Welt rennt mit nem Iphone rum um die Daten ab zu fragen XD
 
Und ich dachte schon, dass die Mobilfunk-Strahlen CO und CO2 in C2 und O2 zersetzten nachdem ich die Überschrift gelesen habe :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!