ADAC: Handy-Navigation ist konkurrenzfähig

Navigation & Autoelektronik Smartphones mit Navigations-Software sind inzwischen durchaus ernst zu nehmende Alternativen zu herkömmlichen Navigationsgeräten. Das hat ein ADAC-Test von je sieben Geräten beider Kategorien gezeigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War klar das es so kommen wird. Die Smartphones laufen den reinen Navis den Rang ab. Ist nur eine Frage der Zeit. Das Handy hat man nämlich immer bei..
 
@joe200575: Dauert aber noch ne Weile, biss man auf den Handy-Displays auch während der Fahrt vor der Frontscheibe was erkennt.
 
@F98: Du beziehst dich jetzt aufs spiegeln und den Kontrast vermute ich? Kenn ich zu gut, wenn ich mein verschmiertes Touch Diamond an die Scheibe packe ^^
 
@F98: Mit TTS brauchste im Prinzip nicht mehr aufs Display gucken. Die ganzen Spielereien wie 3D Terrain und Tunnelansicht ist doch nur Geldmacherei.
 
@F98: Also wenn ich mir mein Samsung Galaxy S anschaue taugt das sehr gut als Navi... Helligkeit hoch und is super lesbar.
 
was gibt es denn aktuelles für Symbian? Das Ovi-maps von Nokia kann man doch total in die Tonne treten.
 
@frust-bithuner: gibts da nicht was von tomtom? meine mal sowas in händen gehalten zu haben?!
 
@Real_Bitfox: TomTom und Navigon bieten nix aktuelles mehr für diese Plattform an
 
@Real_Bitfox: TomTom für Symbian wird nicht mehr aktualisiert, die letzten Karten, die laufen, sind die 6.75er von 2007. Mittlerweile sind wir bei 8.60.
 
@ReBaStard: das wusste ich nicht. drum hatte ich auch ein fragezeichen dahinter gesetzt. schade dass man hier dafür gleich negativ bewertet wird...
 
@Real_Bitfox: Deswegen sag ichs ja ;) Die Bewertungen sind nicht von mir.
 
@frust-bithuner: Die Karten bei Ovi maps sind ganz ok (incl. Spurassist., TMC + Str.namen-Ansage mit lebenslangen weltweiten Updates kostenlos), bei meinem 5800XM nervt jedoch der regelmäßige ABSTURZ nach ca. 150-200km Fahrstrecke- meist genau dann, wenn man im Ballungszentrum angekommen ist :-( ! Wohl gemerkt: Neueste Firmware - neueste Karten + Hardreset ! und bei der Fussgängernavigation "hängt" es seit dem letzten Update, während es beim Fahren eigentlich flüssig läuft (!?). ### Bezüglich SYMBIAN hast du jedoch recht: Keine einheitliche Menüführung, und auch hier oft Abstürze, es ist einfach nicht mehr zeitgemäss !
 
@pubsfried: Das mit dem Abstürzen ist mir seit dem letzten Update auch aufgefallen. Bisher war ich mit dieser Lösung für meine Bedürfnisse durchaus zufrieden, die Karten kann man ja immer aktuell halten und zu einem guten Preisleistungsverhältnis.
Für mich als Gelegenheitsnutzer durchaus eine gute ALternative.
 
@frust-bithuner: Und warum kann man die in die Tonne treten?
 
@madmaxcompu007: also bei meinem E52 werden keine Umleitungen für Baustellen angezeigt. Einzelne Routen sind so umständlich berechnet, das man bei einer Strecke von 60 km gleich mal 40 km extra fahren muss.. Ich bin davon einfach nicht begeistert.
 
@frust-bithuner: Ich denke es kommt letztendlich auf die Nutzung an. Wie ich bereits sagte, für meine Verwendung eines Navi´s reich diese Lösung voll auf. Aber gerade ein Kartenupdate oder neue Karten können bei einem "normalen" Navi schon mal richtig Geld kosten.

Ps.: Sorry das Minius war von mir aber nicht gewollt bin beim klicken verrutscht.
 
@frust-bithuner: du scheinst ja echt den Plan zu haben - OMG. Die OVI Navi.Lösung ist voll OK (für Lau) und es gibt noch andere für Symbian zb. Garmin Mobile XT oder Sygic Mobile. Da ich genug Platz auf der Karte habe u.Geocachen gehe, nutze ich alle 3 hier aufgeführten u. jede Software hat seine vor u.Nachteile. Mein Favorit ist Garmin Mobile XT zum Navigieren u.zum Geocachen nutze ich Sygic.
 
@dirtyharry65: Jo, nutze mein n95 mit Ovimap und SmartGPX unteranderem auch zum Geocachen funktioniert ganz ordentlich.
@Rikibu: Ich muß auf meien N95 für OviMaps bezahlen, aber die 10€ Jahres Lizenz zahle ich gerne.
 
@frust-bithuner: warum kann man ovi maps in die Tonne treten? läuft sogar als beta 3.06 sehr gut und hat sogar local transportation... schließlich sollte man sich ja auch davon verabschieden, dass navi lösungen nur für autofahrer sind. für mich ist ovi maps das universell einsetzbarste tool ever...dazu noch weltweit kartenmaterial kostenlos verfügbar, wo du bei anderen schön zur kasse gebeten wirst. ich würde für ovi maps auch weiterhin zahlen wenns nich gratis wär.
 
@frust-bithuner: Ovi maps bietet eine kostenlose navigation ohne dass man viel geld für traffic ausgeben muss. Also ich finde das praktisch. So finde ich mich als füssgänger oder im in und ausland gut zurecht und muss kein geld für traffic zahlen. Im auto ist mir mein tomtom-navi lieber. Er hat ein grosses display, man kann ihn an den zigarettenanzünder anschliessen, man kann ihn gut verstehen.
 
der gute alte ADAC, sagt uns immer wieder sachen die wir alle noch nicht wussten...
 
@Real_Bitfox[o3]: Die gute alte Menschheit ist noch älter. MfG
 
"Wer keine Daten-Flatrate hat, zahlt hier extra" Ziemlich bescheidene Aussage, da es für Smartphones sowohl Online- als auch Offline-Navis gibt...Online z.B. Google Maps Navigation, Offline-Maps gibt es z.B. bei CoPilot ^^
 
@Fallout Boy: Auch Nokia ovi maps läuft im Offline-Modus, -dann allerdings ohne TMC !
 
@pubsfried: Bei mir läuft Ovi Maps stabil, aber der Fußgängermodus könnte genauer und schneller sein. Beim Automodus läuft alles ganz easy. Schneller Routenaufbau, Flüssige Darstellung, genaue Positionsbestimmung. Und mit dem Internet Pack M von O² ist auch TMC kein Problem.
Nokia N97mini Rules!
 
@buyer-sebastian: probier mal die 3.06 beta aus den beta labs - gibs aber nur für touch devices...die is erschreckend genau.
 
@pubsfried: Kann sein, ich hab die beiden nicht aus Werbegründen angeführt, sondern weil ich die auf meinem Androiden auch nutze, mir also als erste in den Sinn kamen ;)
 
Kann ich bestätigen. Mein Navigon läuft auf meinem Iphone4 perfekt.
 
@apple-over-all: Ich hab Die TomTom Software für Westeuropa und bin damit auch sehr zufrieden auf meinem 3Gs. Aber auch die Freie Navigationssoftware directU von NNG Global ist ne tolle Sache. die benutze ich immer im Citybereich in Berlin. Denn da kann man flüssiger auf der Karte blättern und supersimple routen abstecken. Für Fussgänger in einem unbekannten Stadtteil ne tolle Sache. Da ist die ganz Deutschland offline drin. Glaube wiegt 240 MB das ganze. Gratis im Appstore bei Apfel
 
Link? Quelle? ... Wäre WIRKLICH interesasnt hier ;)..
 
@Lofote: http://www.adac.de/
 
@Urne: Danke :) Ich denke aber, was Lofote meinte war, das in den seltensten Fällen Quellen angegeben werden, vor allem, wenn diese nicht so offensichtlich sind wie in dem Fall ;)
 
@Urne: Offensichtlich ist es vielleicht jetzt noch, aber sobald die nächste News auf der ADAC-Seite erscheint, ist es von deren Homepage auch schon wieder weg. Außerdem hätte es auch net unbedingt auf der ADAC-Seite sein müssen, hätte auch nur im ADAC-Magazin sein können... Aber egal, Fallout Boy hat vollkommen recht, es ist ein Unding (und mir auch gar nicht erklärbar), warum WinFuture häufig keine Quellenangabe drunter haut. Eigentlich gehört da ein festes Feld in die Datenbank sodass jeder Eintrag eine Quellenangabe hat, die die Webseite dann an einer festen Stelle drunterschreibt. Diesen Vorschlag mache ich und viele andere hier seit >5 Jahren schon, leider werden wir offensichtlich überhört :(...
 
@Lofote: Wir haben schon öfters klar gesagt, dass bei uns ganz normal die Quellenangabe im Fließtext erfolgt und so bleibt es auch. "Das hat ein ADAC-Test"...was ist daran so unverständlich?
 
@ckahle: Zu mir hat das bisher noch keiner gesagt. Klar, ihr könnt es machen, wir ihr es wollt, ist eure Seite, ich verstehe nur das Problem nicht, warum ihr es nicht für viele(!) Besucher hier mit einer kleinen Verbesserung übersichtlicher machen wollt, das hat mir ebenfalls noch keiner gesagt, inkl. du mir hier nicht. Und im Fließtext DIESES Artikels steht keine Quellenangabe, "ein ADAC-Test" ist keine Quelle, "im aktuellen ADAC-Magazin" oder eine URL ist eine Quellenangabe. "Ein ADAC-Test" dagegen ist eine reine Angabe, auf wessen Basis diese Aussagen von der eigentlichen Quelle gemacht werden konnten.
 
@Lofote: http://www.winfuture-forum.de/index.php?s=&showtopic=154907&view=findpost&p=1464556
 
@Lofote: Stimmt schon, die News verschwinden schnell von der "Vorderseite". In diesem Fall darf man sich aber ruhig die Testergebnisse im Detail anschauen: http://www.adac.de/infotestrat/tests/autozubehoer-technik/mobile-navis/navi2010.aspx bzw. http://tinyurl.com/2urqwrj .
 
Suche ein offline Navilösung für mein iPhone4 als Gelegenheitsnutzer. Kann einer CoPilot empfehlen?
 
@fazeless: navigon mn7 ist offline
 
@Anonzmous: für Gelegenheitsnutzer aber ein wenig zu teuer..
 
@fazeless: für iPhone Kunden der Telekom war das mal umsonst - weiß nicht, ob es das noch gibt.

Ansonsten soll Copilot wirklich recht brauchbar sein.
 
@Anonzmous: ja für Kunden der Telekom ist das weiterhin möglich. Bin aber VF-Kunde.. und da gibts nur das völlig verbugte Find&Go
 
@fazeless: Suche mal nach NNG Global directU Germany Map. Das kostet nichts ist aber sehr simple aufgebaut. Routen bis 30 Kilometer sind planbar. Wenn du in einer Grossen Stadt unterwegs bist kann die sehr praktisch sein. Aber halt alles sehr basic. 240 MB ist die gross
 
Hm Navigon MN7 hat 0,8 bei Routenberechnung, TomTom 1000 nur 1,6. Warum (also wie sich die Noten zusammensetzen konkret bei diesen Modellen) habe ich jetzt nirgends gefunden, oder hab ich was übersehen?
 
Im Test steht, dass Google nur Verkehr anhand Meldungen der Nutzer anzeigt.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob das stimmt da

a) Nahezu jede BAB komplett abgedeckt ist aber zum Beispiel keine Innenstadt(getestet in Bremen, Stuttgart, Hannover)

b) Ich noch nie die Funktion in meinem Navi gesehen habe, dass ich irgendwo was melden kann.

Zweiteres kann natürlich auf meine Blindheit/Unvermögen zurück zuführen sein.

Dennoch habe ich eher das Gefühl, dass Google TMC nutzt und das in die Server einspielt.
 
Warum auch nicht? Die Displays werden immer größer und die Software kommt ebenfalls von Navigon, TomTom und co
 
@ThunderKiller[10]: ... noch, und u.a. von genannten Unternehmen.
 
Ich verstehe nicht warum der ADAC ein so extrem Nokia-Feindliche Testmuster genommen hat. Anstatt das kostenlose ovi-maps (v3.04 oder 3.06beta) auf ein aktuellen Handy zu testen, nehmen die das alte nokia-maps 3.00 mit ein legacy handy.

Wenn ich ein altes Auto von einer Firma mit einem aktuellen Modell von dem Konkurrenten vergleiche wird es auch nicht gut abschneiden!
 
Aus Fairness müsste ich sagen das ich ein Antwort bekommen habe von der ADAC u.a. mit Hinweise auf der gleich Zeitpunkt das Kauf der ganze Geräte für diese Test, und das die Hinweise mit geringere Datenaufkommens beim vorab Installation der Karten Material korregiert wird auf www.adac.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles