Acer bringt 10" Windows 7-Tablet auf AMD-Basis

Tablet-PC Der taiwanische Computerhersteller Acer hat in New York ein eigenes 10-Zoll-Tablet mit Windows 7 vorgestellt. Das Gerät nutzt anstelle einer Intel Atom-Plattform einen doppelkernigen AMD "Fusion" Prozessor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn es unter 300.- € kostet dann nehme ich es ... ansonsten NICHT!

Heutzutage muss man Pragmatiker werden um tolle Sachen von Schunt zu unterscheiden.
 
@C.K.Nock: Genau, alles über 300 Euro ist Schund und alles drunter ist toll! Und die deutsche Politik mitsamt der EU sollte sich schämen, dass das anders ist!
 
@tienchen & @flipidus: Nein, nein, ihr hab ihn falsch verstanden, er meinte "Schunt"....
 
@tienchen; @fegl84; @flipidus: mehr als 300.-€ für ein Nützliches Mobiles Gerät auszugeben in dieser Artikelsparte ist zu fiel ... wen mann mehr möchte sollte mann das Gelt Sparen und ein Gerät kaufen das Ökonomischere Vorzüge bietet ... ein Display mit CPU ist in den wenigsten Situationen Nützlich ... höchstens unterhaltsam und eher eine Spielerei für Erwachsene ... ein HIP.

Doch sagt einer von euch mir 10 nützliche Möglichkeiten weshalb ein Tablet der dermaßen überzüchtet sein sollte. die einzige Ausnahme was einen Höheren Preis Rechtfertigt wäre eine Grund solide Verarbeitung das Funktionell und Bautechnisch auch für den Gebrauch ausserhalb von geschlossenen Räumen geeignet wäre.
 
@C.K.Nock: Das ist ziemlich falsch. Wer schon keine "Spielerei" braucht, der braucht das Gerät an sich nicht, egal ob es nun 20 Euro oder 900 Euro kostet. Und Tablets aus Luft und mit Fingerschnips herzustellen ist noch nicht erfunden. Es gibt auch Leute, die sich für 500 Euro jedes Jahr eine Grafikkarte kaufen, oder Leute, die sich einen Porsche kaufen. Brauchen tut das alles niemand, aber es gibt am Markt ein Gesetz das lautet: Angebot <-> Nachfrage.
 
@C.K.Nock: Diese Tablet ist hochwertiger als primitivste Nettop! 15mm dick, 1280x800 pixel Auflösung bei 10" und ansprechende Design (ähnlich wie TimelineX-Serie)... Ach ja... UMTS-Modul ist sogar drin und das dürfte ruhig 500 Euro kosten!
 
@C.K.Nock: was bekommst du für 300?? Das billigste vom billigsten!! Tolle Sachen von Schund unterscheiden? 300 = schund!!
 
@C.K.Nock: Wenn mich das Teil von der Leistung überzeugen kann, was ich im Moment noch bezweifle, werde ich es in Erwägung ziehen zu kaufen.
 
Acer find ich immer besser. Chorme OS wird unterstützt, Android auch und jetzt auch AMD in Tablets. Weiter so!
 
@Beobachter247: Ich finde die Idee mit der Docking Station am Besten. Hat man quasi Netbook und Tablet in einem. Wenn das clever gelöst wird wird es sicher ein gutes Produkt.
 
Her damit, am besten noch mit Android Dual Boot wie beim letzten Acer Netbook..
 
Windows 7 ist nichts für Tablets, wenn es schon auf netbooks arschlahm ist. Microsoft sollte ein System wie Android oder Ios für Tablets und kleine mobile Computer machen und nicht win7. Ich finde es cool das der tabletmarkt wieder boomen wird. Ich erinnere mich noch wie es früher diese dicken Tablets und ultra mobile PCs mit win xp für knapp 900 Euro gab :)
 
@flipidus: Überdenke mal, so schlecht wird Win7 von der Performance keine Probleme bereiten.. Denn unter der Haube werkelt ein Fusion-Prozessor von AMD, und keine Atom-Krücke von Intel. Der Fusion ist deutlich performanter und gerade die integrierte GPU-Einheit inkl. Dx11-Unterstützung wird die grafische Oberfläche von Win7 flüssig laufen lassen...
 
@HardAttax: Ja okay, aber die Frage ist wie weit das die akkulaufzeit ausreizt,BDA könnte die Mobilität schnell in Grenzen kommen
 
@flipidus: http://tinyurl.com/3a3r6a2 Erste Eindrücke der ersten Fusion-Modelle unter Laborbedingungen (ist aber beiweitem noch nicht das fertige Endprodukt!). Man darf also gespannt sein, wie sich das Ding in der Praxis macht.
 
@HardAttax: Du bringst es auf den Punkt! Was Intel in dieser Klasse mit dem lausigen Atom Gespann abgeliefert hat ist echt nichts für Win7. Die AMD Fusion wird meiner Meinung nach endlich eine passende Plattform bilden. Ich sag mal schlechter als Intel mit dem Atom kann man es auch nicht machen! Es klingt vielversprechend und weckt die Neugier auf die ersten Tests!
 
Also da bin ich mal auf die ersten tests gespannt, klingt aber mal richtig geil..
 
Auf den Bildern siehts aus wie ein zerbrochener Laptop...ist wahrscheinlich auch nicht mehr geschehen als das display von der eingabefläche zu trennen^^
 
@Cheatha: ich sehe es genauso. solange das OS nicht touch optimiert oder vielleicht sogar einen exklusiven touch modus hat ist es nix für mich. so schön es auch ist, mir scheint es unpraktisch zu sein.
 
@Matico: was fehlt dir denn an echten "touchfeatures" beim os?
sogar xp lässt sich mit nem touch display tadellos bedienen ;)
 
hm... mein 10" acer tablet bricht nach nem halben jahr so langsam auseinander... nein, ich halte nichts mehr von acer, tablets an sich sind total cool, es gibt nix besseres für zb aufm weg zur uni im zug unterlagen zu lesen etc... aber mein nächster tablet wird KEIN acer *g
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr